Das Wichtigste in Kürze
  • Mineralpuder kommt aus dem Bereich der Naturkosmetik und hat sich bereits seit einigen Jahren in der westlichen Kosmetikindustrie etabliert. Durch pflegende und zugleich reizarme Inhaltsstoffe eignet es sich nicht nur als Make-up-Grundierung, sondern auch als Hautpflege.
  • Mineralpuder besteht – wie der Name schon vermuten lässt – aus feinsten Mineralien und Spurenelementen. Chemische Inhaltsstoffe sind in Mineral-Make-up stark reduziert oder sogar gänzlich beseitigt, weswegen es auch von empfindlichen und zu Unreinheiten neigenden Hauttypen gut vertragen wird.
  • Für eine optimale Verträglichkeit sollte Mineralpuder frei von Alkohol, Paraffinen, Mineralölen sowie Konservierungs-, Duft-, und Parfümstoffen sein.

Mineralpuder Test

Laut einer Umfrage der Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) verwendeten 8,92 Millionen deutsche Frauen im Jahr 2016 täglich Make-up, Puder oder Rouge. Kaum verwunderlich also, dass immer wieder neue Make-up-Produkte auf den Markt kommen. So auch das Mineralpuder, das seit einigen Jahren einen regelrechten Hype in der Naturkosmetik erfährt.

Doch was ist Mineralpuder eigentlich? Wie trägt man es auf? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, haben wir das Thema Mineralpuder einmal genauer unter die Lupe genommen.

In unserem Mineralpuder-Vergleich 2021 zeigen wir Ihnen nicht nur, was es mit der Foundation auf sich hat, Sie erfahren auch, für welche Hauttypen sie sich eignet und welche Hilfsmittel Sie für einen perfekten Auftrag benötigen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen die besten Produkte auf dem Markt sowie unseren Mineralpuder-Vergleichssieger vor.

1. Der Traum von einem perfekten Teint: Dient ein Mineralpuder als Hautschmeichler?

MineralienWas sind Mineralien?

Mineralien sind natürliche Bestandteile unserer Erde, die durch geologische Prozesse gebildet werden. Ihre Substanz ist größtenteils kristallisch. Ihnen werden unterschiedliche gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt: So sollen Mineralien beispielsweise eine heilende und desinfizierende Funktion haben, wodurch sie Infektionen vorbeugen können.

Wenn von Make-up die Rede ist, denken wohl die meisten an flüssige Foundations oder lose Puder. Meist wird beides miteinander kombiniert: Um den Teint zu ebnen, trägt man das Flüssig-Make-up auf, danach wird die Grundierung mit Puder „gesettet“, so dass sie länger hält. Den gleichen Effekt in nur einem Schritt erzielt man mit Mineralpuder (auch Mineral Foundation genannt): Es gleicht Unebenheiten aus, absorbiert überschüssiges Hautfett und pflegt zugleich.

Diesen Effekt hat es seinen Inhaltsstoffen zu verdanken. Denn Mineralpuder ist mit natürlichen – ultrafein gemahlenen – Mineralien und Spurenelementen angereichert. Diese werden meist aus Lava- oder Tonerde sowie aus Halbedelsteinen gewonnen. Zusätzliche Inhaltsstoffe wie Zink, Kupfer oder Kalzium haben pflegende Eigenschaften und wirken sich positiv auf empfindliche Haut aus. Chemische Zusätze wie Silikone oder künstliche Duft- und Konservierungsstoffe sind in Mineralpudern stark reduziert oder gar nicht vorhanden, was für eine hohe Verträglichkeit spricht.

Die Vor- und Nachteile eines Mineralpuders haben wir im Folgenden noch einmal für Sie festgehalten:

    Vorteile
  • 2-in-1-Produkt: Make-up und Puder zugleich
  • gleicht Unebenheiten aus
  • besitzt eine hohe Deckkraft
  • wirkt hautberuhigend
  • auch für empfindliche und zu Akne neigende Haut geeignet
  • natürliche Inhaltsstoffe
    Nachteile
  • Auftrag erfordert speziellen Pinsel
  • gelegentlich schlechte Farbauswahl (wenig helle Farben)

2. Von trockener Haut bis hin zu Akne: Ist das Mineralpuder ein Allrounder für alle Hauttypen?

Aufgrund seiner natürlichen Inhaltsstoffe ist Mineral Foundation für alle Hauttypen geeignet. Ob trockene Haut, Mischhaut, Akne oder Neurodermitis – Mineralpuder haben aufgrund weniger Allergene eine hohe Verträglichkeit. Gerade bei unreiner, zu Akne neigender Haut werden mineralhaltige Foundations empfohlen, da sie den Teint zwar perfektionieren und Pickel und Mitesser abdecken, aber dennoch die Poren nicht verstopfen.

Hauttypen

Einige Puder-Make-ups auf dem Markt sind mittlerweile auch speziell auf die unterschiedlichen Hauttypen abgestimmt. Damit Sie wissen, welcher Hauttyp Sie sind, haben wir die verschiedenen Kategorien in einer Übersicht für Sie zusammengestellt:

Hauttyp Merkmale
Normale HautNormale Haut
  • straff, geschmeidig und rosig
  • neigt weder zu fettigen noch trockenen Hautstellen
  • weist keine Unreinheiten auf
  • Make-up: benötigt ein Produkt mit nur wenig Deckkraft
MischhautMischhaut
  • sowohl trockene als auch fettige Gesichtspartien
  • trockene Wangen, in der T-Zone meist fettig
  • Unreinheiten können gelegentlich auftreten
  • Make-up: benötigt ein ausgleichendes Produkt
Fettige/ zu Unreinheiten neigende Hautoelige haut schema
  • tendiert zu Glanz und vergrößerten Poren
  • Unreinheiten und Mitesser
  • oftmals auch Aknesymptome
  • neigt zu weniger Faltenbildung
  • Make-up: benötigt ein mattierendes Produkt mir stärkerer Deckkraft
Trockene HautTrockene Haut
  • oftmals schuppig, stumpf und rau
  • feuchtigkeitsarm
  • schnellere Faltenbildung
  • Make-up: benötigt ein feuchtigkeitsspendendes Produkt
Empfindliche HautSensible Haut
  • erhöhte Reaktionsbereitschaft auf äußere Einflüsse
  • neigt zu Hautirritationen, Spannungsgefühl und Allergien
  • oftmals Rötungen, Brennen und Juckreiz
  • benötigt ein reizstofffreies Produkt

3. Kaufberatung: Worauf ist beim Mineralpuder kaufen zu achten?

Um Ihren persönlichen Mineralpuder-Testsieger zu finden, sollten Sie beim Kauf auf einige grundlegende Dinge achten:

Mineralpuder Vergleich

3.1. Farbton

Hautton

Rosé, Gelb oder Neutral? – Vor der Make-up-Auswahl sollten Sie sich über Ihren Hautton im Klaren sein.

Um das für Ihren Hautton beste Mineralpuder zu finden, sollten Sie sich im Voraus darüber im Klaren sein, was Ihr Hautton ist. Grundsätzlich wird zwischen neutralen, roséfarbenen und gelben Hauttönen unterschieden. Es gilt: Der Farbton des Make-ups sollte dem Hautton entsprechen.

Einige Firmen wie MAC oder Urban Decay benennen ihre Produkte mit speziellen Buchstaben oder Zahlen, welche den Hautton kennzeichnen.

Folgende Anhaltspunkte können Ihnen dabei helfen, Ihren Hautton zu bestimmen:

  • Rosé: Hautton mit kühlen Nuancen. Hier scheinen die Adern bläulich oder violett durch die Haut.
  • Gelb: Hautton mit warmen Nuancen. Man erkennt ihn daran, dass die Adern grünlich durch die Haut scheinen. Menschen mit einem warmen-gelblichen Hautton werden oftmals auch schneller braun als Menschen mit einem kühlen Hautton. Diese wiederum neigen eher zu Sonnenbrand.
  • Neutral: Dieser Hautton hat sowohl warme als auch kühle Untertöne. Die Adern scheinen blau-grün durch die Haut.
Profi Make-up

Helfen bei der Farb- und Produktauswahl: Ausgebildete Fachkräfte für dekorative Kosmetik.

Bei der Auswahl der richtigen Farbe sollten Sie zudem darauf achten, dass das Mineral-Make-up aufgetragen meist heller aussieht als in der Verpackung. Dies liegt am Titandioxid und am Zinkoxid, welche einen weißelnden Effekt haben. Oftmals dunkeln Foundations auf der Haut nach einer gewissen Zeit nach. Daher sollten Sie vorher immer an einer kleinen Stelle am Hals austesten, ob der Ton für Sie passend ist.

In Parfümerien (z.B. Douglas) oder an bestimmten Make-up-Countern in Kaufhäusern (z.B. Bare Minerals) können Sie die Mineral Foundation auch komplett auf Ihr Gesicht auftragen lassen und so mit Hilfe von Profis den perfekten Make-up-Ton finden.

HautcremeTipp: Die richtige Pflege ist auch bei der Nutzung von Mineralpuder wichtig. Eine Feuchtigkeitscreme, die optimal auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist, bildet die Grundlage für einen ebenmäßigen und gepflegten Teint.

3.2. Inhaltsstoffe

Wie auch andere Mineralpuder-Tests und -Vergleiche zeigen, sollte ein gutes Mineralpuder spezielle Inhaltsstoffe beinhalten und auf manch andere komplett verzichten. Welche dies sind, erfahren Sie hier:

Thumbs upEmpfohlene Inhaltsstoffe Thumbs downSchlechte Inhaltsstoffe
Titandioxid
  • mineralischer Stoff
  • sorgt für Deckkraft und Lichtschutz
Bismuth
  • stabiles Isotop und Farbstoff
  • kann Hautreizungen auslösen (Juckreiz, Rötungen)
Mica (engl.: Glimmer)
  • ebenfalls ein natürliches Mineral
  • reflektiert das Licht
  • lockert zusätzlich die Foundation (für eine bessere Verteilung)
Boronnitrid
  • keramischer Stoff
  • sorgt für Haftfähigkeit und hält geschmeidig
  • kann ebenfalls Hautreizungen auslösen
Zinkoxid
  • leicht weißelnd und ebenfalls deckend
  • hautberuhigend und antiseptisch
Talkum
  • Mineral aus Talkgestein
  • steht in Verdacht krebserregend zu sein
Eisenoxid
  • mineralische Pigmentierung
  • sorgen für die Farbe und Deckkraft im Puder
Silikone
  • erzeugen wasserabweisenden Schutzfilm
  • verstopfen die Poren, schränken die Wasserabgabe der Haut ein
  • belasten die Umwelt

3.3. Zusatzprodukte und Hilfsmittel

Kabuki-Pinsel

Eignen sich besonders gut für den Mineralpuder-Auftrag: Kabuki-Pinsel.

Um Mineralpuder streifen- und fleckenfrei auf das Gesicht aufzutragen, wird meist ein sogenannter Kabuki-Pinsel benötigt. Dieser ist kürzer und fester gebunden als klassische Puderpinsel und hat einen abgerundeten „Haarschnitt“. Neben den Kabukis kann ebenso ein Buffer- oder auch Flat-Top-Pinsel benutzt werden. Diese Art von Pinseln ist oben gerade geschnitten und hat meistens einen längeren – und somit etwas handlicheren – Griff.

Die Haare des Pinsels sind entweder aus Natur- oder Synthetikhaaren, wobei zweite meistens weicher und somit angenehmer auf der Haut sind. Letztlich kommt es auf Ihre persönlichen Präferenzen an, ob Sie eher synthetische oder Pinsel aus Tierhaaren bevorzugen. Allerdings muss man sich bei Naturhaarpinseln, die alle tierischer Herkunft sind, die Frage stellen, unter welchen Bedingungen die Tiere ihre Haare verloren haben. Da viele dieser Pinsel aus dem asiatischen Raum stammen, muss davon ausgegangen werden, dass die Tierschutzstandards sowie die Haltung und Tötung domestizierter Tiere nicht mit denen in Deutschland vergleichbar sind.

4. Feucht oder trocken? – Auftrag von Mineralpuder

Damit der Auftrag des Mineralpuders auch ohne Komplikationen gelingt, sollten Sie ein paar Tipps und Tricks beachten. Je nachdem, ob Sie das Puder trocken oder feucht anwenden wollen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten des Auftrags. So oder so: Vor der Anwendung sollte das Gesicht gereinigt und entsprechend gepflegt sein (z.B. mit einer Feuchtigkeitscreme oder einem Serum).

Mineralpuder Auftrag

Trockener Auftrag:

  1. Halten Sie einen Kabuki- oder Flat-Top-Pinsel bereit.
  2. Streuen Sie etwas Puder in den Deckel der Puderdose.
  3. Tupfen Sie den Pinsel in die sich im Deckel befindliche Pudermenge und nehmen Sie das Produkt in den Pinsel auf.
  4. Kreisen Sie den Pinsel so lange, bis das Puder nicht mehr direkt auf den Borsten sichtbar ist.
  5. Arbeiten Sie das Mineralpuder in kreisenden Bewegungen von der Gesichtsmitte aus in die Haut ein.
  6. Bei Bedarf kann das Puder auch geschichtet werden, um die Deckkraft zu erhöhen.

Tipp: Wenn Sie größere Unreinheiten abdecken wollen, sollten Sie vor dem Mineralpuderauftrag einen Concealer oder eine Camouflage-Creme verwenden. Diese decken bereits gerötete Stellen und Pickel ab und kaschieren so Unebenheiten, die das Puder allein nicht abdecken würde.

Feuchter Auftrag:

  1. Vermischen Sie etwas Mineralpuder mit Ihrer täglichen Feuchtigkeitscreme.
  2. Je nach gewünschter Intensität, können Sie der Creme mehr oder weniger Puder beimischen.
  3. Tragen Sie die Mischung entweder mit einem Pinsel, einem Make-Up-Schwamm oder mit den Fingern auf die Haut auf.

ThermalwasserTipp: Für den feuchten Auftrag können Sie auch Ihren Pinsel mit etwas Thermalwasser befeuchten. So verschmilzt das Mineral-Make-up leichter mit der Haut und spendet zusätzlich noch eine extra Portion Feuchtigkeit.

Wenn Sie zusätzlich noch visuelle Unterstützung bei der Anleitung zum Puderauftrag brauchen, schauen Sie sich doch einmal diese Mineralpuder-Routine an:

5. Noch Fragen?

Sind noch Fragen offen geblieben? Möglicherweise finden Sie die entsprechenden Antworten im abschließenden Abschnitt unseres Mineralpuder-Vergleichs.

Mineralpuder Dose

5.1. Wie lange ist Mineralpuder haltbar?

Grundsätzlich haben Mineralien kein Verfallsdatum. Sogar ohne Konservierungsstoffe halten sich Mineralpuder eine ganze Zeit – je nach Produkt 12 bis 24 Monate –, ohne zu verderben. Dies resultiert aus ihrer anorganischen Beschaffenheit, die ein mikrobakterielles Wachstum verhindert und so zu einer langen Haltbarkeit führt.

Pinsel reinigen

Perfekt für die Keimbeseitigung: Reinigungsseife für Kosmetikpinsel.

Dennoch ist es wichtig, die für den Auftrag benutzten Pinsel und Schwämme regelmäßig (mindestens einmal die Woche) zu reinigen, da diese Hautfett und Cremerückstände aufnehmen und so zu Bakterienwachstum führen.

Für eine Schnellreinigung zwischendurch können Sie Ihre Pinsel mit einem sogenannten Brush Cleanser in Sprayform reinigen: Einfach ein wenig Reiniger auf den Pinsel sprühen und diesen in einem sauberen Kosmetiktuch auswischen.

Für eine gründliche Tiefenreinigung sollten die Pinsel mit einem milden Shampoo (z.B. Babyshampoo) oder einem speziellen Reiniger (z.B. Reinigungsseife) ausgewaschen und dann getrocknet werden.

5.2. Ist Mineralpuder besser für die Haut als flüssige Foundation?

Grundsätzlich gilt: Kein Make-up ist besonders gut für die Haut! Dennoch kann man sagen, dass reines Mineralpuder von den meisten Menschen besser vertragen wird als flüssige und cremige Make-up-Produkte. Das liegt daran, dass im Mineral-Make-up keine künstlichen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe vorkommen und ebenfalls auf Mineralöle verzichtet wird.

In den meisten Fällen ist es nicht komedogen und kann auch von Aknepatienten verwendet werden. Die Bezeichnung nicht komedogen verwenden Hersteller, wenn ihre Produkte keine Inhaltsstoffe beinhalten, die Pickel begünstigen oder die Poren verstopfen könnten.

Wenn Sie zu Pickeln, Akne oder auch Rosacea neigen, sollten Sie dennoch darauf achten, auch Make-up-freie Tage einzulegen, in denen sich die Haut erholen und frei atmen kann.

5.3. Zu welcher Marke sollte ich greifen?

Bare Minerals

Die gängigste Mineral Foundation: Bare Minerals Original.

Auf dem Markt gibt es mittlerweile etliche Hersteller und Marken, die Mineralkosmetik anbieten. Die wohl bekannteste Marke in puncto Mineralpuder ist Bare Minerals, eine relativ hochpreisige Marke aus San Francisco. Gerade Personen mit sehr öliger Haut ist diese Marke zu empfehlen, da das Sortiment sowohl eine Puderfoundation für normale Hauttypen (für ein strahlendes Finish) als auch ein mattes Mineralpuder (für ein mattes Finish) bereithält.

Hinsichtlich der Farbauswahl kann die Marke Andrea Biedermann punkten – hier gibt es 54 verschiedene Farbtöne im Angebot.

Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Mineralpuder sind, gibt es im Drogeriesegment einige Marken, die mittlerweile auf den Mineralkosmetik-Zug aufgesprungen sind – so beispielsweise Catrice oder Lavera.

Alle wichtigen Hersteller und Marken finden Sie hier noch einmal im Überblick:

  • Andrea Biedermann
  • Artdeco
  • Avon
  • Bare Minerals
  • Bellá Pierre
  • Benecos
  • Clinique
  • L’Oreal
  • Lavera
  • MAC

5.4. Hat die Stiftung Warentest bereits einen Mineralpuder-Test durchgeführt?

Pflege

Achtung: Beim Begriff Naturkosmetik ist für den Verbraucher Vorsicht geboten.

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Mineralpuder-Test durchgeführt. Allerdings berichtete das Prüfinstitut in einer Meldung von 12/2016 über den Missbrauch des Begriffs Naturkosmetik. Das Problem sei, dass es keine allgemeingültige – und vor allem geschützte – Definition von Naturkosmetik gebe.

So könne letztlich jeder Hersteller attraktive Versprechen auf seine Produktverpackungen drucken, ohne aber mit einem Naturkosmetik-Siegel ausgezeichnet zu sein.

Für den Kunden gilt also immer:

NaturkosmetikWo Siegel fehlen, sollten sich Verbraucher nicht von der Verpackungsaufmachung blenden lassen, sondern die Liste der Inhaltsstoffe (Inci) lesen, um naturnahe Kosmetik von echter Naturkosmetik zu unterscheiden. […] Verschiedene Datenbanken im Internet […] erklären Begriffe und sagen, welche Aufgaben die einzelnen Inhaltsstoffe in den Produkten haben […].

test 12/2016

Shelbey Wilson sagt zu unserem Vergleichssieger

Bietet der Mineralpuder-Vergleich auf Vergleich.org eine gute Auswahl an unterschiedlichen Herstellern im Bereich Mineralpuder?

Das Team von Vergleich.org hat es sich zur Aufgabe gemacht, die beste Auswahl von Mineralpuder-Modellen für Sie zusammenzustellen. Um einen guten Überblick zu garantieren, wurden hier 12 Modelle von 11 verschiedenen Herstellern für Sie zusammengestellt – so können Sie bequem Ihre Lieblingsmarke unter folgenden Marken wählen: Lavera, Gaya, Artdeco, Intelligent Cosmetics, ZAO, Bare Minerals, La Roche Posay, Bellá Piere, Malu Wilz, Benecos, Inika. Mehr Informationen »

Welche Preisspanne deckt der Mineralpuder-Vergleich der VGL-Redaktion ab?

Der Mineralpuder-Vergleich auf Vergleich.org bedient alle Ansprüche und Geschmäcker: Die Redaktion hat 12 verschiedene Mineralpuder-Modelle von günstig bis teuer für Sie zusammengestellt. Von 4,00 Euro bis 39,42 Euro ist hier für jedes Budget etwas Passendes dabei. Mehr Informationen »

Welches von den 12 Mineralpuder-Modellen aus dem Vergleich.org-Vergleich hat die meisten Kundenrezensionen erhalten?

Von den 12 Mineralpuder-Modellen, die das Team von Vergleich.org für Sie zusammengestellt hat, hat das Bare Minerals SPF 15 Golden Beige besonders viele Kundenrezensionen erhalten, nämlich insgesamt 3675. Mehr Informationen »

Wie heißt das bestbewertete Mineralpuder-Modell aus dem Vergleich.org-Vergleich?

Das bestbewertete Mineralpuder-Modell ist das Zao Mineral Silk Foun­da­ti­on, welches mit einer durchschnittlichen Kundenbewertung von 5 von 5 Sternen glänzt. Mehr Informationen »

Konnte die Vergleich.org-Redaktion unter den 12 vorgestellten Mineralpuder-Modellen einen Favoriten ausmachen, der sich die Bestnote "SEHR GUT" verdient hat?

Die VGL-Redaktion konnte keinen klaren Favoriten im Mineralpuder-Vergleich ausmachen, da sich gleich 2 Produkte die Bestnote "SEHR GUT" verdient haben: Lavera Mineral Compact Powder und Gaya Mineral Foun­da­ti­on Mehr Informationen »

Gewährleistet der Vergleich.org-Vergleich einen breiten Überblick über Mineralpuder aus allen Preis- und Qualitätsklassen?

Das Team von VGL hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunden mit einem optimalen Überblick über die Produkte in der Kategorie „Mineralpuder“ zu versorgen. Sie finden daher in unserer Liste Mineralpuder aus allen Preis- und Qualitätsklassen, z. B.: Lavera Mineral Compact Powder, Gaya Mineral Foun­da­ti­on, Artdeco Hydra Mineral Compact Foun­da­ti­on, In­tel­li­gent Cosme­tics Bare Face Foun­da­ti­on, Zao Mineral Silk Foun­da­ti­on, Bare Minerals SPF 15 Golden Beige, La Roche Posay To­le­ria­ne Teint Mineral, Bellá Piere Mineral Foun­da­ti­on C.Truffle, Malu Wilz Just Minerals Powder Foun­da­ti­on, Benecos Mineral Powder, Inika Mineral Foun­da­ti­on und Artdeco Mineral Powder Foun­da­ti­on Honey Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für Mineralpuder interessieren, noch?

Kunden, die sich für die Mineralpuder aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „Mineral Puder“, „Puder-Make-up“ und „Artdeco Foundation“. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Zum Abdecken von Vorteil des Mi­ne­ral­pu­ders Produkt an­schau­en
Lavera Mineral Compact Powder 5,95 Rötungen, Un­rein­hei­ten Prak­tisch für un­ter­wegs » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Gaya Mineral Foundation 29,90 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben, Au­gen­rin­ge Hohe Deck­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Artdeco Hydra Mineral Compact Foundation 16,95 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben Hohe Deck­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Intelligent Cosmetics Bare Face Foundation 9,99 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben Be­son­ders na­tür­li­ches Ergebnis » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Zao Mineral Silk Foundation 28,90 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben Sehr na­tür­li­ches Ergebnis » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bare Minerals SPF 15 Golden Beige 39,42 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben Samtige Textur » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
La Roche Posay Toleriane Teint Mineral 18,47 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben Nicht ko­me­do­gen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bellá Piere Mineral Foundation C.Truffle 21,99 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben, Au­gen­rin­ge Hohe Deck­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Malu Wilz Just Minerals Powder Foundation 22,00 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Fältchen Na­tür­li­ches Ergebnis » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Benecos Mineral Powder 4,00 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen Auch als Setting-Puder ver­wend­bar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Inika Mineral Foundation 27,90 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben Hohe Deck­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Artdeco Mineral Powder Foundation Honey 15,75 Rötungen, Un­rein­hei­ten, Äderchen, kleine Narben Hohe Deck­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Mineralpuder Tests: