Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Sustain-Pedal ist ein meist analoges, elektronisches Dämpferpedal für Keyboards und E-Pianos – seltener auch für Gitarren -, welches dazu dient Töne zu halten bzw. langsam verklingen zu lassen. Es wird daher auch als Haltepedal bezeichnet. Bei klassischen Pianos sitzt das Sustain-Pedal meist ganz rechts. Im Sustain-Pedal-Vergleich zeigte sich, dass nahezu jedes Sustain-Pedal mit Keyboards sowie E-Pianos kompatibel ist. Bei entsprechenden Musikern zählt es damit zur Grundausstattung. Auch kann ein Sustain-Pedal für Midi-Keyboards verwendet werden.
  • Sustain-Pedal-Tests im Internet haben ergeben, dass einige Modelle den Ton halten bzw. der gewünschte Effekt einsetzt, sobald die Pedale durchgetreten wird. Bei manchen Herstellern geschieht dies umgekehrt, nämlich indem der Fuß vom gedrückten Pedal genommen wird. Wenn Sie ein Sustain-Pedal kaufen, aber nicht sicher sind, welche Variante Ihrem Spiel besser liegt, so empfiehlt sich ein Gerät mit Polarisationsschalter. Mit diesem lässt sich der Effekt je nach Wunsch umstellen.
  • Auch das beste Sustain-Pedal nützt nichts, wenn das Kabel nicht ausreichend lang zum Anschließen ist. Vergleich.org empfiehlt daher auf eine Kabellänge von mindestens 150 cm zu achten. Besser eignen sich Längen von über 180 oder gar 200 cm. Ein hohes Gewicht und eine rutschfeste Gummiunterseite beugen ständigem Verrutschen vor, wenn das Pedal betätigt wird. Nicht nur etablierte Modelle wie Sustain-Pedalen von Yamaha oder ein Roland Sustain-Pedal weisen diese Merkmale auf. Sie gehören auch bei günstigen Herstellern meist zum Standard.

sustain-pedal-test