Laptop-Kühler Test 2017

Die 7 besten Laptop-Lüfter im Vergleich.

KLIM Laptop-Kühler K19 KLIM Laptop-Kühler K19
HAVIT Laptop Kühler HV-F2063A HAVIT Laptop Kühler HV-F2063A
AUKEY Laptop Kühler AUKEY Laptop Kühler
LESHP Laptop Kühler LESHP Laptop Kühler
TeckNet N9 Cooling Pad TeckNet N9 Cooling Pad
skgames Laptop Kühler T5 skgames Laptop Kühler T5
CSL Notebook Cooling-Pad CSL Notebook Cooling-Pad
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell KLIM Laptop-Kühler K19 HAVIT Laptop Kühler HV-F2063A AUKEY Laptop Kühler LESHP Laptop Kühler TeckNet N9 Cooling Pad skgames Laptop Kühler T5 CSL Notebook Cooling-Pad
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
06/2017
Kundenwertung
bei Amazon
218 Bewertungen
14 Bewertungen
113 Bewertungen
27 Bewertungen
41 Bewertungen
768 Bewertungen
71 Bewertungen
für folgende Laptops geeignet 11–17 Zoll bis zu 17 Zoll bis zu 17 Zoll 10–17 Zoll 12–17 Zoll 10–17 Zoll 12–15 Zoll
Anzahl der Lüfter 4 4 3 6 2 5 2
Abmessungen der eingebauten LüfterDie im Laptop-Kühler verbauten Ventilatoren (auch Lüfter genannt) werden in der Regel in den Maßen ihres Durchmessers angegeben. Das heißt: Ein 120 mm-Lüfter hat einen Durchmesser von 120 mm. 140 mm 110 mm 120 mm 70 mm 130 mm 1 x 120 mm, 4 x 70 mm 130 mm
Maße des gesamten Laptop-Kühlers 41 cm x 29 cm x 3 cm 28 cm x 28,5 cm x 3 cm 38 cm x 28 cm x 3 cm 38 cm x 26 cm x 4 cm 30,7 cm x 3,7 cm x 41,3 cm 38 cm x 6,4 cm x 36,5 cm 27 cm x 37 cm x 3 cm
max. Geräuschentwicklung in dBDie Unterschiede bei der Geräuschentwicklung sind nicht sehr groß. Sie sollten allerdings bedenken, dass eine Erhöhung um ca 10 dB eine Verdoppelung der wahrgenommenen Lautstärke entspricht. 26 dB 25 dB 22 dB 25 dB 29 dB 22 dB 37 dB
VolumenstromDer Volumenstrom in m³/h gibt an, wie viel Luft die Ventilatoren in der Stunde bewegen können. Für die Belüftung eines Gehäuses sollte in etwa das Vierfache des Raumluftvolumens umgewälzt werden können. 280 m³/h 220 m³/h 110 m³/h 220 m³/h 2.400 m³/h 120 m³/h 110 m³/h
max. Drehzahl 1.400 U/min 1.100 U/min 1.100 U/min 1.100 U/min 1.000 U/min 1.000 U/min 800 U/min
Nennspannung 5 V 5 V 5 V 5 V 5 V 5 V 5 V
mit Lüftersteuerung? Ja Ja Nein Ja Nein Ja Nein
extra USB-Hub? Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Blätterfarbe blau, rot blau blau blau blau blau blau
Rahmenfarbe schwarz schwarz schwarz schwarz schwarz schwarz schwarz
Gewicht in g 848 g 703 g 680 g 798 g 900 g 1.300 g 780 g
Vorteile
  • Kühler ist neigbar
  • mit 2 Drehrä­dern kann Lüfter-Inten­sität stu­fenlos für oben und unten ein­ge­s­tellt werden
  • Anzahl der lau­fenden Lüfter wählbar
  • LEDs sind abschaltbar
  • Bonus­heft mit 7 Tipps, um das PC-Leben zu ver­län­gern
  • Kühler ist neigbar
  • mit Drehrad kann Lüfter-Inten­sität stu­fenlos ein­ge­s­tellt werden
  • Anti-Rutsch-Gummis an der Ober­fläche – Laptop rutscht in der Schräge nicht
  • beson­ders langes USB-Kabel (75 cm)
  • Kühler ist neigbar
  • Füße sind gum­miert – guter Stand auch auf Holz
  • Anti-Rutsch-Gummis an der Ober­fläche – Laptop rutscht in der Schräge nicht
  • mit Drehrad kann Lüfter-Inten­sität stu­fenlos ein­ge­s­tellt werden
  • Kühler ist neigbar
  • 5 ver­schie­dene Nei­gungs­ein­stel­lungen
  • Dreh­zahl lässt sich per Knopf­druck genau ein­s­tellen
  • Tem­pe­ratur-Anzeige
  • Noppen aus­klappbar, damit Laptop nicht rutscht
  • 2 x An- und Auss­schalter für 4 Kühl­pro­gramme
  • gepols­terte Hand­bal­len­auflage
  • 6 ver­schie­dene Nei­gungs­ein­stel­lungen
  • Gummi-Henkel vor­handen, damit Laptop nicht abrutscht
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Laptop-Kühler bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Laptop-Kühler-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Laptop-Kühler, oft auch Cooling Pad oder Laptop-Lüfter genannt, wird unter das Notebook gelegt und soll diesen mit neuer, frischer Luft kühlen.
  • In den Cooling Pads in unserem Laptop-Kühler Vergleich können unterschiedlich viele und verschieden große Ventilatoren verbaut sein. Je nach Größe der Lüfter befördern Sie eine bestimmte Menge an Luft in den Innenraum des Laptops oder Notebooks. So wird dieser mit neuer, kalter Luft versorgt und die Bauteile laufen nicht heiß. Das wiederum verlängert die Lebensdauer ihres Laptops.
  • Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Da viele Laptop-Lüfter kippbar sind, wird das Tippen am Notebook angenehmer, da die Tastatur schräger steht.

laptop-kühler test

Laptops und Notebooks werden immer leistungsstärker. Dadurch erzeugen die Geräte auch immer mehr Abwärme und laufen heiß. Gerade wenn Sie den Laptop lange auf ihrem Schoß liegen haben, spüren Sie schnell die Wärme an ihren Beinen, die das Notebook nach draußen pustet.

Gerade für Menschen, die viel am Laptop arbeiten, kann ein Lüfter die Lebensdauer des Netbooks erweitern.

Gerade für Menschen, die viel am Laptop arbeiten, kann ein Lüfter die Lebensdauer des Netbooks erweitern.

Das Problem dabei: Laufen die Bauteile des Laptops zu heiß, können sie Schaden nehmen. Aus diesem Grund sollte der Laptop niemals auf Bettdecken verwendet werden. Diese verdecken die Lüftungsschlitze und der Lüfter würde die Staubfusseln aus der Bettdecke ebenfalls mit einsaugen. Beides verhindert, dass die Abwärme aus dem Notebook entweichen kann.

Um dem entgegenzuwirken, können Sie einen Laptop-Kühler kaufen, der die Lüftungsschlitze frei hält, zusätzlich kühle Luft in das Gerät pustet und damit die Kühlung unterstützt.

Erachten Sie einen Laptop-Kühler für sinnvoll, dann möchten wir Ihnen mit unserem Überblick über Laptop-Kühler-Tests 2017 und unserer Kaufberatung helfen, den für sie besten Gehäuselüfter zu finden, damit sie am Ende Ihren persönlichen Vergleichssieger unter den Laptop-Kühlern küren können.

1. Ein Laptop-Kühler kann die Lebenszeit Ihren Laptops verlängern

Verlängern Sie die Lebenszeit Ihres Laptops zusätzlich, indem Sie den Akku schonen

„Handy- und Notebook-Akkus können bei falscher Behandlung schnell schwächer werden. Ständiges Nachladen bei nur teilweiser Entladung sollte vermieden werden. Wer den Notebook-Akku länger nicht braucht, kann ihn aus dem Computer nehmen und bei etwa 50- bis 80-prozentiger Ladung kühl, aber unbedingt trocken aufbewahren.“
( Stiftung Warentest im Heft 10/2003 )

Für einen Laptop-Kühler existieren viele weitere Bezeichnungen wie beispielsweise Laptop-Lüfter, Notebook-Lüfter oder Cooling Pad. Sie alle meinen ein schmales Brett, in welchem mehrere Lüfter verbaut sind.

Die Oberfläche des Brettes besteht aus einer durchlöcherten Metallplatte, damit die kalte Luft hindurchgepustet werden kann, die von der Rückseite her angesogen wird.

Über ein USB-Kabel werden die Notebook-Lüfter mit dem Laptop verbunden und dadurch mit Strom versorgt.

Je nach Exemplar besteht die Möglichkeit, die Geschwindigkeit und damit die Kühlleistung der Laptop-Lüfter mit einem Drehregler oder Schalter einzustellen. Dadurch wird automatisch auch die Lautstärke der Lüfter beeinflusst, da die Laptop-Lüfter leiser werden, wenn sie nicht so viel Luft befördern.

Im Folgenden haben wir für Sie die Vor- und Nachteile eines Laptop-Lüfters auf einen Blick zusammengefasst:

  • stellt ideale Kühlung für Notebooks sicher
  • ermöglicht längere Lebensdauer des Laptops, da seine Bauteile nicht so schnell verschleißen
  • Schräglage kann zum angenehmeren Tippen führen
  • im Laptop eingebauter Laptop-Lüfter läuft nicht ständig
  • evtl. Hingucker durch blaue LEDs
  • extra Teil, das man mitnehmen muss
  • Beleuchtung kaum sichtbar, wenn der Laptop auf dem Pad steht

2. Welche Laptop-Kühler-Typen gibt es?

2.1. Mit oder ohne Neigungswinkel

Viele Produkte in unserem Laptop-Kühler Vergleich lassen sich schräg stellen. Das kann auf verschiedene Arten passieren:

Cooling Pad
mit Füßen
Cooling Pad
mit Queerstrebe
Cooling Pad mit fixer Neigung
 laptop-kuehler-mit-fuessen  laptop-kuehler-mit-queerstrebe  

laptop-kuehler-ohne-fuesse

2.2. Anzahl der Lüfter

Auch lassen sich die Notebook Lüfter je nach Anzahl der verbauten Lüfter unterscheiden. Im Handel erhältlich sind Cooling Pads mit einem einzigen bis hin zu sechs Ventilatoren. Welcher der beste Laptop-Kühler für Sie ist, hängt auch davon ab, wie hoch der Kühlbedarf für Ihren Laptop ist:

Wenn Sie Ihren Laptop häufig zum Spielen grafisch aufwendiger Spiele verwenden, sollten Sie definitiv nicht weniger als 4 Lüfter wählen. Ist Ihr Laptop hauptsächlich eine mobile Schreibmaschine, können ein bis drei Lüfter völlig ausreichen.

2.3. Beleuchtung

Weiterhin lassen sich die einzelnen Typen dahin gehend kategorisieren, ob sie beleuchtet werden oder nicht. Der Großteil der Kühler bringt eine blaue LED-Beleuchtung mit sich. Allerdings stellt diese im Prinzip nur einen netten Nebeneffekt dar, da man diese kaum sieht, wenn der Laptop auf dem Laptop-Kühler steht. Brauchen Sie diese Spielerei also nicht, können Sie getrost darauf verzichten. Es gibt auch einige Exemplare, bei denen man die Beleuchtung manuell an- und ausschalten kann.

3. Kaufkriterien für einen Laptop Kühler

3.1. Größe

Es gibt eine Vielzahl an Gehäuselüfter-Größen auf dem Markt. Die schon im Gehäuse eingebauten Lüfter haben in der Regel 120 mm oder 140 mm Durchmesser. Aber es gibt auch kleinere oder größere.

Große Lüfter ab 120 mm haben einen sogenannten höheren Luftdurchsatz als kleinere. Das bedeutet, sie schaffen per Umdrehung eine größere Luftmasse in das Gehäuse. Dadurch kommt es aber auch zu einer größeren Verwirbelung der Luft, welche eine höhere Lautstärke zur Folge hat. Daher kommt es auch auf die Umdrehungsgeschwindigkeit an, die vom Laptop-Lüfter gebraucht wird, um das Gehäuse zu kühlen. Denn wenn der Lüfter langsamer dreht, ist die Verwirbelung nicht so laut.

Faustregel: Ein großer, langsam drehender Gehäuselüfter ist einem kleineren, schnell drehenden Lüfter vorzuziehen.

Doch letztendlich wird die Größe des Lüfters oft dadurch bestimmt, wie das Gehäuse und seine darin befindlichen Bohrungen beschaffen sind.

3.2. Luftdurchsatz

Unter dem Luftdurchsatz versteht sich die Menge an Luft, die in einer bestimmten Zeit (pro Stunde) durch den Notebook-Lüfter befördert wird. Deshalb ist dieses Merkmal wohl eine der wichtigsten Kategorien, wenn es darum geht, die beste Lüfter-Kühlung für den Laptop oder das Notebook zu finden.

Daher ist es hier besonders ungünstig, dass für den Luftdurchsatz zwei verschiedene Einheiten im Gebrauch sind: In vielen Herstellerangaben, besonders im Englischen, findet sich die Einheit „cfm“ und steht für cubic foot per minute. In Deutschland überwiegt die Einheit m³/h, also Kubikmeter pro Stunde.

Damit sie trotzdem beide Herstellerangaben ins Verhältnis setzen und somit einen ausführlicheren Gehäuselüfter Vergleich anstellen können, haben wir eine Umrechnungstabelle für sie erstellt:

Herstellerangabe Umrechnungsfaktor gewünschte Angabe
1 m³/h x 0,58867 0,58867 cfm
1 cfm / 0,58867 1,69874 m³/h

Grundsätzlich ist ein hoher Luftdurchsatz zum Kühlen sehr gut, da dann viel Luft befördert wird.

3.3. Lüftersteuerung

Am Arbeitsplatz fällt das Cooling Pad nicht weiter auf, da es nahezu ganz unter dem Laptop verschwindet.

Am Arbeitsplatz kann das Cooling Pad mit seiner Neigung glänzen, da das Tippen angenehmer wird.

Nicht immer muss die eingebaute Notebook-Kühlung von einem externen Lüfter unterstützt werden. Daher kommt es Ihnen zugute, wenn sich die Geschwindigkeit der Ventilatoren im Cooling Pad per Hand einstellen lässt. Hat der externe Laptop-Kühler eine Geschwindigkeitssteuerung, macht sich das in der Regel durch ein oder zwei kleine Rädchen am Kühler bemerkbar.

Je mehr Sie die Rädchen drehen, desto schneller werden die Laptop-Lüfter und desto mehr Luft wird Richtung Laptop gepustet. Dadurch erhöht sich auch die Lautstärke, da mehr Luftmassen bewegt werden.

Besitzt das Cooling Pad also eine Lüftersteuerung, können Sie nicht nur zwischen dem Zustand An und Aus wählen, sondern die Laptop-Lüftung Ihren Bedürfnissen entsprechend justieren.

3.4. Lautstärke

Bei den Herstellerangaben lässt sich auch immer die maximale Geräuschentwicklung ablesen. Diese Angabe, gemessen in Dezibel (dB), verrät Ihnen, wie laut der Gehäuselüfter bei schnellster Umdrehung wird. Daher sollten Sie einen PC-Lüfter bevorzugen, dessen Dezibel-Angabe besonders niedrig ist. Denn schon eine Erhöhung um zehn dB kommt einem vor, als wäre es doppelt so laut.

Vibration und damit die Lautstärke verringern, können Sie weiterhin, indem Sie bei Ihrem persönlichen Laptop-Kühler Vergleichssieger darauf achten, dass die Lüfter-Rahmen aus Hartgummi bestehen. Diese kann man besonders fest mit dem Gehäuse verschrauben, sodass die Vibrationen nicht so stark sind.

4. Pflege und Reinigungstipps

Luftdruck-spray

Druckluft-Spray zum Reinigen von Notebooks und PCs

Genauso wie die normale Kühlung des Laptos, sollten Sie auch den externen Laptop-Lüfter aus den diversen Laptop-Lüfter-Tests reinigen. Dazu können Sie vorsichtig mit dem Staubsauger über die Rückseite des Cooling Pads fahren.
Benutzen Sie dabei aber nie die volle Saugleistung, sondern schwächen Sie beispielsweise den Strahl mit Ihrer Hand ab.

Für das gründliche Reiningen des Laptop-Kühlers können Sie das Pad auch aufschrauben und mit einem Pinsel die einzelnen Lüfter abwischen. Eine weitere Hilfe könnte an dieser Stelle auch ein Druckluft-Spray sein, mit dem Sie den Staub von den Blättern herunter blasen können.

“ Mit der Zeit dringt Staub auch in das Gehäuse ein. Vor allem der Lüfter und das Netzteil sollten regelmäßig davon befreit werden. Dafür muss bei den meisten PCs die Seitenverkleidung abgeschraubt werden. […]
Achtung: Bei manchen Anbietern erlöschen die Garantieansprüche, wenn Sie ihren PC selbst aufschrauben. Lesen Sie vorher die Garantiebedingungen.”

– Stiftung Warentest –
(Heft 04/2012)

5. Hersteller und Marken von Laptop-Kühlern

Da man sich einen Laptop-Kühler nicht alle Tage kauft und daher keinen Überblick über die Hersteller hat, haben wir für Sie in unserem Überblick über Laptop-Kühler-Tests die beliebtesten aufgelistet:

  • CoolerMaster
  • Belkin
  • Thermaltake
  • Zalman
  • Hama
  • Akasa
  • Titan
  • Xilence
  • Fellowes
  • Aukey

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Laptop-Kühler

6.1. Wie schließe ich den externen Laptopkühler an?

Im Lieferumfang des Produkts ist im Normalfall immer auch ein USB-Kabel dabei, mit dem Sie den Kühler mit dem Notebook verbinden können. Der Kühler braucht also keine externe Stromversorgung. Da das Gerät aber einen USB-Steckplatz belegt, haben viele Cooling Pads einen weiteren USB-Hub am Pad eingebaut, sodass Sie keinen „Steckplatz-Verlust“ hinnehmen müssen.

6.2. Wie lässt sich ein Laptop-Kühler im Laptop reparieren?

Gerade für leidenschaftliche Gamer kann eine Laptop-Kühlung gut geeignet sein.

Gerade für leidenschaftliche Gamer mit Gaming-Notebooks kann eine Laptop-Kühlung gut geeignet sein.

Ist ihr Laptop-Lüfter kaputt, kann sich das auf verschiedene Arten bemerkbar machen:

  • Rattern
  • Surren
  • Quietschen

Nun stellt sich die Frage, welcher Notebook-Kühler Probleme macht: der CPU-Kühler oder die allgemeine Notebook-Kühlung fürs Gehäuse.

Im ersten Schritt empfehlen wir, erstmal den Notebook-Kühler von Staub zu befreien, um sicher zu gehen, dass dieser nicht die Bewegungen und Kühlleistung beeinträchtigt.

Da bei den meisten Notebooks der Garantie-Anspruch verfällt, sobald sie diesen aufgeschraubt haben, schicken Sie diesen am besten einfach ein. Denn im größten Notfall müssen die Fachleute den Laptop-Lüfter austauschen.

6.3. Wie groß sollte ein externer Laptop-Kühler sein?

Zu groß sollte der Notebook-Kühler nicht sein, da sonst die Ventilatoren die Luft am Notebook vorbei blasen. Daher achten Sie am besten auf die Herstellerangaben. Perfekt passt ein Lüfter für den Laptop dann, wenn Ihr Laptop genau mittig in der angegebenen Zoll-Spanne liegt.

6.4. Wo kann man einen externen Laptop-Kühler kaufen?

Eine Laptop-Kühlung bekommt man in der Regel dort, wo man auch Laptops kaufen kann: In Fachmärkten wie beispielsweise Saturn oder Media Markt. Aber natürlich hält auch das Internet genügend Plattformen bereit, Notebook Cooling Pads zu bestellen.

Möchten Sie zusätzlich zum internen CPU-Lüfter erst einmal alle anderen Mechanismen an Ihrem PC aktivieren, damit er evtl. auch ohne einen 17 Zoll Laptop-Kühler auskommt, haben wir in diesem Video noch weitere Tricks parat:

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Laptop-Kühler bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
KLIM Laptop-Kühler K19
sehr gut (1,4) KLIM Laptop-Kühler K19
218 Bewertungen
29,90 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
AUKEY Laptop Kühler
gut (1,7) AUKEY Laptop Kühler
113 Bewertungen
21,99 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Laptop-Kühler Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Laptop-Zubehör