Das Wichtigste in Kürze
  • Blütenpollen (oft auch Bienenpollen genannt) sind ein reines Naturprodukt. Wenn Bienen von Blüte zu Blüte fliegen, um Nektar zu sammeln, bleiben dabei viele kleine Pollen an den Beinen der Bienen hängen. Durch das Zugeben von Nektar und Enzymen werden diese Pollen zu Blütenpollen weiterverarbeitet. Blütenpollen werden von Bienen hauptsächlich als Brutnahrung verwendet.
  • Blütenpollen gibt es in zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen: süßlich-mild und kräftig-herb. Der Geschmack der Blütenpollen wird von der Art der gesammelten Pollen beeinflusst und ist daher abhängig von der Vegetation des jeweiligen Herkunftsortes.
  • Blütenpollen gelten als äußerst gesund und werden daher zu Superfood (Lebensmittel mit positiver gesundheitlicher Wirkung) gezählt. Tatsächlich konnten viele Studien die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Blütenpollen nachweisen. Achtung ist jedoch bei Pollenallergikern, die Blütenpollen essen möchten, geboten. Sie sollten vor dem Verzehr von Blütenpollen unbedingt Rücksprache mit einem Arzt halten, denn die Blütenpollen können in schweren Fällen einen allergischen Schock auslösen.

Blütenpollen Test

Bildnachweise: Volodymyr Shevchuk/AdobeStock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)