Flip-Flops Test 2017

Die 7 besten Flip-Flops im Vergleich.

Bitte wählen Sie eine Kategorie aus...
Birkenstock Classic Gizeh Birkenstock Classic Gizeh
Crocs Crocband flip 11033 Crocs Crocband flip 11033
ESPRIT Glitter Thongs ESPRIT Glitter Thongs
Roxy Cabo Roxy Cabo
Puma Epic Flip Puma Epic Flip
Teva Olowahu Teva Olowahu
Tommy Hilfiger Monica Tommy Hilfiger Monica
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Birkenstock Classic Gizeh Crocs Crocband flip 11033 ESPRIT Glitter Thongs Roxy Cabo Puma Epic Flip Teva Olowahu Tommy Hilfiger Monica
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
03/2017
Kundenwertung
bei Amazon
18 Bewertungen
809 Bewertungen
41 Bewertungen
31 Bewertungen
26 Bewertungen
126 Bewertungen
10 Bewertungen
Stil modisch, ele­gant sportlich modisch, etra­va­gant modisch, ele­gant sport­lich, ver­spielt sportlich modisch, ele­gant
Qualität +++ +++ +++ ++ ++ ++ ++
bequem +++ +++ +++ + ++ + +++
Farbe Rosa Grün Schwarz Schwarz Schwarz, Pink Blau Blau
weitere Farben Grün, Blau, Weiß, Beige u.a. Schwarz, Blau, Rot, Vio­lett, Gelb Beige Weiß, Orange, Rosa Schwarz, Orange, Rot, Grau Beige, Türkis, Rot, Schwarz, Weiß
ObermaterialEVA ist ein geschäumter Kunststoff, der sehr preiswert produziert werden kann und relativ langlebig ist. Leder
beson­ders hoch­wertig
Gummi
normal
Textil
hoch­wertig
EVA
normal
EVA
normal
Textil
hoch­wertig
Canvas
hoch­wertig
Riemenlänge verstellbar Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
wasserabweisend Nein Ja Nein Ja Nein Ja Nein
gedämpft Nein Ja Nein Nein Nein Nein Nein
abwaschbar Nein Ja Nein Ja Nein Ja Nein
atmungsaktiv Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
gepolstert Nein Nein Nein Ja Nein Nein Nein
Vorteile
  • sehr hoher Tra­ge­kom­fort
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • edler Look
  • sehr hoher Tra­ge­kom­fort
  • ins­be­son­dere für schwere Per­sonen geeignet
  • in der Maschine waschbar
  • hoher Tra­ge­kom­fort
  • Größen fallen normal aus
  • sehr ansp­re­chende Optik
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • edler Look
  • weiche Sohle
  • guter Preis
  • hoher Tra­ge­kom­fort
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • hoher Tra­ge­kom­fort
  • Größen fallen normal aus
  • weiche Sohle
  • ange­mes­sener Tra­ge­kom­fort
  • sehr ansp­re­chende Optik
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*

Flip-Flops-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Neben Sandalen gehören Flip-Flops zu den beliebtesten Sommerschuhen in Deutschland und werden langsam salonfähig.
  • Sie haben keine stabilisierende Wirkung auf den Fuß, daher sollte der Einsatzbereich auf den Strand, die Schwimmhalle und ebenen asphaltierten Untergrund beschränkt bleiben.
  • Neben dem einfachen sportlichen Flip-Flop gibt es auch modisch-elegante Modelle für Damen und Herren, die man zur Arbeit im Büro tragen kann.

Flip-Flops-Test
Der Sommer naht, die Urlaubszeit rückt näher und viele Menschen treibt es an den Strand. Neben der richtigen Sonnencreme, dem richtigen Badeanzug und der richtigen Badehose gehören natürlich die richtigen Schuhe dazu. Egal ob Frau oder Mann – am Ende müssen die Schuhe möglichst luftig und bequem sein. Für den Strandbesuch bieten sich daher vor allem Flip-Flops an. Sie sind sehr leicht, wasserabweisend und meistens auch atmungsaktiv. Falls Sie nicht unbedingt die Billig-Flip-Flops aus dem Discounter wählen, können die Flip-Flops inzwischen selbst für den Alltag oder das Büro ausreichend elegant sein. Worauf Sie beim Kauf von hochwertigen Zehentrennern achten müssen, soll Ihnen unser Flip-Flops-Vergleich 2017 zeigen. Auch wollen wir am Ende klären, ob man mit Flip-Flops Auto fahren darf.

1. Was sind Flip-Flops?

Flip Flops Test

Hochwertige Zehentrenner von Birkenstock.

Flip-Flops sind modische Badesandalen mit Zehensteg und Schrägriemenbefestigung. Sie zählen in die Kategorie der Zehenstegsandalen, die es seit Jahrtausenden gibt. Zehenstegsandalen gab es bereits in verschiedenen Typen und Arten im alten Ägypten. In Japan sind sie als Zori bekannt und gelten dort als klassische und traditionelle Fußbekleidung.

Seit einigen Jahrzehnten sind die Flip-Flops oder Flipflops im Kommen. Zunächst gab es sie jedoch unter dem Namen Dianette oder Badesandale. Salopp werden sie heutzutage auch als Badeschlappen oder Badelatschen genannt. In der Jugendsprache ist auch der Begriff Zehentanga verbreitet. Letztlich handelt es sich jedoch um die gleiche Art Sandale ohne Riemchen und nur mit Zehenstange.

Flip-Flops gibt es als eingetragene Marke seit 1997 in Deutschland. Die Triathletin Stefanie Schulze hat sie beim Marken- und Patentamt als Zehenschuhe aus Gummi oder Kunststoff schützen lassen. Fälschlicherweise werden Zehenstegsandalen aus Leder (z. B. von O’Neill oder Birkenstock) oder aus Kork (Birkenstock) als Flip-Flops bezeichnet. Streng genommen handelt es sich bei den Flip-Flops jedoch um eine Unterart der Zehenstegsandalen, die aus Kunststoff bestehen und so Schutz vor Feuchtigkeit, zu heißem Sand am Strand und Fußpilz in Schwimmhallen bieten sollen. Übrigens: Wollen Sie im Sommer auch Ihren Hund z. B. vor zu heißem Asphalt schützen, gibt es auch spezielle Hundeschuhe.

2. Kaufkriterien für Flip-Flops: Darauf müssen Sie achten

Weitere Mode und Schuhe-Vergleiche von uns:

Da es mittlerweile verschiedene Hersteller von Flip-Flops gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf durch einen guten Flip-Flops-Vergleich beraten lassen. Sie können dann Ihren ganz persönlichen Flip-Flops-Vergleichssieger wählen und kaufen. Dabei sollten Sie sich nicht von Markennamen wie Adidas, Birkenstock, Puma, Nike, Venkon, Esprit, Puma, Teva, Betula, O’Neill, Cressi Swim, Havaianas, Rieker, Ipanema, Tommy Hilfinger oder Crocs beeinflussen lassen. Manchmal sind auch die No-Name-Hersteller in Ordnung.

2.1. Stil

Flip-Flops sind heutzutage nicht mehr auf die Badehalle beschränkt. Es gibt mittlerweile hochwertige Zehentrenner für Damen und für Herren, die sowohl als Freizeit-, als Arbeits- und als eleganter Ausgehschuh verwendet werden können. Vor allem bei den Damen kennt die Mode keine Grenzen, da hier die Zehentrenner mit Glitter und Perlen besetzt werden. Die Herren können natürlich auch von sportlich-modern bis klassisch-elegant wählen. In unserem Flip-Flops-Vergleich konnten besonders die Havaianas als auffallendes Accessoire überzeugen. Fall Sie dennoch mit dem Aussehen Ihrer Zehentrenner unzufrieden sind, kann dieses Video Ihnen zeigen, wie Sie den Look mit einfachsten Mitteln verbessern können.

2.2. Material

In den gängigen Flip-Flops-Tests wird zwischen drei Materialien unterschieden, die bei der Herstellung eingesetzt werden. Die einzelnen Vor- und Nachteile der Zehentrenner aus Leder, Textil und Kunststoff oder EVA soll Ihnen die folgende Tabelle verdeutlichen.

Leder Textil Kunststoff/Gummi/EVA
  • hochwertiges und robustes Material
  • sehr weicher Steg
  • keine Schadstoffbelastung durch Weichmacher
  • gute Bodenhaftung bei Nässe
  • edler Look
  • hoher Anschaffungspreis
  • trocknen eher langsam
  • weicher Steg
  • keine Schadstoffbelastung durch Weichmacher
  • gute Bodenhaftung bei Nässe
  • geringer Anschaffungspreis
  • nicht sehr robustes Material
  • dünne Sohle
  • sehr geringer Anschaffungspreis
  • sehr weiches Material
  • sehr wasserunempfindliches Material
  • Schadstoffbelastung durch Weichmacher
  • sehr dünne Sohle, fast alle Steine sind zu spüren

2.3. Verschluss

Flip-Flops Test

Einfache und modische Flip-Flops von Puma.

Die besten Flip-Flops verfügen natürlich über eine Schnalle mit der Sie die Passform der Zehentrenner verändern können. Vor allem die hochwertigen Flips-Flops von O’Neill, Birkenstock oder manchmal auch Esprit können über ein solches Feature verfügen. Die einfachen Flip-Flops von Puma, Nike, Riecker, Puma, Betula, Teva, Betula, Ipanema, Tommy Hilfinger  und Adidas können hier nicht mithalten. Dennoch können die Modelle zu Ihren persönlich besten Flip-Flops zählen, da es bei Mode auf den eigenen Geschmack besonders ankommt.

3. Fragen und Antworten rund um das Thema Flip-Flops

3.1. Sind Flip-Flops im Auto verboten?

In einer Meldung der Ausgabe 06/2012 klärte die Stiftung Warentest über Irrtümer von Autofahrern auf. Flips-Flops sind beim Fahren nicht verboten. Wer Barfuß oder mit Flip-Flops fährt, muss kein Bußgeld zahlen. Laut der Stiftung Warentest wird aber gegen die Sorgfaltspflicht verstoßen, da man mit Flip-Flops leicht vom Gas abrutschen kann. Außerdem kann sich das Riemchen am Gaspedal verheddern. Wenn es zum Unfall kommt, wird ein Bußgeld fällig. Einen Flip-Flop-Test hat die Stiftung übrigens bisher nicht durchgeführt und dementsprechend auch keinen Flip-Flop-Vergleichssieger ernannt.

3.2. Was sind die Vor- und Nachteile von Flip-Flops?

  • sehr bequem und luftig
  • sehr praktisch am Strand
  • edle Optik
  • eher dünnes Fußbett, das die Fußsohle kaum schützt
  • keine Stabilisierung des Fußes
  • nichts für die alltägliche Benutzung

3.3. Warum heißt der Flip-Flop Flip-Flop?

Gute Flip-Flop von Havaianas.

Gute Flip-Flop von Havaianas.

Der Name Flip-Flop (oder manchmal auch Flipflop) stellt einen onomatopoetischen Begriff dar, der das Geräusch beim Gehen wiedergeben soll. Erst kommt der Flip und danach der Flop, also ist es ein Flip-Flop.

3.4. Wer erfand die Flip-Flops?

Zehensandalen gibt es seit mehreren Jahrtausenden und die ältesten Belege stammen aus dem alten Ägypten. Der Name Flip-Flop ist seit 1997 in Deutschland als Marke geschützt und bezeichnet Zehentrenner aus Kunststoff oder EVA. Flipflops waren vor allem als einfache Badeschuhe gedacht, heute stellen sie eher ein modisches Accessoire dar. Auch für Kinder sind sie bereits erhältlich. Der brasilianische Hersteller Havaianas hat sich im Flip-Flops-Vergleich besonders mit kleinen Größen auszeichnen können. Der Unterschied zu den Sandalen besteht in dem hinten offenen Schnitt ohne Riemen oder Träger. Durch ihre luftige Gestaltung können sie als gute Sommerschuhe überzeugen.

Vergleichssieger
Birkenstock Classic Gizeh
sehr gut (1,3) Birkenstock Classic Gizeh
18 Bewertungen
41,00 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Crocs Crocband flip 11033
gut (1,5) Crocs Crocband flip 11033
809 Bewertungen
19,95 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Flip-Flops Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Bademode

Jetzt vergleichen
Badeanzug Test

Bademode Badeanzug

Badekleidung ist bunt, bequem und attraktiv. Neben den optischen Raffinessen sollte sie aber auch salzwasser- und chlorresistent sein sowie Schutz vor…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Badehosen Test

Bademode Badehosen

Bademode ist Kleidung, mit der man Schwimmen oder Baden kann. Männer tragen als Badekleidung Badehosen. Manche Badehosen, wie die von adidas, Puma …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Badekappe Kind Test

Bademode Badekappe Kind

Eine Badekappe für Kinder kann aus Silikon, Latex oder Stoff bestehen. In erster Linie schützt sie das Haar vor dem Nasswerden und hält es zuverlässig…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bademantel Test

Bademode Bademantel

Die Meinungen zum Thema Bademantel gehen auseinander: entweder man liebt ihn oder nicht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Badeschuhe Test

Bademode Badeschuhe

Gerade im Urlaub sollten Sie so sorgenfrei wie möglich durch den Alltag kommen. Um heißem Sand, scharfen Steinen und unliebsamen Bakterien und Keimen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
UV-Shirt Test

Bademode UV-Shirt

UV-Shirts haben sich als Alternative zur Sonnencreme etabliert. Besonders empfehlenswert sind sie für Personen, die empfindliche Haut und schnell mit …

zum Vergleich