Kinderbesteck Test 2017

Die 7 besten Kinderbestecke im Vergleich.

WMF Kindergeschirr Janosch WMF Kindergeschirr Janosch
WMF Kinderbesteck 1283506040 WMF Kinderbesteck 1283506040
WMF Kinderbesteck Knuddel WMF Kinderbesteck Knuddel
Zwilling Kinderbesteck Emilie 07136-210-0 Zwilling Kinderbesteck Emilie 07136-210-0
WMF Kindergeschirr-Set 1280029974 WMF Kindergeschirr-Set 1280029974
WMF Kinderbesteck-Set Tiere WMF Kinderbesteck-Set Tiere
Gräwe Kinderbesteck Gräwe Kinderbesteck
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell WMF Kindergeschirr Janosch WMF Kinderbesteck 1283506040 WMF Kinderbesteck Knuddel Zwilling Kinderbesteck Emilie 07136-210-0 WMF Kindergeschirr-Set 1280029974 WMF Kinderbesteck-Set Tiere Gräwe Kinderbesteck
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
03/2017
Kundenwertung
bei Amazon
49 Bewertungen
30 Bewertungen
66 Bewertungen
24 Bewertungen
52 Bewertungen
66 Bewertungen
62 Bewertungen
AltersempfehlungHersteller empfehlen ein Mindestalter von 3 Jahren. Ob Ihr Kind mit solchem Kinderbesteck aus Edelstahl essen kann, ist jedoch von den Fähigkeiten des Kindes abhängig. ab 3 Jahren ab 3 Jahren ab 3 Jahren ab 3 Jahren ab 3 Jahren ab 3 Jahren ab 3 Jahren
Anzahl Einzelteile 7 Stück 4 Stück 4 Stück 4 Stück 7 Stück 4 Stück 4 Stück
Material Edel­stahl, Por­zellan Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edel­stahl, Por­zellan Edelstahl Edelstahl
AusführungPoliert meint, dass das Besteck glänzend bleibt, auch wenn es über Jahre hinweg benutzt wird. Poliertes Besteck ist langlebiger. poliert poliert poliert poliert poliert poliert poliert
spülmaschinenfest Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja
rostfrei Ja Ja Ja Nein Nein Ja Nein
verziert Ja Ja Nein Ja Ja Ja Ja
inkl. Gravur Nein Nein Ja Nein Nein Nein Nein
Motiv Janosch Winnie the Pooh Wun­sch­name Prinz u. Prin­zessin Safari Tiere Tiere
Vorteile
  • gute Qua­lität
  • beson­ders glatt
  • hand­lich
  • kräf­tiger Auf­druck
  • gute Qua­lität
  • lang­lebig
  • hand­lich
  • form­schön
  • gute Qua­lität
  • hand­lich
  • form­schön
  • gute Qua­lität
  • hand­lich
  • lässt sich gut gra­vieren
  • gute Qua­lität
  • hand­lich
  • lang­lebig
  • gute Qua­lität
  • lang­lebig
  • beson­ders leicht
  • hand­lich
  • gute Qua­lität
  • beson­ders leicht
  • Messer schneidet gut, ist aber nicht zu scharf
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon ca. 65 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 27 €
  • Ebay ca. 25 €
  • Amazon ca. 30 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 23 €
  • Ebay ca. 21 €
  • Amazon ca. 67 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 18 €
  • Ebay ca. 15 €
  • Amazon ca. 10 €
  • Ebay ca. 8 €

Kinderbesteck-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Kinderbesteck meint in erster Linie Besteck aus Edelstahl, das unserem normalen Besteck optisch ähnelt, aber doch kleiner und somit kindgerechter ist.
  • Gleichzeitig ist Kinderbesteck in seiner Beschaffenheit an die Bedürfnisse der Kinder angepasst: Das Messer hat keine scharfe Klinge, die Zinken der Gabel sind nicht so spitz und der Löffel ist etwas kleiner, damit er besser in den Mund passt.
  • Optische Highlights erhält das Kinderbesteck durch bunte Motive, wie Tiere, Blumen, Autos, Comicfiguren oder bekannte Filmcharaktere. Ein individueller Akzent kann durch eine Namensgravur gesetzt werden. Dadurch wird Kinderbesteck zu einem besonderen Geschenk zur Taufe oder zum Geburtstag.

Kinderbesteck Test

Wenn Babys bzw. Kleinkinder zum ersten Mal den Umgang mit Besteck lernen, ist es gewöhnlich noch ein weiter Weg, bis sie nicht mehr kleckern. Beim Essen erhalten die Kleinen deshalb Unterstützung durch spezielles Kinderbesteck. Gewöhnlich liegen die kleinen Gabeln, Löffel und Messer besonders gut in der Hand. Ebenso zeichnen sich die meisten Kinderbestecke durch bunte Verzierungen aus, die neben bekannten Comicfiguren oder Märchencharakteren auch Blumen, Autos, Tiere oder Blumen zeigen. Dadurch haben Kinder besonders große Freude am Essen.

Hätten Sie es gewusst?

Etwa ab einem Jahr fangen die Kinder an die Großen genauer zu beobachten und sie nachzuahmen. Das gilt nicht nur für das Verhalten der Eltern, sondern auch für die Tischmanieren.

Doch welches Kinderbesteck ist das Richtige und worauf müssen Sie beim Kauf des Kinderbestecks für Ihr Kind achten? In unserem Kinderbesteck-Vergleich 2017 haben wir verschiedene Kinderbestecke unter die Lupe genommen. Neben einem Kinderbesteck-Vergleichssieger erhalten Sie außerdem eine Kaufunterstützung sowie weitere wichtige Informationen zum Thema Kinderbesteck.

1. Was zeichnet Kinderbesteck aus?

Kinderbesteck – das sind Messer, Löffel und Gabel. Gewöhnlich lernen Kinder das Essen mit Besteck zuerst mit dem Esslöffel bzw. Breilöffel. Das Essen mit extra gebogenem Besteck, dem sogenannten Esslernbesteck, beginnt ab dem ersten Lebensjahr. Reguläres Kinderbesteck, das meistens aus Edelstahl besteht, ist für größere Kinder ab drei Jahren geeignet.

Obwohl das reguläre Kinderbesteck aus Edelstahl schon sehr dem „normalen Besteck“ für Erwachsene ähnelt, gibt es kleine Unterschiede. Kinderbesteck ist zum einen kleiner und leichter als unser normales Besteck. Dadurch können Messer, Löffel und Gabel von den Kleinen gut in der Hand gehalten werden und sie passen auch besser in den Mund.

Am Anfang steht der Breilöffel.

Am Anfang steht der Breilöffel.

Zum anderen ist das Kindergeschirr, zu dem oft auch ein Kinderteller und eine Kindertasse gehören, in seiner Beschaffenheit auf die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Das Kindermesser ist im Gegensatz zu einem normalen Messer ungefährlich, da es über keine scharfe Klinge verfügt. Ein Brötchen kann mit einem solchen Kindermesser zwar nicht aufgeschnitten werden, Nutella kann damit aber problemlos aufs Brötchen gestrichen werden.

Ebenso ist die Kindergabel im Vergleich zu ihrem großen Pendant mit weniger spitzen Zinken versehen. Dadurch sinkt die Verletzungsgefahr deutlich, obwohl das Essen immer noch gut aufgespießt werden kann.

Die Vor- und Nachteile von Kinderbesteck einmal auf den Punkt gebracht:

  • spezielle Form für Kinderhände
  • Kinderbesteck ist leichter
  • kindgerechte Verarbeitung und daher ungefährlich
  • hübsche Motive animieren zum Essen
  • irgendwann zu klein
  • einige Formen sind vielleicht doch noch zu unhandlich

2. Welche Kinderbesteck-Typen gibt es?

Grundsätzlich kann man zwei Arten von Kinderbesteck-Typen unterscheiden: Babybesteck und Kinderbesteck. Obwohl Babybesteck genauer genommen auch zu Kinderbestecken gezählt werden kann, sollte man diese Kategorien Unterscheidung vornehmen. Warum, zeigt Ihnen folgende Typ-Tabelle:

Typ Beschreibung
Babybesteck

babybesteck

 

Gewöhnlich nehmen Babys ab 6 Monaten die erste „feste Nahrung“ mit Babygeschirr zu sich. Selbstverständlich werden Gemüse und Obst noch püriert und ohne Zugabe von Salz und Zucker, also als Brei, serviert bzw. gefüttert.

Das erste und wichtigste Besteck für Babys ab 6 Monaten ist der Breilöffel bzw. der Babylöffel. Er besteht meist aus Kunststoff und verfügt in der Regel über einen extra langen Stil, damit er problemlos in jedes Gläschen passt.

Esslernbesteck aus Kunststoff oder Melamin wird ab dem ersten Lebensjahr benutzt. Es ist extra gebogen, damit es in die noch kleinen Kinderhände passt.

Darüber hinaus ist das Esslernbesteck aufgrund seines leichten Gewichts besonders gut für die ersten Essversuche geeignet und kann zudem problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Passend zum Plastiklöffel gibt es ebenso Gabeln und Messer. Eine Babygabel ist von Vorteil, wenn Ihr Kind mit dem Babylöffel bereits gut umgehen kann.

Kinderbesteck

Edelstahl Kinderbesteck Zwilling

Wenn Kinder die ersten Essversuche mit dem Babybesteck hinter sich haben, wird es Zeit die bisher erlernten Fähigkeiten mit einem speziellen Kinderbesteck zu optimieren. Bereits für Kinder ab 1. Jahr kann ein Besteckset mit hübschem Design oder ein Kinderbesteck mit Namensgravur sinnvoll sein.

Die Teile des Kinderbesteck Sets sind kleiner als das normale Besteck, sodass sie gut in der Hand der Kinder liegen und besser in den kleinen Kindermund passen. Sie bestehen oft aus Edelstahl oder mitunter aus Edelstahl mit bunten Kunststoffgriffen und sind darüber hinaus mit weniger scharfen Klingen und weniger spitzen Gabelzinken versehen.

Hinweis: Obwohl Kinderbesteck aus Edelstahl oft schon für Kinder ab dem 1. Jahr geeignet ist, empfehlen viele Hersteller für die Nutzung von Edelstahl-Besteck ein Alter von 3 Jahren. Wir empfehlen: Beobachten Sie ihr Kind und schauen Sie, wie gut es bereits mit dem Kunststoffbesteck zurechtkommt. Entscheiden Sie dann, ob ein Kinderbesteck aus Edelstahl schon eine Option ist.

3. Was nimmt Ihr Kind in den Mund – eine Kaufberatung für Kinderbesteck

3.1. Material

Kindergeschirr-Set

Ein Kindergeschirr-Set aus Melamin.

Wenn Sie Besteck kaufen, ist die Wahl des Materials eigentlich Geschmackssache. Wichtig ist lediglich, dass das Kinderbesteck keine gefährlichen Schadstoffe wie Weichmacher (BPE) enthält. Dieser kann beispielsweise in Kunststoff enthalten sein. Ein sogenannter Weichmacher ist Bisphenol A, der nachweislich die Hirnentwicklung bei Kindern stören kann.

Besonders beliebt bei Eltern sind Kinderbestecke aus Melamin, weil das Material in erster Linie bruchsicher ist und eine glatte Oberfläche gewährleistet. Besteck-Sets aus Kunststoff oder Melamin sind vor allem für Kinder unter drei Jahren geeignet. Sie sind besonders leicht und gehen nicht kaputt, wenn sie mal auf dem Boden landen sollten.

Ein weiteres Kaufkriterium ist die Spülmaschinenfestigkeit. Achten Sie bei Kinderbestecken aus Edelstahl darauf, dass es nicht rostet. Kinderbesteck aus Edelstahl ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet, sollte aber nie ohne elterliche Aufsicht benutzt werden.

3.2. Form & Design

Neben der Strapazierfähigkeit sollten Sie beim Kinderbesteck kaufen außerdem auf eine handliche und kindgerechte Form achten. Das Besteck für Kinder sollte kleiner als normales Besteck sein und das Messer sollte nicht über eine scharfe Klinge verfügen. Die Zinken der Gabel sollten ebenfalls nicht zu spitz sein.

Doch nicht nur die Beschaffenheit des Bestecks ist wichtig, auch das Design sollte gut gewählt werden. Tiere, Autos, Blumen, Comicfiguren oder andere schöne und lustige Motive hübschen nicht nur das Besteck auf, sondern sorgen beim Essen mit Besteck für den nötigen Spaß.

Tipp: Links oder Rechts? Das ist hier die Frage. Schon beim ersten Besteck sollten Sie darauf achten, ob Ihr Kind Links- oder Rechtshänder ist. Obwohl Kinder noch oft die Hände wechseln, sollten Sie Ihrem Kind beide Besteckvarianten anbieten und beobachten, mit welcher Hand Ihr Kind besser essen kann. Viele Hersteller bieten mittlerweile Links- und Rechtshänder Besteck an.

4. Aller Anfang ist schwer – wie Ihr Kind den richtigen Umgang mit dem Besteck lernt

Übung macht den Meister.

Übung macht den Meister.

Für Kinder sind die Eltern die wichtigsten Vorbilder, wenn es darum geht, sich bestimmte Verhaltensmuster abzugucken. Daher sollten Sie als Eltern immer darauf achten, dass die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden. Gewöhnlich orientieren sich viele Kinder an den Essmanieren oder Tischmanieren der Eltern. Achten Sie deshalb darauf, besonders ordentlich und sauber zu essen.

Aber seien Sie nachsichtig. Die motorischen Fähigkeiten von Babys und Kleinkindern sind in den ersten Lebensmonaten und -jahren noch nicht so ausgereift. Das Essen mit Besteck stellt Kinder geradezu vor eine richtige Herausforderung. Erst recht, wenn Sie gerade erste die Babyflasche mit der Folgemilch hinter sich gelassen haben. Üben Sie deshalb regelmäßig das richtige Essen der Babynahrung und haben Sie Geduld. Ehe Sie sich versehen, kann Ihr Kind selbständig essen.

Praktische Tipps für das Essen mit dem Kinderbesteck

  • anfangs am besten nur unter Aufsicht benutzen lassen, damit eventuelle Spielereien nicht ins Auge gehen
  • um Kleckereien in Grenzen zu halten, lange Lätzchen oder Lätzchen mit Klettverschluss verwenden ( es tut aber auch ein normales Küchentuch)
  • das Kind sollte nicht durch Spielzeug oder den Fernseher abgelenkt sein
  • immer dabei: Küchenrolle und feuchter Lappen

Wie Ihr Kind hingegen die richtigen Tischmanieren lernt, zeigt Ihnen das folgende Video zu „Essen ohne Sauerei“:

5. Das perfekte Geschenk

Ein wichtiges Ereignis im Leben eines Babys ist oft die Taufe. Zweifellos gehört Kinderbesteck zu den typischen Geschenken zur Taufe oder auch zum dritten Geburtstag. Und zwar nicht nur, weil es sie mit den niedlichsten Motiven gibt, sondern weil man sie oftmals mit dem Namen des Täuflings gravieren kann. Besteck mit Gravur ist nicht nur praktisch, sondern auch besonders individuell.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinderbesteck

6.1. Ab wann kann ein Kind Kinderbesteck benutzen?

Für Kinder ab 6. Monaten sollten sie auf Babybesteck zurückgreifen, da es aus Kunststoff besteht und schonender für den noch zahnlosen Kindermund geeignet ist. Kindergeschirr aus Plastik ist außerdem besonders sturzfest. Auf Kinderbesteck aus Edelstahl können Sie ab dem 1. Lebensjahr zurückgreifen. Viele Hersteller empfehlen Kinderbesteck aus Edelstahl jedoch meist erst für Kinder ab 3 Jahren.

Hinweis: Lassen Sie Ihr Kind nie unbeaufsichtigt mit dem Kinderbesteck essen, vor allem, wenn es sich um ein Kinderbesteck aus Edelstahl oder Besteck mit Edelstahlelementen handelt.

6.2. Was kostet Kinderbesteck mit Gravur?

Ein Kinderbesteck mit Gravur zur Taufe.

Ein Kinderbesteck mit Gravur zur Taufe.

Wie viel Kinderbesteck graviert kostet, hängt in erster Linie davon ab, welchen Hersteller Sie wählen und wie viele Teile das Kinderbesteck-Set hat. Unser Kinderbesteck-Vergleich zeigt, dass sie bei WMF bereits schlichte Kinderbesteck-Varianten aus Messer, Gabel und Löffel zwischen 20 und 25 € bekommen. Mit einer zusätzlichen Gravur müssen Sie fürs Besteck inklusive Schriftzug mit 30 bis 35 € rechnen. Bei Zwilling bekommen Sie bereits ein schlichtes und günstiges Kinderbesteck mit Gravur für etwa 15 €.

6.3. Was sagt die Stiftung Warentest?

Einen eigenständigen Test zu Kinderbestecken hat die Stiftung Warentest bisher nicht gemacht. Im Oktober 2014 meldete das Prüfungsinstitut jedoch einen interessanten Beitrag zum Thema Babybeikost. In diesem wird ein neuer Trend vorgestellt, das sogenannte Baby-led Weaning (BLW) – zu Deutsch „vom Kind gesteuerte Entwöhnung“. Dem Trend entsprechen sollen Eltern auf das Breifüttern verzichten und stattdessen mundgerechte Lebensmittel wie Möhren oder Nudeln servieren. Das Kind soll schließlich selbst entscheiden, was es essen möchte.

6.4. Welche Hersteller und Marken von Kinderbesteck gibt es?

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Kinderbesteck für Ihr Kind sind, werden Sie einigen Marken und Herstellern begegnen. Zu den dominierenden Herstellern auf dem Kinderbesteck Markt gehört WMF. Kinderbesteck von WMF mit den unterschiedlichsten Motiven, die sowohl für Jungen und für Mädchen geeignet sind. Ebenso vertreten ist Kinderbesteck von Zwilling oder Kinderbesteck von Auerhahn.

Weitere Hersteller und Marken im Überblick:

  • Pure Nature
  • Auerhahn
  • WMF
  • Zwilling
  • Wilkens
  • Sigikid
  • Villeroy Boch
  • Robbe&Berking
  • Eckert
  • Philips
  • Fred
  • Gräwe
  • Baby Walz
  • Vital Baby
Vergleichssieger
WMF Kindergeschirr Janosch
sehr gut (1,2) WMF Kindergeschirr Janosch
49 Bewertungen
64,95 € zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Zwilling Kinderbesteck Emilie 07136-210-0
gut (1,5) Zwilling Kinderbesteck Emilie 07136-210-0
24 Bewertungen
23,10 € zum Angebot »
Kommentare (2)
  1. Tatjana Herrmann sagt:

    Ich würde meiner Tochter gerne als Erstbesteck Bambus-Geschirr kaufen, da es angeblich naturbelassen und daher unbedenklich sein soll. Kann ich ohne Sorge auf Bambusbesteck zurückgreifen?

    Mit freundlichen Grüßen
    T. Herrmann

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo Frau Herrmann,
      grundsätzlich stimmt das: Bambus an sich ist ein rein natürliches Material und daher auf den ersten Blick unbedenklich. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich auch, dass Bambus besonders robust ist.

      Trotzdem sollten Sie beim Kauf von Bambus-Geschirr auf die Inhaltsstoffe achten.
      Ökostest hat beispielsweise 5 verschiedene Bambus-Geschirre getestet und alle als „nicht verkehrsfähig“ eingestuft, da sie unter anderem mit Melaminharz verklebt wurden.

      Weitere Informationen zu dem Thema können Sie in der Ökotest-Ausgabe von Februar 2016 nachlesen:

      http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=107348&bernr=07&seite=03

      Naturbelassene Grüße

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Servieren

Jetzt vergleichen
Cocktailgläser Test

Servieren Cocktailgläser

Cocktailgläser sind spezielle Gläser, die sich für das Servieren von Cocktails eignen. Häufig kommen sie in einem Cocktailgläser Set daher…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Etagere Test

Servieren Etagere

Eine Etagere (frz.: étagère "Regal") ist ein mehrstöckiges Gestell zum Darreichen von Vor- und Nachspeisen, Naschwerk und Knabbergebäck. Ursprü…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Geschirr Set Test

Servieren Geschirr Set

Ein Set an Geschirr nennt man Service. Das klassische Tafelservice besteht aus Speise- und Suppentellern. Je nach Modell kommen auch kleine Teller (f…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kombiservice Test

Servieren Kombiservice

Das Kombiservice ist ein Geschirrset, das normalerweise Teller, Tassen, Untertassen und Schüsseln bzw. Schalen beinhaltet. Extras können Eierbecher…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Servierwagen Test

Servieren Servierwagen

Der Servierwagen ist schickes Retro-Möbel und praktischer Haushaltshelfer in einem. Ob als rollbares Küchenregal oder Hausbar auf Rädern – auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Steakbesteck Test

Servieren Steakbesteck

Achten Sie beim Steakbesteck Set darauf, für wie viele Personen es konzipiert wurde. Für eine Großfamilie eignet sich ein Set von Zwilling oder WMF…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tablett Test

Servieren Tablett

Ein Tablett ist ein vielfältig einsetzbarer Helfer im Haushalt: Es gibt Tabletts nicht nur als Küchentablett oder Serviertablett, sondern auch als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Teekanne Test

Servieren Teekanne

Tee ist schon viele Jahrhunderte bekannt und auf der ganzen Welt beliebt. Ob zur Tea Time in Großbritannien oder als Nationalgetränk in der Türkei…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wasserkaraffe Test

Servieren Wasserkaraffe

Wasserkaraffen gibt es in verschiedenen Größen. 1 bis 1,5 Liter Fassungsvermögen sind optimal. So passen die Karaffen auch in jeden gängigen Kü…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weingläser Test

Servieren Weingläser

Rotweingläser besitzen eine bauchige, voluminöse Form. Weißweingläser hingegen sind schmaler gehalten und besitzen einen langen Stiel. Wir …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weinkühler Test

Servieren Weinkühler

Die optimale Temperatur für einen Wein ist wichtig, weil die frische Säure des Weißweins bei hohen Temperaturen gedämpft oder Rotwein bei zu …

zum Vergleich
vg