Das Wichtigste in Kürze
  • Kieselgur kommt in aller Regel im Kampf gegen Ungeziefer zum Einsatz. Die bekanntesten Einsatzbereiche sind Tierställe: Kieselgur schützt das Huhn im Hühnerstall vor der roten Vogelmilbe. Zudem schützt Kieselgur das Pferd im Stall vor dem blutsaugenden Parasiten, der sowohl bei Tieren als auch bei Menschen die sogenannte Vogelhalterkrätze auslösen kann. Selbst Hunde- und Katzenhalter äußern sich in diversen Kieselgur-Tests im Internet positiv über das Produkt, das die Schlafplätze der Haustiere frei von Ungeziefer wie Läusen, Zecken, Milben und Flöhen hält.

1. Was ist Kieselgur?

Kieselgur ist ein Pulver, das aus zermahlenen, fossilen Schalen gewonnen wird. Die Schalen stammen von Kieselalgen. Dabei handelt es sich um Einzeller, die im Süß- und Salzwasser leben. Wenn sie absterben, sinken sie zu Boden. Die Hülle, die dabei übrigbleibt, besteht aus amorphem Siliziumdioxid und heißt Kieselgur. Der Fachbegriff für die Kieselalgen laut Diatomeen. So kam Kieselgur auch zum Synonym Diatomeenerde. Berg- und Gesteinsmehl sind weitere gängige Bezeichnungen für Kieselgur.

Tipp für den Kieselgur-Vergleich: Achten Sie darauf, dass Sie reines Kieselgur kaufen. Die synthetische Alternative heißt hingegen Kieselgel.

2. Welche Vorteile werden von Kieselgur in Tests im Internet beschrieben?

Kieselgur wirkt nicht chemisch, sondern mechanisch und für das menschliche Auge unsichtbar. Wird Kieselgur ausgebracht, verletzen scharfe (für das menschliche Auge unsichtbare) Kanten den Chitinpanzer der Insekten. Anschließend trocknet das Pulver das Insekt buchstäblich aus. Durch die rein mechanische Wirkung bilden sich keine Resistenzen und Sie können Kieselgur langfristig einsetzen.

3. Welche Kieselgur-Anwendung wird empfohlen?

Das beste Kieselgur können Sie trocken in Pulverform oder als Wassergemisch ausbringen. Wenn Sie Kieselgur mit Wasser mischen, sollten Sie das Pulver im Verhältnis 1:6 verdünnen. So erhalten Sie ein Kieselgur-Spray. Nutzer in Kieselgur-Tests im Internet berichten, dass das Produkt jedoch nur im trockenem Zustand gegen Ameisen, Käfer, Ohrenkneifer, Schnecken und Silberfische hilft. Darüber hinaus soll Kieselgur als Polier- und Schleifmittel, als Filtermedium, als Füllstoff in der Wärmedämmung sowie als Bindemittel zum Einsatz kommen können.

kieselgur-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Kieselgur Tests: