Das Wichtigste in Kürze
  • Allergie-Sonnencremes sind bei Verbrauchern mit empfindlicher und sensibler Haut besonders wichtig. Es sind Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor, allergenfrei und geeignet für sonnenempfindliche Haut. Die Allergie-Sonnencreme schützt vor UV-A- und UV-B Strahlungen und hat meist sehr ausgewählte Inhaltsstoffe. Alle Sonnencremes wurden dermatologisch getestet.

Allergie-Sonnencreme-Test

1. Für wen ist die Allergie-Sonnencreme geeignet?

Eine Allergie-Sonnencreme ist für Menschen mit einer Sonnenallergie und einer sonnenempfindlichen Haut besonders geeignet. Auch Verbraucher mit sensibler Haut können Allergie-Cremes verwenden. Diese Sonnencremes haben einen meist sehr hohen Lichtschutzfaktor und unterscheiden sich in den Inhaltsstoffen von regulären Sonnencremes.

Es werden besonders hautverträgliche Inhaltsstoffe verwendet und auf Allergene wird verzichtet. Die Sonnencreme ist geeignet bei Sonnenallergie, zudem bietet die Sonnencreme Sonnenschutz gegen allergische Haut und die Sonnencreme kann auch für Kinder mit Allergie verwendet werden. Alle Cremes in unserem Vergleich wurden dermatologisch getestet und sind für sensible Haut geeignet.

2. Welcher Lichtschutzfaktor ist der Beste?

Bei der Entscheidung, eine Allergie-Sonnencreme zu kaufen, stellt man sich immer wieder die Frage, ob die Qualität einer Sonnencreme für Allergiker vom Lichtschutzfaktor abhängt. Lichtschutzfaktor bedeutet, dass man je nach Höhe des Faktors sich länger in der Sonne aufhalten kann. Umso höher der Lichtschutzfaktor, umso länger kann man sich in der Sonne aufhalten. Bei der Auswahl der geeigneten Creme ist darauf zu achten, dass diese sowohl vor UVA- also auch vor UVB-Strahlung geschützt wird.

Alle Sonnencremes in unserem Vergleich schützen vor beiden Strahlungen. Diverse Allergie-Sonnencreme-Tests im Internet veranschaulichen, dass besonders bei empfindlicher Haut ein häufiges Nachcremen, trotz eines hohen Lichtschutzfaktors, empfohlen wird. Verbrauchern kann durch die Sonnencreme bei Allergie ein Aufenthalt in der Sonne ermöglicht werden und somit Sonnenschäden weitestmöglich reduziert werden. Es sollte immer eine Sonnencreme mit mindestens einem Lichtschutzfaktor von 30 verwendet werden.

Tipp: Je höher der Lichtschutzfaktor ist, umso länger sind Sie in der Sonne geschützt. Schützen Sie sich doppelt, indem Sie auf häufiges Nachcremen nicht verzichten.

3. Gibt es einen Allergie-Sonnencremes-Test bei der Stiftung Warentest?

Leider gibt es keinen Allergie-Sonnencremes-Test der Stiftung Warentest. Wir hoffen, dass wir Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung mit unserem Allergie-Sonnencremes-Vergleich weiterhelfen können. Die beste Allergie-Sonnencreme hat einen sehr hohen Lichtschutzfaktor und ist besonders hautverträglich. Und falls Sie eine antiallergische Sonnencreme suchen, werfen Sie doch einen Blick auf unseren Sonnencreme-Vergleich. Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns diese doch einfach in einem Kommentar.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Allergie-Sonnencreme Tests: