Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Hummelhaus dient als ideales Nist- und Überwinterungsquartier für Hummeln und sollte wetterfest sein, eine gute Luftzirkulation bieten und vor Insektenschädlingen geschützt sein.

hummelhaus-test

1. Sollte das Hummelhaus wetterfest und bereits imprägniert sein?

Wenn Sie ein Hummelhaus kaufen möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Hummelhaus wetterfest ist. Wetterfest bedeutet in dem Fall, dass es ein wasserundurchlässiges Dach besitzt und so verbaut wurde, dass kein Regenwasser eintreten kann. Online-Tests verschiedener Hummelhäuser haben ergeben, dass die besten Hummelhäuser bereits imprägniert sind, was einen zusätzlichen Schutz vor Regen und Feuchtigkeit bietet und das Hummelhaus langlebiger macht. Wenn Sie also lange Zeit Freude an Ihrem Hummelhaus haben möchten, dann sollten Sie ein bereits imprägniertes Hummelhaus kaufen oder dieses im Nachgang mit Holzöl selbst imprägnieren.

2. Benötigt das Hummelhaus ein aufklappbares Dach?

Ein aufklappbares Dach ist nicht unbedingt notwendig, aber absolut empfehlenswert. Hummelhaus-Tests im Internet haben gezeigt, dass Hummelhäuser mit einem aufklappbaren Dach oder einer klappbaren Frontalklappe besonders leicht zu reinigen sind, nachdem die Hummeln das Hummelhaus für den Sommer verlassen haben. Eine Reinigung des alten Nests ist wichtig, um sicherzustellen, dass sich keine Parasiten, die der nächsten Brut schaden könnten, im Hummelkasten eingenistet haben.

Achten Sie bei der Reinung des Hummelhaus darauf, den Innenraum mit sehr heißem Wasser auszuspülen. Dadurch werden alle Mikroorganismen an den Nestwänden abgetötet.

3. Worauf sollten Sie bei Ihrem persönlichen Hummelhaus-Test achten?

Bei dem Kauf eines Hummelhotels sollten Sie noch ein paar weitere Aspekte in Betracht ziehen. Um zu verhindern, dass Insektenschädlinge wie die Wachsmotte in die Hummelpension eindringen, empfiehlt sich ein Hummelhäuschen mit einer integrierten Wachsmottensperre oder einer Hummelklappe, die einem Balkon für ein Hummelhotel ähnelt. Hummelhaus-Vergleiche haben gezeigt, dass Wachsmotten diese Sperre beziehungsweise Klappe nicht durchdringen können, sodass das Hummelnest schädlingsfrei bleibt. Weiterhin sinnvoll sind vorgebohrte Luftlöcher, die für ein angenehmes Raumklima und eine gute Luftzirkulation im Hummelkasten sorgen. Mit feinem Netzmaterial verkleidete Luftlöcher sind umso praktischer, damit auch dort keine Schädlinge eindringen können. Zusätzlich sollten Sie noch die Größe und den Hummelhaus-Standort in Betracht ziehen: Suchen Sie ein Hummelhaus für den Balkon oder ein Bienenhaus für den Garten? Während sich kleinere Modelle optimal auf dem Balkon verwenden lassen, sind größere Hummelhäuser wunderbar für den Garten geeignet.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Hummelhaus Tests: