Das Wichtigste in Kürze
  • Renforcé-Bettwäsche wird aus Baumwolle gefertigt, ist bügelfrei und sehr strapazierfähig. Da Baumwolle bis zu 20 % des eigenen Gewichts an Wasser aufnehmen kann und auch wieder an die Umgebung abgibt, hat Bettwäsche aus diesem Material eine sehr gute Feuchtigkeitsregulation. So ist es auch für Menschen, die beim Schlafen viel schwitzen, sehr gut geeignet.
  • Bettwäsche aus Renforcé-Baumwolle ist sehr weich, glatt und zudem hautsympathisch, wodurch sie sich beim Schlafen sehr angenehm anfühlt. Sie wirkt darüber hinaus sehr temperaturausgleichend und ist damit ein guter Bettbezug für den Sommer.
  • Renforcé-Baumwolle ist bindungsgleich, was bedeutet, dass die Ober- und Unterseite des Stoffes gleich aussieht. Bezüge, die dem Oeko-Tex Standard 100 entsprechen, sind sehr schadstoffarm. Die meisten Modelle haben einen Reißverschluss, mit dem Sie den Bettbezug sehr schnell verschließen können.

Renforcé-Bettwäsche

Der Umsatz von Bettwäsche in Deutschland ist von 1.245 Millionen Euro im Jahr 2013 bis auf 1.305 Millionen Euro im Jahr 2014 angestiegen (Quelle: BTE Handelsverband Textil). Um Ihre Ausgaben für Bettwäsche sinnvoll zu tätigen, sollten Sie bei Bezügen für die Sommermonate auf Bettwäsche aus Renforcé-Baumwolle setzen. Die gute temperaturausgleichende Wirkung des Materials macht sie zur idealen Wäsche für die warme Jahreszeit.

Renforcé-Bettwäsche ist angenehm auf der Haut und eignet sich hervorragend zum Druck von Motiven. Deswegen wird sie auch sehr gerne für Kinderbettwäsche genutzt. In unserem Renforcé-Bettwäsche-Vergleich 2020 stellen wir Ihnen diese Art des Bettbezugs umfassend vor. In der Kaufberatung geben wir Ihnen Wasch- und Pflegehinweise und gehen auf den Oeko-Tex Standard 100 für Textilien ein.

1. Ist Bettwäsche mit Oeko-Tex Standard 100 die schadstoffärmste?

schöne Bettwäsche

Mit der Wahl der richtigen Farben Ihrer Bettwäsche können Sie schöne Farbspiele im Schlafzimmer erzeugen.

Baumwolle ist ein Naturprodukt, das im Idealfall keine Schadstoffe enthalten sollte. In einem Renforcé-Bettwäsche-Test sollte daher auch immer die Schadstoffbelastung des Produktes untersucht werden. Eine gute Kennzeichnung dafür ist der Oeko-Tex Standard 100, bei dem einige Inhaltsstoffe nur bis zu einem Maximalwert enthalten sein dürfen.

Weichmacher (in der Chemie spricht man von Phthalaten) dürfen laut dieser Richtlinie nur bis zu einer maximalen Menge von 1.000 mg/kg enthalten sein. Phenole dürfen nur mit Werten zwischen 0,5 und 3,0 mg/kg auftauchen.

Hier können Sie nachlesen, welche Unternehmen nach Öko-Tex-Standards produzieren. Möchten Sie Renforcé-Bettwäsche kaufen, die besonders schadstoffarm ist, ist Ihr persönlicher Renforcé-Bettwäsche-Testsieger ein Produkt, das dem Oeko-Tex Standard 100 entspricht.

2. Lässt sich Bettwäsche mit Reißverschluss am schnellsten schließen?

Die beste Renforcé-Bettwäsche ist zum einfachen Beziehen mit einem Reißverschluss am Bettbezug und am Kissenstück ausgestattet. Es gibt noch Modelle mit Knöpfen, doch der Reißverschluss setzt sich immer mehr durch. Da er im Gegensatz zu den Knöpfen nicht abfallen kann und sich viel schneller schließen lässt, empfehlen wir Modelle mit Reißverschluss.

In der folgenden Übersicht sehen Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile einer Bettwäsche mit Reißverschluss:

  • lässt sich blitzschnell schließen
  • kann im Gegensatz zu Knöpfen nicht abfallen
  • geht der Reißverschluss kaputt, ist das Ersetzen sehr aufwendig

3. Ist Baumwoll-Bettwäsche aus Renforcé ein sehr dichtes Gewebe?

Renforcé-Stoff wird in der Leinwandbindung gewebt, bei der ein Faden immer abwechselnd unter und über einen Schussfaden gesetzt wird, so dass ein sehr dicht vernetztes Gewebe entsteht. Durch diesen Webprozess erhält der Stoff seine Stabilität. Der Stoff hat seinen Namen von dem französischen Adjektiv „renforcé“, welches „verstärkt“ bedeutet.

Diese Bezeichnung ist sehr passend, da es sich bei gutem Renforcé-Stoff um einen zwar aus feinen Fäden bestehenden, aber sehr strapazierfähigen Stoff handelt.

4. Renforcé-Bettwäsche waschen Sie am besten bei 60° C

Verfügbare Bettbezug-Größen

Die folgenden Größen sind gängig für einen Bettbezug:

  • Bettwäsche 135 x 200 cm
  • Bettwäsche 155 x 220 cm
  • Bettwäsche 200 x 220 cm
  • Bettwäsche 220 x 240 cm

In diesem Kapitel verraten wir Ihnen alles Wissenswerte zur Reinigung der Bettwäsche aus Renforcé-Stoff.

4.1. Bunte Bettwäsche aus Renforcé-Baumwolle wird am besten mit Colorwaschmittel gereinigt

Besonders bunte Farben oder Streifen sind sehr gefragt beim Bettwäschen-Kauf. Die beliebtesten Varianten sind Bettwäschen in Grün, Lila, Schwarz-Weiß, Blau, Rot oder Schwarz. Bettgarnituren aus Renforcé-Baumwolle können bei 60° C in der Waschmaschine gewaschen werden. Möchten Sie lange eine schöne Bettwäsche haben, empfehlen wir Ihnen bei bunten oder bunt gemusterten Produkten die Nutzung eines Colorwaschmittels zum Erhalt der Farben. Außerdem sollten Sie die Wäsche auf links drehen, um Muster und Farben zu schonen.

Renforcé-Bettwäsche-Tests zeigen: In der Regel kann der Bettbezug im Schonprogramm getrocknet werden. Wählen Sie zum Waschen keinesfalls eine niedrigere Temperatur, da Textilien mit direktem Hautkontakt dann nicht vollständig von Hautschuppen und Talg gereinigt werden. Das Waschen bei 60° C bewirkt zudem das Abtöten von Milben.

Wenn Sie an neuen, modischen Mustern Interesse haben, empfehlen wir Esprit-Renforcé-Bettwäsche, da dieser Hersteller immer wieder neue ausgefallene Motive ins Sortiment aufnimmt. Dreamtex-Renforcé-Bettwäsche hat wiederum tolle kinderfreundliche Motive, z.B. mit Autos.

4.2. Allergiker waschen Ihre Bettwäsche idealerweise wöchentlich

Renforcé-Bettwäsche kaufen

Für Allergiker bleibt ein Bett dann erholsam, wenn die Wäsche regelmäßig gereinigt wird und eine Kaltschaummatratze, die von Natur aus weniger Milben beheimatet, genutzt wird.

Generell ist Bettwäsche aus der Kategorie Renforcé-Baumwolle gut für Hausstauballergiker geeignet, nur sollten diese einige zusätzliche Dinge beachten. Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2016 wäscht der Großteil der deutschen Bevölkerung die Bettwäsche alle zwei Wochen (Quelle: YouGov). Wenn Sie an einer Hausstauballergie leiden, müssen Sie daraus ein wöchentliches Ritual machen und am besten die komplette Bettwäsche jede Woche wechseln. Dasselbe gilt für Menschen mit einer Pollenallergie, da Pollen über Haut, Haare und Kleidung auch mit ins Bett gebracht werden können.

Ein kleiner Mehraufwand, der für Allergiker viel bringt. Für den menschlichen Körper ist es sehr wichtig, sich nachts regenerieren zu können und für Allergiker heißt das, dass auch der Körper eine Pause von der Allergenbelastung braucht.

Daher ist es wichtig, das Bett so frei von Allergenen zu halten, wie es nur geht. Achten Sie nicht darauf, riskieren Sie, dass Ihre Allergie schlimmer wird und können sogar an Asthma bronchiale, dem allergischen Asthma, erkranken. Da Renforcé-Bettwäsche bügelfrei ist, sparen Sie sich bei diesem Typ Wäsche zumindest den höheren Bügelaufwand.

Sensitiv-Weichspüler für Allergiker: Auf dem Markt gibt es spezielle Weichspüler für Allergiker (oft als Weichspüler mit dem Zusatz sensitiv ausgezeichnet), die gut für empfindliche Haut geeignet und darüber hinaus sehr verträglich sind. Wir raten Ihnen, Ihre Bettwäsche aus Baumwolle mit solch einem Zusatz in der Weichspülkammer durchzuwaschen, um ein möglichst allergenfreies Bett zu haben.

Auch wenn Sie nicht an Allergien erkrankt sind, ist es wichtig, auf gute Hygiene in Bett, Matratze und im Schlafzimmer allgemein zu achten. Denn heute wissen wir, dass auch Menschen über 30 oder 40 Jahre noch neue Allergien entwickeln können.

Im Gegensatz zu dem Mythos, dass Menschen, die nicht genug Zeit im Freien in der Natur verbracht haben, Allergien entwickeln, wissen wir mittlerweile, dass eine zu starke, andauernde Aussetzung mit einem Allergen (egal ob Milbenkot oder Blütenpollen) das Aufkommen einer Allergie verursachen kann.

Bettbezug

Zwar spielen auch genetische Faktoren eine Rolle und so mancher Allergie liegt eine Immunkrankheit zu Grunde, die wir durch äußere Faktoren nicht beeinflussen können, doch unser Umfeld haben wir selbst im Griff. Aus diesem Grund sind ein hygienischer Wohnraum und ein sauberes Bett, in dem Sie sich vollständig ausruhen und regenerieren können, die beste Methode, um sich vor dem Ausbrechen einer Allergie zu schützen. Leiden Sie aktuell nicht an einer Allergie, genügt es aber, die Bettwäsche alle zwei Wochen komplett zu wechseln, vorausgesetzt, dass Sie Ihr Bett nach dem Schlafen etwa 15 Minuten auslüften lassen und die Bettdecke ausschütteln.

Durch einen Kleidungswechsel halten Sie Ihr Bett pollenfrei: Um Ihr Bett, Schlaf- und Wohnzimmer von Blütenpollen möglichst freizuhalten, raten wir Ihnen, Kleidung, die Sie draußen getragen haben, im Flur oder Badezimmer aufzuhängen, statt im Wohn- oder Schlafzimmer. Außerdem hilft ein kurzes Ausbürsten der Haare mit einer feuchten Bürste. Beide Methoden verhindern, dass Sie die an Ihnen haftenden Pollen mit in den Wohnraum nehmen.

Auch der Rest des Bettes sollte durch eine Decke und Kissen, die gut für Allergiker geeignet sind, ausgestattet sein. Zudem können Sie eine Schutzhülle, das sogenannte Encasing, um die Matratze ziehen, das ein Aufwirbeln des Milbenkots in die Luft verhindert.

Als Matratze empfehlen wir Ihnen eine Kaltschaummatratze, da sich in ihr prinzipiell weniger Milben ansiedeln als in anderen Matratzen wie beispielsweise in einer Federkernmatratze. Eine gute Kaltschaummatratze können Sie sich über den unten genannten Link aussuchen:

5. Typen: Renforcé, Seide und Linon sind die beste Sommer-Bettwäsche in vielen Tests

In der folgenden Tabelle haben wir die drei Stoffe, die als Sommer-Bettwäsche am besten geeignet sind, mit ihren Vor- und Nachteilen für Sie gegenübergestellt, so dass Sie sich das für Ihre Zwecke passendste Material aussuchen können.

Bettwäsche-Typ Vor- und Nachteile
Baumwoll-Renforcé

Baumwoll-Renforcé

glatt und weich

aus 100% Baumwolle

sehr gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe

bügelfrei und strapazierfähig

gut für den Druck von Motiven geeignet

Seide

Bettwäsche

glatt und weich

guter Kühleffekt

von Natur aus milbenabweisend

x hoher Preis

Linon

Bettbezug

glatt

aus 100% Baumwolle

sehr gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe

sehr robust

x nicht so weich wie Seide und Renforcé

Starken Schwitzern raten wir zum Kauf von Renforcé-Bettwäsche oder Linon, da beide Materialien sehr gute feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften besitzen, da sie aus Baumwolle bestehen. Seide empfehlen wir Käufern, die sich etwas Luxuriöses gönnen möchten, das auch etwas mehr kosten darf. Da Renforcé-Bettwäsche bügelfrei ist, eignet sie sich gut für Kinder oder Allergiker, die Ihren Bettbezug jede Woche auswechseln müssen und sich so einen Mehraufwand beim Bügeln sparen. Kaum Milben hat dafür Seide, die somit ein ideales Material für Allergiker ist. Alle drei Sorten sind aber Allergiker-geeignet.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Renforcé-Bettwäsche

Renforcé-Bettwäsche Test

Bettwäsche in Türkis ist sehr beliebt. Zusammen mit der richtigen Dekoration können Sie sich in Ihrem Schlafzimmer eine kleine Oase zur Entspannung mit Ihrem Bett im Zentrum schaffen.

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Renforcé-Bettwäsche-Test durchgeführt. Wir haben in diesem letzten Kapitel statt dessen die häufigsten Fragen rund um Renforcé-Bettwäsche für Sie zusammengestellt.

6.1. Aus was besteht Renforcé-Bettwäsche und wie fühlt sie sich an?

Renforcé-Bettwäsche wird aus Baumwolle hergestellt. Normalerweise besteht sie aus 100% Baumwolle. Die Oberfläche fühlt sich sehr weich und glatt an und gibt Ihnen im Schlaf ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut. Auch bei gefärbtem Gewebe und einem über Farben erzeugten Muster bleibt das weiche Gefühl erhalten.

6.2. Muss man Renforcé-Bettwäsche bügeln?

Renforcé-Bettwäsche ist bügelfrei und reduziert dadurch Ihren Bügelaufwand erheblich. Nach dem Waschen und Trocknen kann sie direkt genutzt oder im Kleiderschrank aufbewahrt werden und ist damit sehr pflegeleicht. Als bügelfreie Bettwäsche ist sie auch eine sehr praktische Kinderbettwäsche.

6.3. Ist Renforcé-Bettwäsche für den Sommer oder Winter?

Bettwäsche aus Renforcé-Baumwolle ist hauptsächlich für den Sommer geeignet, da sie temperaturausgleichend wirkt, eine feuchtigkeitsregulierende Wirkung hat und ein angenehmes Hautgefühl auslöst. Ebenfalls gute Materialien für warme Monate sind zum einen Seide, die aber sehr teuer ist, und Linon. Mehr zu diesen Materialien finden Sie oben in Abschnitt fünf.

Bettwäsche Baumwolle

Da Renforcé-Bettwäsche bügelfrei ist, sind morgens zerknitterte Betten kein Problem mehr.

Da sie nicht zusätzlich isoliert oder wärmt ist Baumwoll-Renforcé für den Winter eher weniger geeignet. Dennoch kann der ein oder andere starke Schwitzer sie als Baumwoll-Bettwäsche, die bis zu 20 % des eigenen Gewichts an Wasser aufnehmen kann, eventuell auch während der kalten Monate im Jahr als sehr angenehm empfinden. Für Menschen, die im Schlaf frieren und eine warme Bettwäsche benötigen, ist sie im Winter allerdings gänzlich ungeeignet.

6.4. Welche Hersteller bieten Renforcé-Bettwäsche an?

Die unten aufgeführten Hersteller bieten Renforcé-Bettwäsche an. So ist unter anderem Esprit Renforcé-Bettwäsche aufgrund der ausgefallenen Muster immer wieder sehr gefragt. Eine gute Marke, wenn Sie einen Bettbezug mit Sternen suchen, ist Schiesser. Dieser Hersteller hat zudem die beste Renforcé-Bettwäsche, wenn es um eine lange Haltbarkeit geht.

Dreamtex Renforcé-Bettwäsche ist ein sehr gefragter Bettbezug für Kinder und kann für ca. 26 bis 29 Euro gekauft werden. Schöne Bettwäsche in Übergröße erhalten Sie zum Beispiel bei dem Hersteller Ido. Möchten Sie Renforcé-Bettwäsche günstig kaufen, empfehlen wir den Hersteller Etérea, bei dem Sie schöne Bettwäsche um die 18 Euro erhalten.

  • Dreamtex
  • Esprit
  • Schiesser
  • s. Oliver
  • Dream Art
  • Global Labels
  • optidream
  • Etérea
  • Ido
  • Aqua Textil
  • Jacobson
  • npluseins
  • Casatex
  • Bertels
  • P. K. Textilien
  • Herding
  • CTI
  • Tchibo
  • Tom Tailor
  • Bierbaum
  • Rally Fashion