Das Wichtigste in Kürze
  • Keyboardständer sind in unterschiedlicher Bauweise erhältlich. Dazu zählen U-, X- und Z-Ausführung. X-förmige Ständer sind meist besonders kompakt und platzsparend zusammenklappbar.
  • Wählen Sie ein Keyboard mit einer Ablagefläche mit Maßen in Breite und Tiefe, die ausreichend für Ihr Keyboard sind. Die Höhe sollte so eingestellt werden können, dass Ihr Unterarm im rechten Winkel die Tasten erreicht.
  • Wenn Sie im Sitzen spielen, lohnt sich der Kauf eines Sets aus Ständer und Sitzbank. Gerade für Anfänger, die das Spielen noch lernen, ergibt ein Hocker Sinn.

keyboardhalter-mit-hocker

Knapp 1,45 Millionen Musikschüler zählte Deutschland nach einer Statistik vom Verband Deutscher Musikschulen im Jahr 2017. Eine weitere Statistik des Verbands gibt an, dass das Klavier mit mehr als 160.000 Schülern das meist gewählte Musikinstrument ist. Auf Platz acht folgen Keyboard und E-Piano.

Ein Keyboard ist eine hervorragende und kostengünstige Möglichkeit, um den Umgang mit Tasteninstrumenten schon im Kindesalter zu lernen. Doch sowohl Hobby-Musiker als auch professionelle Keyboard-Spieler wissen das Instrument zu schätzen.

Unverzichtbares Zubehör ist ein sicherer Keyboardständer. Höhenverstellbar macht er das Spielen im Stehen und Sitzen möglich. Lässt er sich zusammenklappen, kann er zudem zu Auftritten mitgenommen werden.

In unserer Vergleich.org-Kaufberatung 2020 erklären wir Ihnen vom Keyboardständer in Z-Form bis zum Keyboardständer-Tisch die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Bauweisen.

Wir erläutern, warum es sinnvoll ist, sich für einen Keyboardständer mit Gummifüßen zu entscheiden. Wählen Sie zudem einen Ständer mit einem Gewicht von mehr als 8 Kilogramm aus unserer Vergleichstabelle, wenn Sie möchten, dass der Ständer besonders sicher steht.

keyboardständer-test

1. Gibt es Keyboardständer in U-, X- und Z-Ausführung?

Keyboardständer erfüllen einen einfachen Zweck: Sie sollen als sichere Unterlage dienen, die ein bequemes Spielen des Keyboards oder E-Pianos ermöglicht.

Dennoch zeigt ein Keyboardständer-Vergleich, dass es gravierende Unterschiede in der Bauweise geben kann. So lassen sich drei Kategorien bestimmen: U-Ständer, X-Ständer und Z-Ständer.

U-Ständer sind die einfachste, wenn auch nicht verbreitetste Bauform. Das „U“ bezieht sich auf die Ständerform, denn dieser besteht aus vier Standbeinen und einer langgezogenen Ablage. Damit gleicht dieser Keyboardständer einem Tisch und eignet sich am besten für E-Pianos.

U-Ständer für mehr Beinfreiheit: Ein U-Ständer bringt den Vorteil mit sich, dass er wie ein Schreib- oder Küchentisch genug Beinfreiheit ermöglicht. Wählen Sie daher einen U-Ständer aus unserer Vergleichstabelle, wenn Sie Ihr Keyboard hauptsächlich im Sitzen spielen wollen. Übrigens sind einige Keyboardständer schon mit Hocker als Set erhältlich.

Der Nachteil von U-Ständern ist, dass diese oft nur umständlich zusammenklappbar sind. Auch ist die Montage meist mit etwas mehr Aufwand verbunden. Es sind zudem U-Ständer im Handel, welche gar nicht dafür vorgesehen sind, zusammengeklappt zu werden.

Solche Modelle sind hauptsächlich auf schwere E-Pianos ausgelegt. Dazu zählen beispielsweise Keyboardständer von Yamaha. Nicht selten sind diese Keyboardständer aus Holz gefertigt und haben ein edleres Design.

keyboardhalter-holz

Zusammen mit Noten- und Mikrofonständer bilden Keyboardständer ein unschlagbares Team.

Bei Ständern in X-Form liegt das Hauptaugenmerk auf der Transportabilität. Sie bestehen aus zwei Einzel- oder Doppelstreben, die wie ein X in der Mitte verbunden sind.

Durch das Mittelgelenk lassen sich die Streben zusammenschieben. Sofern man obendrein auch noch die Füße versenken kann, ergibt sich eine besonders kompakte Leichtbauweise, die sich überall mit hin nehmen lässt.

Nahezu alle Hersteller bieten X-Ständer an. Cantabile Classic, Adam Hall oder König & Meyer (K&M) sind nur einige davon.

Der Begriff Z-Ständer stammt von der Seitenansicht eines solchen Produktes, da das Gestänge wie der Buchstabe Z angelegt ist. Die Z-förmigen Seitenteile sind durch eine Mittelstrebe verbunden.

Z-Ständer sind so etwas wie der Mittelweg zwischen X-Ständern und U-Form. Sie bieten etwas Beinfreiheit, sind recht variabel, benötigen aber etwas länger für die Montage als X-Ständer.

Die Eigenschaften der unterschiedlichen Arten von Keyboardhalterungen hier nochmals als kurzer Überblick:

Keyboardständer-Typ Eigenschaften
keyboardhalter-u-form

U-Ständer

  • U-Form erinnert an regulären Tisch
  • bietet ausreichend Beinfreiheit
  • eignet sich etwas besser zum Spielen im Sitzen
  • weniger kompakt als X- oder Z-Form
keyboardhalter-x-form

X-Ständer

  • praktische Kompaktbauweise
  • schnelle Montage
  • ideal für Reisen oder Auftritte
keyboardhalter-z-form

Z-Ständer

  • verbindet Eigenschaften von U- und X-Form
  • Beinfreiheit vorhanden, jedoch leicht eingeschränkt
  • einfache Montage

keyboardhalter-testsieger

2. Wie ist der Aufbau von Keyboardständern?

Unabhängig von der Bauweise soll ein Keyboardständer seine Funktionen angemessen erfüllen. Darauf kommt es ganz besonders auf Attribute wie die Spielhöhe, die Maße der Ablagefläche oder die zulässige Belastbarkeit an.

keyboardhalter-amazon

2.1. Die Auflagehöhe sollte Ihrer Körpergröße entsprechen, Ablagebreite und -tiefe richten sich nach dem Keyboard

Wenn Sie einen Keyboardständer kaufen, bedenken Sie: Nicht jedes Keyboard passt auf jeden Keyboardständer und nicht jeder Keyboardspieler kann mit jedem Ständer arbeiten.

2.1.1. Bei kleinen Keyboard unbedingt darauf achten, dass der Auflagenabstand klein genug eingestellt werden kann
Die richtige Keyboard-Höhe

Die richtige Spielhöhe ist stets von Ihrer Körpergröße abhängig. Ein Keyboardständer für Kinder sollte demnach eine andere Höhe haben als einer für Erwachsene. Auch spielt es eine Rolle, ob Sie im Stehen oder im Sitzen spielen. Als Faustregel gilt, dass Ellenbogen und Unterarm in etwa einen rechten Winkel ergeben, wenn Sie Ihre Finger gerade auf die Tasten des Keyboards legen.

Die wichtigen Schlagworte sind: Arbeitshöhe und Ablagefläche. So sollte die Ablagefläche sich an den Maßen Ihres Keyboards orientieren. Das gilt insbesondere für den Abstand der Auflagefläche.

Meist besteht ebendiese Auflagefläche nämlich nicht aus einer durchgehenden Ablage. Ein Keyboardständer ist kein Tisch. Die Ablage wird üblicherweise aus zwei Streben gebildet.

Der Abstand zwischen diesen Streben lässt sich meist variabel einstellen und kann Keyboardständer-Tests aus dem Internet zufolge zwischen 10 cm und mehr als einem Meter schwanken.

Berechnen Sie einen Puffer mit ein: Sollte Ihr Keyboard beispielsweise 60 cm in der Breite messen, sollten Sie keinen Ständer wählen, der nur einen Abstand von 65 cm ermöglicht. Das Keyboard würde in diesem Fall nicht von Ablagefläche zu Ablagefläche reichen, also quasi hindurchfallen.

Um den Mindestabstand der Ständerablage zu ermitteln, ziehen Sie pro Seite mindestens fünf bis zehn Zentimeter von der Breite des Keyboards ab. Bei einem 60 cm breiten Keyboard sollten Sie also einen Keyboardständer aus der Vergleichstabelle wählen, dessen Abstand eine Einstellung von etwa 50 cm erlaubt.

2.1.2. Gerade für Kinder sollte der Keyboardständer höhenverstellbar sein

Wählen Sie außerdem ein Modell mit einer ausreichenden Auflagetiefe. Damit ist die Länge der Streben gemeint, auf denen das Keyboard aufliegen soll.

Sind diese Streben zu kurz, so könnte ein besonders tiefes Keyboard an Vorder- oder Hinterkante vom Ständer kippen. Achten Sie daher darauf, dass das Keyboard ausreichend Fläche zum Aufliegen hat.

Neben Auflageabstand und Auflagetiefe, die das Ablegen des Keyboards überhaupt erst möglich machen, ist das wohl wichtigste Kriterium beim Kauf eines Keyboardständers die Auflagehöhe.

Diese bestimmt, wie bequem das Instrument im Sitzen oder im Stehen gespielt werden kann. Unbedingt sollte ein Keyboardständer höhenverstellbar sein. Das gilt besonders dann, wenn der Keyboardständer für Kinder gedacht ist, welche sich noch im Wachstum befinden.

Die gute Nachricht ist, dass in Keyboardständer-Tests im Internet nahezu alle Keyboardständer die Möglichkeit boten, die Höhe in mehreren Stufen oder sogar stufenlos zu verstellen.

keyboardhalter-kaufen

2.2. Keyboardständer mit 2 Ebenen sind ideal für Profis

In Online Keyboardständer-Tests zeigte sich, dass die Mehrzahl an Ständern mit lediglich einer Ablagefläche ausgestattet ist und demnach nur Platz für ein Gerät bietet.

Dennoch sind Keyboardständer mit 2 Ebenen ebenso auf dem Markt erhältlich. Diese sogenannten Doppel-Keyboardständer ermöglichen es Ihnen, gleich zwei Geräte in Ihrer Armreichweite zu positionieren.

Doppel-Keyboardständer sind etwas für erfahrene Instrumentalisten, die mindestens gelegentlich mit zwei Keyboards spielen. So wird eine zusätzliche Ablagefläche auch die Vielfältigkeit Ihres Spiels auf eine neue Ebene heben.

Geräte in dieser Ausführung sind jedoch etwas kostenintensiver. Dennoch bieten ausreichend Hersteller wie beispielsweise König & Meyer (K&M) Keyboardständer mit zwei Ebenen an.

Aufpassen: Vor dem Kauf eines Keyboardständers sollten Sie unbedingt die Maße Ihres Keyboards in Erfahrung bringen. Achten Sie darauf, dass der Abstand der Ablagestreben zueinander bei einem kurzen Keyboard ausreichend schmal und bei einem langen Keyboard ausreichen weit eingestellt werden kann. Im Idealfall ragt das Keyboard auf jeder Seite etwa 10 Zentimeter über die Auflagestreben hinaus. Sollte Ihr Keyboard zudem ein hohes Tiefenmaß aufweisen, achten Sie ebenso darauf, dass die Auflagestreben tief genug sind. Das Keyboard könnte beim Spielen sonst von der Auflage kippen.

keyboardhalter-weiss

2.3. Keyboardständer mit hohem Gewicht versprechen eine bessere Standfestigkeit

Gewicht spielt bei Keyboardhaltern gleich eine doppelte Rolle: zum einen in Bezug auf die zulässige Belastbarkeit und zum anderen in Bezug auf das Eigengewicht.

Die Belastbarkeit gibt das zulässige Maximalgewicht an, für welches der Ständer ausgelegt ist. Das heißt, es beschreibt, wie viel das Keyboard wiegen darf.

keyboardhalter-gebraucht

Gerade Besitzer von kleinen Midi-Keyboards sollten die Abstände der Ablagen überprüfen.

Keyboardständer-Tests im Internet zeigen, dass die zulässige Belastbarkeit der Ständer das Gewicht herkömmlicher Keyboards meist deutlich übersteigt.

Ein handelsübliches Keyboard wiegt selten mehr als 10 Kilogramm. Selbst große 88-Tasten-Keyboards wiegen meist unter 15 Kilogramm. Die Keyboardständer sind hingegen für mindestens 25 kg ausgelegt.

Signifikante Unterschiede zwischen Keyboardständern in Z-Form, X- oder U-Ausführung lassen sich dabei nicht erkennen. Üblich ist eine Mindestbelastbarkeit von etwa 30 bis 50 Kilogramm, in Einzelfällen sogar bis zu 80 Kilogramm.

Wichtiger ist hingegen der Blick auf das Eigengewicht eines Ständers. Auch der beste Keyboardständer nützt nichts, wenn er leicht kippt. Es gilt: je schwerer der Ständer, umso weniger läuft er Gefahr umzukippen oder zu wackeln.

Keyboardständer aus Holz: Keyboardständer von Yamaha und anderen Herstellern, die sich auch auf E-Pianos spezialisiert haben, bieten Keyboardständer aus Holz an. Diese sind zwar nur selten zu finden, bieten jedoch aufgrund des Materials ein hohes Eigengewicht und stehen daher besonders sicher.

Die Vor- und Nachteile von schweren Keyboardständern gegenüber den Leichtgewichten hier in einem kurzen Überblick:

    Vorteile
  • sicherer Stand
  • meist höhere Wertigkeit
  • eventuell robusteres Material
    Nachteile
  • schlecht zu bewegen
  • meist weniger kompakt

Übrigens sind Keyboardständer mit Rollen eher eine Seltenheit. Verbreiteter sind einfache Gummifüße, mit denen sich das Keyboard zwar nicht schieben lässt, welche jedoch für einen rutschfesten Stand sorgen.

Wer einen Keyboardständer mit Rollen sucht, sollte sich nach Herstellern für schwere E-Pianos umsehen. Diese bieten gegebenenfalls bewegliche Unterbauten an.

keyboardhalter-doppel

3. Welche praktischen Features und Keyboardständer-Zubehör sind sinnvoll?

Keyboardständer von Amazon und Co. können über interessante und praktische Features verfügen, die Ihnen Montage und Betrieb vereinfachen.

3.1. Aufbauen in Sekundenschnelle: Schnellverschlüsse und Klappfunktion

Gerade Musiker, die oft ihren Auftrittsort wechseln, wissen: Ein schneller Aufbau der Instrumente kann einem das Musikerleben erleichtern.

Zeit und Aufwand minimieren: Wer regelmäßig sein Keyboard auf- und abbauen muss, der sollte einen Keyboardständer mit Schnellspannfunktion aus unserer Vergleichstabelle wählen. Dies spart Zeit und Nerven vor dem Auftritt.

Der erwähnte Schnellverschluss kann unterschiedlich konzipiert sein. In vielen Fällen besteht dieser aus Drehverschlüssen. Gelegentlich handelt es sich um Schnellspannhebel.

Mit letzteren lässt sich der Ständer in wenigen Sekunden aufstellen. Doch selbst Drehverschlüsse versprechen einen schnellen Aufbau ohne lästiges Schrauben und komplizierte Montage.

keyboardhalter-vergleich

3.2. Keyboardständer im Set mit Hocker oder Sitzbank

Wie bei anderen Produkten ist auch für Keyboardständer Zubehör in großer Vielzahl erhältlich. Dazu können beispielsweise Haltegurte oder eine passende Sitzbank in Schwarz gehören.

Ein Keyboardständer-Set, welches aus dem Musikinstrument und einer Bank besteht, ergibt speziell für jene Sinn, die stets im Sitzen spielen. Das trifft vor allem auf Kinder und Lernanfänger zu.

Keyboardständer mit Hocker bieten oft auch den Vorteil, dass der Sitz funktional und optisch auf den Ständer abgestimmt ist. So sind beide meist in der Farbe Schwarz erhältlich. Keyboardständer in Weiß sind hingegen nur selten zu finden.

keyboardhalter-yamaha

4. Hersteller und Marken von Keyboardständern

Renommierte Hersteller wie Adam Hall oder König & Meyer bzw. K&M bieten Keyboardständer an. Doch noch weitere Marken sind auf dem Markt besonders verbreitet. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Yamaha
  • Casio
  • Classic Cantabile
  • GEWA
  • Gravity
  • IMG

Günstige Keyboardständer finden Sie am besten im Internet auf Vergleichsplattformen wie Vergleich.org oder auf entsprechenden Fachhändlerseiten. Auch auf Amazon sind Keyboardständer in diversen Ausführungen erhältlich.

Im Einzelhandel bei Aldi, Lidl und Co. sowie in Baumärkten werden Sie nur in den seltensten Fällen fündig.

keyboardhalter-aldi

5. Von Nutzern im Internet häufig gestellte Fragen zum Thema Keyboardständer

Sollten bei noch Fragen offengeblieben sein, helfen Ihnen womöglich unsere Vergleich.org-Antworten auf die im Internet am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Keyboardständer.

  • 1. Kann man einen Keyboardständer selber bauen?

    Es ist sicher möglich, einen Ständer für ein Keyboard selber zu bauen. Dies gilt zumindest, solange der Keyboardständer aus Holz gefertigt ist und einer einfachen Keyboardbank ähnelt.

    Wenn Sie hingegen einen zusammenklappbaren und/oder höhenverstellbaren Keyboardständer bauen wollen, der aus einem leichten, aber stabilen Material wie Metallrohren gefertigt ist, benötigen Sie ein gewisses handwerkliches Geschick und technische Gerätschaften, wie beispielsweise ein Schweißgerät. Falls Sie Geld sparen möchten, besteht alternativ die Möglichkeit, einen Keyboardständer gebraucht zu kaufen. Aufgrund der durchaus überschaubaren Anschaffungspreise würden wir Ihnen jedoch dazu raten, eine Keyboardhalterung neu zu kaufen. Diese ist meist multifunktional, faltbar und verspricht einen sicheren Stand.

  • 2. Was sagen Keyboardständer-Tests der Stiftung Warentest?

    Leider bietet die Stiftung Warentest derzeit keine aktuellen Keyboardständer-Tests an, an welchen Sie sich auf der Suche nach einem Keyboardständer-Testsieger orientieren könnten.

    Sie können sich jedoch an unserer Vergleichstabelle orientieren, das Internet hinzuziehen oder sich darüber hinaus in einem Fachgeschäft für Keyboards kundig machen. Wir empfehlen zudem einen Blick auf die Kundenrezensionen bei Amazon.

Bildnachweise: Adobe Stock/Chris Tefme, Adobe Stock/Drobot Dean, Adobe Stock/Studio Light & Shade, Amazon.com/b2music, Amazon.com/RockJam, Amazon.com/Neewer, Adobe Stock/Chris Tefme, Adobe Stock/Vladimir Bikhovskiy, Adobe Stock/jojokrap, Adobe Stock/Mik Roge, Adobe Stock/LIGHTFIELD STUDIOS, Adobe Stock/miroslavrc, Adobe Stock/Ljupco Smokovski, Adobe Stock/Alx_Yago, Adobe Stock/Roberto Vivancos (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)