4K-Monitor Test 2017

Die 7 besten 4K-Monitore im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Acer Predator XB321HK NEC Multisync EA244UHD Viewsonic VP2780-4K Samsung U28E590D Eizo EV3237-BK Acer S277HKwmidpp Asus PB287Q
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
01/2017
Kundenwertung
111 Bewertungen
7 Bewertungen
6 Bewertungen
99 Bewertungen
26 Bewertungen
17 Bewertungen
146 Bewertungen
Panel-TechnologieTwisted Nematic Panels (TN) überzeugen durch reaktionsschnelle Displays zu einem günstigen Preis. Sie sind vorrangig in frontaler Sitzposition zu genießen, da mit einem seitlichen Blick Farbstärke und Kontrast stark abnehmen.

In-Plane Switching Panels (IPS) begeistern durch ihren natürlichen und großen Farbraum sowie ihre Blickwinkelstabilität. Sie sind häufig minimal langsamer im Bildaufbau und etwas teurer.
IPS IPS IPS TN IPS IPS TN
Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel 3.840 x 2.160 Pixel 3.840 x 2.160 Pixel 3.840 x 2.160 Pixel 3.840 x 2.160 Pixel 3.840 x 2.160 Pixel 3840 x 2160 Pixel
darstellbare Farben 1,07 Mrd. 1,07 Mrd. 1,07 Mrd. 1,07 Mrd. 16,7 Mio. 1,07 Mrd. 1,07 Mrd.
Bildschirmdiagonale 32 Zoll 24 Zoll 27 Zoll 28 Zoll 32 Zoll 27 Zoll 28 Zoll
DisplayPort
1 x

2 x

1 x

1 x

2 x

2 x

1 x
HDMI
1 x

2 x

1 x

2 x

1 x

1 x

1 x
DVI
2 x

1 x

1 x
USB
4 x

4 x

3 x
MHL
1 x
Bildwiederholung
je höher, desto besser für Gamer
60 Hz 60 Hz 60 Hz 60 Hz 60 Hz 60 Hz 60 Hz
ReaktionszeitDie Reaktionszeit in Millisekunden gibt an, wie schnell ein Bildpunkt seinen Zustand wechseln kann. Es gibt die Angaben von Weiß zu Schwarz oder von Grau zu Grau. Wir haben für Sie den Grau zu Grau-Wert ausgewählt. Für Hersteller ist die Messmethodik nicht eindeutig und so sind die Zeiten nur Richtwerte, um eine schnelle und flüssige Darstellung von Bewegtbildern zu bewerten. 4 ms 5 ms 5 ms 1 ms 5 ms 4 ms 1 ms
StromverbrauchWir geben den auf ganze Zahlen gerundeten Stromverbrauch in Betrieb für Sie in Watt an. 52 W 52 W 47 W / 33 W (Spar­modus) 38 W 30 W 50 W 60 W
ErgonomieTilt-Funktion: horizontal neigbar (nach vorn und hinten)
Swivel-Funktion: horizontal drehbar (nach links und rechts)
Pivot-Funktion: um 90° ins Hochformat drehbar

Tilt

Tilt, Pivot, Swivel

Tilt, Pivot, Swivel

Tilt

Tilt, Swivel

Tilt

Tilt, Pivot, Swivel
höhenverstellbar Ja Ja Ja Nein Ja Nein Ja
Wandmontage möglich Nein Ja Ja Ja Ja Nein Ja
USB Verteiler integriert Ja Nein Ja Nein Ja Nein Nein
Lautsprecher Ja Ja Nein Nein Ja Ja Ja
Vorteile
  • hohe Sta­bi­lität des Blick­win­kels
  • kein IPS-Glow an den Ecken
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • kei­nerlei Spie­ge­lungen
  • gute Bild­schärfe
  • lautlos
  • viele Anschluss-Mög­lich­keiten
  • hohe Sta­bi­lität des Blick­win­kels
  • hohe Far­braum­ab­de­ckung
  • lässt sich gut ergo­no­misch anpassen
  • mini­male Reak­ti­ons­zeit
  • gute Farb­dar­stel­lung
  • hoher Kon­trast
  • Bewe­gungs­sensor schaltet bei Abwe­sen­heit dunkel
  • passt Hel­lig­keit der Umge­bung an
  • ener­gie­spa­rend ohne Queck­silber & Halo­gen­gase
  • sehr weiter Far­braum
  • viele Anschluss-Mög­lich­keiten
  • sch­nelle Reak­ti­ons­zeit
  • große Farb­t­reue
  • gute Ver­ar­bei­tung
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei

4K-Monitor-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • 4K Monitore oder auch Ultra HD Monitore haben eine Standard-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Das ist die nächst höhere Stufe der Full HD Bildschirme.
  • Unser 4K Monitor-Vergleich zeigt auf, dass für ein flüssiges Bildschirmerlebnis ein 4k PC Monitor nur an eine Grafikkarte per DisplayPort (DP) 1.2 oder HDMI 2.0 angeschlossen werden sollte.
  • Wenn Sie ein leidenschaftlicher Gamer sind, greifen Sie einfach zu einem Monitor mit schneller Bildwiederholungsrate und einer geringen Reaktionszeit. Fehlt Ihnen für professionelle Grafikarbeiten noch ein 4K Monitor, sind darstellbare Farbbereiche und eine natürliche Farbwiedergabe wichtige Kriterien.

4k Monitor Test

Der technische Fortschritt reißt uns in seinen Bann. Weiter, schneller, besser – in unserem Fall soll es schärfer sein: die neue Auflösung 4K verspricht dank gestochen scharfer Bilder Details zu sehen, die vor uns noch keiner gesehen hat. Die technischen Feinheiten dieser Monitore werden uns in der Werbung marketingfördernd an die Ohren geworfen, können den ein oder anderen aber auch verwirren. In unserem 4K Monitor-Vergleich 2017 möchten wir Licht ins Dunkel bringen und helfen, den für Sie besten 4K Bildschirm zu finden.

1. Was ist ein 4K Monitor?

Wo ist der Zusammenhang zwischen Pixel und Auflösung?

Pixel werden auch Bildpunkte genannt und bezeichnen das kleinste Element eines Bildes. Bei Bildern auf Monitoren beinhaltet ein Pixel eine Farbinformation, die aus den drei Farben Rot, Grün und Blau gebildet wird. Je mehr Pixel ein Bild hat, desto mehr Bildinformationen enthält es und desto schärfer ist es. Die Auflösung meint die Anzahl der Pixel.

In unserem 4K Monitor-Vergleich nehmen wir die hochwertigen Bildschirme ins Visier, die in aller Munde und auch schon in einigen Haushalten zu finden sind. Doch was genau bedeutet dieses 4K eigentlich? Die Abkürzung 4K meint die Zahl 4.000 und bedeutet, dass die breite Seite des Bildschirms ungefähr diese Anzahl an Bildpunkten (Pixel) hat.

Wer über die unterschiedlichen Begriffe UHD (Ultra High Definition), Ultra HD, Quad Full High Definition und 4K stolpert, kann beruhigt sein, denn sie bezeichnen im Bereich Unterhaltungselektronik dasselbe. Es gibt keinen „4K UHD Unterschied“, nach dem oft gegoogelt wird. Zu UHD gehören aber eigentlich zwei Formate: 4K und 8K. Letzteres bedeutet eine Auflösung von 7680 × 4320 Pixel. Mit 4K ist ein Verhältnis von 3840 x 2160 Pixel als Standard im Bereich Monitore gemeint. Es kann vorkommen, dass auch 4096 x 2160 Pixel als 4K bezeichnet werden. Das stammt noch aus der Anfangszeit des Formats, als sich keine Auflösung durchgesetzt hatte und die Auflösung zwar auf ca. 8 Millionen Pixel kam, das Seitenverhältnis aber je Hersteller variierte.

Wie ein Ultra HD TV ein Fernseher 4K wiedergibt, kann auch ein Monitor diese Auflösung anzeigen. Im Vergleich zum 4K TV Gerät nimmt das menschliche Auge den Unterschied in der 4K Auflösung auf einem Monitor eher wahr, da dort der Abstand zum Bildschirm geringer ist.

  • auch wichtige Details werden sichtbar (Bildbearbeitung, Computerspiele)
  • einige Geräte decken große Farbräume ab und glänzen durch natürliche Farbwiedergabe
  • scharfe Wiedergabe von 4K Videos oder Filmen auf dem Monitor statt Fernseher möglich
  • 4k fähige Grafikkarte mit entsprechenden Anschlüssen ist Voraussetzung
  • Betriebssystem (z.B. Windows) muss in der Ansicht prozentual vergrößert werden, damit Anzeigeicons nicht zu klein dargestellt werden

2. Welche 4K Monitor-Typen gibt es?

2.1. LCD oder LED

Wenn Sie einen 4K Monitor kaufen, brauchen Sie sich nicht zwischen LCD (Liquid Crystal Display) und LED (Light Emitting Diode) entscheiden. Bei flachen Monitoren (TFT – Thin Film Transistor Technik) haben Sie immer einen LCD-Bildschirm vor sich. In diesem Flüssigkristallbildschirm beeinflusst die elektrische Spannung, wieviel Licht die einzelnen Kristalle durchlassen und welche Farbe dargestellt wird.

Die Bezeichnung LED betrifft nur die Hintergrundbeleuchtung. Hier werden Leuchtdioden statt wie früher Leuchtstoffröhren eingesetzt.

2.2. Panel-Technologie

Ob Sie Action in Games und Filmen lieben oder als Grafiker detailgetreu Bilder bearbeiten möchten, in unserem 4K Monitor Vergleich helfen wir Ihnen, den besten 4K Monitor für Sie zu finden. Die richtige Displaytechnik hängt von der gewünschten Anwendung für Ihren UHD Monitor ab. Es werden im Consumer Bereich hauptsächlich TN (Twisted Nematic), IPS (In-Plane Switching) und VA (Vertical Alignment) unterschieden.

Display Erklärung
TN Für passionierte Gamer ist die möglichst schnelle Darstellung bewegter Bilder und somit eine kurze Reaktionszeit des Bildschirms wichtig. Hier eignet sich ein günstiger 4K PC Monitor mit der TN Technik. TN Bildschirme bieten von allen Modellen die kürzeste Reaktionszeit, können aber beim seitlichen Blick auf den Monitor unscharf werden oder verschwimmen. Der Betrachtungswinkel ist demnach eingeschränkt. Ebenso ist der Farbraum reduzierter und kontrastärmer als bei IPS Monitoren. Für stundenlanges Gaming ist der Stromverbrauch ein relativ wichtiger Faktor, der bei TN Monitoren im Durchschnitt geringer ausfällt als bei anderen Technologien. Der ASUS PB287Q hat beispielsweise ein TN Panel.
IPS Um einen IPS Monitor kommen leidenschaftliche Fotografen und Designer nicht herum, denn sie bieten eine bessere, natürlichere Farbwiedergabe, hohe Farbintensität und einen größeren Betrachtungswinkel. Die Optionen zur Farbkalibrierung sind TN Geräten überlegen. Sie eignen sich für die Bearbeitung detaillierter, statischer Bilder am PC, denn sie haben eine längere Reaktionszeit für Bildwechsel als ein TN Modell. Zudem verbrauchen sie mehr Strom. Über ein IPS Panel verfügt unter anderem der Viewsonic VP2780-4K.
 VA Die VA Technik sollte alle Vorteile beider Modelle kombinieren. Sie liefert einen guten Blickwinkel, einen höheren Kontrast als TN oder IPS und eine bessere Farbdarstellung als TN Geräte. Hier gibt es aber das sogenannte Ghosting Problem: Bei Bewegtbildern bleibt ein schemenhaftes Geist-Bild des Objekts an seiner alten Stelle, wenn der Monitor zu langsam ist.

Im folgenden Video können Sie die Blickwinkelstabilität eines typischen TN- (links) und IPS-Modells (rechts) sehen. Bei der Farbwiedergabe haben IPS-Modelle oft die Nase vorn, was das Video ebenfalls anschaulich bestätigt.

2.3. Ergonomie: Tilt, Pivot und Swivel

Asus PB287Q Pivotfunktion

Die Pivot-Funktion macht Monitore drehbar.

Um den 4K Screen optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können, bieten Monitore verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Sie können unseren 4K Monitor-Vergleichssieger flexibel an Ihren Verwendungszweck anpassen.

Bei Monitoren ist die Änderung der Neigung (Tilt) inzwischen Standard. Ein Bildschirm mit Pivot-Funktion ist seltener. Bietet Ihr Typ dies an, kann er hochkant, also um 90° gedreht werden. Für lange Tabellendokumente oder zum Betrachten einer vollen DIN-A4-Seite ist das praktisch. Die Swivel-Funktion meint, dass Sie den Bildschirm um die eigene Achse drehen können. Das ist besonders bei IPS-Geräten sinnvoll, da hier auch der Blickwinkel mitspielt und Sie das Bild noch erkennen.

Für andauernde Nutzung empfiehlt sich ein Gerät, das Ihnen möglichst viele Einstellungsmöglichkeiten bietet und somit die Arbeit angenehm gestaltet.

3. Kaufkriterien für 4K Monitore: Darauf müssen Sie achten

3.1. Reaktionszeit, Kontrast und Bildwiederholungsrate

Einige Hersteller rühmen sich mit ihrer kurzen Reaktionszeit. Dies beschreibt die Zeit, die eine LCD-Einheit benötigt um von Weiß auf Schwarz zu wechseln. Die Reaktionszeit sollten Sie nur als Richtwert sehen, da es verschiedene Verfahren zur Messung (Schwarz-Weiß oder Grau-Grau) gibt und da hier gern geschummelt wird. Für Gamer sind kurze Reaktionszeiten wichtiger als für Office-Anwender oder bei der Bildbearbeitung.

Die Bildwiederholfrequenz sollte besonders bei Gamern hoch sein, da es auch hier um die flüssige Darstellung von Bewegtbildern geht. Die Angabe in Hertz sagt aus, wie viele Bilder pro Sekunde dargestellt werden können. Ein älterer Standard sind 60 Hertz, bei dem das Bild nicht flimmern sollte. Je höher der Wert, desto stabiler ist die Darstellung schneller Bewegungen. Wie Sie für optimalen Game-Genuss noch schneller in die Tasten hauen können, lesen Sie in unserem mechanische Tastatur Vergleich.

Wenn Sie Angaben lesen wie Kontrast 1000:1 bedeutet das, dass der Monitor einen weißen Punkt tausend Mal heller als einen schwarzen darstellen kann. Je größer das Verhältnis, desto kontrastreicher ist Ihr Monitor. Mindestens 350:1 sollte ein Monitor generell betragen, in unserem 4K Monitor-Vergleich erreichten alle Modelle einen guten Wert um 1000:1. Es gibt natürlich auch Spitzenmodelle mit 10000:1 in der Kategorie der regulären, kleineren Monitore.

3.2. Anschlüsse

DisplayPort-Kabel für 4K Monitore

Moderne DisplayPort-Kabel können 60 Hertz auch für 4K Monitore übertragen.

Die Möglichkeiten, wie Sie den 4K Screen an die Grafikkarte anschließen, sind vielfältig. Wenn ein Monitor 4K anzeigen soll, gibt es nur zwei Möglichkeiten, damit Sie ruckelfreie 60 Hertz genießen können. Ihr 4K Bildschirm sollte über die Grafikkartenschnittstellen DisplayPort 1.2 oder HDMI 2.0 verfügen. Niedrigere Versionen oder gar VGA und DVI sind veraltet und würden Ihnen nur 30 Hertz pro Sekunde übertragen. Ein Flackern bei der Wiedergabe ist selbst beim Schreiben von Texten oder Tabellenarbeit ein massiver Störfaktor. In unserem 4K Monitor-Vergleich verfügen alle Geräte über mindestens einen DisplayPort 1.2 Anschluss und Sie brauchen nur noch Ihre Anschlüsse der Grafikkarte in Ihrem PC auf diese Möglichkeit überprüfen. Möchten Sie 4K TV genießen, prüfen Sie auch hier, ob die Anschlüsse von Monitor und Ihrem Fernsehgerät kompatibel sind.

3.3. Bildschirmgröße

Acer S277HKwmidpp 4K Monitor Anschlüsse

Die Anschlüsse DisplayPort, Mini DisplayPort, Kopfhörerausgang, HDMI, Audioeingang und DVI am Acer S277HKwmidpp.

Die Auswahl der Monitorgröße richtet sich nach individuellem Anwendungszweck und Vorlieben. Die Bildschirmdiagonale von einer Bildschirmecke in die andere wird in der Maßeinheit Zoll angegeben. Ein Zoll misst 2,54 cm. So hat beispielsweise ein 28 Zoll-Bildschirm umgerechnet eine 71,12 cm Bilddiagonale, ein 24 Zoll-Monitor dagegen 60,96 cm. Es ist beeindruckend, 4K auf einem 30 Zoll Monitor genießen zu können, aber kleine Monitore sind auch praktisch. Sie passen auf jeden Tisch und es gibt eine große Auswahl. Aber je höher die Auflösung ist, desto größer sollte auch der Bildschirm sein, um die 4K auch genießen zu können. Für die 4K Monitor Bildbearbeitung sind größere Monitore natürlich besser geeignet. Ein 30 Zoll Monitor, der diese spezielle Auflösung wiedergeben kann, ist beispielsweise der ASUS PQ321QE. Alle Monitore in unserem 4K Monitor-Vergleich haben das Bildformat 16 : 9 und sind ideal für die Filmwiedergabe (DVDs), da sich so keine schwarzen Balken oben und unten befinden.

4. Pflege und Reinigungstipps

4K Monitor reinigen

Mit dem Microfasertuch bekommen Sie den Bildschirm wieder frei von Staub und Fingerabdrücken.

Damit Ihr Monitor auch im Laufe der Zeit weiterhin wie neu erstrahlt, haben wir in unserem 4K Monitor Vergleich praktische Tipps für Sie. Schon die Standortwahl kann die Pflege des druck- und kratzempfindlichen Displays erleichtern. Schützen Sie ihn wie alle Elektrogeräte vor Feuchtigkeit, Staub, Nikotin und direkter Sonneneinstrahlung. Wassertropfen oder Chemikalien sollten sofort entfernt werden.

Vor jeder Reinigung muss das Gerät vom Strom gezogen werden. Hier am besten 30 Minuten warten, bevor Sie mit einem leicht feuchten Mikrofasertuch ohne Druck den Monitor reinigen. Die Ecken bekommen Sie mit einem feinen weichen Pinsel oder Wattestäbchen wieder staubfrei. Bei Reinigern ist höchste Vorsicht geboten.

Vermeiden Sie bei der Reinigung:

  • Taschentücher mit Balsam, Brillenputztücher mit Zitronensäure
  • zu viel Wasser am Tuch
  • Spülmittel, Glasreiniger mit Alkohol, Aceton, Benzol, Säure, Scheuermittel oder Verdünner
  • Druck auf den Bildschirm

5. Beliebte Marken und Hersteller

Auf dem vergleichsweise jungen Markt der UHD Monitore haben sich neben BenQ und Acer auch einige andere Marken einen Namen gemacht. Ein ASUS Monitor spricht häufig für gute Verarbeitung, Samsung Monitore für hohe Qualität. In unserem 4k Bildschirm-Vergleich hat der Samsung Monitor gut abgeschnitten, auch der ASUS PB287Q ist ein sehr beliebtes Modell. Ob Sie einen Samsung 4K Monitor oder einen anderen 4K Bildschirm bevorzugen, können Sie in unserem PC Monitor-Vergleich herausfinden.

  • Acer
  • AOC
  • ASUS
  • BenQ
  • Dell
  • Eizo
  • Ilyama
  • Lenovo
  • LG
  • NEC
  • Philips
  • Samsung
  • ViewSonic

6. 4K Monitor-Test der Stiftung Warentest

Bislang hat Stiftung Warentest keinen reinen 4K Monitor-Test durchgeführt. Im allgemeinen Monitore-Test 5/2015 gab es 18 Produkte im Kampf um den Titel Vergleichssieger. Darunter waren auch vier 4K Modelle. 4K Monitor-Vergleichssieger wurde somit der Acer B276HKymjdpprz, gefolgt vom Asus PB279Q auf den Plätzen sieben und acht. Beide wurden mit Gut (2,1) bewertet. Eine etwas schlechtere Note (2,2) bekamen die Modelle Iiyama ProLite B2888UHSU-B1 und Medion Akoya X57299.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema 4K Monitor

  • 1. Ab wann lohnt sich ein 4K Monitor?

    Insbesondere für Menschen, die in der Grafikbranche arbeiten und täglich kleine Details korrigieren oder viel Bildschirmarbeit leisten, ist ein UHD Monitor empfehlenswert. Es gibt hochwertige Monitore, die auch brillante Farben natürlich darstellen können und die praktische Pivot-Funktion erleichtert die Arbeit an langen Dokumenten oder zu retuschierenden Portraits im Hochformat. Auch für Hobbyfotografen sind diese Bildschirme anwendbar: Digitalkameras liefern ab 10 Megapixel eine Bildauflösung von 3648 x 2736 und können auf dem Monitor detailreich angeschaut oder retuschiert werden. Leidenschaftliche Zocker können im 4K Monitor Gaming ihre Welten ebenso ganz neu erfahren. Besitzt man noch keinen 4K TV, kann man mit einem 4K Bildschirm den Genuss der scharfen Wiedergabe von 4K Videos testen.

    Bedingung ist allerdings der Besitz einer Grafikkarte, die die UHD Auflösung unterstützt und die oben erwähnten Anschlüsse besitzt. Ebenso gibt es noch nicht alle Spiele in dieser Auflösung. Genießen können Sie aber unter Anderem schon „Battlefield 4“ oder „Metro – Last Light“. Ob ein Monitor 4K sein sollte, können Sie anhand Ihrer Bedürfnisse selbst herausfinden und sich auch beim Fachhändler die Geräte anschauen.

  • 2. Gibt es einen 4k Apple Monitor?

    Apple ist kein typischer Hersteller für Monitore, da deren Geräte wie der mac oft Rechner und Bildschirm vereinen. So weist der 27-Zoll iMac (erschienen 2017) ein 5K Display auf und  bietet so die All-in-One Lösung von einem Computer inklusive 14,7 Millionen Pixel Display. Es gibt aber erste Hinweise auf die Entwicklung eines 21,5 Zoll iMac mit einer Auflösung von 4096 x 2304. Unter den einzelnen Monitoren von Apple (Thunderbolt Displays) ist ebenfalls noch keins mit einer 4K Auflösung erschienen. Möchten Sie wissen, welche Mac-Computer Sie für Ihren 4K Monitor verwenden können, informiert Apple dazu auf dieser Seite.

  • 3. Wie Monitor kalibrieren?

    Ein gut eingestellter Monitor stellt die Farben möglichst genau so dar, wie sie ausgedruckt auf Papier aussehen. Gerade für Grafiker ist dies eine Notwendigkeit für ihre Arbeit, damit es beim Ausdruck der Logos oder Flyer kein böses Erwachen gibt. Da Bilder am Monitor und auf dem Papier aus unterschiedlichen Farbräumen stammen, ist die Optimierung des Bildschirms oft gar nicht so einfach. Einige kleine Tipps wie Sie optimale Werte für Kontrast, Sättigung, Helligkeit und Bild-Modi bei Ihrem Monitor einstellen finden Sie bei unserem Monitor Vergleich.

    Sie können Ihre Einstellungen mit den Knöpfen am Monitor, mit spezieller Software oder mit einem Colorimeter anpassen. Wie diese Zusatzgeräte zum Vergleichen von Farben an den Monitor angeschlossen und genutzt werden, zeigt ein Video auf dieser Seite von Chip. Mithilfe der bei den Colorimeter mitgelieferten Software können Sie dann die Einstellungen vornehmen. Möchten Sie noch tiefer in das Thema Monitorkalibrierung einsteigen, finden Sie unter dieser Seite ausführliche Informationen.

  • 4. Wozu USB am Monitor?

    Haben Sie am Monitor USB-Anschlüsse, lassen sich viele verschiedene Geräte anbringen. Sie können Ihre USB Geräte wie Digitalkamera oder WLAN-Stick direkt in den USB-Anschluss des Monitors stecken. So sparen Sie sich das Krabbeln hinter den Tower. Haben Sie mehr als einen Ein- und Ausgang für den Anschluss eines USB-Geräts ist ein USB Verteiler (ein sogenannter Hub) integriert. Das heißt, Sie können in Ihren Monitor mehrere USB-Geräte stecken obwohl nur ein Kabel zu einem USB-Anschluss in Ihren Rechner führt.
  • 5. Welche Grafikkarte für 4K Monitor?

    Neben einer guten Rechnerleistung benötigen Sie für diese spezielle Auflösung auch eine Grafikkarte, die 4k Bilder mit 60 Hertz (Bildwiederholfrequenz) übertragen kann. So wird es ein ruckelfreis Vergnügen, wenn das Bild mindestens 60 Mal pro Sekunde aufgebaut wird. Sie sollte mindestens einen HDMI 2.0 Anschluss oder einen DisplayPort-Anschluss (am besten Version 1.3) haben. Diese Kriterien erfüllen immer mehr Grafikkarten, ein Beispiel ist die NVIDIA Baureihe GTX 980 oder die Radeon R9 Fury X. Da gerade bei schnellen Bewegtbildern wie beim Gaming eine flüssige 4K-Darstellung gewünscht ist, besteht im Spielmenü häufig die Möglichkeit die Kantenglättung zu deaktivieren. Das verbraucht weniger Ressourcen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema 4K-Monitor.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Computer-Zubehör

Jetzt vergleichen
24-Zoll-Monitor Test

Computer-Zubehör 24-Zoll-Monitor

Der 24 Zoll Monitor hat eine Diagonale von ca. 61 cm. Der Begriff ist nicht klar definiert, weshalb auch beispielsweise 23,8 Zoll Monitore dazu gezä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
27-Zoll-Monitor Test

Computer-Zubehör 27-Zoll-Monitor

27-Zoll-Bildschirme bieten ein genügend großes Bild für Filmgenuss wie für Gaming-Spaß oder Filme. Im Hochformat können Texte bequem gelesen und…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Blu-Ray Brenner Test

Computer-Zubehör Blu-Ray Brenner

Lieber ein interner oder externer Blu-Ray Brenner? Interne Brenner arbeiten zuverlässiger und mit höheren Maximalgeschwindigkeiten. Externe Brenner …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Curved Monitor Test

Computer-Zubehör Curved Monitor

Ein curved Monitor weist keine flache, sondern eine leicht gebogene Bildschirm-Oberfläche auf…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DVD-Brenner Test

Computer-Zubehör DVD-Brenner

Ein DVD-Brenner bietet den perfekten Kompromiss zwischen Blu-Ray Laufwerken und CD-Brenner. DVDs sind [year] äußerst günstig und bieten dennoch gen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gaming-Monitor Test

Computer-Zubehör Gaming-Monitor

Für ungetrübten Spielspaß dank flüssiger Bildwiedergabe sind besonders eine schnelle Reaktionszeit und die Bildwiederholungsfrequenz bei einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Monitor Test

Computer-Zubehör Monitor

Die Bildqualität moderner Bildschirme ist mittlerweile überragend: Schon am Rechner kann man heute Ultra-HD-Auflösung erwarten…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mousepad Test

Computer-Zubehör Mousepad

Das Mousepad (auch Mauspad oder in der Schweiz Mausmatte genannt) ist eine Unterlage für die PC-Maus. Es hat eine besondere Beschichtung, damit die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
PC-Lautsprecher Test

Computer-Zubehör PC-Lautsprecher

Der PC-Lautsprecher- zeigt, dass auch günstige Computer Boxen guten Sound liefern. Soundstarke PC-Lautsprecher überzeugen durch einen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
PC-Stick Test

Computer-Zubehör PC-Stick

Ein Mini-PC Stick ist ein sehr kleiner Computer auf einem Stick, der nur ein bisschen größer als ein USB-Stick ist. Er wiegt meist um die 400 bis …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
USB-Mikroskop Test

Computer-Zubehör USB-Mikroskop

USB-Mikroskope sind die digitale Alternative zu herkömmlichen "analogen" Modellen, die über ein Okular verfügen. Sie sind quasi die Smartphones …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
USB-Stick Test

Computer-Zubehör USB-Stick

USB-Sticks sind kleine Datenspeicher, die das Wechseln von Dateien zwischen unterschiedlichen Geräten ermöglichen. Mehrere tausend Fotos und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
USB-Ventilator Test

Computer-Zubehör USB-Ventilator

Wenn sich die Hitze am Arbeitsplatz staut und weder der Feierabend noch eine Erfrischung in Sicht sind, hilft der USB-Ventilator weiter: klein, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Webcam Test

Computer-Zubehör Webcam

Ob als Livecam für die Anzeige verschiedener Panoramen, Bergstationen und dem Regenradar oder beim Cam to Cam Videochat: Webcams sind ein wichtiger …

zum Vergleich
vg