Das Wichtigste in Kürze
  • Die beste Stickmaschine besitzt ein großes Repertoire an gespeicherten Motiven und Schriftoptionen. Zu den Schriftoptionen zählen die Schriftart und die zur Verfügung stehenden Alphabete. Eine Stickmaschine mit entsprechender Software zu kaufen ist günstiger, als die Sticksoftware separat zu erwerben.
  • Eigene Motive mit der Stickmaschine zu kreieren ist nicht immer möglich. Einfacher ist es, integrierte Motive bei Nähmaschinen mit Display individuell in Farbe, Größe und Position anzupassen.
  • Beim Sticken sollten Sie immer Stickvlies unter den Stoff legen. Dieses stabilisiert ihn während der Bestickung und kann – bei der Verwendung von wasserlöslichem Vlies – hinterher einfach abgewaschen werden.

Stickmaschinen Test
Die Österreicher stickten im Jahr 2015 lieber, als dass sie nähten (Quelle: ORF). Aber auch in Deutschland ist Sticken eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Vor allem Kinderkleidung und Kinderrucksäcke erhalten dadurch ein unverkennbares und unverwechselbares Markenzeichen.

Eine Stickmaschine für eigene Motive und Applikationen zu verwenden, bedarf nur wenig Übung, dafür aber das richtige Equipment. In der Kaufberatung unseres Stickmaschinen-Vergleichs 2020 erfahren Sie, wie Sie Applikationen herstellen, was es mit Stickvlies auf sich hat und warum Stickmaschinen computergesteuert sind. Eines bereits vorneweg: Stickmaschinen sind auch für Anfänger geeignet.

stickmuster bunt

1. Gibt es Computer-Stickmaschinen auch als Näh- und Stickmaschinen-Kombination?

Mit einer Nähmaschine schaffen Sie Ihre neue Lieblingskleidung, kürzen oder reparieren sie. Eine Stickmaschine ermöglicht es Ihnen, dekorative Applikationen herzustellen und Kleidungsstücke, Tischdecken, Taschen noch individueller zu gestalten.

Diese zwei Maschinen-Typen ergänzen sich gegenseitig. Haben Sie nur die eine, dann müssen Sie auf die Vorteile der zweiten verzichten. Die Produktkategorie Näh- und Stickmaschine kombiniert die Vorteile beider Arten in einem Produkt. Sie können erst etwas neu kreieren und es anschließend mit Stickereien verzieren.

    Vorteile
  • Sie können sowohl nähen als auch sticken
  • Sie sind sehr flexibel in der Nutzung
  • Sie benötigen nur eine Maschine
    Nachteile
  • meist sehr schwer und teuer

2. Sticken mit der Stickmaschine: Sind Stickmotive, Schriften, Alphabete bereits in der Software integriert?

Stickmaschinen funktionieren nur mithilfe einer Software. Über diese Software können Sie das gewünschte Motiv wählen und die richtige Größe einstellen. Sie können aber auch Schriftzüge sticken – hierfür gibt Ihnen eine gute Stickmaschinen-Software zusätzlich zur Motiv-Wahl noch die Möglichkeit, verschiedene Alphabete und Schriftarten auszuwählen.

Zusätzliche Stickmuster für Ihre Stickmaschine finden Sie bei dem Hersteller Ihrer Maschinen-Marke.

Wahlmöglichkeiten Beschreibung
Motivemotive stickmaschinen
  • z. B. Tiere oder Muster
  • Grundausstattung einer Stickmaschine
  • online können Sie weitere Motive herunterladen
  • verschiedene Farben können gleichzeitig eingelegt werden – teilweise bis zu 15 Stück
  • Sie können auch Aplikationen sticken mit der Stickmaschine – ganz ohne Stoffgrundlage

+ vorgefertigte Motive, die Sie nur in der Größe anpassen müssen

- oft können Sie keine eigenen Motive kreieren

Schriftartenschriftart- stickmaschine + je mehr Schriftarten die Maschine kann, desto kreativer können Sie werden

- teilweise haben Sie nur eine Schriftart zur Verfügung, meist aber mindestens zwei

Alphabetestickmaschine chinesisches alphabet + manche Hersteller bieten statt einer Auswahl an Schriftarten verschiedene Alphabete an

- achten Sie bei den Schriftoptionen auf Angaben zu Alphabeten, wenn Sie nicht nur lateinische Buchstaben verwenden möchten

Wir empfehlen Ihnen, sich im Vorfeld zu überlegen, wie viele verschiedene Schriftoptionen Sie gerne integriert hätten. Weitere Motive können Sie sich für alle Softwares oft kostenlos aus dem Internet herunterladen.

3. Software & Formate: Geben Hersteller die Kompatibilität ihrer Software an?

sticksoftware stickmaschine

Die Sticksoftware ermöglicht es Ihnen, farbenfrohe Motive herzustellen.

Ihre Stickmotive sind in bestimmten Formaten auf dem Speicher der Stick-Software gespeichert. Mit der Software arbeiten Sie an Ihrem Laptop und bearbeiten hier die Motive. Die meisten Programme sind mit den Windows-Betriebssystemen 7 bis 10 kompatibel.

Teilweise bieten die Hersteller für das Mac-Betriebssystem eigene Programme an – aber nur wenige vermerken offensichtlich, für welches Betriebssystem ihre Software geeignet ist.

Beliebte Hersteller sind z. B.:

  • AEG
  • Pfaff
  • Singer
  • Carina
  • Elna
  • Janome
  • Brother
  • Bernina
  • Bernette
  • Husqvarna Viking

Nach der Bearbeitung am PC übertragen Sie die Motiv-Daten entweder per USB-Stick auf Ihre Stickmaschine oder Sie können Ihren Laptop direkt an die Maschine anschließen.

Neue Stickmaschinen-Modelle können sich zudem mit dem WLAN verbinden, sodass Sie die Daten auch vom Laptop aus an die Bestickungsmaschine kabellos übertragen können.

Stickmaschinen-Programme können die folgenden Formate verarbeiten – aber keine kann alle Formate lesen:

  • PES
  • HUS
  • SHV
  • VIP
  • JEF
  • SEW
  • EXP
  • PCS
  • CSD
  • XXX
  • DST

Besitzt Ihre Stickmaschine ein LCD- oder Touch-Display, dann können Sie kleine Motivänderungen auch direkt an diesem vornehmen. Sie können die Größe ändern oder es drehen.

schriftoptionen stickmaschineDer elektronische Stickarm erhält dann präzise Befehle, wie er die gewünschten Farben der Stickerei auf den Stoff bekommt. Die Nadel mit dem Stickgarn bewegt sich dabei auf und ab, während der Stoff auf dem Stickmodul hin und her bewegt wird.

Darum ist es sehr wichtig, dass Sie den Stoff straff in den Stickrahmen spannen. Je kleiner das gewünschte Motiv ist, desto kleiner sollten Sie den Stickrahmen wählen – je enger dieser ist, desto strammer können Sie den Stoff spannen.

Damit Sie den Stoff korrekt einspannen können, brauchen Sie genügend Stoff. Das bedeutet, dass Sie in den meisten Fällen besser zuerst die Stickerei anbringen und erst dann den Stoff zuschneiden.

So können Sie beispielsweise Ärmel oder den Schulterbereich von Kleidungsstücken verzieren, wo nach dem Zuschneiden andernfalls zu wenig Stoff zum Einspannen übrig wäre.

sticken vlies entfernen

Überflüssiges Stickvlies können Sie nach dem Sticken problemlos entfernen.

4. Tipps für die Stickmaschine: Stickvlies verstärkt den Stoff

Beim Stickvorgang wird sehr viel Stickgarn verwendet – dies strapaziert den zu bestickenden Stoff sehr und er kann sich dadurch leicht verziehen. Die Lösung: Verwenden Sie Stickvlies. Dieses verstärkt den Bereich, auf dem gestickt wird, und der Stoff bleibt straff und die Stickung wird zusätzlich hervorgehoben.

Nach dem Sticken kann des überflüssige Stickvlies von der Stoffunterseite entfernt werden. Zudem gibt es noch weitere Arten von Stickvlies: Soluvlies und Avalon. Soluvlies ist wasserlösliches Vlies, während Avalon eine feine wasserlösliche Folie darstellt. Wasserlöslich bedeutet, dass Sie beide Materialien nach dem Sticken durch Waschen entfernen können.

stickmaschineWasserlösliches Strickvlies ermöglicht Ihnen aber noch weitere kreative Motive: Halsketten oder Applikationen beispielsweise. Sticken Sie das Motiv nur auf z. B. Avalon, waschen anschließend das Vlies in der Waschmaschine oder mit einem feuchten Tuch ab, dann erhalten Sie eine für sich allein stehende Stickerei.

Vergleich Stickfuss Nähfuss

Ein Stickfuß ist kein Nähfuß – links sehen Sie einen Stickfuß, rechts einen Nähfuß.

5. Bei Näh- und Stickmaschinen müssen Sie die richtige Nadel und den richtigen Fuß einsetzen

Haben Sie sich für ein Kombinations-Produkt aus Näh- und Stickmaschine entschieden, dann müssen Sie Folgendes beachten: Sticken Sie nicht mit der Nähnadel!

sticken-stickfuss schwarze applikation

Ein Stickfuß stabilisiert den Stoff während die Sticknadel ihr Werk verrichtet.

Spätestens, wenn Sie versuchen, das Nähgarn durch das Nadelöhr zu fädeln, werden Sie Schwierigkeiten bekommen. Eine Nähnadel ist feiner als seine Stickkollegin und das kräftige Stickgarn könnte schwerer einzufädeln sein.

Die ist aber nicht der Hauptgrund, warum Sie eine Sticknadel mit größerem Nadelöhr verwenden sollten: Das Stickgarn ist während des Stickens intensiv in Bewegung. Damit es nicht reißt, benötigt es Spielraum. Diesen kann ihm eine Sticknadel bieten.

Auch auf den Stickfuß müssen Sie achten. Er unterscheidet sich leicht von einem Nähfuß: Ein Stickfuß ist kleiner und kreisförmig, damit die Stickerei präzise übertragen werden kann.

Profi-Stickmaschinen für zuhause sind nicht günstig, haben aber meist eine sehr umfangreiche Software. Dank Einführungs-Programmen erlernen Sie schnell den richtigen Umgang und beherrschen die PC-gesteuerte Stickmaschine im Handumdrehen.

Hier finden Sie weitere interessante Vergleichs-Themen aus dem Haushalts- und Hobbybereich:

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Stickmaschinen

6.1. Wie kindersicher sind Stickmaschinen?

Stickmaschinen-Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bislang keinen Stickmaschinen-Test durchgeführt. Damit können wir Ihnen keinen Stickmaschinen-Testsieger in der Kategorie Sicherheit präsentieren.

Eine Stickmaschine ist so kindersicher, wie es auch Nähmaschinen sind. Lassen Sie Ihr Kind nicht alleine mit der Maschine, da Verletzungsgefahr besteht!

Die Bestickungsmaschine ist kein Kinderspielzeug und gänzlich ungeeignet für Kinder. Viele Stickmuster sind zwar extra für Kinderkleidung designet, aber nur Erwachsene dürfen die Maschine bedienen.

Möchte Ihr Kind zeitgleich mit Ihnen arbeiten, dann empfehlen wir Ihnen eine Kindernähmaschine. Diese führt Ihren Nachwuchs an das Näh-Hobby heran und ist auf Kindersicherheit bedacht. Für das Sticken mit der Maschine sind sie aber noch zu jung.

sticken-kleines-motiv

6.2. Wie stickt man sehr kleine Motive und woher bekommt man sie?

Sehr kleine Motive auf einem großen Stück Stoff können Sie ganz einfach mit einem kleinen Stickrahmen sticken. Dieser sorgt dafür, dass sich der Stoff so wenig wie möglich verzieht. Das Motiv können Sie aus den gespeicherten Stickmustern auswählen oder sich von vielen Hersteller-Seiten im Internet herunterladen.

Wollen Sie das kleine Motiv zudem auf einem sehr kleinen Stoffstück sticken oder das Motiv gar als alleinstehende Applikation, dann empfehlen wir Ihnen das Folgende:

Neben wasserlöslichem Vlies gibt es noch eine weitere Variante, die Ihnen bei Ihrem Hobby helfen kann: Filmoplast. Diese Vlies-Art ist mit einer Klebefolie beschichtet. Auf diese Weise können Sie auch Stoffe einspannen, die für den Stickrahmen zu klein sind.

stickmaschine für capsWollen Sie z. B. einen Jersey-Stoff besticken, der sehr dünn ist, dann empfehlen wir Ihnen, ein Fuse-n-tear-Stickvlies zu verwenden. Dieses bügeln Sie auf und so stabilisiert er das empfindliche Material während des Stickvorgangs. Anschließend können Sie auch dieses Stickvlies wieder entfernen.

Wenn Sie eine Stickmaschine kaufen, können Sie mit dem Stickmodul und dem elektronischen Stickarm sowohl große als auch kleine Motive sticken. Wenn Sie sie richtig fixiert bekommen, können Sie mit der Stickmaschine auch Caps individualisieren.

Bildnachweise: Shutterstock/Vitaly Ilyasov, Shutterstock/R_Boe, Shutterstock/Dmitriy Nikiforov, Shutterstock/AVA Bitter, Shutterstock/C_Atta, Shutterstock/R_Boe, Shutterstock/MADDRAT, Shutterstock/RAKSASIN, Shutterstock/Sergiy Palamarchuk, Shutterstock/Shutter B Photo, Shutterstock/Olga_Anourin (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)