Das Wichtigste in Kürze
  • Benzin-Rasenmäher sind der Klassiker unter den Rasenmähern. Mit ihrem kraftvollen Motor sorgen sie für einen gleichmäßigen Schnitt Ihrer Rasenfläche.

Husqvarna-Benzin-Rasenmäher-Test

1. Was unterscheidet einen 2-Takt-Motor von einem 4-Takt-Motor?

Auf dem Markt sind sowohl Benzin-Rasenmäher mit 2-Takt-Motor als auch Benzin-Rasenmäher mit 4-Takt-Motor erhältlich. Diese unterscheiden sich vor allem beim Betanken des Mähers. Bei einem 2-Takt-Modell benötigt der Rasenmäher-Motor zum Benzin zusätzlich Motoröl, welches mit diesem gemischt wird. Hier gilt es für den Nutzer das entsprechende Mischverhältnis zu beachten. Ein Benzin-Rasenmäher mit 4-Takt-Motor kann hingegen mit normalem Benzin betankt werden.

2. Welche Unterschiede finden sich bei verschiedenen Tests von Husqvarna-Benzin-Rasenmähern im Internet?

Betrachten Sie verschiedene Tests von Husqvarna-Benzin-Rasenmähern, so stellen Sie schnell einige Unterschiede fest. Im Vergleich der Husqvarna-Benzin-Rasenmäher unterscheiden sich diese sowohl in der Leistung als auch in der Bauart. Benzin-Rasenmäher mit Mulchfunktion sorgen für eine gute Nährstoffversorgung Ihres Rasens. Das geschnittene Gras bleibt dabei auf der Rasenfläche liegen und fungiert als Dünger. Gerade bei Modellen mit Heckauswurf kann diese zusätzliche Funktion nützlich sein. Je nach Modell unterscheiden sich die Rasenmäher zudem in Lautstärke, Antriebsart und Schnitthöhe bzw. Schnittbreite.

Hinweis: Einige Husqvarna-Motor-Rasenmäher verfügen über einen sogenannten Elektrostart. Bei herkömmlichen Modellen muss zum Start des Motors ein Zugseil gezogen werden. Benzin-Rasenmäher mit Elektrostart können dagegen einfacher per Knopfdruck bzw. Schalter gestartet werden.

3. Worauf gilt es beim Kauf eines Husqvarna-Benzin-Rasenmähers zu achten?

Möchten Sie einen Husqvarna-Benzin-Rasenmäher kaufen, stehen Ihnen verschiedene Modelle zur Auswahl. In gängigen Husqvarna-Benzin-Rasenmäher-Tests im Internet werden die Unterschiede dieser beleuchtet. Je nach Größe und Gewicht des Mähers empfiehlt es sich, einen Benzin-Rasenmäher mit Antrieb zu kaufen. Dieser wird über einen Radantrieb selbst angetrieben und unterstützt den Nutzer beim Mähvorgang.

Die verschiedenen Modelle verfügen ebenso über eine unterschiedliche Schnittbreite. Bei einem Benzin-Rasenmäher mit 46 cm Schnittbreite müssen Sie eventuell mehr Bahnen fahren als bei einem Modell mit einer Schnittbreite von 53 cm. In unserer Vergleichstabelle haben wir verschiedene Produkte gegenübergestellt, damit Sie den für Sie besten Benzin-Rasenmäher Husqvarna auswählen können.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Benzin-Rasenmäher Husqvarna Tests: