Das Wichtigste in Kürze
  • Diverse Seersucker-Bettwäsche-Tests im Internet zeigen: Das spezielle Seersucker-Baumwoll-Gewebe lässt sich bereits auf den ersten Blick erkennen. Die Oberflächenstruktur von Seersucker-Bettwäsche unterscheidet sie von anderen Bettbezügen, denn ein Mix aus gerafften und glatten Streifen lässt die Oberfläche kreppartig wirken. Diese Webart sowie der Stoff, aus dem Seersucker-Bettwäsche gefertigt wird, sorgen für ein besonders angenehmes Schlafgefühl. Seersucker-Bettwäsche ist aus Baumwolle. Die kreppartige, gewellte Struktur macht Seersucker-Bettwäsche bügelfrei, fördert die Luftzirkulation und verhindert selbst dann eine Überhitzung, wenn es sehr heiß ist. Seersucker-Bettwäsche ist die ideale Sommerbettwäsche, die sich besonders leicht anfühlt und nicht direkt auf der Haut aufliegt. Auch Menschen, die unter Nachtschweiß leiden, profitieren hiervon.

1. Welche Maße sind bei Seersucker-Bettwäsche eigentlich Standard?

Seersucker-Bettwäsche in 135 x 200 cm gilt als Standard. Andere Bettwäsche-Maße, beispielsweise Seersucker-Bettwäsche in 155 x 220 cm, fallen in die Rubrik Übergröße. Die Breite des Bettbezugs beläuft sich in der Regel auf 135 bis 260 cm; die Länge kann zwischen 200 und 220 cm liegen.

2. Gibt es Seersucker-Bettwäsche auch als Wendebettwäsche?

Ja, durchaus. In unserem Vergleich gibt es Seersucker-Bettwäsche als Wendebettwäsche. Diese charakterisiert sich darüber, dass die Vorder- und die Rückseite andersfarbig ist. So müssen Sie nicht zweierlei Seersucker-Bettwäsche kaufen, sondern können Ihr Bettzeug einfach umdrehen und so ein neues Design ins Schlafzimmer zaubern. Die beste Seersucker-Bettwäsche für Design-Experimente im Schlafzimmer kann beispielsweise weiß auf der einen Seite und farbig oder gemustert auf der anderen Seite sein.

Seersucker-Bettwäsche Test