Das Wichtigste in Kürze
  • Foundation (zu Deutsch Fundament) ist die Schmink-Grundlage für das Gesicht. Sie ebnet das Hautbild, indem sie Rötungen und kleine Makel abdeckt. Dank leichter bis starker Deckkraft kann Make-up den Teint im Alltag zum Strahlen bringen.
  • Farbe, Konsistenz, Inhaltsstoffe: Bei der Wahl des besten Make-ups sollten Sie vor allem darauf achten, das passende Produkt für Ihren speziellen Hauttyp zu finden.
  • Doch der Foundation-Vergleichssieger musste nicht nur mit einem einfachen Auftrag, natürlichem Finish und langer Haltbarkeit überzeugen. Auch die Farbauswahl und die Inhaltsstoffen mussten überzeugen.

Make-up Test

Ein makelloser Teint ohne Rötungen, Unreinheiten oder sichtbare Poren, das verspricht jede Make-up-Foundation auf dem Schönheitsmarkt. Doch was macht eine gute Foundation aus und welche Produkte halten tatsächlich ihre Werbeversprechen?

In unserem großen Make-up-Vergleich haben wir die beliebtesten Foundations in Deutschland nach Anwendung und anschließendem Schmink-Ergebnis analysiert. Wobei auch die lange Haltbarkeit des ebenmäßigen Teints, sowie eine mögliche Nachdunklung der Make-up-Farbe in die Gesamtwertung einflossen.

Ergänzend zu unserem Foundation-Vergleich erläutern wir Ihnen Schritt für Schritt, welche Faktoren bei dem Kauf des für Sie besten Make-ups entscheidend sind. Neben dem finalen Ergebnis zählt ebenso, wie einfach sich die Foundation auf die Haut richtig auftragen lässt, wie groß die Farbauswahl des Herstellers ist, damit Sie den passenden Hautton finden und selbstverständlich, welche Inhaltsstoffe enthalten sind.

1. Make-up-Vergleich 2020 – So haben wir verglichen

Das Ergebnis auf der Haut und damit die eigentliche Funktion der Make-ups macht einen Schwerpunkt aus. Daher wurden insbesondere Kundenbewertungen hinzugezogen.

vergleich.org LogoUnser Fazit im Überblick: Hochpreisige Foundations konnten im Vergleich vor allem durch eine höhere Haltbarkeit überzeugen. Trotzdem sind auch günstige Make-ups eine gute Wahl, wenn Sie ein Produkt für jeden Tag suchen mit einer mittleren Deckkraft.

Es ist vor allem wichtig, dass Sie sich über Ihrem Hauttypen klar sind und das passende Produkt wählen, bevor Sie eine Foundation kaufen. Bei trockener Haut empfehlen wir Ihnen eine leicht formulierte Foundation, die neben den Farbpigmenten auch feuchtigkeitsspendende Bestandteile enthält.

Auch bei Mischhaut empfehlen wir Ihnen, nicht zu einer austrocknenden Foundation zu greifen. Das beste Make-up für fettige Haut ist eines mit mattierenden Bestandteilen oder ein ölfreies Make-up. Außerdem sollten Sie die Foundation nach dem Auftrag abpudern.

2. Hautbild: Absolut ebenmäßig und trotzdem natürlich lässt sich nur schwer erreichen

Das flüssige Make-up soll den Teint ebnen, Unreinheiten abdecken und dabei kaum erkennbar sein: Hohe Ansprüche an ein natürliches Make-up-Ergebnis, die nicht jedes Produkt erfüllen kann. In unserer Make-up-Kaufberatung erläutern wir Ihnen, welche Faktoren beim Kauf einer Foundation elementar sind.

2.1. Deckkraft: Von mittel bis vollkommen deckend

Foundation Deckkraft

Die besten Foundations mit hoher Deckkraft können sogar Tattoos abdecken. Bei der mittleren Deckkraft scheint die Schrift noch etwas durch.

Grob lassen sich Foundations und Co. bei der Deckkraft in drei Kategorien teilen: leicht, mittel und stark deckend. Unter leicht deckend fallen vor allem getönte Tagescremes, BB Creams oder CC Creams, die die Haut pflegen sollen und nur einige wenige Farbpigmente beinhalten. Die Foundations in unserem Vergleich haben mindestens eine mittlere Deckkraft, sie decken also leichte Rötungen ab; starke Verfärbungen und Unreinheiten dagegen nicht.

Besonders geeignet sind solche Produkte für Frauen, die ihren Teint noch perfektionieren wollen, dabei aber keine starken Unreinheiten abdecken müssen. Foundations mit mittlerer Deckkraft sind mit einer recht leichten und feuchtigkeitsspendenden Formulierung auch besonders für den Alltag geeignet.

vergleich.org LogoMake-up mit besonders hoher Deckkraft wird auch Full-Coverage-Foundation genannt. Der Haut wird damit praktisch ein neuer Anstrich verpasst. Wir empfehlen Ihnen solche Foundations für besondere Anlässe, an denen Sie eine makellose Haut wollen und das Make-up den ganzen Tag halten muss. Für den Alltag ist solch eine starke Deckkraft nur bedingt zu empfehlen, da sie recht schwer auf der Haut liegen und diese mit der Zeit austrocknet.

2.2. Ergebnis: Eine hohe Deckkraft sorgt meistens für ein unnatürliches Ergebnis

Das Ergebnis oder auch Finish der Foundation auf der Haut hängt oft mit der Deckkraft zusammen. So sind stark deckende Foundations meistens matt, dafür sorgt der hohe Anteil an Pigmenten. Hierbei konnte im Foundation-Vergleich ein samtig-mattes Finish überzeugen. Das wirkt edel und dabei immer noch natürlich. Zu matte Foundations sorgen schnell für einen fahlen Teint.

Leicht formulierte Make-ups sorgen für ein frisches Hautbild. Einige Foundations enthalten außerdem illuminierende Bestandteile, die die Haut zusätzlich strahlen lassen. Das sorgt für ein besonders frisches, waches Aussehen.

Foundation Farben

2.3. Haltbarkeit und Farbveränderung: Die besten halten den ganzen Tag

Oxidierung verhindern

Oxidation lässt sich mit diesen Tipps eindämmen:

  • Nutzen Sie einen Primer: Er bildet eine Art Barriere zur Haut.
  • Pudern Sie Ihre Foundation ab: Das versiegelt die Farbe.

Es kommt auch auf Ihre Haut an. Bei einigen Personen dunkelt jede Foundation nach, bei anderen nur einige. Wenn Sie wissen, dass Make-up sich nach dem Auftrag auf Ihrer Haut oft verfärbt, greifen Sie direkt zu einer helleren Nuance.

Oxidation Foundation

Ein- und dieselbe Foundation – links frisch aufgetragen, rechts nach ca. 2 Stunden.

Bei der Haltbarkeit zeigten sich unter den Vergleichsobjekten ebenfalls deutliche Unterschiede. Während sich einige Produkte schon nach kurzer Zeit in den Fältchen und an trockenen Hautpartien absetzten oder schlichtweg an manchen Stellen verschwunden waren, sahen andere, langanhaltende Foundations auch nach mehreren Stunden noch sehr gut aus.

In der Kategorie zeigten sich auch die meisten Unterschiede im Hinblick auf den Preis: Günstige Foundations schnitten hier schlechter ab als die hochpreisigen Produkte.

Farbveränderungen der Foundations im Laufe von einigen Stunden sind nicht ungewöhnlich und sagen auch nur bedingt etwas über die Qualität der Foundation aus. Bei der Farbveränderung ist auch zu unterscheiden zwischen dem Nachdunkeln der Farbe dadurch, dass das Produkt trocknet, und der Oxidierung, wodurch sich auch der Unterton der Farbe ändert.

Alle Foundations dunkeln zumindest ein wenig während des Trocknens nach, einige darunter sehr deutlich. Das erschwert die Wahl der richtigen Farbe.

vergleich.org LogoZwischenfazit: Bei der Haltbarkeit zeigten sich die preislichen Unterschiede der Foundations wie in keiner anderen Kategorie. Hochpreisige Foundations hielten meistens deutlich länger auf der Haut.

3. Anwendung: Alle Produkte sind im Make-up-Vergleich 2020 solide

3.1. Konsistenz: Flüssiges Make-up lässt sich besonders gut verblenden

Bei den Konsistenzen lässt sich zwischen besonders flüssig, zähflüssig und pastös unterscheiden. Die Konsistenz hängt auch damit zusammen, wie gut sich das Make-up verblenden ließ.

Mit der Konsistenz hängt auch zusammen, welche Tools sich zum Auftragen eignen. Dünnflüssige Foundations können mit Pinseln, Schwämmchen und Händen aufgetragen werden.

3.2. Entnahme und Auftrag des Produkts: Pumpspender sind am gängigsten

Pumpspender Foundation

Die besten Make-ups kommen mit einem Pumpspender. Das Produkt lässt sich einfach entnehmen. Am Ende bleibt aber auch oft ein Rest des Produkts im Flakon.

Bei der Anwendung geht es um das leichte Entnehmen des Produkts und einen einfachen Auftrag, also schnelles Verblenden mit verschiedenen Tools. Dabei zeigten sich schon beim Entnehmen des Produkts große Unterschiede. Viele Foundations kommen mit einem Pumpspender, mit dem sich das flüssige Make-up besonders leicht direkt auf das Gesicht, den Handrücken oder die Mischpalette geben lässt. Die Pumpspender selber unterschieden sich darin, wie viel Produkt mit einem Pumpstoß herauskam.

Der große Nachteil am Pumpspender: Am Ende bleibt immer ein kleiner Rest im Flakon, der sich nur sehr schwer entnehmen lässt. Einige Foundations kamen auch mit einer Art Pipette, andere mit keinerlei Hilfsmittel zum Entnehmen. Dabei haben alle Methoden ihre Vor- und Nachteile.

3.2. Farbauswahl: Zwischen 4 und 40 Nuancen

Vor allem die kostenintensiven Foundations aus dem High-End-Bereich bieten eine große Auswahl an Farben an. Bis zu 40 Nuancen stehen dabei zur Wahl. So wird auch ein breites Spektrum an Farben abgedeckt, das auch sehr helle und dunkle Nuancen umfasst. Viele günstige Make-ups, z. B. von Essence, Catrice oder Lavera, bieten nur wenige Farben an, die auf der Farbpalette nur wenige Hautfarben abdecken.

vergleich.org LogoBei der Wahl der richtigen Farbe geht es zunächst darum, den Unterton Ihrer Haut zu bestimmen. Den erkennen Sie gut an Ihren Venen am Arm. Blaue Venen zeichnen einen rosa-stichigen Hauttyp aus, grüne den gelb-stichigen. Können sie keinen der beiden Töne ausmachen, haben Sie wahrscheinlich einen neutralen Unterton. Bei einigen Marken ist an der Farbbezeichnung schon erkennbar, um welchen Unterton es sich handelt. Ein C (cold) oder ein R (rose) deuten auf einen kühlen Unterton für den rosa-stichigen Typ hin. Ein W (warm) oder ein Y (yellow) ist für warme Hauttypen die richtige Wahl.

Hauttöne Grafik

vergleich.org LogoZwischenfazit: Bei der Anwendung gab es keinen Totalsausfall. Alle Produkte waren solide und ließen sich in die Haut einarbeiten. Pumpspender überzeugten, da sich mit ihnen die Produkte besonders einfach entnehmen ließen.

4. Inhaltsstoffe im Make-up-Vergleich 2020: Einige sind sehr bedenklich

Die Zusammensetzung von Foundations ist besonders komplex. Darunter finden sich auch viele Inhaltsstoffe, die nicht unumstritten in Hinblick auf Gesundheit und Ethik sind. Wir stellen Ihnen hier einige der bedenklichen Inhaltsstoffe vor.

Silikone: Über kaum einen anderen Stoff wurde in den letzten Jahren so viel diskutiert. Dabei sind Silikone besser als ihr Ruf vermuten lässt. Sie kaschieren Poren und kleine Unebenheiten, daher sind sie auch in den meisten Foundations enthalten. Der Kritikpunkt daran ist, dass die Silikone das Hautbild ebnen, indem sie die Poren verstopfen. Das kann zu Hautreizungen und Unreinheiten führen. Daher ist es wichtig, dass Sie silikonhaltige Produkte am Abend wieder von ihrem Gesicht entfernen und nicht täglich zu den Produkten greifen.

Foundation Inhaltsstoffe

Foundations enthalten eine Vielzahl an Inhaltsstoffen, die teilweise bedenklich sind. Beispielsweise Parabene und Mineralöle können die Gesundheit beeinflussen.

Parabene und andere hormonell wirksame Stoffe: Parabene ähneln strukturell den weiblichen Hormonen und stehen daher im Verdacht, langfristig den Hormonspiegel zu verändern. Es wird vermutet, dass so auch Krankheiten wie Brustkrebs oder Gebärmutterhalskrebs ausgelöst werden können. Auch bei dem UV-Filter Octinoxat wird eine Wirkung auf das Hormonsystem vermutet.

Mineralöle: Die Stiftung Warentest schlug 2015 Alarm, als sie in vielen Kosmetika eine hohe Dosierung des umstrittenen Erdöls fand. Das darin enthaltene MOAH steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Eine Aufnahme über die Haut wurde zwar noch nicht durch Tests bestätigt, trotzdem sollte man bei dem Stoff vorsichtig sein und den Gebrauch einschränken.

Palmöl: Der Inhaltsstoff ist nicht aufgrund seiner Wirkung umstritten, sondern aufgrund der bedenklichen Art seines Anbaus. Die hohe Nachfrage sorgte dafür, dass weite Felder mit der Pflanze angebaut wurden, zu Kosten von den Bauern, die enteignet wurden und den Tieren, denen man den Lebensraum nahm.

Sinnvolle Alternativen? Aktuell gibt es kaum Alternativen, denn z. B. Kokos und Soja müssen ebenso weitflächig angebaut werden. Außerdem reagieren verhältnismäßig viele Menschen auf sie allergisch. Die beste Variante ist Palmöldaher, den Stoff gänzlich zu vermeiden oder die Verwendung von Bio-Palmöl aus kontrolliertem Anbau zu bevorzugen. Das kostet jedoch das Dreifache im Vergleich zur herkömmlichen Variante und wird von vielen Firmen daher noch nicht verwendet.

Parfum: Parfumstoffe können die Haut reizen und zu Allergien führen. Solche Allergien entwickeln sich erst über die Zeit und können daher in jedem Alter auftreten. Beim Vergleich der Foundations sind einige, vor allem hochpreisige Produkte negativ aufgefallen. Eine starke Parfümierung von Foundations erachten wir als überflüssig. Da die Foundation auf dem gesamten Gesicht aufgetragen wird, hängt einem der Geruch sehr lange in der Nase.

vergleich.org LogoZwischenfazit: Haben Sie eine empfindliche Haut, achten Sie unbedingt auf unbedenkliche Inhaltsstoffe. Bei häufiger Anwendung wird die Haut ansonsten stark gereizt. Aber auch, wenn Sie kein sensibler Hauttyp sind, sollten hormonell wirksame Stoffe und Mineralöle vermieden werden, da diese im Verdacht stehen, der Gesundheit zu Schaden.

5. Make-up-Vergleich 2020: Marken und Hersteller

Beinahe jede Marke im Bereich Beauty, die dekorative Kosmetik anbietet, führt auch eine eigene Foundation. In der Drogerie finden sich beispielsweise Marken wie L’Oréal, Manhattan, Max Factor und Maybelline.

  • Artdeco
  • Bobby Brown
  • Bourjois
  • Clinique
  • Estée Lauder
  • L’Oréal
  • Lancôme
  • MAC
  • Manhattan
  • Marc Jacobs
  • Max Factor
  • Maybelline
  • NYX
  • Revlon
  • Urban Decay
  • Yves Saint Laurent
  • ZAO

6. Der richtige Make-up-Auftrag: Unsere Empfehlungen für Foundation

Tool Merkmale
Pinsel
Foundation-Pinsel

Foundation Pinsel

Mit dem klassischen Foundation-Pinsel lässt sich das deckendste Ergebnis erzielen. Die Foundation wird damit aufgetragen und verstrichen. Der Auftrag dauert damit aber recht lange und das Ergebnis wird bei Ungeübten oft fleckig.
Buffer-Pinsel

Buffer-Pinsel

Mit einem Buffer-Pinsel lässt sich die Foundation besser in die Haut einarbeiten. Die Foundation wird in leicht kreisenden Bewegungen verteilt. Auch das kann bei Ungeübten zu einem streifigen Ergebnis führen. Hier ist also auch ein wenig Übung nötig.
Bürste

Make-up Bürste

Solche Bürsten sind der neueste Trend in der Beauty-Szene. Ihre breite Fläche und die fest gebundenen Haare sorgen für einen schnellen Auftrag. Das Produkt lässt sich wunderbar verteilen und das Ergebnis überzeugt mit Natürlichkeit.
andere Tools
Make-up-Schwämmchen

Make-up Schwamm

Für Anfänger empfehlen wir Make-up-Schwämmchen, auch Blender genannt. Die Schwämme in Tropfenform werden vor dem Verwenden angefeuchtet und die Foundation dann damit die Haut eingeklopft. Auch wenn das Ergebnis nicht so deckend wird wie mit Pinseln, lässt sich das Produkt besonders einfach verteilen und das Ergebnis ist gleichmäßig.
Hände

Make-up Hand

Natürlich können Sie auch Ihre Hände nutzen, um die Foundation im Gesicht zu verteilen. Das hat den Vorteil, dass der eigene Körper die Produkte erwärmt und sie sich so angenehmer einarbeiten lassen. Für Foundations mit hoher Deckkraft empfehlen wir die Hände jedoch nicht, dann wird das Ergebnis fleckig.

Die Vor- und Nachteile von Pinseln gegenüber anderen Hilfsmitteln:

  • hohe Deckkraft
  • hygienischer als andere Mittel
  • braucht mehr Einarbeitungszeit
  • aufwendigere Reinigung der Tools

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Foundation

  • 7.1. Welches Make-up deckt gut?

    Make-up mit einer besonders hohen Anzahl an Pigmenten, sogenannte Full-Coverage-Foundations, decken am besten ab. Die hohe Anzahl an Pigmenten macht sich schon bei der Konsistenz bemerkbar. Stark deckende Foundations sind deutlich pastöser als andere. Hier ist es besonders wichtig, dass Sie den richtigen Farbton wählen.
  • 7.2. Wie finde ich die richtige Foundation?

    Bei der Auswahl der richtigen Foundation kommt es nicht nur darauf an, wie hell oder dunkel die Farbe ist. Vor allem der Unterton der Haut sollte beachtet werden.
    Bei der Wahl der richtigen Textur sollten Sie auf Ihren Hauttypen achten. Ein gutes Make-up für trockene Haut ist ein Fluid, dass zusätzlich Feuchtigkeit spendet. Bei öliger Haut greifen Sie besser zu pastösen Foundations oder alternativ zu einer Puder-Foundation.
  • 7.3. Was ist der Unterschied zwischen Foundation und Concealer?

    Concealer enthalten deutlich mehr Pigmente als Foundations. Sie sind dazu gedacht, Unreinheiten und Augenschatten gezielt zu verdecken. Für Pickel und starke Rötungen raten wir Ihnen zu einer Farbe, die Ihrem Hauttyp entspricht. Unter den Augen können Sie zu einer helleren Nuance greifen, das lässt die Partie noch frischer wirken. Finden Sie mithilfe unseres Concealer-Vergleichs auch hier das beste Produkt.
  • 7.4. Welche Foundation sollte man im Sommer verwenden?

    Zunächst ist besonders im Sommer ein ausreichender Lichtschutzfaktor wichtig. Mindestens LSF 20 sollte die Foundation Ihrer Wahl haben. Sehr helle Hauttypen greifen besser zu LSF 30 oder höher. Ansonsten sind besonders leichte Liquid-Foundations im Sommer angenehm, da sie ein angenehmes Hautgefühl hinterlassen.
  • 7.5. Wann trägt man Foundation auf?

    Vor dem Auftrag der Foundation sollte eine Basis aufgetragen werden. Bei trockener Haut empfehlen wir dafür eine Pflege, bei Mischhaut oder öliger Haut einen speziellen Primer. Lassen Sie diese Basis etwas einwirken und tragen Sie dann die Foundation auf. Möchten Sie später noch einen Lippenstift oder einen Lipgloss auftragen, dann tragen Sie die Foundation auch auf den Lippen auf. Das überdeckt die natürliche Pigmentierung.
    Danach folgt Concealer, der dann abgepudert wird. Pudern Sie am besten auch den Rest Ihres Gesichts leicht ab, so hält Rouge, Contour-Powder oder Bronzer besser.
    Nun fehlt noch das Augenmake-up mit Lidschatten, Eyeliner und Mascara.