Badeanzug Test 2016

Die 7 besten Badeanzüge im Vergleich.

Bitte wählen Sie eine Kategorie aus...
AbbildungTestsiegeraQuarilla Damen Badeanzug ROMAarena Bodylift Badeanzug MOWGLI LOWFeba Push-Up Badeanzug ScarletPreis-Leistungs-SiegerGWinner Damen Badeanzug MariaVerano Damen Badeanzug VERONICASpeedo Damen Badeanzug sculptureKiniki Amalfi Sonnendurchlässiger Support Badeanzug
ModellaQuarilla Damen Badeanzug ROMAarena Bodylift Badeanzug MOWGLI LOWFeba Push-Up Badeanzug ScarletGWinner Damen Badeanzug MariaVerano Damen Badeanzug VERONICASpeedo Damen Badeanzug sculptureKiniki Amalfi Sonnendurchlässiger Support Badeanzug
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Kundenwertung
16 Bewertungen
68 Bewertungen
70 Bewertungen
118 Bewertungen
75 Bewertungen
3 Bewertungen
103 Bewertungen
Stilsportlich, verspieltklassischcharmant, verspieltsportlichcharmant, verspieltklassischexotisch
Material80% Polyamid, 20% Elastan80% Polyamid, 20% Elastan80% Polyamid, 20% Elasthan80% Polyamid, 20% Elasthan80% Polyamid, 20% Elastan100 % Polyester100% Transol®-Material
UV-SchutzJaJaJaJaJaJaNein
chlorbeständigJaJaJaJaJaJaNein
schnelltrocknendJaJaJaJaJaJaJa
mit vorgeformten CupsJaJaJaNeinJaNeinNein
verstellbare TrägerJaJaJaNeinNeinJaNein
weitere Farben/Designs
Blau | Graphite/Grün | Braun

Blumen | Rot/gemustert | Gelb/Batik | Schwarz/gemustert

Pink | Grün | Rot | Grau

Lemon/Grau | Hellblau/Navy | Schwarz/Weiß | Orange/Braun

Hellblau | Schwarz

Blau/Grün/Gelb | Blau/Orange | bunter Leo-Print | Hellblau/Lila
Vorteile
  • hoher Tragekomfort
  • Elastizität
  • hochwertige Verarbeitung
  • Shaping-Effekt (figurformend)
  • gute Passform
  • figurformend
  • bleicht nicht aus
  • hochwertige Verarbeitung
  • hohe Farbbeständigkeit
  • gefüttert
  • sicherer Halt im Brustbereich
  • gut für Frauen mit größerer Oberweite
  • Shaping-Effekt (figurformend)
  • geeignet für alle Figurtypen
  • gute Passform
  • nahtlose Bräune
  • gute Passform
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.3/5 aus 33 Bewertungen

Badeanzug-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Badekleidung ist bunt, bequem und begehrenswert. Neben den optischen Raffinessen sollte sie aber auch salzwasser- und chlorresistent sein sowie Schutz vor zu intensiver Sonneneinstrahlung bieten. Speziell der Badeanzug sollte, je nach Figurtyp der Dame, einen optimalen Halt in jeder Größe bieten, aber auch modische Akzente setzen, sodass die Trägerin sich beim Bad im kühlen Nass rundum wohlfühlt.
  • Unterschiedliche Badeanzug Stile sollten an die Figur der Frau und den Einsatzzweck angepasst sein. Das sportliche Modell eignet sich für Vielschwimmer. Push ups sind für Frauen, die sich in Szene setzen, aber nicht eine Bahn nach der anderen schwimmen wollen.
  • Bei der Badeanzug Reinigung gilt: Weichspüler können das Material angreifen und Handwäsche ist die beste Methode, um die Qualität vom Badeanzug Testsieger lange beizubehalten.

Frau am Strand

Der Badeanzug – ein Relikt aus dem 19. Jahrhundert? Mit der Einführung des Bikinis in den 40er Jahren abgeschrieben und dazu verdammt, ewig auf der modischen Ersatzbank zu verschimmeln? Mitnichten! Unser Badeanzug Test beweist dessen Aktualität und Funktionalität. Seiner selbstbewussten Konkurrenz – dem Bikini – gegenüber, wirkt der Badeanzug zunächst schüchterner und zurückhaltender. Man denkt an die sportlichen Adidas-Modelle und hat unverzüglich einen bestimmten Look vor Augen, den man mit dem Wort „Badeanzug“ verbindet.

Badeanzug vs. Bikini

  • verrutscht nicht so leicht
  • für jeden Figurtyp geeignet
  • für jede Altersgruppe geeignet
  • unter Umständen fühlt frau sich im Bikini „freier“
  • weniger Modelle zur Auswahl

Doch die Welt der einteiligen Bademoden besteht nicht nur aus Adidas und Lascana – zwischen sportlich und sinnlich gibt es ungeahnte Abstufungen in Stil und Schnitt. Da Stiftung Warentest noch keine Badeanzüge verglichen hat, haben wir uns als Redaktion dieser Aufgabe angenommen, indem wir eine Auswahl verschiedener Modelle getestet, und auf Stil, Farbe, Größe und Schnitt geachtet haben. Dabei fand eine Unterteilung in Damen und Mädchen (von ungefähr 3-14 Jahren) statt.
Um an jeder Strandpromenade ein Highlight darzustellen und sich auch so zu fühlen, müssen die großen und kleinen Damen von Welt allerdings auf einige Kriterien achten. Wie reinige ich meinen Badeanzug, ohne die Farbintensität zu gefährden? Welcher Badeanzug-Typ ist für meine Figur geeignet? Welcher Bademoden-Hersteller bietet die beste Qualität? Welche Kriterien sollte ich beim Kauf für Mädchen berücksichtigen? Unser Badeanzug Test 2016 verspricht Antworten. Wir beraten Sie gerne und küren unsere persönlichen Badeanzug Testsieger.

Badeanzug Vergleich 2015

Testsieger in der Kategorie Frauen

1. Was können Badeanzüge?

Die meisten Bademoden-Modelle bieten heutzutage einen guten Schutz vor UV-Strahlung. Für Damen, die trotzdem nahtlos braun werden wollen, gibt es auch strahlendurchlässige Modelle, deren Erfolg aber umstritten ist. Ladys mit Kurven wollen durch ihren Badeanzug ihre Weiblichkeit in Szene setzen und unliebsame Pölsterchen kaschieren. Dafür ist es wichtig auf eine Verstärkung im Brustbereich zu achten, welche aber nicht zu steif ausfallen sollte. Kundinnen können auf Schlagworte wie „Shape-Effekt“ und „figurformend“ setzen. Frauen, die stattdessen auf im Badeanzug versteckte Extras setzen und lieber etwas dazu- statt wegmogeln wollen, finden manchmal mit Hilfe der Bezeichnung „Push-up“ ihr perfektes Modell. Für Kinderbadeanzüge von 3-11 jährigen Mädchen ist es oft wichtig, dass das Material der Schwimmbekleidung robust ist, nicht zu schnell ausleiert und die Farbe auch nach mehrmaligem Waschen nicht verblasst.

2. Badeanzug-Stile für Frauen

In unserem Badeanzug Vergleich haben wir verschiedene Modelle nach Farbe, Stil und Funktionalität getestet. Vom klassischen „kleinen Schwarzen“ bis hin zu ausgefallenen Pin-up Modellen und lustigen Tiermotiven für kleinere Mädchen, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch sportlich frische Badeanzüge in freundlichen Pastellfarben sind 2015 sehr beliebt. Finden Sie den besten Badeanzug für Ihre Bedürfnisse !

2.1. Der „kleine Schwarze“

Diesen Ausdruck verwendet man eigentlich für klassische, schwarze Cocktailkleider.
Eingeführt wurde er von Coco Chanel 1926 und bezeichnet eine Art der zeitlosen Eleganz, mit der frau immer immer gut angezogen ist. In der Welt der Bademoden ist es ebenfalls nie verkehrt auf schlichte Qualität und den optischen Schlankmacher Schwarz zu setzen.

Fit für die Strandsaison ? Weitere Vergleiche, die Sie interessieren könnten:

2.2. Der Sportliche

Frische, sportlich geschnittene Modelle mit breiteren, gekreuzten Trägern und hochgeschlossenem Ausschnitt versprechen guten Tragekomfort, auch bei intensivem Schwimm-Training. Geeignet für sportliche Frauen, die zwar gut aussehen wollen, aber den Badeanzug eher als Mittel zum Zweck denn als Haute Couture des Wassers betrachten. Adidas oder Arena sind sichere Anlaufstellen für Fans dieses Stils.

2.3. Der Push-up

Geeignet für Ladys, die Wert auf (noch) mehr Oberweite legen, und alle Blicke auf sich ziehen wollen. Beispiele für Marken, die diesem Typ gerecht werden, sind Lascana oder Verano.

2.4. Der Schlichte

Diesen Badeanzug zeichnen ein nicht zu tiefer Ausschnitt und breite Träger aus. Geeignet ist er für Kundinnen aller Figurtypen, die auf hochwertige Verarbeitung und Klassik ohne viel Schnickschnack setzen. Trotz alledem punktet der Schlichte oft mit Liebe zum Detail (wie Einnäher, Schleifen).

Badeanzug Test 2015

Badeanzug für Mädchen auch mit Rüsche.

3. Badeanzug-Stile für Mädchen

3.1. Mädchenhaft und süß

Für kleinere Mädchen, die Prinzessinnen sein wollen, ein Must-have. Oft haben diese Modelle ein integriertes Röckchen und süße Motive oder Pünktchen. Sie sind in Knallfarben oder Rosatönen gehalten und wegen ihres relativ hohen Kitsch-Anteils eher nichts für die Ansprüche von Teenagercoolness.

3.2. Sportlich und modisch

Diese Badeanzüge wurden in unserem Badeanzug Vergleich sehr gut bewertet, da sie von Kindern fast jeden Alters gern getragen werden und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

3.3. Mädchenhaft, aber schlicht

Ein Beispiel dafür ist unser bester Badeanzug in der Kategorie „Mädchen“. Der Look des Testsiegers mutet verspielt und niedlich an, ist aber nicht ganz so kitschig und kann deshalb von einem breiteren Publikum kleiner Verbraucherinnen getragen werden.

4. Pflege und Reinigungstipps

Die meisten Badeanzüge bestehen aus Polyamid und Elastan im Verhältnis 80:20. Das macht das Kleidungsstück empfindlich. Intensive Sonneneinstrahlung und Chlorwasser schaden dem Material. Deshalb empfehlen wir, den Badeanzug direkt nach dem Bad schon ein mal auszuwaschen und ihn nicht zu lange herumliegen zu lassen, denn sonst können Stockflecken entstehen. Am Besten ist die Handwäsche, wobei Weichspüler zu vermeiden ist, da dieser zum Ausleiern des Materials führen kann. Fun-Fact: Der Waschmittel-Test von Stiftung Warentest 2012 hat ergeben, dass Pulver zuverlässiger Flecken entfernt als Flüssigwaschmittel.

5. Bekannte Hersteller von Badekleidung

Hersteller Kurzbeschreibung
Speedo Dieser Hersteller ist bekannt für seine innovative Endurance Technologie, die für längere Haltbarkeit und besseren Sitz bei regelmäßigem Training steht.
Adidas Sportiver Schick, der für Tradition und Qualität steht, ohne zu aufdringlich zu wirken.
Playshoes Kindermodenhersteller, dessen Produkte einen hohen UV-Schutz bieten und frei sind von AZO-Farbstoff und Nickel. Größen gehen bis 128, was einem Alter von ungefähr acht Jahren entspricht.
Arena Traditionsreiches Unternehmen, das sowohl funktionelle Badebekleidung für Leistungssportler als auch modische Modelle herstellt.
Slazenger Sport- und Freizeitmodenhersteller, setzt auf Purismus und farbenfrohe Schlichtheit.
Verano Die Modelle dieser Marke sind sexy und verspielt und feiern die Weiblichkeit.
Lascana Wäschemarke, die auch eine sehr modische und vielfältige Auswahl an Bademode vertreibt.

 

Badeanzug Test Monokinis

Auch schön: Cut Outs

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Badeanzug

6.1. Gibt es auch Badeanzüge für Schwangere?

Marken wie Mamarella bieten sehr schöne und raffinierte Modelle für Frauen in anderen Umständen.

6.2. Gibt es Badeanzüge, in denen man braun werden kann?

Es gibt diverse Anbieter, die das versprechen. Wir haben uns im Badeanzug Test zum Beispiel das Modell von Klinki angesehen. Leider können wir das Produkt nicht rückhaltlos empfehlen, da viele Kunden es als zu durchsichtig bezeichnen und trotz UV-Durchlässigkeit noch Bräunungsstreifen vermerken. Dies gilt für alle Modelle dieser Art.

6.3. Wann wurde der Badeanzug erfunden ?

Da die aufwändigen Beinkleider und Leibchen, die frau in den städtischen Badeanstalten trug, mit der Zeit zu beschwerlich wurden, erfand eine gewitzte Schwimmerin 1903 die ersten Badeanzüge aus Wolltrikot, welche sich allerdings erst in den 1920er Jahren endgültig durchsetzten.

6.4. Was muss ich bei den Größen beachten?

Sowohl bei Kindern als auch bei erwachsenen Damen fällt Bademode tendenziell immer etwas zu klein aus. Wenn Sie sich unsicher sind, bestellen Sie also lieber eine Größe kleiner, oder probieren Sie im Laden zwei Konfektionen an.

6.5. Welcher Badeanzug ist für Frauen mit wenig Oberweite empfehlenswert?

Es muss nicht der viel gelobte Push-up sein, auch ein im Brustbereich verstärkter, etwas tief ausgeschnittener Badeanzug, zaubert optisch etwas mehr Holz vor die Hütte. Der Badeanzug Vergleich2016 hat gezeigt, dass die Ära dieses Kleidungsstückes noch lange nicht vorbei ist, wenn Sie sich richtig beraten lassen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Badeanzug.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Bademode

Bademode Badehosen

Bademode ist Kleidung, mit der man Schwimmen oder Baden kann. Männer tragen als Badekleidung Badehosen. Manche Badehosen, wie die von adidas, Puma …

zum Vergleich