Gesichts-Sonnencreme Test 2017

Die 7 besten Sonnencremes fürs Gesicht im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Eucerin Sun Fluid Bioré Kao Sarasara Piz Buin Allergy Face Cream Ladival Sonnenschutzgel für allergische Haut Garnier Ambre Solaire Sensitive Expert+ Nivea Sun Protect & Bronze Nivea Sun Anti-Age
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Kundenwertung
8 Bewertungen
65 Bewertungen
16 Bewertungen
1 Bewertungen
16 Bewertungen
51 Bewertungen
55 Bewertungen
Sonnenschutz-TypDie Sonnencreme ist der Klassiker unter den Sonnenschutz-Produkten. Sie zeichnet sich durch eine dickere Konsistenz aus und hat einen erhöhten Fettanteil.

Sonnengel hat dem Namen entsprechend eine gel-artige Textur. Es enthält keine Fette und öligen Substanzen.

Sonnenmilch ist eine Art Hybrid aus Sonnengel und Sonnencreme. Sie hat eine ähnliche Konsistenz wie das Gel, die Pflege ist jedoch deutlich intensiver.
Son­nen­c­reme Son­nen­c­reme Son­nen­c­reme Sonnengel Son­nen­milch Son­nen­c­reme Son­nen­c­reme
Menge
Preis pro 100 ml / g
50 ml
ca. 33,00 €
50 g
ca. 20,00 €
40 ml
ca. 24,00 €
75 ml
ca. 22,00 €
50 ml
ca. 11,00 €
50 ml
ca. 19,00 €
50 ml
ca. 18,00 €
Hauttyp Misch­haut und fet­tige Haut alle Haut­typen alle Haut­typen all­er­gi­sche Haut alle Haut­typen alle Haut­typen alle Haut­typen
Lichtschutzfaktor (LSF) 30 50+ 30 30 50+ 30 20
für empfindliche Haut geeignet Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja
für fettige Haut geeignet Ja Ja Nein Ja Ja Ja Nein
als Make-Up-Grundlage geeignet Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
wasserfest Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja
getöntMit einer getönten Sonnencreme schützen Sie Ihr Gesicht nicht nur vor der Sonne, sondern verleihen Ihrem Gesicht einen sonnengebräunten Teint. Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
ohne irritierende Duftstoffe Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Vorteile
  • ideal als Make-Up-Grund­lage
  • auch geeignet für Per­sonen mit zu Akne nei­gender Haut
  • nicht kome­dogen
  • mat­tiert die Haut
  • Zell­schutz dank Anti­oxi­dan­tien
  • ideal als Make-Up Unter­lage
  • ange­nehmes Haut­ge­fühl
  • mat­tiert die Haut
  • ideal als Make-Up Unter­lage
  • ange­nehmer Geruch
  • gut ver­träg­lich
  • ideal als Make-Up-Grund­lage
  • gut ver­träg­lich
  • fettet nicht nach
  • ohne Parfum-, Farb-, und Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • ideal als Make-Up-Grund­lage
  • leichte Textur
  • gut ver­träg­lich
  • fettet nicht nach
  • ideal als Make-Up-Grund­lage
  • ange­nehmes Haut­ge­fühl
  • fettet nicht nach
  • Vitamin E schützt vor vor­zei­tiger Hau­tal­te­rung
  • pfle­gende Formel
  • beugt aktiv gegen feine Linien und Son­nen­fält­chen vor
  • ange­nehmes Haut­ge­fühl
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

Gesichts-Sonnencreme-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Sonnencreme unterstützt den hauteigenen Schutz gegen Sonnenstrahlen. Durch flächendeckendes Eincremen mit ausreichend Sonnenschutz gewährleisten Sie die optimale Gesundheit Ihrer Haut und beugen vorzeitiger Hautalterung vor.
  • Die Haut im Gesicht ist besonders dünn und empfindlich. Achten Sie daher auf einen ausreichenden Schutz vor UV-A- und UV-B-Strahlen. Besonders UV-B-Strahlen wirken bis in die tieferen Hautschichten und begünstigen Hautkrebs.
  • Sparsamkeit ist bei Sonnencreme nicht das oberste Gebot – besonders im Gesicht. Nutzen Sie ca. einen gehäuften Teelöffel, um einen wirksamen Sonnenschutz zu garantieren.

Sonnencreme Vergleich Test
Die Haut ist das größte Sinnesorgan des Menschen und wir verlangen ihr täglich auch einiges ab. Sie schützt uns zuverlässig vor Kälte, Hitze und Verletzungen – jedoch reicht der eigene Schutz der Haut nur bedingt, um die extremen Belastungen des Alltags zu meistern. Eine der größten Umweltbelastungen stellt die Sonneneinstrahlung dar. Laut WHO gibt es jährlich bis zu drei Millionen neue Erkrankungen mit Hautkrebs, davon fallen schätzungsweise 170.00 Erkrankungen auf Deutschland.

Die Ursachen für bösartige Krebserkrankungen finden sich zumeist in einer zu hohen UV-Belastung. Zusätzlich dazu tragen zu viele Sonnenstunden zu einer vorzeitigen Hautalterung bei. So viel sei zu den Langzeitschäden gesagt. Aber auch auf kurze Sicht ist mit einem Sonnenbrand nicht zu spaßen, kann er doch schon in kleinem Ausmaß große Schmerzen verursachen. Es ist aber nicht so, dass Sonnenlicht per se schlecht ist: So trägt es zur Produktion von Vitamin D bei und schüttet das Glückshormon Serotonin aus.

Damit die dünne und empfindliche Gesichtshaut optimal vor den schädlichen Auswirkungen der Sonnenstrahlung geschützt ist, ist eine wirksame und pflegende Sonnencreme fürs Gesicht unerlässlich. Im folgenden Gesichts-Sonnencreme Vergleich 2017 bieten wir Ihnen eine umfassende Kaufberatung und informieren Sie über die Vorteile eines individuellen Sonnenschutzes für Ihr Gesicht.

1. Wozu braucht man eine spezielle Gesichts-Sonnencreme?

Vorbräunen sinnvoll?

Die Idee, dass sich sogenanntes „Vorbräunen“ im Solarium (teils sogar mit Bräunungsbeschleuniger) vor dem eigentlichen Urlaub in der Sonne rentiert, hält sich wacker. Jedoch sollten Sie davon besser Abstand nehmen. Die meisten Solarien werden ohne UV-B-Strahlen betrieben. Doch es sind genau die kurzwelligen UV-B-Strahlen, die einen Sonnenbrand verursachen. Wenn Sie Ihre Haut im Solarium mit UV-A-Strahlung bräunen, riskieren Sie im Urlaub dennoch einen Sonnenbrand und schaden Ihrer Haut doppelt.

Kaum steigen die Temperaturen auf dem Thermometer und die ersten Sonnenstrahlen dringen durch die Wolken, recken sich die Köpfe der Sonnenanbeter Richtung Himmel. Da das Gesicht – neben den Schultern – zu den prominentesten Stellen des menschlichen Körpers gehört, trifft die Sonnenstrahlung ungehindert auf die Hautoberfläche. Während die Augen schnell durch eine Sonnenbrille geschützt werden, wird dem Gesicht selten, und wenn dann nur im Urlaub, ausreichend Beachtung geschenkt.

Zunächst kann sich die Haut selbst helfen und kurbelt die Pigmentbildung an. Doch bei zu starker und ausgeprägter Sonnenbestrahlung reicht der körpereigene Schutz nicht mehr aus und ein Sonnenbrand ist die Folge.

Betroffene Stellen sind meist:

  • die Kopfhaut – besonders bei lichtem Haar
  • die Stirn samt Haaransatz
  • die Nase
  • die Ohrmuscheln
  • die Lippen

Die Kosmetik-Industrie hat jedoch erkannt, dass reine Sonnenschutz-Produkte nicht für jeden Hauttyp infrage kommen, im schlimmsten Fall sogar Allergien und Hautunreinheiten auslösen können. Daher gibt es neben der klassischen Gesichts-Sonnencreme auch leichtere Formulierungen wie Gele und Lotionen bei unreiner Haut.

Die generellen Vor- und Nachteile einer Sonnencreme für Ihr Gesicht haben wir im Folgenden kurz auf den Punkt gebracht:

  • schützt empfindliche Gesichtshaut vor Sonnenbrand
  • beugt vorzeitiger Hautalterung vor
  • reduziert das Hautkrebs-Risiko
  • große Auswahl für alle Hauttypen
  • auch als Make-Up Unterlage möglich
  • getönte Sonnencreme ersetzt Make-Up
  • Vorsicht für Allergiker: immer auf die Inhaltsstoffe achten
  • kann eventuell Poren verstopfen

2. Welche Gesichts-Sonnencreme-Typen gibt es?

Typ Beschreibung
Sonnencreme-Gesichtbaby sonnencreme Die Sonnencreme ist der Klassiker unter den Sonnenschutz-Produkten. Zahlreiche Hersteller bieten sie mit verschiedenen Lichtschutzfaktoren an. Die Creme fürs Gesicht zeichnet sich durch eine dickere Konsistenz aus und hat einen erhöhten Fettanteil. Dadurch eignet sie sich besonders für Sonnenanbeter mit normaler, trockener oder reifer Haut. Für letztere gibt es jedoch auch spezielle Produkte mit „Anti-Aging“ Wirkstoffen.

Durch das enthaltene Fett wird die beanspruchte Gesichtshaut vor dem Austrocknen geschützt und gepflegt. Für eher fettigere Hauttypen ist diese Variante ungeeignet, da die Poren der Gesichtshaut schnell verstopfen und so Pickel entstehen können. Statt Sonnencreme bei Akne zu verwenden, gibt es leichtere Alternativen.

Sonnengel-Gesichtsonnenschutz gesicht Sonnengele haben dem Namen entsprechend eine gel-artige Textur und sind deutlich leichter auf Haut als die cremigen Vertreter. Das liegt daran, dass keine Fette und öligen Substanzen enthalten sind. Diese Eigenschaften macht das Sonnengel fürs Gesicht durchaus interessant für Menschen mit Problemhaut und Akne.

Auch Allergiker können hier eher glücklich werden, da viele allergene Substanzen fehlen. Jedoch fehlt es hier an rückfettenden Inhaltsstoffen, weshalb eine Gesichtscreme nach dem Sonnenbaden Verwendung finden sollte.

Sonnenmilch-GesichtSonnencreme Gesicht Test Die Sonnenmilch ist eine Art Hybrid aus Sonnengel und Sonnencreme. Sie hat eine ähnliche Konsistenz wie das Gel, die Pflege ist jedoch deutlich intensiver.

Im Gegensatz zur klassischen Gesichts-Sonnencreme beinhaltet die Milch einen höheren Wasseranteil. Dadurch lässt Sie sich gut einmassieren und hinterlässt keinen stark fettenden Film.

Hinweis: Es gibt auch Sonnenspray für Ihr Gesicht. Dieser Sprüh-Schutz ist besonders für ölige Hauttypen geeignet, da das Produkt nicht fettend wirkt. Zudem gibt es noch Sonnenöl. Dieser Artikel begünstigt die Bräunung der Haut und hat meist nur einen geringen Lichtschutzfaktor.

3. Kaufkriterien für Gesichts-Sonnencreme

3.1. Der LSF: Muss es Lichtschutzfaktor 50 sein?

lsf 50

Hello Sunshine: Je heller Ihr ist Hauttyp, desto wichtiger ist ein hoher LSF. Mit 50 oder 50+ sind Sie auf der sicheren Seite.

Die beste Sonnencreme für das Gesicht richtet sich nach Ihrem Hauttyp. Der körpereigene Schutz gegen die Sonnenstrahlung wird in vier Klassen unterteilt und bezieht sowohl den Teint als auch die Augenfarbe mit ein. Während der Hauttyp I – heller Teint, rötliches Haar und ggf. Sommersprossen – schon nach 10 Minuten erste Hautrötungen aufweist, kann der Hauttyp IV – dunkler Teint, dunkle Augenfarbe – immerhin 45 Minuten ohne sichtbare Rötungen in der Sonne verbringen.

Je nach Hauttyp sollte auch der Lichtschutzfaktor Ihres persönlichen Gesichts-Sonnencreme Vergleichssiegers ausgewählt werden. Der „LSF“ oder auch „SPF“ kann verschiedene Stärken aufweisen. Sonnenschutz 50 oder sogar 50+ ist sehr hoch und erhöht die Zeit, in der Sie sich mit Ihrem Hauttypen in der Sonne aufhalten können, um das 50-fache.

Lichtschutzfaktor 20 erhöht diese Zeitspanne demnach um das 20-fache. Damit Sie bezüglich Ihrer Haut-Gesundheit keine Kompromisse machen müssen, empfiehlt es sich im Bereich des Gesichts auf den hohen Sonnenschutzfaktor 50 zurückzugreifen.

3.2. Gut gefiltert

Neben den Standard-Sonnenschutzmitteln aus der Drogerie und dem Discounter können Sie auch Gesichts-Sonnencreme kaufen, die ohne chemische Filter auskommt und trotzdem wirksam gegen Verbrennungen schützt. Die beiden gängigsten Filter-Kategorien haben wir in Bezug auf Inhaltsstoffe und Wirkungsweise kurz gegenübergestellt.

chemische Filter mineralische Filter
Im chemischen Lichtschutz sind organische Verbindungen gelöst, die eine Filterwirkung entfalten. Die Haut wandelt durch die enthaltenen Stoffe die UV-Strahlung in Wärmestrahlung um.

Die Inhaltsstoffe können im Zweifelsfall jedoch zu Nebenwirkungen führen. Daher sollten Allergiker auf entsprechend gekennzeichnete Produkte zurückgreifen. Eine hormonelle Wirkung – wenn auch schwach – kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden und ist besonders bei Babys und Kleinkindern bedenklich.

Eine mineralische Sonnencreme kommt ohne Verbindungen aus, die in die Haut eindringen.

Der Sonnenschutz fürs Gesicht entfaltet seine Wirkung lediglich an der Hautoberfläche und reflektiert die einfallenden UV-Strahlen.

Die wirksamen Inhaltsstoffe sind vor allem Zinkoxid oder Titanoxid. Diese Stoffe sind deutlich besser für Allergiker geeignet. Sonnenschutz fürs Gesicht mit mineralischem Filter finden Sie unter anderem auch in einer Apotheke oder in einem Online-Shop.

3.3. Guter Halt in jeder Situation

Damit Ihr Gesicht wirksam vor Sonnenschäden geschützt ist und der Sonnenschutz auch bei hohen Temperaturen an Ort und Stelle verbleibt, sollten Sie darauf achten, dass das Produkt mit der Aufschrift „wasserfest“ bezeichnet ist. So übersteht das Schutzmittel den Kontakt mit Wasser und bleibt auch trotz Schweißbildung auf der Haut.

4. Mehr ist mehr: Darauf sollte man bei der Nutzung von Sonnencreme fürs Gesicht achten

Nicht mal die beste Sonnencreme fürs Gesicht hält den ganzen Tag. Auch wenn das Produkt wasserfest ist, trägt es sich mit der Zeit ab. Zudem ist der Schutzzeitraum endlich. Aus diesem Grund sollten Sie regelmäßig nachlegen und erneut ausreichend vom Schutz Ihrer Wahl auftragen.

Vergessen Sie nicht, Ohren und Lippen mit einzucremen. Hier ist die Haut besonders dünn und ein Sonnenbrand doppelt schmerzhaft.

Nicht den Körper vergessen: Was für Ihr Gesicht von Bedeutung ist, gilt ebenso für Ihren Körper. Cremen Sie Ihren ganzen Körper regelmäßig mit einer großen Menge Sonnencreme ein, um einen nahtlosen Sonnenschutz zu gewährleisten.

Wenn Sie sich dennoch einen Sonnenbrand geholt haben, gibt es spezielle After-Sun-Produkte aus der Drogerie oder Apotheke. Diese beinhalten kühlende Wirkstoffe und beruhigen die gestresste Haut. Kalte Auflagen helfen zusätzlich und Sie sollten die direkte Sonneneinstrahlung so lange meiden, bis der Sonnenbrand abgeklungen ist.

5. Beliebte Marken und Hersteller von Sonnencreme für das Gesicht

Damit Sie einen genaueren Überblick über Hersteller und Marken bekommen, haben wir Ihnen diese im Folgenden kurz zusammengefasst:

  • Lancaster Beauty
  • Ladival
  • La Roche Posay
  • Galderma
  • Avene
  • Eco Cosmetics
  • Nivea
  • Biotherm
  • Shiseido
  • Korres
  • Piz Buin
  • Collistar
  • Bioderma
  • DAYLONG
  • Vichy
  • Hawaiian Tropic

6. Fragen und Antworten rund um das Thema „Sonnencreme Gesicht“

6.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat noch keinen eigenen Gesichts-Sonnencreme-Test durchgeführt. Jedoch hat das Prüfinstitut in der Ausgabe 07/2016 klassische Sonnencremes für Erwachsene unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden 17 Produkte untersucht – darunter Sonnengel, Sonnenprays und die beliebten Lotionen. Egal für welche Darreichungsform Sie sich entscheiden, nahezu alle Varianten schützen vor Sonnenbrand.

6.2. Welche Sonnencreme fürs Baby?

Sonnencreme Gesicht Naturkosmetik

Der Sonnencreme Gesicht Vergleich 2017 zeigt: Wenn Sie einen Sonnenschutz für Ihr Baby suchen, achten Sie unbedingt auch auf die Inhaltsstoffe.

Babys und Kleinkinder haben noch keinen Eigenschutz, der sie vor den schädlichen Einflüssen der Sonneneinstrahlung schützt. Außerdem ist Baby-Haut deutlich dünner und empfindlicher und reagiert schneller auf Umwelteinflüsse. Dennoch raten einige Experten vom Gebrauch von Sonnenschutzmitteln für Babys von unter einem Jahr ab. Das liegt daran, dass Babys ihren Wärmehaushalt schlechter regulieren können und eine dicke Sonnencreme das Schwitzen der Kleinen zusätzlich erschwert.

Zudem enthalten Sonnencremes mit chemischen Filtern viele Substanzen, die zum einen allergieauslösend und zum anderen hormonell wirken können. Sollten Sie mit Ihrem Baby oder Kleinkind in den Süden reisen, lässt sich eine Sonnenschutzcreme natürlich nicht vermeiden. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie Ihr Kind mit Mützchen und schützender Kleidung viel Zeit im Schatten verbringt. So bleiben die Kleinen vom Sonnenbrand verschont. Für ältere Kinder (ab einem Jahr) empfehlen wir spezielle Sonnencreme für Kinder.

6.3. Wie lange ist die Sonnencreme fürs Gesicht haltbar?

Auf der Umverpackung oder Flasche Ihrer Gesichts-Sonnencreme ist immer ein Haltbarkeitsdatum angegeben. Bis zu diesem Zeitraum garantiert der Hersteller einen wirksamen Schutz vor Sonnenstrahlung. Auch wenn das Datum überschritten ist, lässt die Wirksamkeit der Pflege nicht sofort nach, verringert sich jedoch. Auch der Geruch und die Konsistenz sind ein guter Indikator dafür, ob sich Ihr Schutz schon abgelaufen ist oder nicht. Stellen Sie eine Veränderung der Textur fest, dann ist es Zeit für eine neue Creme.

Sie müssen sich jedoch nicht zwingend immer von der Flasche aus dem letzten Urlaub verabschieden. Wenn Sie Ihren Gesichts-Sonnenschutz trocken und kühl lagern und die Creme noch nicht abgelaufen ist, dann können Sie es bedenkenlos benutzen.

6.4. Muss Sonnencreme im Gesicht wasserfest sein?

Der Gesichts-Sonnencreme-Vergleich hat gezeigt, wie wichtig ein wirksamer Schutz gegen UV-A und UV-B-Strahlen ist. Besonders der Kopf und das Gesicht – sofern Sie beides nicht durch einen großen Hut schützen – sind der Sonne oft schutzlos ausgesetzt. Aus diesem Grund ist eine Sonnenschutzcreme mit hohen Lichtschutzfaktor sehr empfehlenswert.

Zusätzlich sollte dieser immer wasserfest sein, um trotz Schweißbildung oder bei Wasserkontakt weiterhin zuverlässig zu wirken. Achten Sie jedoch immer darauf, dass Sie das Produkt nicht in die Augen bekommen. Bei Kontakt sollten Sie sich sofort die Augen ausspülen. Wenn Ihre Sonnencreme im Gesicht Augen-Brennen verursacht, dann sollten Sie doch besser einen Arzt aufsuchen.

Welche Produkte im Sommer noch nicht in der Strand- oder Handtasche fehlen sollten, erfahren Sie in diesem Video:

Kommentare (2)
  1. B. Heinke sagt:

    Kann ich Sonnencreme für das Gesicht auch auf dem Dekolletee benutzen?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo B. Heinke,

      vielen Dank für Ihren Beitrag zu unserem Sonnencreme fürs Gesicht Vergleich. Sie können die Sonnenschutzprodukte, die für das Gesicht geeignet sind, durchaus auch auf dem Dekolletee anwenden. Zumeist ist diese Partie der Sonneneinstrahlung direkt ausgesetzt und sollte intensiv vor der Sonne geschützt werden. Zusätzlich pflegen Sie diese Hautpartie mit einer guten Sonnenpflege für das Gesicht.

      Sonnige Grüße

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gesichtspflege

Jetzt vergleichen
Anti-Falten-Serum Test

Gesichtspflege Anti-Falten-Serum

Anti-Falten Serum, auch unter der Bezeichnung Anti-Aging Serum bekannt, ist ein hochkonzentriertes Fluid, das der Hautalterung vorbeugen soll. Wenn …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Antifaltencreme Test

Gesichtspflege Antifaltencreme

Antifaltencremes sollten nicht vor dem 30. Lebensjahr verwendet werden. Die darin enthaltenen Wirkstoffe sind so hoch konzentriert, dass sie jü…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Augenbrauenrasierer Test

Gesichtspflege Augenbrauenrasierer

Formschöne Augenbrauen sind bei der Körperpflege ein Muss! Augenbrauenrasierer gelten als schmerzfreie Alternative zur gängigen Haarentfernung mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Augencreme Test

Gesichtspflege Augencreme

Das Wichtigste beim Kauf einer Augencreme ist, dass Sie vorab Ihren persönlichen Hauttyp bestimmen lassen. Die Cremes werden für reife Haut ab 50 …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
BB-Cream Test

Gesichtspflege BB-Cream

BB-Cream steht für Beauty Balm oder Blemish Balm. Produkte mit dieser Bezeichnung vereinen die Eigenschaften einer Tagespflege und Foundation. Anders…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bentonit Test

Gesichtspflege Bentonit

Neben der klassischen Heilerde gibt es Bentonit – eine Tonerde, entstanden aus Vulkanasche. Das Einzigartige des Bentonits ist seine enorme Fä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
CC-Cream Test

Gesichtspflege CC-Cream

Eine CC-Cream wird wie die BB-Cream hauptsächlich dazu verwendet, um Unreinheiten, erste Fältchen oder kleine Narben abzudecken, ohne Makeup zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gesichtscreme Test

Gesichtspflege Gesichtscreme

Pflege für das Gesicht gibt es für Männer und für Frauen. Wichtig bei der Auswahl der Gesicht Cremes sind das eigene Alter, der Hauttyp, der pH-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gesichtsöl Test

Gesichtspflege Gesichtsöl

Gesichtsöl ist der Newcomer in der Beauty-Welt. Es hilft, Hautprobleme wie trockene Haut, Akne oder Pigmentflecken zu mildern und langfristig …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gesichtspeeling Test

Gesichtspflege Gesichtspeeling

Gesichtspeelings sorgen in erster Linie dafür, dass alte und abgestorbene Hautzellen entfernt werden. Dieses Vorgehen reinigt außerdem die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gesichtsreinigungsbürste Test

Gesichtspflege Gesichtsreinigungsbürste

Gesichtsreinigungsbürsten leisten in erster Linie eines: Sie reinigen, und zwar gründlich. Auch wenn Hersteller große Versprechungen machen und von…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gesichtssauna Test

Gesichtspflege Gesichtssauna

Eine Gesichtssauna wird bevorzugt mit destilliertem Wasser betrieben. Durch das Erhitzen des Wassers entsteht Wasserdampf, der aus einer Düse am Ger…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gesichtswasser Test

Gesichtspflege Gesichtswasser

Gesichtswasser kann als Teil einer auf den Hauttyp abgestimmten Pflegeroutine das Hautbild verbessern und somit zu unserem Wohlbefinden beitragen. Das…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Getönte Tagescreme Test

Gesichtspflege Getönte Tagescreme

Eine getönte Tagescreme verbindet die Vorzüge einer Foundation mit einer Feuchtigkeitscreme. Mit ihren feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Komedonenquetscher Test

Gesichtspflege Komedonenquetscher

Erhabene, verstopfte Poren in der Haut, die sogenannten Mitesser, werden in der Fachsprache als Komedonen bezeichnet. Sie können das Hautbild …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nadelroller Test

Gesichtspflege Nadelroller

Beim Micro-Needling verschwimmt die Grenze zwischen medizinischer Behandlung und Beauty-Trend. Nur bei korrekter Nutzung und adäquater Hygiene ist …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlafmaske Test

Gesichtspflege Schlafmaske

Die Schlafmaske ist ein aus verschiedenen Materialien verarbeiteter Stoff, der unterarmgroß die Augen verdeckt. Die künstlich erzeugte Dunkelheit …

zum Vergleich
vg