Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Make-up-Primer – auch Foundation-Primer genannt – fungiert als Grundierung für Ihr Make-up. Primer werden nach der Feuchtigkeitspflege und vor der eigentlichen Foundation aufgetragen und bilden so eine schützende Schicht zwischen Ihrer Gesichtshaut und dekorativer Kosmetik.
  • Gesichtsprimer basieren zumeist auf Öl- oder Silikonbasis. Je nach Formulierung und Textur eignen sich Primer für verschiedene Hauttypen. Je trockener und empfindlicher Ihre Haut ist, desto reichhaltiger sollte der Primer sein. Ist Ihre Haut jedoch ölig und fettet schnell nach, raten wir Ihnen zu einem mattierenden Primer.
  • Unser Make-up-Primer-Vergleich hat gezeigt: Unabhängig davon, für welchen Primer Sie sich entscheiden, alle Produkte verlängern die Haltbarkeit Ihres Make-ups. Verschiedene Online-Tests zeigen außerdem, dass porenverfeinernde Produkte im Langzeittest überzeugen, während illuminierende Primer für ein frisches und gesundes Hautbild sorgten.

primer base

Die meisten Frauen, die zu dekorativer Kosmetik greifen, verwenden Make-up. Dies zeigt eine Statista-Erhebung aus dem Jahr 2017. 62 Prozent der Befragten gaben an, neben Mascara und Lippenstift auch regelmäßig Foundation zu kaufen.

Mit einem guten Make-up können Sie kleinere Makel, Unreinheiten oder ein unruhiges Hautbild ausgleichen. Je nach Intensität der verwendeten Kosmetika erzielen Sie so ein natürliches Finish oder kreieren Ihren ganz eigenen Look.

Damit Ihre Foundation auch nach vielen Stunden makellos aussieht, gibt es Primer. Als farbloses Gel oder leicht getönte Creme verlängern Make-up-Primer die Haltbarkeit Ihrer Schminke. Welche Produkte bekannter Marken sich im Vergleich beweisen konnten, zeigt Ihnen unsere Vergleichstabelle.

  • BECCA
  • Smashbox
  • L’Oréal
  • Urban Decay
  • Guerlain
  • Laura Mercier
  • Maybelline
  • Marc Jacobs
  • Gaya Cosmetics
  • Benefit
  • NYX
  • Max Factor

Im direkten Vergleich der Make-up-Primer zeigt sich, dass alle Produkte die Haltbarkeit einer Foundation sollen.

Unterschiede wurden vor allem in puncto Pflegewirkung deutlich. Je nach Zusammensetzung kann eine Grundierung mattieren, illuminieren, Ihre Haut straffen oder Feuchtigkeit spenden. Eine perfekte Make-up-Base, die alles gleichzeitig kann, gibt es jedoch nicht.

make-up-primer vrgleich

High-End- vs. Drogerie-Primer: Wer überzeugt im Vergleich?

1. Make-up-Primer-Vergleich 2020 – Fazit: Überzeugen nicht nur High-End-Primer?

make up basePrimer fürs ganze Gesicht

Kosmetik-Primer können nicht nur unter der Foundation zum Einsatz kommen. Es gibt spezielle:

  • Mascara-Primer: beinhalten Fasern, die für längere und vollere Wimpern sorgen
  • Lip-Primer: füllt feine Lippenfältchen auf und verlängert die Haltbarkeit des Lippenstifts
  • Eyeshadow-Primer: gleicht den Teint aus und erhöht die Tragedauer des Lidschattens

Alle Produkte dienen als Grundierung und machen Ihr Make-up haltbarer.

Foundation, Highlighter und Co. sollen die Haut verschönern und für ein frisches, gleichmäßiges und waches Erscheinungsbild sorgen.

Besonders lange Arbeitstage, hohe Temperaturen oder ölige Haut sorgen jedoch dafür, dass das sorgfältig aufgetragene Make-up nach wenigen Stunden aufbricht oder zerfließt. Damit Ihnen das nicht passiert, gibt es Primer für Make-up.

In unserem Make-up-Primer-Vergleich überzeugten alle Grundierungen in puncto Haltbarkeit. Wenn Sie jedoch einen Primer suchen, der Ihre Haut gleichzeitig pflegt und nicht ausschließlich durch Silikone glättet, raten wir Ihnen zu High-End-Marken.

Sofern Sie auf eine nachhaltige Pflegewirkung verzichten wollen und nur eine Möglichkeit suchen, Ihre Poren zu verfeinern, können reine Silikon-Primer ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Vergleich.org empfiehlt: Bevor Sie einen Make-up-Primer kaufen, sollten Sie Ihren Hauttyp kennen und wissen, welchen Effekt Sie mit der Grundierung erzeugen wollen.

Wenn Sie auf jegliche Pflegewirkung verzichten wollen und ausschließlich eine glättende und porenverfeinernde Basis für Ihr Make-up suchen, sind Sie mit einem silikonhaltigen Primer bestens beraten. Diese finden Sie in jeder Drogerie.

Wer jedoch täglich zu einer Make-up-Grundierung greift und einen Zusatz zur täglichen Gesichtspflege wünscht, sollte darüber nachdenken, zu preisintensiveren High-End-Primern greifen.

Je nach gewünschtem Effekt – mattierend, illuminierend, Anti-Aging oder feuchtigkeitsspendend – können diese Primer Ihr Make-up haltbarer machen und zugleich Ihr Hautbild verbessern.

make-up-primer test

2. Make-up-Primer-Vergleich 2020 – So haben wir verglichen

Hautpflege- und Make-up-Produkte werden zumeist sehr unterschiedlich und subjektiv empfunden. Je nach Geschmack und Styling-Vorlieben können Präferenzen variieren.

Beim Vergleich haben wir daher auf bestimmte Eigenschaften genauer geachtet:

  • Wirkung & Haltbarkeit:
    Eine Primer-Base soll die Haltbarkeit Ihres Make-ups verbessern. Jedoch können die Produkte noch deutlich mehr. Daher haben wir verglichen, welche Eigenschaften einzelne Primer besitzen und welche Effekte sie erzielen sollen.
  • Anwendung & Hautgefühl:
    Hierbei haben wir uns in erster Linie die Darreichungsform der einzelnen Produkte angeschaut. Außerdem wurden Kundenrezensionen berücksichtigt, um das Hautgefühl zumindest etwas besser einschätzen zu können.
  • Inhaltsstoffe:
    Unabhängig von ihrem Effekt beinhalten Primer Inhaltsstoffe, von denen Ihre Haut profitieren kann und Zusätze, auf die Sie besser verzichten sollten. Worauf Sie besonders achten sollten, haben wir für Sie herausgefunden.

primer gege rötungen

3. Wirkung und Haltbarkeit: Erhöhen Primer mit Matt-Effekt die Tragedauer?

3.1. Tragedauer und Auftrag: Ein guter Primer vereinfacht die Applikation der Foundation

Wenn Sie bereit sind, Zeit und Mühe in Ihr Make-up zu investieren, sollte dieses auch den ganzen Tag halten und bestenfalls weder verschmieren, in kleine Mimikfalten kriechen noch Poren betonen, die Sie lieber verkleinern würden.

Hier setzt eine Make-up-Grundierung an. Diese ebnet nicht nur optisch Ihr Hautbild, sondern legt sich wie eine schützende Schicht über Ihre Haut und hilft so, Ihre Foundation gleichmäßiger aufzutragen. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie Ihre Foundation mit einem Pinsel, einem Schwamm oder den Fingern auftragen.

In puncto Reihenfolge gilt:

primer anwendung

  1. Primer auftragen und 5 Minuten einziehen lassen
  2. Foundation verteilen
  3. Concealer unter den Augen applizieren und sofort mit losem Puder benetzen

Wenn Sie diese Schritte einhalten, ist Ihr Gesicht ideal für alle weiteren Produkte vorbereitet und hält dank einer soliden Basis nahezu den ganzen Tag.

hautstraffender primer

Vorher-Nachher: Auf der linken Seite ist das Gesicht ungeschminkt, rechts wurde ein illuminierender Primer, der ihre Haut frisch und wach erscheinen lässt, aufgetragen.

3.2. Matt, glänzend oder gestrafft? Das kann ein Primer für Ihre Haut tun

Ob Lippenstift, Foundation oder Puder: Dekorative Kosmetik unterscheidet sich je nach Kategorie zumeist in puncto Finish, Deckkraft und Effekt. Das gilt auch für Primer. In unserem Make-up-Primer-Vergleich haben wir insgesamt sechs Eigenschaften verglichen, die wesentlich für Ihre Kaufentscheidung sein sollten.

primer gesichtEin Primer kann:

  • mattierend
  • verfeinernd
  • verleiht strahlenden Teint (illuminierend)
  • feuchtigkeitsspendend
  • hautstraffend wirken
  • Rötungen reduzieren

Im Schnitt sollten Sie sich entscheiden, ob Sie ein Produkt suchen, welches Ihre Haut unter der Foundation hydrieren oder mattieren soll. Dies hängt zumeist von Ihrem Hauttyp ab.

Je schneller Ihre Haut nachfettet, desto eher sollten Sie zu einem Primer gegen ölige Haut greifen, der diese lange mattiert. Haben Sie bereits trockene Haut, raten wir Ihnen zu einem reichhaltigeren Primer, der trockene Stellen und Fältchen aufpolstert.

Zugesetzte Anti-Aging-Wirkstoffe fungieren als Primer für reife Haut und sorgen für einen hautstraffenden Effekt.

Zusätzlich zu diesen beiden Finishes kann ein Primer optisch Poren verfeinern, in dem er diese auffüllt. Dafür eignen sich besonders Primer mit Silikonanteil.

Zuletzt fungieren Primer auch als Color Corrector. Aufgrund farbiger Pigmente wirken die Grundierungen hauttonausgleichend. Ein grüner Primer funktioniert gegen Rötungen, da Grün die Komplementärfarbe zu Rot ist und so kleine Äderchen und Pickelmale optisch ausgleicht.

Das gleiche Prinzip nutzen illuminierende Primer, die zumeist einen violetten Unterton besitzen. Lila belebt fahle Haut und lässt diese frischer und wacher wirken.

Zwischenfazit: In puncto Primer-Finish gibt es kein Richtig oder Falsch. Ausgangsbasis sollte immer Ihr Hauttyp sein und der Effekt, den Sie wünschen.

Je öliger Ihre Haut ist, desto eher raten wir Ihnen zu einem mattierenden Produkt. Wenn Sie jedoch einen strahlenden Teint bevorzugen, sind auch hier illuminierende Primer möglich. Pudern Sie Ihr Gesicht dann einfach öfter nach oder nutzen zum Abschluss ein gutes Settingspray, welches Ihr komplettes Make-up zusätzlich fixiert.

4. Anwendung & Hautgefühl: Erzeugen Feuchtigkeits-Primer das beste Hautgefühl?

4.1. Silikone vs. Öle: Silikone glätten deutlich, schaden jedoch der Haut

Die meisten Primer besitzen Silikone, die in erster Linie für eine glatte und seidig weiche Haut sorgen. Das fühlt sich nicht nur gut an, sondern vereinfacht auch den Auftrag der Foundation. Der Nachteil: Silikone besitzen keinerlei Pflegewirkung, sondern sind reine Weichmacher.

primer ohne silikone

Silikonhaltige Primer erzeugen ein sehr glattes und weiches Hautgefühl, das fast an Plastik erinnert.

Je höher die Silikon-Konzentration ist, desto schneller kann sich ein Gefühl von Plastik auf der Haut einstellen. Die wasserunlöslichen Silikone lassen sich nur schwer entfernen und erschweren auf Dauer die Versorgung mit Feuchtigkeit und anderen Nährstoffen, was letztlich zu möglichen Unreinheiten führen kann.

Daher raten wir Ihnen zu einem Primer ohne Silikone. Diese Produkte besitzen zumeist wertvolle Pflanzenöle, die nicht nur glättend und hydrierend wirken, sondern gleichzeitig auch eine nachhaltige Pflegewirkung besitzen. Ölhaltige Primer eignen sich zudem nicht nur für trockene, sondern für alle Hauttypen.

Zwischenfazit: Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Grundierung auf die Zusammensetzung. Ein guter Primer fürs Gesicht kommt ohne Zusätze aus, die Ihre Haut nach und nach austrocknen.

Obwohl Silikone sehr verträglich sind und ein spürbar weiches Hautgefühl erzeugen, stimmt bei reinen Silikonprodukten die Pflegewirkung nicht.

grundierung

Pipette, Pumpspender, Sprühkopf oder Tube? Fast alle Darreichungsformen erlauben Ihnen eine genaue Dosierung.

4.2. Primer-Spray, Pumpspender und Tuben: Hygienische Entnahme erhöht die Haltbarkeit Ihres Primers

primer spray

Einfach und hygienisch in der Anwendung sind Primer-Sprays.

Wie bei allen Teint-Produkten gilt auch für Primer: Hygiene ist unerlässlich. Tragen Sie das Produkt daher immer mit gereinigten Händen, Pinseln oder einem Make-up-Schwämmchen auf.

Alle drei Arten der Applikation eignen sich gleich gut und haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit Ihres Foundation-Primers.

Jedoch raten wir Ihnen dazu, auf direkten Kontakt mit den Händen oder anderen Utensilien zu verzichten. So könnten Keime in das Produkt gelangen und letztlich die Verträglichkeit und Haltbarkeit Ihres Gesichtsprimers minimieren.

Folgende Darreichungsformen haben wir verglichen:

Typ Kaufberatung
marc jacobs primerPumpspender
  • sehr hygienisch
  • relativ genau dosierbar

+ Flakon zumeist aus Glas – sehr dekorativ

urban-decay-primerSpray
  • sehr hygienisch

+ frisches Hautgefühl – kann wiederholt auch nach dem Make-up genutzt werden

x Dosierung relativ ungenau

smashbox-primerPipette
  • ideal für Öle
  • sehr hygienisch

+ einzelne Tropfen ermöglichen exakte Dosierung

benefit-primerTube
  • relativ hygienisch
  • Produkt kann restlos entnommen werden

+ Tube zumeist aus Kunststoff – sehr leicht & praktisch auf Reisen

primer inhaltsstoffe

Links ein Primer mit vielen pflegenden Substanzen, rechts ein reiner Silikon-Primer.

5. Inhaltsstoffe: Primer können Ihre Haut verbessern

Generell gehören Grundierungen nicht zu den Hautpflegeprodukten, sondern sind Teil der dekorativen Kosmetik. Doch obwohl Make-up-Primer in erster Linie die Tragedauer Ihrer Foundation verlängern sollen, kann sich das Beautyprodukt durch pflegende Inhaltsstoffe positiv auf Ihr Hautbild auswirken.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick, welche Wirkstoffe wirklich etwas für Ihre Haut tun können:

Wirkstoff Beschreibung
ureaUrea
  • Urea bzw. Harnstoff ist ein natürlicher Hautbestandteil
  • bindet Wasser

+ reduziert trockene Haut nachhaltig

allantoinAllantoin
  • Abbauprodukt der Harnsäure; kann sowohl pflanzlichen als auch tierischen Ursprungs sein
  • stimuliert die Zellregeneration

+ wirkt entzündungshemmend und glättend

squalaneSqualane
  • natürlicher Hautbestandteil; kann aus Oliven und Zuckerrohr gewonnen werden
  • reduziert Feuchtigkeitsverlust der Haut

+ reguliert den Feuchtigkeits- und Fetthaushalt der Haut

jojobaölJojobaöl
  • eigentlich kein Öl, sondern ein Pflanzenwachs
  • spendet Feuchtigkeit und glättet die Haut

+ wirkt hautberuhigend und entzündungshemmend

mandelölMandelöl
  • sehr verträglich; begünstigt weder Akne noch Pickelbildung
  • erhöht die Strahlkraft der Haut

+ mindert feine Linien und wirkt hautstraffend

ingwerIngwerwurzel
  • fördert die Hautdurchblutung
  • erhöht die Strahlkraft der Haut

+ hohe antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung

kaktusfeigeFeigenkaktus
  • kann vorbeugend gegen Altersflecken genutzt werden
  • reich an Antioxidantien

+ kann das Feuchtigkeitslevel der Haut steigern

sojaSojaprotein
  • wirkt hautglättend
  • macht die Haut weich und geschmeidig

+ kann das Feuchtigkeitslevel der Haut steigern

kokoswasserKokoswasser
  • verfeinert die Poren
  • wirkt feuchtigkeitsspendend

+ klärt die Haut von Unreinheiten

silicaKieselsäure
  • wirkt entzündungshemmend
  • stärkt das Bindegewebe

+ bindet Wasser

Neben der Pflege befinden sich in Primern allerdings auch Zusätze, auf die Sie besser verzichten sollten. Dazu gehören vor allem Parabene, Mineralöle und Silikone. Diesen Stoffen mangelt es nicht nur an einer Pflegewirkung, sie können Ihrer Gesundheit nachhaltig schaden, Allergien auslösen oder sogar Krankheiten begünstigen.

Doch auch Allergiker sollten vorsichtig sein. Die wenigsten Primer verzichten auf Parfüm- und Konservierungsstoffe. Dabei können halogenorganische Verbindungen wie Chlorphenesin oder der Duftstoff Lilial enthalten sein, die sowohl allergieauslösend als auch gesundheitlich bedenklich sind.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch bei der Stiftung Warentest in der Ausgabe 05/2015.

Zwischenfazit: Auch der beste Make-up-Primer wird Ihre Haut nicht von Grund auf revolutionieren, jedoch können Sie mit dem richtigen Produkt ein Plus an Pflege und wirksamen Zusatzstoffen erhalten.

Wer auf Naturkosmetik setzt, sollte bei der Primer-Auswahl besonders vorsichtig sein. Unser Vergleich hat gezeigt, dass auch Naturkosmetik-Marken zu Silikonen greifen. Wer gänzlich auf Natur setzen möchte, ist daher mit einem Primer aus reinen Ölen besser beraten.

primer textur

Farbe und Textur wirken sich auf das Finish des Primers aus.

6. Primer richtig auftragen: Tipps und Tricks

primer make upPrimer richtig abschminken

Viele Primer enthalten Silikone, die sich wie eine Schicht auf die Haut legen. So wirkt Ihre Haut glatter und deutlich ebenmäßiger. Wenn es dann an das abendliche Abschminken geht, muss diese Schicht auch wieder runter.

Foundation, Concealer, Lidschatten und Co. lassen sich relativ leicht mit Wasser und milden Reinigern entfernen – Silikone sind allerdings wasserfest. Wir raten Ihnen daher zu ölhaltigen Make-up-Entfernern, um auf Nummer sicher zu gehen und sämtliche Rückstände von der Haut zu entfernen.

Unabhängig davon, ob Sie einen Primer für Mischhaut, trockene Haut oder große Poren auftragen: Bei allen Produkten ist weniger deutlich mehr. Je nach Textur reicht schon eine erbsengroße Menge, um Ihr Gesicht komplett zu primen.

Um ein ebenmäßiges Ergebnis zu erhalten, raten wir Ihnen dazu, Ihre Make-up-Base auf dem ganzen Gesicht zu nutzen.

Fangen Sie in der Mitte an und arbeiten Sie sich dann weiter nach außen vor. So können Sie sicherstellen, dass sich nicht zu viel Produkt im Wangen- und Kinnbereich ansammelt.

Auch bei der Wahl Ihrer Primer-Base können Sie variieren. Ihre Gesichtshaut ist nicht an allen Stellen gleich ölig oder trocken. Daher können Sie auch verschiedene Primer gezielt auf bestimmte Stellen auftragen.

gesichtsprimer

Zumeist empfiehlt sich ein porenverfeinernder und mattierender Primer in der T-Zone und illuminierende oder hautstraffende Primer im restlichen Gesicht.

Arbeiten Sie beide Produkte gut ein und lassen Sie diese mindestens fünf Minuten einziehen, bevor Sie zu Ihrer Foundation greifen. Sonst laufen Sie Gefahr, dass sich beide Produkte verbinden und Ihr Make-up fleckig wird.

porenverfeinerder primer

7. FAQs zum Thema Make-up-Primer

7.1. Make-up-Primer-Ersatz: Welche Produkte können Primer ersetzen?

Es gibt durchaus Produkte, die Sie statt eines Primers nutzen können. Jedoch gilt es zu bedenken, dass Primer – wie alle Kosmetik- und Pflegeprodukte – speziell auf die empfindliche Gesichtshaut abgestimmt sind.

Alternativen können zwar einen ähnlichen Effekt erzeugen und Ihr Make-up haltbarer machen, jedoch kann Ihre Haut unter Umständen Schaden nehmen. Setzen Sie im Zweifelsfall daher lieber auf Ihren persönlichen Make-up-Primer-Vergleichssieger.

Alternative Beschreibung
magnesium primer
Milk of Magnesia
Hierbei handelt es sich um ein amerikanisches Produkt, welches in erster Linie bei Sodbrennen und Verdauungsstörungen zum Einsatz kommt.

Die weiße Flüssigkeit besteht in erster Linie aus Magnesiumhydroxid – ein Stoff, der sowohl in Lebensmitteln als auch in Kosmetika Verwendung finden kann. In Letzterem sorgt er dafür, dass überschüssiges Öl absorbiert wird.

Wenn Sie Magnesiummilch als Primer verwenden, können Sie die Flüssigkeit mit einem Wattepad dünn auf Ihre T-Zone auftupfen und gut trocknen lassen. Sofern Ihre Haut schnell nachölt, halten Sie Ihren Teint so lange matt; trocknen auf Dauer jedoch Ihre Haut aus.

nivea primer
After-Shave-Balsam
After-Shave-Balsam soll die Gesichtshaut nach einer Rasur pflegen und beruhigen. Einige Produkte besitzen daher viel Glycerin, da dieser Wirkstoff nicht nur Feuchtigkeit spendet, sondern sich gleichzeitig wie ein Film auf die Haut legt.

Als Primer-Ersatz funktioniert das Produkt deswegen, da Glycerin einen leicht klebrigen Film hinterlässt. So haftet Ihre Foundation nahezu auf der Haut und verrutscht auch nach Stunden nicht.

aloe veraAloe Vera Gel Reines Aloe-Vera-Gel wirkt beruhigend und spendet Feuchtigkeit.

Obwohl das Gel nicht porenverfeinernd wirkt, kann es bei besonders trockener Haut zum Einsatz kommen, um diese auf das Make-up vorzubereiten.

Wenn Sie generell auf Naturkosmetik setzen oder Ihre Beauty-Produkte in Eigenregie anfertigen, können Sie mit wenigen Handgriffen einen Primer selber machen.

DIY-Primer-Rezept: Alles, was Sie benötigen, ist eine Tagescreme auf Wasserbasis, losen Puder und Aloe Vera Gel. Mischen Sie die beiden Cremes zusammen und geben Sie eine kleine Menge des Puders hinzu. Dieser mattiert Ihre Haut, während die Cremes für die nötige Feuchtigkeit sorgen.

primer reisegröße

Für alle, die nicht täglich zu einem Primer greifen wollen oder gern verschiedene Beauty-Produkte ausprobieren, gibt es praktische Reisegrößen mit geringer Füllmenge.

7.2. Wie lange sind Foundation-Primer haltbar?

Die Haltbarkeit differiert je nach Zusammensetzung und liegt im Schnitt zwischen sechs und 24 Monaten. Achten Sie daher immer auf die Herstellerangaben. Generell gilt: Sollten Sie eine Veränderung in der Konsistenz oder im Geruch feststellen, raten wir Ihnen, das Produkt zu entsorgen.

Wenn Sie nur selten zu Foundation und Primer greifen, gibt es auch praktische Reisegrößen, die lediglich zehn bis 15 ml Inhalt besitzen.

So verhindern Sie, dass Ihr teurer oder günstiger Make-up-Primer halbvoll verdirbt oder können verschiedene Produkte testen, ohne gleich die volle Größe kaufen zu müssen.