Das Wichtigste in Kürze
  • Binden für Damen gibt es in verschiedenen Saugstärken, die Sie je nach Intensität Ihrer Periode oder der Dauer des Tragens auswählen sollten.

1. Was sind Damenbinden?

Damenbinden sind Hygieneartikel für Frauen, die während der Menstruation anstelle von oder zusätzlich zu Tampons oder Menstruationstassen verwendet werden können. Sie werden in Einweg- und wiederverwendbare Binden unterschieden.

Die wiederverwendbaren Modelle werden häufig auch als waschbare Damenbinden oder Stoffbinden bezeichnet, da Sie diese reinigen und erneut verwenden können. Sie werden in die Unterhose gelegt und können mit den umschlagbaren Flügeln, die meist mit einem Druckknopf geschlossen werden, befestigt werden. Häufig aus sehr hautfreundlichen Bambusfasern gefertigt sind sie die passende Alternative, wenn Sie auf der Suche nach Damenbinden ohne Plastik sind.

Einwegdamenbinden haben meist eine Klebefläche an der Unterseite, mit der Sie die Binde in Ihrer Unterhose rutschfest positionieren können. Im Sortiment finden sich auch sogenannte Bio-Damenbinden, die aus hautfreundlichen Materialien wie zum Beispiel Bio-Baumwolle gefertigt und frei von Parfüm oder anderen chemischen Stoffen sind, die Ihre Haut reizen würden.

Haben Sie empfindliche Haut, dann empfehlen wir Ihnen, sich ein Produkt aus unserer Tabelle des Damenbinden-Vergleichs auszusuchen, das parfümfrei und aus Bio-Baumwolle oder Bambusfasern gefertigt ist.

2. Wie sollten Damenbinden entsorgt werden?

Einwegdamenbinden sollten Sie niemals in der Toilette herunterspülen. Dies könnte zu Verstopfungen führen und einen erheblichen Wasserschaden verursachen. Damenbinden gehören wie andere Hygieneartikel auch in den Restmüll. Möchten Sie Ihre Binde möglichst unauffällig entsorgen, dann können Sie sie auch mit Toilettenpapier umwickeln, bevor Sie sie in den Mülleimer werfen.

Die besten Damenbinden der Rubrik Einwegprodukte sind biologisch abbaubar. Das bedeutet, die Produkte sind nur aus natürlichen Stoffen gefertigt, die sich irgendwann wieder zersetzen. Möchten Sie eine umweltbewusste Variante der Damenbinden kaufen, dann empfehlen wir Ihnen biologisch abbaubare Einwegbinden oder die wiederverwendbaren Produkte.

3. Wie sollten wiederverwendbare Damenbinden gereinigt werden?

Wiederverwendbare Damenbinden sollten Sie laut gängigen Damenbinden-Tests im Internet genauso häufig wechseln wie Einwegbinden. Waschen Sie die benutzte Binde zunächst mit der Hand unter fließendem Wasser aus, um den vollgesaugten Stoff vom Blut zu befreien. Achten Sie dabei darauf, dass sich hierfür kaltes Wasser am besten eignet, da das Blut bei warmem Wasser gerinnen kann und Flecken hinterlässt, die sich nicht mehr auswaschen lassen. Haben Sie die Binde mit der Hand ausgewaschen, können Sie sie bei 60 °C oder mehr in der Waschmaschine waschen, um auch alle Keime abzutöten.

Sind Sie nicht empfindlich und ekeln Sie sich nicht davor, Ihre Binden auszuwaschen, dann empfehlen wir Ihnen wiederverwendbare Damenbinden zu verwenden, da Sie keinerlei Müll verursachen.

Damenbinden-Test