Das Wichtigste in Kürze
  • Glasfaseranschlüsse können Ihnen eine Menge Zeit sparen. Die hohen Datenübertragungsraten lassen Seiten schneller laden und verkürzen Downloadzeiten drastisch. Bei Routern für die Glasfaser-Übertragung liegen die Übertragungsraten bei den besten Modellen im 1.000 Mbit/s-Bereich. Um diese hohen Geschwindigkeiten nutzen zu können, sollten Router und PC auch über zeitgemäße W-Lan Standards verfügen.

Glasfaser Router Test

1. Was ist an Glasfaser-Routern besser als an herkömmlichen Anschlüssen?

Die Glasfaser ist ein Breitbandanschluss. Dass heißt, dass die Daten der Kunden über ein Glasfaserkabel übertragen werden. Verglichen mit DSL oder Kabel können durch diese Alternative sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten erreicht werden. Bei Glasfaserkabeln werden die Daten mithilfe von infraroten Lichtimpulsen übertragen und erlauben eine besonders weite Reichweite.

Haben Sie eine Glasfasertechnologie in Ihrem Haushalt, darf natürlich auch der richtige Router für die Glasfaserübertragung nicht fehlen. Router werden von AVM, Asus, TP und anderen Herstellern angeboten. Am bekanntesten sind die Router für Glasfaser von AVM mit der Bezeichnung Fritz!Box, zur schnellen Datenübertragung. Aber auch andere Hersteller haben laut gängigen Glasfaser-Router-Tests genauso gute Fiber-Router auf dem Markt.

2. Was sagen Glasfaser-Router-Tests im Internet zu den Kaufkriterien?

Möchten Sie einen Glasfaser-Router kaufen, empfiehlt sich ein Modell, welches optimale Leistung liefert. Haben Sie einen Vertrag mit dem Internetanbieter „Deutsche Glasfaser“, können Sie den Router frei auswählen. Welcher Router sich für die Glasfaser besonders eignet, hängt von einigen Kriterien ab.

Besonders wichtig sind schnelle Übertragungsraten bei den Glasfaser-Routern im Vergleich. Die besten Glasfaser-Router haben Übertragungsraten ab 1.000 Mbit/s. Laut diversen Online-Tests von Glasfaser-Routern verfügen die Router mit Dual-WLAN über noch schnellere Raten, da der 5-GHz-Router und der 2,4-GHz-Bereich über das Frequenzband verbunden werden.

Hinweis: Die Schnelligkeit Ihres Routers können Sie beispielsweise verbessern, indem Sie den Router in der Mitte der Wohnung platzieren oder auf Funkstörungen prüfen.

Verfügt der Router für die Glasfaser über einen Mediaserver, können unter anderem Bilder, Musik und Videos im Heimnetz übertragen werden. Diese schnelle und einfache Übertragung wird auch als Media-Streaming bezeichnet.

3. Welche Begriffe sollten Sie sich merken?

Technologien sind oft schwer zu verstehen, weswegen wir über die wichtigsten Begriffe beim Kauf von Glasfaser-Routern einen Überblick geben möchten.

Ein Glasfaser-Modem überträgt Signale zwischen zwei Endgeräten. Dieses wird installiert und mit dem Glasfaser-Kabel verbunden.

Ein ONT (Optical Network Termination) wird am Ende einer Glasfaserleitung montiert und wandelt das optische Licht der Glasfaser in elektrische Signale um. Diese werden dann durch das ONT dem Glasfaser-Router zurückgeführt.

Ebenso haben die Router verschiedene WLAN-Standards. Wifi 6 ist die Bezeichnung für WLAN AX, welcher der neueste Standard ist und die zur Verfügung stehende Bandbreite im WLAN optimal verteilen kann. AC ist aus dem Jahr 2013 und sorgt im 5-GHz-Bereich für ebenso hohe WLAN-Geschwindigkeiten.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Glasfaser-Router Tests: