Das Wichtigste in Kürze
  • Einhell-Benzin-Rasenmäher gibt es in verschiedenen Ausführungen. Während einige sich eher für kleine Rasenflächen eignen, sind leistungsstärkere Einhell-Rasenmäher mit Öl und Benzin auch für große Flächen geeignet.

Einhell-Benzin-Rasenmäher-Test

1. Was sagen Einhell-Benzin-Rasenmäher-Tests im Internet zur Mulchfunktion?

Beim Rasenmähen werden leider wichtige Nährstoffe vom Rasen entzogen. Somit verliert der Rasen mit der Zeit seine Kraft und sein hübsches Aussehen. Bei einem Einhell-Benzin-Rasenmäher mit Mulchadapter bzw. Mulchfunktion haben Sie den Vorteil, dass die im Grasschnitt enthaltenen Nährstoffe dem Rasen wieder zugeführt werden. Das Mulchen funktioniert so ähnlich wie das Düngen mit Kompost. Langfristig verbessert das Mähen mit Mulchfunktion die Bodenstruktur und im Sommer trocknet der Rasen nicht so schnell aus. Generell besagen diverse Online-Einhell-Benzin-Rasenmäher-Tests, dass die Mulchfunktion die Lebensdauer eines Rasens erheblich verlängert. Die besten Einhell-Benzin-Rasenmäher besitzen in der Regel immer diese Funktion. Falls die Mulchfunktion im Verlauf der Zeit beschädigt wird, können Sie Ihren Einhell-Benzin-Rasenmäher mit Ersatzteilen wieder auf Vordermann bringen.

2. Wieso ist die Schnittbreite so wichtig?

Die Schnittbreite ist ein Kriterium, welches gemäß gängiger Einhell-Benzin-Rasenmäher-Tests im Internet eine große Bedeutung für die Kaufentscheidung besitzt. Deswegen wird diese auch in unserem Einhell-Benzin-Rasenmäher-Vergleich berücksichtigt. Die Schnittbreite der meisten Einhell-Rasenmäher beträgt max. 56 cm. Wenn Sie z. B. eine 5 m breite Rasenfläche mähen möchten, können Sie anhand der Schnittbreite berechnen, wie viele „Bahnen“ Sie mähen müssen, bis der komplette Rasen gemäht wurde. Die Schnittbreite ist nicht nur bei Einhell-Rasenmähern mit Benzin und Motoröl, sondern auch bei einem Akku-Rasenmäher von großer Bedeutung.

Hinweis: Umso breiter der Schnitt, desto schneller mähen Sie Ihren Rasen. Bei einer Schnittbreite von 56 cm können Sie mit weniger als zwei „Bahnen“ einen Meter mähen.

3. Lieber einen Einhell-Benzin-Rasenmäher mit oder ohne Antrieb kaufen?

Einhell-Motorrasenmäher wiegen in den meisten Fällen nicht gerade wenig. Deshalb ist es von großem Vorteil, wenn Sie einen Einhell-Rasenmäher mit Antrieb nutzen. Mit diesem Antrieb können Sie auch Rasenmäher, die zwischen 30 und 40 kg wiegen, bestens nach vorne schieben und um Kurven oder enge Stellen manövrieren. Wenn Sie lieber einen leichteren Einhell-Benzin-Rasenmäher kaufen möchten, gibt es auch einige Modelle, die keinen Hinterradantrieb besitzen. Da diese leichten Geräte normalerweise maximal 20 kg wiegen, können Sie diese auch ohne Antrieb nutzen. Mit Antrieb ist die körperliche Anstrengung aber wesentlich geringer. Der Tank eines Einhell-Rasenmähers mit Antrieb ist auch meist etwas größer als bei Rasenmähern ohne Hinterradantrieb.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Einhell-Benzin-Rasenmäher Tests: