Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie die besten Fesselkopfgamaschen für Ihr Pferd kaufen wollen, achten Sie als Erstes darauf, für welchen Zweck Sie sie mehrheitlich anwenden wollen. Sie haben die Wahl zwischen Gamaschen für Pferde oder Stützstiefel, wie sie auch genannt werden, die für den Ruhezustand des Tieres, den Transport oder den aktiven Zustand geeignet sind. Schutz gegen Stöße bieten alle Modelle an, doch einige eignen sich insbesondere auch für das Springen und die Dressur, während andere eher für ihre wärmende Eigenschaft bevorzugt werden. Sie haben auch die Möglichkeit spezifische Fesselkopfgamaschen für Westernreiten auszuwählen.
  • Damit das Tier beim Tragen keine Irritationen spürt, ist es wichtig, dass die Fesselkopfgamaschen möglichst passgenau sind. In unserem Fesselkopfgamaschen-Vergleich sehen Sie zudem welche Größen von den Herstellern angeboten werden. Die Angaben sind hierzu verschieden, entweder wird zwischen XS bis XL unterschieden oder zwischen der Pferdeart, also beispielsweise Warmblut, Vollblut oder Pony. Fesselkopfgamaschen für Ponys oder Isländer müssen natürlich an die anatomischen Ansprüche der Tiere angepasst werden.
  • Im Wesentlichen haben Sie die Wahl zwischen weichen Gamaschen oder Hartschalen-Fesselkopfgamaschen. Während die ersten in der Regel aus Polyester und Neopren bestehen, haben die anderen eine Kunststoffhülle. Wenn Sie atmungsaktive Fesselkopfgamaschen suchen, spielt das Material eine wichtige Rolle. Sie können Gamaschen für Pferde mit einer entsprechenden Fütterung aus Wolle oder einem Synthetikgemisch wählen. Sollen die Fesselkopfgamaschen möglichst wasserdicht sein, eignet sich hier Neopren oder Kunststoff als Material. Viele Hersteller bieten zudem Modelle in verschiedenen Farben an. Wenn Sie eher unauffällige Gamaschen suchen, können Sie auf klassische Farben wie Schwarz, Braun, Blau oder Fesselkopfgamaschen in Weiß zurückgreifen.

fesselkopfgamaschen pferd