Das Wichtigste in Kürze
  • Klavierlampen gibt es in vielen verschiedenen Designs. Besonders beliebt sind moderne sowie antike Klavierlampen. Die meisten Klavierlampen sind schwarz, silbern, golden oder messingfarben. Als Material kommt meist Metall oder Kunststoff zum Einsatz. Besonders hochwertige Klavierlampen sind aus Messing gefertigt. Die beste Klavierlampe ist die, die nicht nur gut leuchtet, sondern auch zum Musikinstrument sowie Ihrer Einrichtung passt.

1. Mit was für Leuchtmitteln sind Klavierlampen ausgestattet?

Klavierleuchten gibt es mit verschiedenen Leuchtmitteln. Gängig sind Klavierlampen mit LED oder Halogen. Wie verschiedene Klavierlampen-Tests im Internet zeigen, sind Modelle mit LED besonders energiesparend. Vorteil bei den Leuchten mit Halogen ist, dass deren Leuchtmittel (meist G4) in der Regel auswechselbar sind.

2. Gibt es auch Klavierlampen mit Akku?

Wie ein Blick auf die Tabelle unseres Klavierlampen-Vergleichs zeigt, sind die meisten Modelle mit einem Netzteil ausgestattet. Sie erfordern dementsprechend eine Steckdose in der Nähe des Aufstellungsortes. Die Kabellänge liegt meist bei 1,5 bis 2 m. Einige Modelle können aber auch an einem USB-Anschluss oder mit Batterien betrieben werden. Diese lassen sich z. B. mit einer Powerbank oder Akkus ausrüsten. Gibt es keinen Stromanschluss in der Nähe des Klaviers, sollten Sie eine batteriebetriebene Klavierlampe kaufen.

klavierlampe-test

Bildnachweise: Shutterstock/Africa Studio, Amazon.com/König & Meyer (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)