Das Wichtigste in Kürze
  • Trinkflaschen für Kinder sind zumeist sehr bunt und kinderfreundlich gestaltet. Die praktischen Flaschen eignen sich sowohl für Reisen als auch für den Kindergarten oder die Schule.
  • In puncto Material haben Sie die Wahl zwischen Kunststoffen, Edelstahl, Aluminium und Glas. Achten Sie bei Kunststoffen besonders auf die Kennzeichnungen „BPA-frei“ und „ohne Weichmacher“, um die Gesundheit Ihres Kindes zu schützen.
  • Je jünger Ihr Kind ist, desto einfacher sollte eine Kindertrinkflasche zu bedienen sein. Besonders leichtgängig sind Klappverschlüsse, die per Knopfdruck ein Mundstück oder einen Strohhalm freilegen. Hier wird kaum Kraft benötigt.

trinkflasche kind test

Die gesunde Ernährung unserer Kinder ist das A und O. Laut einer Ipsos-Studie aus dem Jahr 2011 erhoffen sich die meisten Eltern ein reduziertes Risiko für Herzerkrankungen sowie ein ausgeprägtes Immunsystem, wenn sie ihre Kinder mit frischen und vitaminreichen Lebensmitteln versorgen.

kinder wasserOft vergessen werden dabei die Getränke. Während reine Säfte, Eistee oder Milchgetränke sehr viel Zucker und Kalorien enthalten, können Sie Ihrem Kind mit Saftschorlen, ungesüßtem Tee oder klassischem Mineralwasser eine gesunde Alternative bieten.

Damit Ihr Kind auch im Kindergarten oder der Schule mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist und nicht z.B. auf Softdrinks zurückgreifen muss, gibt es Trinkflaschen für Kinder. Worauf es bei der Auswahl wirklich ankommt und welche Verschlusssysteme tatsächlich überzeugen, erfahren Sie in unserem Trinkflaschen-für-Kinder-Vergleich 2020.

trinkflasche für kinder vergleich

1. Kindertrinkflaschen-Vergleich 2020: Hält jedes Modell dicht?

Selbst die Möglichkeit zu haben, einen Becher oder ein Glas in der Hand zu halten und daraus zu trinken, bedeutet gerade für viele Kleinkinder ein Stück neu gewonnene Freiheit.

Doch auch Trinken will gelernt sein und so geht auch mal etwas daneben. In den eigenen vier Wänden ist das nicht problematisch, auf Reisen oder im Kindergarten sollte dies jedoch besser vermieden werden. Hier setzen Trinkflaschen für Kinder an.

wasserflascheDie meisten Modelle eignen sich für Kinder ab drei oder vier Jahren. Nur wenige Trinkflaschen für Kinder sind bereits ab 1 Jahr zu empfehlen.

Entweder sind die Verschlusssysteme zu kompliziert oder die Flaschen zu schwer. Hier raten wir Ihnen zu Trinklernbechern.

Neben kinderfreundlichen Trinköffnungen und ansprechenden Designs ist jedoch noch ein weiterer Aspekt von Bedeutung: Trinkflaschen für Kinder sollten auslaufsicher sein.

Trinkflasche mit Fruchteinsatz?

Sollte Ihr Schulkind kein Freund von reinem Wasser oder Tee sein, gibt es sogenannte Trinkflaschen mit Fruchteinsatz oder Filtern. Diese Modelle haben ein separates Fach für Obst oder Gemüse, das zusätzlich Geschmack abgibt und Getränke somit abwechslungsreicher gestaltet. Da es sich hierbei meist um Trinkflaschen mit 0,5 oder 1 Liter Fassungsvermögen handelt, sind diese sehr schwer und somit nur älteren Kindern oder Erwachsenen zu empfehlen.

Hier kann es zwei Schwachstellen geben: das komplette Schraubgewinde des Deckels und die eigentliche Trinköffnung.

Ihr Druckverschluss kann noch so gut sitzen, wenn das Deckelgewinde nicht richtig schließt, wird Ihre Trinkflasche für Kinder nie auslaufsicher und dicht sein.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie auf Schraubverschlüsse setzen. Glas-Trinkflaschen setzen zumeist auf dieses System.

Da hier jedoch ein erhöhter Kraftaufwand nötig ist, um die Flaschen zu öffnen, eignet sich diese Variante nicht für Kleinkinder.

druckverschlussWasser im Rucksack? Sollte Ihre Trinkflasche auslaufen, sollten Sie sich die Dichtgummis ansehen.

Sitzen diese nicht optimal, kann es unter Umständen zu Flüssigkeitsverlusten kommen.

kindertrinkflasche

2. Trinkflaschen-für-Kinder-Kaufberatung: Worauf sollte man achten?

2.1. Altersgerecht: Nicht jedes Verschlusssystem eignet sich für Kindergartenkinder

Dank einer Kindertrinkflasche ist Ihr Kind während eines langen Tages gut mit Flüssigkeit versorgt. Doch gerade für Kleinkinder kann das Öffnen einer Trinkflasche noch etwas kompliziert sein.

druckverschlussFolgende Trinkverschluss-Typen stehen Ihnen zur Auswahl:

  • Druckerschluss: Per Druck wird ein Ventil oder eine größere Öffnung mit einem Deckel verschlossen
  • Drehverschluss: Hier wird ein Ventil auf- bzw. zugedreht.
  • Klappverschluss: Durch ein einfaches Aufklappen eines Mundstücks wird die Trinkflasche geöffnet.
  • Schraubverschluss: Ein Schraubdeckel wird per Gewinde festgedreht.

Zusätzlich haben einige Hersteller wie Sigg, Nalgene oder Contigo besondere Sicherungsverschlüsse integriert, die die Flasche entweder von außen zusätzlich stabilisieren und abdichten oder ein Öffnen per Knopfdruck ermöglichen.

Generell sind Trinkverschlüsse, die sich mit einer Hand öffnen lassen, besonders leicht und einfach zu bedienen und eignen sich daher schon für Kindergartenkinder.

Jedoch besitzt jedes Kind andere motorische Fähigkeiten und ein exaktes Alter, ab dem sich eine bestimmte Trinkflasche eignet, lässt sich nur schwer bestimmen.

wasserflascheUnser Tipp: Klappverschlüsse, die ein Mundstück freilegen, sind im Schnitt am einfachsten zu bedienen.

Doch unabhängig davon, ob Sie eine günstige Trinkflasche für Kinder wählen oder ein teures Modell mit besonderer Technik: Trainieren Sie mit Ihrem Kind das richtige Öffnen und Schließen der Flasche. So verhindern Sie nicht nur Frust, sondern vermeiden auch undichte Flaschen, die im Rucksack auslaufen.

wasserflasche unterwegs

2.2. Design und Gewicht: Farbenfrohe Flaschen machen das Trinken zum Erlebnis

fahrrad trinkflascheTrinkflaschen für Sport- und Outdoor-Aktivitäten

Trinkflaschen für Kinder eignen sich nicht nur für den Kindergarten oder die Schule. Besonders unterwegs und auf Reisen sind die robusten Flüssigkeitslieferanten enorm praktisch. Egal, ob Sie eine Radtour oder eine Wanderung mit Ihrem Kind unternehmen: Für eine Sportflasche ist in jedem Rucksack Platz. Sollten Sie explizit eine Trinkflasche für das Fahrrad Ihres Kindes suchen, nutzen Sie ein einfach zu öffnendes Modell und verzichten besser auf Glasflaschen.

Nicht jedes Kind ist ein absoluter Fan von Tee, Wasser und Saftschorlen. Manchmal müssen Sie Anreize schaffen, damit Ihr Kind freiwillig und ohne ständiges Ermahnen die Freude am Trinken entdeckt.

Dabei können Ihnen bunte Kindertrinkflaschen helfen. Gängige Trinkflaschen-für-Kinder-Tests zeigen: Wenn Ihr Kind aus einer Flasche trinkt, die mit fröhlichen Motiven gestaltet ist, greift es deutlich lieber zu.

Unabhängig davon, ob Sie sich für eine Trinkflasche mit Strohhalm oder für ein Modell aus Alu entscheiden. Die meisten Hersteller bieten zahlreiche Modelle mit Einhörnern, Affen, Star Wars, Feuerwehrautos und Blumenmotiven an.

Richten Sie sich bei Ihrer Auswahl auch nach den Interessen Ihres Kindes. So stellen Sie sicher, dass Ihr Kind einen positiven Bezug zu seiner Trinkflasche entwickelt.

schulranzenVernachlässigen Sie auch das Gewicht der Trinkflasche nicht. Gefüllt bringen die Trinkflaschen einiges auf die Waage. Sollten Sie eine Trinkflasche für die Schule auswählen, sollten Sie besonders auf leichte Modelle setzen, da der restliche Inhalt des Schulranzens schon schwer genug ist.

Obwohl Trinkflaschen für Kinder aus Edelstahl etwas schwerer sind als Tritan-Modelle, müssen Sie nicht zwingend auf das langlebige Material verzichten. Wählen Sie einfach eine kleinere Füllmenge aus. Das spart Gewicht.

kindertrinkflasche ab 1 jahr

2.3. Zusatzstoffe: Meiden Sie Weichmacher und BPA

Beim Trinken aus einer Flasche kommen nicht nur die Lippen und die Zunge in direkten Kontakt mit dem Material eines Produktes. Das Getränk Ihrer Wahl im Inneren der Trinkflasche ist ihm sogar noch länger ausgesetzt.

Umso wichtiger ist es, dass Sie sich für ein lebensmittelechtes und sicheres Material entscheiden, das keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit Ihres Kindes hat.

Um Ihnen die Wahl Ihres persönlichen Trinkflaschen-für-Kinder-Testsiegers zu erleichtern, stellen wir Ihnen im Folgenden die gängigen Materialien genauer vor:

Kategorie Beschreibung
polypropyleneKunststoff
  • zumeist Tritan oder Polypropylen

+ sehr leicht

+ leichte Reinigung im Geschirrspüler

- Kunststoffe können sich u. U. verfärben und Gerüche annehmen

edelstahlEdelstahl + gute Isoliereigenschaften

+ sehr stabil und langlebig

- ggf. etwas schwerer

- Reinigung per Hand

aluminiumAluminium + sehr leicht

+ robust

- Reinigung per Hand

glasGlas + nachhaltiges Material

+ leichte Reinigung im Geschirrspüler

- Bruchgefahr

Alle Materialien haben Ihre Vor- und Nachteile, die Sie vor dem Kauf Ihrer besten Trinkflasche für Kinder abwägen sollten. Jedoch sollten Sie zwingend darauf achten, dass Ihre Trinkflasche ohne Weichmacher auskommt und BPA-frei (Bisphenol A) ist.

wasserflascheWeichmacher werden genutzt, um Kunststoffe biegsamer und weicher zu machen.

Jedoch können diese Zusätze einen fatalen Einfluss auf die Gesundheit Ihres Kindes haben, Krebserkrankungen fördern, hormonell wirksam sein und sogar Einfluss auf das Erbgut nehmen.

Trinkflaschen für Kinder aus Glas, Aluminium und Edelstahl kommen generell ohne Weichmacher aus. Bei Kunststoffprodukten sollten Sie jedoch zwingend auf eine entsprechende Kennzeichnung achten.

Zusätzliche Informationen können Sie auch in der Ausgabe 07/2017 der Stiftung Warentest entnehmen.

kindertrinkflasche reinigen

3. Trinkflaschen für Kinder reinigen: Was sind die besten Tipps und Tricks für saubere Flaschen?

Wenn Sie eine Trinkflasche für Kinder kaufen, liefert Ihnen der Hersteller zumeist Hinweise, wie Sie das Modell Ihrer Wahl bevorzugt reinigen sollten.

Trinkflaschen für Kinder, die aus Kunststoff bestehen – das kann sowohl Tritan als auch Polypropylen sein – können in der Regel in der Spülmaschine gesäubert werden.

Das gilt jedoch nicht zwingend für alle Einzelteile der Trinkflasche. Es gibt Verschlusssysteme und Deckel, die aus mehreren Einzelteilen bestehen und zusätzliche Dichtungsgummis besitzen, die nicht spülmaschinenfest sind.

druckverschlussDamit die Flasche in Gänze gereinigt werden kann, sollten Sie abnehmbare Mundstücke, Strohhalme und Dichtungen separat putzen.

Dafür empfiehlt sich die Reinigung per Hand, da ein Strohhalm im Geschirrspüler nicht komplett durchgespült werden kann.

Selbiges gilt zumeist für Trinkflaschen für Kinder, die aus Edelstahl oder Aluminium bestehen.

Gerade Isolierflaschen können Schaden nehmen, wenn Sie mit den aggressiven Reinigern in der Spülmaschine in Kontakt kommen. Greifen Sie besser auf milde Spülmittel, spezielle Flaschenbürsten und Mikrofasertücher zurück.

trinkflasche für kinder test

4. FAQs zum Thema Kindertrinkflaschen

4.1. Kann man kohlensäurehaltige Getränke in eine Kindertrinkflasche füllen?

Hierauf gibt es keine allgemeingültige Antwort. Es gibt einige Hersteller und Marken, die generell davon abraten, kohlensäurehaltige Getränke in Trinkflaschen für Kinder zu füllen.

Der Druck, der beim leichten Schütteln oder längerem Tragen der Flasche entsteht, könnte sich so entladen, dass sich der Verschluss von allein löst. Das Ergebnis: ein nasser Rucksack. Aber auch, wenn Ihre Kindertrinkflasche einen Bügel- oder zusätzlichen Schnappverschluss hat, kann sich der Inhalt nach dem Öffnen explosiv Luft machen und Ihre Umgebung durchnässen.

wasserflascheAuf der sicheren Seite sind Sie zum Beispiel bei Trinkflaschen für Kinder, die z. B. aus Glas bestehen und einen Drehverschluss haben.

Diese Modelle ähneln normalen Getränkeflaschen und sind nicht nur dicht, sondern können langsam geöffnet werden. So kann angestauter Druck langsamer entweichen und ein Übersprudeln verhindert werden.

flasche für kinder

4.2. Wie viel Wasser benötigt ein Kleinkind pro Tag?

Es ist nicht nur für Erwachsene unabdingbar, täglich ausreichend Wasser und andere Flüssigkeiten zu sich zu nehmen. Wer zu wenig trinkt, wird träge, bekommt Kopfschmerzen und reduziert sein Konzentrationsvermögen.

Doch während sich Erwachsene durchaus zum Trinken zwingen können, fehlt kleinen und größeren Kindern das Verständnis für die tägliche Flüssigkeitsaufnahme. Und wenn sich der Durst nicht gerade deutlich meldet, trinken Kinder unter Umständen zu wenig.

wasserflascheIm Schnitt benötigen Kleinkinder pro Tag 600 ml Wasser. Wenn Sie einen genauen Überblick über die Mengen behalten wollen, die Ihr Kind pro Tag zu sich nimmt, können Sie auf eine Kindertrinkflasche mit Skalierung zurückgreifen. So sehen Sie auf einen Blick, wie viel oder wenig Ihr Kind über den Tag verteilt trinkt.

Bildnachweise: Selins/Shutterstock, Liderina/Shutterstock, Romrophoto/Shutterstock, spass/Shutterstock, Lana1512/Shutterstock, NadyaEugene/Shutterstock, Teheresa/Shutterstock, eltoro69/Shutterstock, vladwel/Shutterstock, ilicon/Shutterstock, Ste studio/Shutterstock, natrot/Shutterstock, sirtravelalot/Shutterstock, tynyuk/Shutterstock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)