Das Wichtigste in Kürze
  • Pumps sind Absatzschuhe für Frauen mit einer Höhe von mindestens 5 cm. Sie lassen sich der Form nach in unterschiedliche Kategorien wie z.B. Schnürpumps, Pumps mit Riemchen, Pumps mit niedrigem Absatz oder Stilettos einteilen.
  • Neben dem Design der Schuhe ist vor allem die Passform ein wichtiges Kaufkriterium. Pumps dürfen weder drücken noch rutschen. Vorn sollten die Zehen etwa einen Daumen breit Platz haben. Rutscht die Ferse aus dem Schuh, helfen eventuell Fersenpflaster das Problem zu lösen.

Pumps Test Absätze

Der Pumps ist der wohl klassischste Damenschuh überhaupt – mit einem Absatz von mindestens 5 cm Höhe wird er von fast jeder Frau gern getragen. Doch bei der Auswahl von hohen Schuhen kann Frau viel falsch machen. Was gute Pumps ausmacht und worauf Sie beim Erwerb achten sollten, erfahren Sie in unserer Kaufberatung zum Pumps-Vergleich 2020.

1. Was sind Pumps?

Woher kommt der Name Pumps?

Entlehnt wurde der Name aus dem Englischen. Dort taucht der Begriff erstmals im 16. Jahrhundert auf. Wovon er sich ableitet, ist jedoch nicht belegt. In Großbritannien und den USA werden ganz unterschiedliche Schuhformen unter dem Namen Pumps zusammengefasst – so z. B. Ballerinas und auch High Heels.

Pumps – gesprochen „Pömps“ – sind im ursprünglichen Sinne weit ausgeschnittene Halbschuhe ohne Verschluss mit einer Absatzhöhe von mindestens 5 cm. Form, Farbe und Material sind weithin variabel. Durch den Absatz unterscheiden sie sich von Ballerinas, die meisten Pumps haben anders als Sandalen eine geschlossene Kappe. Der Schaft von Pumps endet unter dem Knöchel, anders als bei Stiefeln und Stiefeletten. Getragen werden Pumps heute von Frauen – obwohl es sich dabei ursprünglich um Männerschuhe handelte.

Im 18. Jahrhundert war es an den Höfen unter Männern üblich, hohe, reich verzierte Schuhe zu tragen. Diese waren z.B. mit Schnallen oder Schleifen besetzt. Der Absatz der Schuhe verjüngte sich in der Mitte ein wenig. Diese Absatzform wird auch heute noch als „Barock-Absatz“ bezeichnet und ist der Ursprung von Pumps.

Erst um die Wende zum 20. Jahrhundert wurden die Schuhe mit den hohen Absätzen auch bei der Damenwelt beliebt. Zuvor war die geschnürte Stiefelette die gebräuchlichste Schuhform bei Frauen. Durch die Industrialisierung und die damit verbundene automatisierte Fertigung von Schuhen vergrößerte sich die Vielfalt an Modellen. In den 1950er Jahren erhielt der Pumps schließlich seine noch heute übliche Form als klassischer Stöckelschuh für Damen.

Der Begriff Pumps hat sich im deutschen Sprachgebrauch für fast alle Damenschuhe mit Absatz eingebürgert, sodass eine Abgrenzung von anderen Schuhformen, z.B. High Heels, zunehmend schwer fällt. Technisch gesehen zählen Absatzschuhe für Damen mit einem Verschluss ebenfalls nicht zu den klassischen Pumps. Sie werden in unserem Pumps-Vergleich 2020 aufgrund der großen Ähnlichkeit dennoch gelistet.

2. Welche Pumps-Formen gibt es?

Pumps gibt es in vielen Variationen und Formen. Mit der Zeit haben sich für die meisten eigene Namen eingebürgert. Im Pumps Vergleich möchten wir Ihnen die bekanntesten Formen vorstellen:

Schuh-Form Erklärung
Stiletto
pumps test
auch Stöckelschuhe; bezeichnet Pumps mit einer dünn zulaufenden Spitze und einem Pfennigabsatz
Peeptoe
peeptoe
Pumps mit offener Schuhspitze, durch die man die Zehenspitzen sehen kann; sind die Zehen vollständig zu sehen, spricht man von einem Opentoe
Schnürpumps
schnuerpumps
Pumps mit höher geschnittener, geschlossener Front und einer (funktionslosen) Schnürung
Mary-Jane
mary-janes
auch Spangenpumps; ursprünglich flache Schuhe mit runder Schuhspitze, die mit einer seitlichen Schnalle geschlossen werden; heute auch mit anderen Absatz- und Kappenformen erhältlich
T-Strap-Pumps
t-strap-pumps
verfügen über Spangen ähnlich wie Mary-Janes; zusätzlich mit einem mittigen, vertikalen Steg
Slingpumps
tamaris-pumps-trina
auch Pumps mit Riemchen genannt; verfügen über einen Verschlussriemen an der Ferse; auch Modelle mit Riemen auf Höhe der Fesseln oder mit offener Ferse (Slingbackpumps) möglich
High Heels
high-heels
Schuhe mit mindestens 10 cm Absatzhöhe, unabhängig von Form und Schnitt des Schaftes; technisch gesehen keine Pumps

Pumps Test Schuhe anziehen

3. Pumps im Test: Auf welche Kaufkriterien sollte man achten?

Brautschuhe: Schuhe für den schönsten Tag im Leben

Vergleich.org hat auch Hochzeitsschuhe verglichen. Dort finden Sie sowohl Damen- als auch Herrenschuhe.

Passende Schuhe zu finden, ist immer wieder schwierig. Neben dem Design (welches sicherlich Geschmackssache ist) zählt vor allem die richtige Größe. Wir haben im Pumps Vergleich eine Reihe von Kriterien zusammengestellt, die Ihnen die Auswahl erleichtern sollen.

3.1. Größe und Passform

Bei Pumps ist es wie mit allen anderen Schuhen auch: Sie müssen in erster Linie passen und bequem sitzen! Die besten Pumps nutzen nichts, wenn sie unbequem sind. Deshalb sind Größe und Passform entscheidende Kriterien bei Pumps-Tests. Da die Füße eines jeden Menschen sehr unterschiedlich geformt sind, ist die Wahl der richtigen Größe und Passform nicht immer ganz einfach. Hier hilft nur Anprobieren! Doch woran erkennt man, ob ein Pumps bequem sitzt?

Das brauchen Sie, damit Ihre Beine in Pumps gut aussehen:

Beim Anprobieren von Pumps sollten Sie darauf achten, dass die Zehen genug Platz zum Abrollen haben. Etwa eine Daumenbreite ist ein gutes Maß. Lässt man den Zehen zu wenig Raum, werden Sie beim Laufen vorn anstoßen. Das ist nicht nur schmerzhaft, sondern führt bei dauerhafter Belastung auch zu bleibenden Schäden. Davon kann neben den Füßen und Knien auch die Wirbelsäule betroffen sein. Gehen Sie also lieber kein Risiko ein: Unbequeme Schuhe sollten Sie nicht kaufen.

Bei Pumps ist es außerdem wichtig, dass sie Ihnen an der Ferse genug Halt bieten. Sonst werden die Füße beim Laufen heraus schlappen. Hier kann man mit ein paar Tricks nachhelfen: Spezielle Fersenpolster werden direkt in den Schuh geklebt und sind von Außen unsichtbar. Einlagen für Pumps können ebenfalls helfen, die Passform der Schuhe zu verbessern. Dies sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie Ihre Pumps kaufen.

Achten Sie ebenfalls darauf, dass es keine harten oder störenden Nähte am Schuh gibt, die auf Dauer reiben könnten. Modelle in Sacchetto-Machart sind hier besonders hervorzuheben, da sie mit einem Minimum an Nähten auskommen. Hier können wir Ihnen unseren Pumps-Vergleichssieger vom Hersteller Gabor empfehlen.

3.2. Material

Beim Material kann man folgende 4 Typen unterscheiden:

  • echtes Leder
  • mit Kunststoff beschichtetes Leder
  • Textil (gewebtes Material)
  • Kunststoff und sonstige Materialien

Woraus ein Schuh besteht, erkennen Sie an der eingenähten oder eingeklebten Plakette. Dort finden Sie Angaben zum Obermaterial, Innenmaterial und der Sohle des Schuhs. Die Symbole sind weitgehend einheitlich. Eine aufgespannte Tierhaut steht für Leder, ein quadratisches Piktogramm von sich kreuzenden Fäden steht für Textil-Gewebe, z.B. aus Baumwolle. Eine Raute dient als Symbol für Kunststoff. In Kombination mit dem Leder-Symbol steht das Zeichen auch für eine zusätzliche Beschichtung.

Die besten Schuhe in Pumps-Tests bestehen aus natürlichen Materialien wie Baumwolle und Leder und sind künstlichen grundsätzlich vorzuziehen. Sie sind atmungsaktiver und passen sich dem Fuß besser an als Synthetik-Materialien. Ein Beispiel dafür ist der Pumps Testsieger der Marke Gabor. Dennoch weist das Team von Vergleich.org darauf hin, dass Leder nicht gleich Leder ist. Beim Gerbprozess kommen chemische Substanzen zum Einsatz, die auch im Endprodukt nachweisbar sind, wie Stiftung Warentest in der Ausgabe 09/2007 schreibt. Laut Stiftung Warentest enthalten viele Lederwaren zu viel Chromat, was Hautreizungen hervorrufen kann.

Vor- und Nachteile von Pumps aus Leder
    Vorteile
  • weich
  • atmungsaktiv
  • passt sich der Fußform an
    Nachteile
  • pflegebedürftig
  • kann ggf. Hautreizungen auslösen

Tipp: Wenn Sie sensible Haut haben, tragen Sie Lederwaren nach Möglichkeit nie direkt auf der Haut. Bei Schuhen sollten Sie also Socken tragen.

3.3. Absatzhöhe und -form

Absatzhöhe und die Form des Absatzes sind sicherlich Geschmackssache. Hier gilt: Was gefällt, ist gut! Bedenken Sie dennoch, dass Sie in den Schuhen laufen können müssen. Wollen Sie den Schuh einen ganzen Tag tragen, kann ein sehr hoher Absatz zur Belastung werden. In dem Fall empfiehlt sich ein Pumps mit Blockabsatz oder einen Pumps mit niedrigem Absatz, um auch am Ende des Tages keine schmerzenden Füße zu haben. Auch die Beschaffenheit des Bodens sollten Sie in die Wahl ihrer Schuhe miteinbeziehen. Mit einem Stiletto wird das Kopfsteinpflaster mit breiten Fugen zu einer echten Herausforderung!

3.3. Verschiedene Farben

Es gibt mittlerweile zahlreiche verschiedene Arten von Pumps. Dabei unterscheidet sich nicht nur das Design, sondern auch die Farbe. Während es früher überwiegend schwarze Pumps gab, die perfekt zu jedem Outfit passten, gibt es heute besonders farbenfrohe Modelle, beispielsweise:

  • silberne Pumps
  • blaue Pumps
  • weiße Pumps
  • rosa Pumps

Dank der individuellen Farbgebungen lässt sich der schicke Damenschuh ohne Weiteres mit jedem Outfit kombinieren, um sie zu einem trendigen Hingucker werden zu lassen. Sicherlich ist der schwarze Pumps weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Mode, wie sich in verschiedenen Pumps Tests zeigt, aber er wird auch gerne mal durch einen farbigen Konkurrenten ausgetauscht.

3.5. Wichtige Marken und Hersteller

  • Andrea Conti
  • ara
  • Buffalo
  • Clarks
  • Gabor
  • Guess
  • Hush Puppies
  • Jumex
  • Marco Tozzi
  • Rieker
  • s.Oliver
  • Tamaris

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Pumps

4.1. Ab wann sind Pumps High Heels?

Ab einer Absatzhöhe von 10 cm spricht man in der Regel von High Heels. Technisch gesehen handelt es sich hierbei um einen eigenen Schuhtyp. High Heels haben häufig ein Plateau unter dem Vorderfuß, wodurch das Laufen darin etwas angenehmer wird. Dennoch erfordert es einiges an Übung, bis Frau in High Heels elegant laufen kann.

4.2. Welcher Designer macht Pumps mit roter Sohle?

Christian Louboutin ist für seine High Heels mit tiefroter Sohle bekannt. Das extravagante Erkennungszeichen der edlen und hochpreisigen Designer-Schuhe gibt es seit 1992. Damals überpinselte der Designer spontan die Sohle eines von ihm entworfenen High Heels mit rotem Nagellack, um dem Schuh eine elegantere und damit femininere Kontur zu verleihen. Seither ist das Merkmal aus seinen Kollektionen nicht mehr wegzudenken. Nur bei den Hochzeitsschuhen gibt es eine Ausnahme. Diese haben in der Regel eine etwas dezentere, blaue Sohle.

4.3. Warum heißen Pumps Pumps?

Warum die Schuhe diesen Namen erhielten, ist nicht eindeutig belegt. Klar ist, dass der Begriff aus dem Englischen kommt. Ob ein Zusammenhang zur Bedeutung des Wortes „pump“ (dt. Pumpe) besteht, ist jedoch unklar.

4.4. Wie läuft man richtig in Pumps?

Zur Veranschaulichung vom richtigen Laufen in Pumps mit Blockabsatz oder High Heels soll ein kurzes Video dienen:

4.5. Wie lassen sich Pumps weiten?

Wenn ein Pumps unbequem sitzt, kann das Tragen zu einer absoluten Quälerei werden. Allerdings gibt es ein paar Hausmittel, mit denen sich der hohe Schuh durchaus etwas weiten lässt. Ein Pumps aus Leder lässt sich weiten, in dem ein dicker Socken hineingelegt und mit einem Föhn erhitzt wird. Durch die hohe Hitze weitet sich das Leder.

Alternativ dazu gibt es aber auch einen professionellen Schuhspanner, die sich manuell einstellen lassen. Mit seiner Hilfe kann nicht nur Breite, sondern auch die Länge verändert werden. Ebenfalls sehr hilfreich kann ein Dehnungsspray sein. Die jeweilige Stelle wird dazu einfach eingesprüht. Sobald der Schaum eingezogen ist, muss der Pumps angezogen und eingelaufen werden.

4.6. Welche Unterschiede gibt es zu High Heels?

Ganz gleich ob es sich um einen günstigen Pumps aus dem Discounter Lidl oder Aldi, einen Pumps von Clarks oder einem anderen bekannten Hersteller handelt, der grundlegende Unterschied liegt sicherlich in der Absatzhöhe. Ein Pumps kann sowohl einen hohen und spitzen Absatz als auch einen niedrigen und breiten Absatz haben. Modelle, die einen sehr dünnen Absatz haben, tragen auch den Namen High Heels. Hier kann jeder das Modell wählen, welches ihm am besten gefällt und sich perfekt am Fuß anfühlt.

Bildnachweise: dollarphotoclub.com/Gina Sanders, dollarphotoclub.com/bevisphoto (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Pumps-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Pumps?

Unser Pumps-Vergleich stellt 12 Pumps von 9 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Buffalo, Tamaris, Clarks, Bugatti, Gabor, Marco Tozzi, Elara, Stiefelparadies, Andres Machado. Mehr Informationen »

Welche Pumps aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster Pumps in unserem Vergleich kostet nur 18,90 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Tamaris 1-1-22407-23 gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Pumps-Vergleich auf Vergleich.org einen Pumps, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Pumps aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Bugatti W66796N wurde 459-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher Pumps aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der Bugatti W6676PR6VL, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 311 von 5 Sternen für den Pumps wider. Mehr Informationen »

Welchen Pumps aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Pumps aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 2-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Buffalo 9669-177 Damen Plateau Pumps und Tamaris 1-1-22407-23 Mehr Informationen »

Welche Pumps hat die VGL-Redaktion für den Pumps-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 12 Pumps für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Buffalo 9669-177 Damen Plateau Pumps, Tamaris 1-1-22407-23, Clarks Dalhart Sorbet Damen Pumps, Tamaris 1-1-22418-23, Tamaris 1-1-22418-24, Bugatti W6676PR6VL, Gabor 25.360.17 Pumps, Bugatti W66796N, Marco Tozzi 24416, Elara Damen Pumps, stie­fel­pa­ra­dies Mary Janes und Andres Machado AM422 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Pumps interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Pumps-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Tamaris Pumps“, „Pumps schwarz“ und „Gabor-Pump“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Geeignet für Vorteil des Pumps Produkt anschauen
Buffalo 9669-177 Damen Plateau Pumps 73,68 Alltag, Abend Hochwertig verarbeitet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tamaris 1-1-22407-23 29,95 Alltag, Abend In vielen Farben erhältlich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Clarks Dalhart Sorbet Damen Pumps 43,98 Alltag, Arbeit, Abend Sehr hochwertig verarbeitet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tamaris 1-1-22418-23 30,52 Alltag, Arbeit, Abend Angemessene Höhe für viele Gelegenheiten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tamaris 1-1-22418-24 22,87 Alltag, Arbeit, Abend Angemessene Höhe für viele Gelegenheiten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bugatti W6676PR6VL 34,11 Arbeit, Alltag, Abend Angemessene Höhe für viele Gelegenheiten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Gabor 25.360.17 Pumps 99,95 Alltag, Arbeit Sehr hochwertig verarbeitet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bugatti W66796N 48,45 Arbeit, Alltag, Abend Angemessene Höhe für viele Gelegeneheiten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Marco Tozzi 24416 29,99 Abend Mehr Halt durch die schmale Schnalle » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Elara Damen Pumps 23,90 Alltag, Arbeit, Abend In vielen Farben erhältlich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
stiefelparadies Mary Janes 18,90 Alltag, Abend In vielen Farben erhältlich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Andres Machado AM422 39,90 Alltag, Abend Angenehm zu tragen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen