Badeschuhe Test 2017

Die 7 besten Badeschuhe im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Vibram 5 Fingers Signa Beco Surf Cressi Badeschuh Unisex Mares Dive Boots Equator Aqua Sphere Beachwalker XP Cressi Minorca Fashy Pro-Swim 710450
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
02/2017
Kundenwertung
20 Bewertungen
779 Bewertungen
417 Bewertungen
noch keine
167 Bewertungen
51 Bewertungen
53 Bewertungen
geeignet für
Schuhgrößen 40 - 47 38 - 42 34 - 45 36 - 48 35 - 51 36 / 37 - 44 / 47 36 / 37 - 42 / 43
Farbe Schwarz-Gelb Schwarz-Orange Blau Schwarz Schwarz-Rot Schwarz Blau
Obermaterial Syn­thetik
trocknet sch­nell
Neo­pren
sehr leicht
Gummi
fle­xibel
Neo­pren
sehr leicht
Neo­pren
sehr leicht
Neo­pren
sehr leicht
Gummi
fle­xibel
InnenmaterialJe nach Material haben Badeschuhe verschiedene Eigenschaften. Neopren überzeugt durch positive Isoliereigenschaften und ist sehr atmungsaktiv.

Mesh-Einsätze sorgen für eine optimale Belüftung und reduzieren die Trocknungszeit.

Gummi ist sehr flexibel und widerstandsfähig, passt sich dem Fuß jedoch nicht individuell an.

Synthetische Materialien sind robust verarbeitet und trocknen schnell.
Mesh Mesh Gummi Neopren Neopren Neopren Gummi
Sohle Gummi Gummi Gummi Gummi Gummi Gummi Gummi
geeignet für Wassersport Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
rutschfest Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
atmungsaktiv Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Verschluss Klett Zugschnur Zugschnur
Vorteile
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • ange­nehmes Tra­ge­ge­fühl
  • trocknet sch­nell
  • sitzt fest am Fuß
  • große Far­baus­wahl
  • ange­nehmes Tra­ge­ge­fühl
  • trocknet sch­nell
  • sehr leicht
  • ange­nehmes Tra­ge­ge­fühl
  • trocknet sch­nell
  • auch für breite Füße geeignet
  • sehr sta­bile Sohle
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • ange­nehmes Tra­ge­ge­fühl
  • trocknet sch­nell
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • ange­nehmes Tra­ge­ge­fühl
  • trocknet sch­nell
  • sehr sta­bile Sohle
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • ange­nehmes Tra­ge­ge­fühl
  • trocknet sch­nell
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • ange­nehmes Tra­ge­ge­fühl
  • trocknet sch­nell
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei

Badeschuhe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Gerade im Urlaub sollten Sie so sorgenfrei wie möglich durch den Alltag kommen. Um heißem Sand, scharfen Steinen und unliebsamen Bakterien und Keimen aus dem Weg zu gehen, eignen sich Badeschuhe.
  • Wenn Sie ein Mode-Fan sind und Wert auf Ästhetik legen, werden Sie bei vielen Modellen Ihre Ansprüche etwas reduzieren müssen: die Zweckmäßigkeit scheint bei Badeschuhen für viele Hersteller im Vordergrund zu stehen. Neben speziellen Badeschuhen für Herren und Damen gibt es zahlreiche Unisex-Modelle, die farbenfroh gestaltet sind.
  • Der optimale Badeschuh ist belastbar und eignet sich zudem auch für Wassersportarten. Die rutschfesten Sohlen liefern zusätzliche Stabilität auf Fliesen und nassen Untergründen.

sandalen
Sommer, Sonne und einfach mal den ganzen Stress des Alltags hinter sich lassen: das sind die Ansprüche, die zumeist an den Jahresurlaub gelegt werden. Ob Sie lieber in die Sonne fahren und die Sandalen anziehen oder die Wanderschuhe auspacken und einen Abenteuer-Urlaub genießen – der Urlaub sollte nach Möglichkeit frei von bösen Überraschungen sein. Im Jahr 2011 wurden ganze 150 Menschen von herabstürzenden Kokosnüssen getroffen und verletzt und nahezu ein Drittel aller Urlauber fängt sich in der kargen Freizeit eine Magen-Darm-Krankheit ein. Auch Seeigel werden leicht übersehen und hinterlassen böse Verletzungen, wenn ahnungslose Urlauber versehentlich auf diesen Meeresbewohner treten.

So gut Sie sich auch vorbereiten, alle Eventualitäten und Unfallgefahren können Sie nicht eliminieren. Jedoch können Sie mit einfachen Mitteln dafür sorgen, dass Ihre Füße vor möglichen Schnittverletzungen und Verbrennungen geschützt sind. Mit Badeschuhen sind Sie besonders an hitzigen Badestränden, Felsen und Wassersport-Stationen bestens ausgestattet. Eine umfangreiche Kaufberatung für diesen nützlichen Überzieher bietet Ihnen im Folgenden der große Badeschuhe-Vergleich 2017.

1. Mit Badeschuhen sicher durch die Fluten gleiten

Streifenfrei unterwegs!

Besonders beim Segeln und bei anderen Boot-Sportarten sollten Sie darauf achten, dass Ihre Schuhsohlen keine dunklen Streifen auf dem Bootsdeck hinterlassen. Nehmen Sie daher besser Badeschuhe mit hellen Sohlen oder farblosen Gummisohlen. Der Herstellerzusatz „non-marking“ bei der Sohle kann zusätzlich Aufschluss darüber geben, ob ein Schuh keine unschönen Spuren hinterlässt.

Die Koffer sind gepackt und der Badeurlaub ist zum Greifen nah. Sie haben an alles gedacht: Sonnenbrille, Sonnencreme und natürlich die neuen Flip Flops. Kaum angekommen, gibt es nichts Schöneres als den Sand unter den nackten Füßen zu spüren. Doch was sich noch alles zwischen den feinen Sandkörner versteckt, bleibt Ihren Augen oft verborgen.

Spitze Steine, scharfkantige Muscheln oder stechende Insekten können Ihren Füßen schnell Schaden zufügen. Auch im Wasser warten Gefahren. Spitze Korallen oder Seeigel können die ungeschützten Fußsohlen verletzen.

Um solche Verletzungen zu umgehen, gibt es sogenannte Wasserschuhe bzw. Badeschuhe. Im Gegensatz zu einfachen Badelatschen schützen diese den gesamten Fuß und machen sich im Wasser nicht bei der ersten Welle selbstständig. Durch wasserabweisendes Material und mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet, machen sich Badeschuhe auch im Wassersport unentbehrlich.

  • rutschfeste Laufsohle
  • ideal für Wassersportarten
  • Material trocknet schnell
  • Schutz vor heißem Sand und unebenen Untergründen
  • schützt vor Keimen und Bakterien
  • wenig Stabilität für den Fuß
  • ggf. störender Sand im Schuh

2. Welche Badeschuh-Typen gibt es?

Typ width=“25%“ Beschreibung width=“75%“
ZehenschuhBadeschuhe Test Zehenschuhe sind in Bezug auf die Ergonomie unschlagbar. Die sportlichen Treter bieten Platz für jede Zehe und sind zumeist mit einer stabilen Sohle ausgestattet. Diese Laufsohle sollte vor allem strukturiert und rutschfest sein.

Ein zusätzlicher Reißverschluss oder ein Zugband passen den Schuh ideal an Ihre Fußform an. Wenn Sie sich im Sommer viel am Strand aufhalten, dann lassen Sie Ihre Adilette oder die Pantoletten besser im Koffer und greifen auf einen stabilen Strandschuh zurück.

Badeschuh in KnöchelhöheMares Dive Boots Equator Besonders viel Stabilität erreichen Sie mit einem Badeschuh, der bis hoch zum Knöchel reicht. So bleiben die Füße auch besonders trocken, was besonders beim Wattwandern oder während Strand-Spaziergängen von Vorteil sein kann.

In diesen Badeschuh können Sie meist ganz einfach reinschlüpfen.

Klassischer Badeschuhklassischer badeschuh Der klassische Badeschuh sieht fast aus wie ein Sneaker oder ein Ballerina. Jedoch verbirgt sich hinter der Oberfläche aus Gummi, Neopren oder Synthetik ein vielseitiger Begleiter für den Wassersport oder den Urlaub.

Badeschuh-Artikel können Sie in zahlreichen Farben kaufen. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihrer Badesandalen rutschfeste Sohlen haben.

Hinweis: Nehmen Sie doch beim nächsten Wellness-Urlaub ein paar Badeschuhe mit ins Gepäck. Der Schuh schützt Sie deutlich zuverlässiger als normale Badeschlappen oder Badelatschen.

3. Kaufkriterien für Badeschuhe: Darauf müssen Sie achten

3.1. Was auf der Sohle haben: leicht und schnell trocknende Materialien sollten es sein

Damit Sie sich einen umständlichen Badeschuhe-Test ersparen können, haben wir Ihnen die gängigsten Materialien für Badeschuhe in dieser Tabelle aufgelistet:

Material Beschreibung
Neopren Neopren hat in Bezug auf seine positiven Isoliereigenschaften die Nase vorn. Es schützt den Fuß nicht nur vor dem Auskühlen, sondern ist auch ein sehr leichtes Material. Ihr Fuß bleibt vor unliebsamer Feuchtigkeit geschützt, Sie genießen ein angenehmes Tragegefühl und atmungsaktive Eigenschaften unterstützen den Komfort.
Mesh Einige Badeschuhe haben seitliche Mesh-Einsätze. Dieses dünne Gewebe bietet dem Fuß eine optimale Belüftung und sorgt außerdem dafür, dass die Badeschuhe schnell trocknen.
Gummi Der Vorteil an Schuhen aus Gummi ist die Flexibilität. Sie sind enorm rutschfest und widerstandsfähig. Einziger Nachteil des Gummischuhs: Er hat meist keinen Reißverschluss, Klettverschluss oder Zugband und ist daher nicht individuell an den Fuß anpassbar.
Synthetik Synthetische Materialien sind deutlich dicker gewebt als Mesh-Stoffe. Dadurch sind sie robuster und halten auch länger, bieten dem Fuß aber auch die Möglichkeit der Belüftung. Das Material trocknet zudem recht schnell.

3.2. Einsatzgebiete: ein wahrer Allrounder

Der Badeschuh-Vergleich zeigt deutlich, dass diese variablen Treter alle Badeschlappen in den Schatten stellen. Sie eignen sich nicht nur ideal für einen Ausflug an den Strand oder ins Wasser, sondern ebenfalls:

  • im Schwimmbad schützt der Badeschuh den Fuß vor Fußpilz, Keimen und Bakterien
  • in der Sauna bietet er Schutz vor heißen Böden
  • rutschfest auf nassen Fliesen
  • ideal im Garten – auch beim Rasensprengen bleibt der Fuß trocken
  • sicher im Erlebnis- oder Aquapark

Verschiedene Ausführungen von Badeschuhen sehen Sie außerdem in diesem Video:

3.3. Für Damen, Herren oder Unisex?

laufschuhe

Badeschuhe für Damen: Auch für farbbewusste Damen gibt es funktionale Artikel.

Damit Sie Ihren persönlichen Badeschuhe-Vergleichssieger küren können, sollten Sie zunächst entscheiden, welches Modell Sie bevorzugen. Es gibt eigene Kollektionen für Badeschuhe für Herren und Badeschuhe für Damen.

Die meisten Schwimmschuhe sind jedoch Unisex-Modelle. Letztere sind weniger farbenfroh, überzeugen jedoch durch Ihre Funktionalität. Doch keine Sorge: Auch für grüne Surfschuhe oder pinke Exemplare haben die Hersteller gesorgt.

4. Beliebte Marken und Hersteller von Badeschuhen

Damit Sie einen genaueren Überblick über beliebte Marken und Hersteller, wie Adidas oder Crocs, bekommen, haben wir Ihnen diese kurz zusammengefasst:

  • Adidas
  • Aqua Sphere
  • Beco
  • Playshoes
  • Fashy
  • Jobe
  • Pi-Pe Watersports
  • Stingray
  • Crocs
  • Arena
  • Kamik
  • Speedo
  • Vibram
  • Cressi
  • Nike
  • Mares
  • Aqua Speed

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Badeschuhe

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

dianette

Damit der nächste Urlaub definitiv nur gute Erinnerungen bereithält, schützen Sie Ihre Füße besser vor möglichen Verletzungen.

Bisher hat sich die Stiftung Warentest noch nicht eingehend mit einem Badeschuhe-Test auseinandergesetzt. Auch Zehentrenner, Zehensandalen oder Flip Flops lagen noch nicht im Fokus des Prüfinstituts. Wenn Sie sich aber in puncto Urlaub – zum Beispiel nach Ägypten oder Mallorca – und dessen versicherungstechnische Absicherung im medizinischen Schadensfall informieren wollen, hat die Stiftung in der Ausgabe 08/2015 einen Beitrag dazu veröffentlicht. Dabei geht es unter anderem um Reiseversicherungen und wie Sie die entstandenen Kosten zurückfordern können.

5.2. Was tun gegen stinkende Badeschuhe?

Besonders stabile Exemplare der Kategorie Badeschuh machen nicht nur am Strand oder der Pool-Landschaft eine gute Figur. Viele Modelle sind wasserabweisend und schützen den Fuß zusätzlich vor Feuchtigkeit, was besonders während der heimischen Gartenarbeit von Vorteil sein kann. Einziger Nachteil: Wer viel barfuß läuft, riskiert manchmal einen stinkenden Schuh.

Um unschöne Gerüche zu vermeiden, müssen selbst die besten Badeschuhe gut auslüften und regelmäßig mit Desinfektionsspray einsprüht werden. Einige Aquaschuhe überstehen auch einen Waschgang in der Waschmaschine. Die Waschbarkeit können Sie den jeweiligen Herstellerangaben entnehmen.

Nicht in den Trockner! Auch wenn sich Ihre Surfschuhe, Schwimmschuhe oder Wasserschuhe als waschmaschinen-tauglich herausstellen, sollten Sie die Schuhe nicht in den Trockner geben. Die Gummisohlen würden diesen Vorgang durch die Hitze nicht überstehen und Sie schädigen im schlimmsten Fall Ihre Trockner-Trommel.

5.3. Gibt es auch Badeschuhe für Kinder?

Es gibt eine große Auswahl an Badeschuhen für Kinder. Wenn Sie günstige Badeschuhe fürs Baby oder Badeschuhe für Ihr Kleinkind suchen, finden Sie eine große Auswahl an farbenfrohen Modellen in verschiedenen Online-Shops und in Fachgeschäften für Kinderkleidung. Sobald Ihr Kind etwas größer ist und Badestrände eigenmächtig erkundet, finden Sie schnell passende Wasserschuhe für den großen Badespaß. Viele Produkte für Erwachsene – oder auch Badeschuhe ähnlich Crocs – beginnen oftmals schon bei der Schuhgröße 34 und passen somit auch an einen kleinen Kinderfuß.

5.4. Gibt es auch Schwimmschuhe mit Absatz?

Sportschuhe

Badepantoletten mit Absatz schmeicheln zwar der Optik, lassen jedoch in Bezug auf die Sicherheit zu wünschen übrig.

In unserem Badeschuhe-Vergleich haben wir uns besonders auf die Funktionalität und den Einsatz in den Bereichen Wasser- und Badesport bezogen. Für diesen Zweck sollten die Aqua-Schuhe gut am Fuß haften, eine rutschfeste Sohle haben und nach Möglichkeit schnell wieder trocken und einsatzfähig sein.

Wer es jedoch etwas formschöner mag und auch im Poolbereich oder an der Strandpromenade nicht auf einen Schuh mit Absatz verzichten möchte, für den gibt es auch Zehentrenner, Pantoletten, Badelatschen oder Schwimmbadschuhe mit Absatz.

Diese Schuh-Mode bietet natürlich keinerlei Stabilität; auch das mögliche Verletzungsrisiko durch Ausrutschen oder Umknicken sollte bedacht werden. Die meist synthetischen Materialien trocknen jedoch schnell und einige Exemplare besitzen sogar ein bequemes Fußbett.

Preis-Leistungs-Sieger
Kommentare (2)
  1. Mateo Steinmetz sagt:

    Hallo, nehmen die BAdeschuhe viel Platz im Koffer ein, wenn man in den Urlaub fahren will?
    Gruß

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo Herr Steinmetz,

      vielen Dank für Ihren Beitrag zu unserem Badeschuhe Vergleich. Zunächst nehmen Badeschuhe für Herren oder Damen natürlich deutlich mehr Raum ein als kleinere Badeschuhe, die nur für Kinder geeignet sind. Für alle Modelle gilt jedoch, dass das Material recht flexibel und leicht ist. Der Platz, den Ihre Badeschuhe einnehmen, hält sich somit in Grenzen.

      Maritime Grüße

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Bademode

Jetzt vergleichen
Badeanzug Test

Bademode Badeanzug

Badekleidung ist bunt, bequem und attraktiv. Neben den optischen Raffinessen sollte sie aber auch salzwasser- und chlorresistent sein sowie Schutz …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Badehosen Test

Bademode Badehosen

Bademode ist Kleidung, mit der man Schwimmen oder Baden kann. Männer tragen als Badekleidung Badehosen. Manche Badehosen, wie die von adidas, Puma …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Badekappe Kind Test

Bademode Badekappe Kind

Eine Badekappe für Kinder kann aus Silikon, Latex oder Stoff bestehen. In erster Linie schützt sie das Haar vor dem Nasswerden und hält es zuverlä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bademantel Test

Bademode Bademantel

Die Meinungen zum Thema Bademantel gehen auseinander: entweder man liebt ihn oder nicht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Flip-Flops Test

Bademode Flip-Flops

Neben Sandalen gehören Flip-Flops zu den beliebtesten Sommerschuhen in Deutschland und werden langsam salonfähig…

zum Vergleich
vg