Cellulite Creme Test 2016

Die 7 besten Anti-Cellulite Produkte im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellWeleda Birken Cellulite-ÖlNovasan Thermo Anti Cellulite Forming Gelartnaturals Arabica Coffee ScrubBiotherm Celluli EraserInstaNatural Cellulite Cream#nationofstrong Fight CelluliteBonapiel Anti Cellulite Treatment & Body Firming Cream
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Kundenwertung
29 Bewertungen
71 Bewertungen
70 Bewertungen
1 Bewertungen
198 Bewertungen
51 Bewertungen
9 Bewertungen
Menge
Preis pro 100 ml
200 ml
ca. 11,84 € pro 100 ml
200 ml
ca. 12,45 € pro 100 ml
250 ml
ca. 5,98 € pro 100 ml
200 ml
ca. 15,47 € pro 100 ml
120 ml
ca. 19,98 € pro 100 ml
225 ml
ca. 6,62 € pro 100 ml
180 ml
ca. 16,65 € pro 100 ml
Hauttypalle Hauttypenalle Hauttypenalle Hauttypenalle Hauttypenalle Hauttypenalle Hauttypenalle Hauttypen
DarreichungsformÖlGelPeelingCremeCremeCremeCreme
wichtige InhaltsstoffeBirke, Rosmarin, RuskusKoffeinTotes Meer Salz, KaffeeKoffein, Corallina Officinalis-ExtraktKoffein, Retinol, JojobaölKoffein, CarnitinKoffein, Retinol
tierversuchsfrei
parabenfreiParabene werden als Konservierungsstoffe in Kosmetika verwendet und stehen seit Jahren im Verdacht, gesundheitsschädigend zu sein. Bislang gibt es aber keine verlässlichen Daten, die eine tatsächlich schädigende Wirkung beweisen könnten.
ohne DuftstoffeWer besonders empfindliche Haut hat, der sollte zu Produkten greifen, die frei von Duftstoffen sind.k.A.k.A.
VerpackungFlaschePumpspenderTiegelTubeTiegelTiegelTube
Vorteile
  • vegan
  • reine Naturkosmetik
  • lässt sich leicht auftragen
  • sehr ergiebig
  • angenehmer Geruch
  • macht die Haut spürbar straffer
  • vegan
  • auch für Behandlung von Schwangerschafts-Streifen geeignet
  • zieht schnell ein
  • wärmender Thermo-Effekt
  • sehr ergiebig
  • einfache Dosierung
  • vegan
  • reine Naturkosmetik
  • auch für Behandlung von Schwangerschafts-Streifen geeignet
  • macht sehr weiche und geschmeidige Haut
  • duftet nach Kaffee
  • macht sehr weiche und geschmeidige Haut
  • kühlende Wirkung
  • zieht schnell ein
  • angenehmer Geruch
  • sehr ergiebig
  • angenehmer Geruch
  • spendet viel Feuchtigkeit
  • lässt sich leicht auftragen
  • wärmender Thermo-Effekt
  • angenehmer Geruch
  • sehr ergiebig
  • angenehmer Geruch
  • zieht schnell ein
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 16 Bewertungen

Cellulite Cremes-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Cellulite ist eine (nicht entzündliche) Veränderung des Fettgewebes, die vor allem im Oberschenkel- und Gesäßbereich von Frauen auftritt. Aus medizinischer Sicht sind die kleinen Dellen völlig unbedenklich – sie können aber trotzdem zu großem Leidensdruck seitens der Betroffenen führen.
  • In den letzten Jahren sind immer mehr Methoden zur Behandlung von Cellulite entwickelt worden – von kosmetischen Präparaten und Massagegeräten bis hin zu schönheitschirurgischen Eingriffen. Von letzteren raten wir Ihnen dringend ab – was vor allem hilft ist Sport!
  • Je nach Inhaltsstoffen kann auch eine Cellulite Creme helfen: Als wirksam haben sich vor allem Präparate erwiesen, die einen mindestens zwei-prozentigen Koffein-Anteil aufweisen können.

Cellulite Creme Test

Der Alptraum vieler Frauen: Der Sommer steht vor der Tür, die Sonne scheint, es ist Zeit für entspannte Nachmittage am Pool – doch dann stellen Sie beim Blick in den Spiegel fest, dass Bauch, Beine und Po nicht ganz so straff sind, wie Sie es gerne hätten. Überall zeichnen sich kleine Dellen ab – im Volksmund spricht man von Orangenhaut. Ein kleiner Trost: Sie sind nicht alleine! Im Laufe der Zeit trifft es sehr viele weibliche Personen, weltweit soll sogar jede dritte Frau unter Cellulite leiden.

Was man dagegen tun kann? Experten raten vor allem eines: Sport. Wer neben Bewegung und gesunder Ernährung nach weiteren Methoden sucht, Cellulite wegzubekommen, der mag vielleicht bereits über das ein oder andere kosmetische Anti-Orangenhaut-Präparat gestolpert sein. Aber helfen Cremes, Salben und Co. wirklich? Und was kann man sonst noch tun, um wieder zufriedener mit seinem Körper zu sein? In unserer Kaufberatung zum Cellulite Creme Test 2016 werden wir diese und weitere Fragen genauer beleuchten. Außerdem erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf kosmetischer Produkte zur Behandlung von Cellulite besonders achten sollten.

1. Orangenhaut – Ein (weibliches) Volksleiden

Cellulite Creme dm

Erinnert an die Schale einer Orange: Cellulite wird auch Orangenhaut genannt.

Cellulite (Dermopanniculosis deformans) ist eine nicht entzündliche Veränderung des Fettgewebes, die in der Regel im Oberschenkel- und Gesäßbereich von Frauen auftritt. Seltener sind die Dellen und Grübchen auch auf Bauch und Oberarmen zu finden. Weil sie an die Oberfläche einer ungeschälten Orange erinnert, wird Cellulite im Volksmund auch als „Orangenhaut“ bezeichnet.

Auch die Bezeichnung „Zellulitis“ ist in der Umgangssprache verbreitet, sie ist aber aus medizinischer Sicht nicht korrekt. Der Begriff Zellulitis beschreibt einen entzündlichen Prozess des Unterhautgewebes – dieser liegt bei Cellulite nicht vor.

Lymphdrainage Cellulite

Dass Männer kaum Cellulite bekommen, liegt an ihrem netzförmigen Bindegewebe.

Von Cellulite betroffen sind – je nachdem, welcher Studie man glaubt – 85 bis 98 Prozent aller Frauen über 20 Jahre. Dass fast nur weibliche Personen zu den Betroffenen zählen, hat anatomische Gründe: Weibliche Hormone lassen besonders viele Fettzellen in der Unterhaut entstehen. Wenn diese sich aufblähen, schieben sie sich durch das Bindegewebe hindurch nach außen und erzeugen die kleinen, unliebsamen Dellen.

Dass Männer nur sehr selten unter Cellulite leiden, liegt aber auch daran, dass ihr Bindegewebe anders aufgebaut ist: Das weibliche Bindegewebe besteht aus überwiegend senkrechten, parallel angeordneten Strängen – Fettzellen können hier viel leichter nach außen drängen als beim netzförmigen Bindegewebe des Mannes.

Cellulite Creme Douglas

In letzter Zeit kommen immer mehr Anti Cellulite Cremes auf den Markt.

Es gibt also zwei wesentliche Faktoren, die entscheidend dafür sind, ob sich Cellulite entwickelt oder nicht:

  1. die absolute Menge des Fettgewebes
  2. die Beschaffenheit des Bindegewebes

Unser Cellulite Creme Vergleich zeigt: Übergewichtige Menschen sind zwar sehr häufig von Orangenhaut betroffen, es kann aber auch schlanke Frauen treffen – nämlich dann, wenn ihr Bindegewebe besonders nachgiebig ist.

Hier haben wir einmal kurz die Vor- und Nachteile von Cellulite Creme für Sie zusammengefasst:

  • spendet Feuchtigkeit
  • macht die Haut weich und glatt
  • leichte Anwendung
  • flexibel dosierbar
  • kein Wundermittel
  • kein Ersatz für Sport und gesunde Ernährung

2. Welche Mittel gegen Cellulite gibt es?

Creme Anti Cellulite

Auch schlanke Frauen können von Cellulite betroffen sein und greifen auf Cremes zurück.

Obwohl Cellulite aus medizinischer Sicht als unbedenklich gilt und weit davon entfernt ist, eine lebensbedrohliche Krankheit zu sein, kann sie zu erheblichem Leidensdruck führen. Viele Betroffene haben ein vermindertes Selbstwertgefühl, sind unzufrieden mit sich und ihrem Körper und empfinden mitunter sogar das Tragen kurzer Röcke oder Shorts als unangenehm.

Weil Fett als Hauptursache für Orangenhaut betrachtet wird, zielen viele Therapieansätze darauf ab, die Menge des Fettgewebes zu verringern. Die häufigste Empfehlung lautet also: Sport. Je mehr Muskelmasse der Körper aufbaut, desto weniger Platz bleibt für Cellulite. Regelmäßige Bewegung regt zudem die Durchblutung an und sorgt dafür, dass die Pfunde purzeln. Auch eine ausgewogene Ernährung kann helfen, Cellulite zu bekämpfen. Viel Obst und Gemüse, proteinreiche Mahlzeiten sowie der Verzicht auf Fett und schnell abbauende Kohlenhydrate sollen zu nachhaltigen Erfolgen führen.

Cellulite Creme Balea

Helfen Cremes wirklich gegen Cellulite? Wissenschaftler sind sich uneinig.

In den letzten Jahren sind zudem eine ganze Reihe von Produkten auf dem Markt erschienen, die dabei helfen sollen, Cellulite am Po, an den Oberschenkeln oder an den Armen loszuwerden.

Studien, die die Wirksamkeit kosmetischer Präparate und anderer Behandlungsmethoden untersuchen, sind aber leider immer noch erstaunlich rar. In der Forschung ist man sich uneinig: Viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass Cremes und Co. zwecklos sind, andere behaupten, es gebe einen positiven Effekt.

In der folgenden Tabelle haben wir die unterschiedlichen Arten der frei erhältlichen Anti-Cellulite-Mittel kurz für Sie zusammengefasst und erklären Ihnen, wie diese wirken sollen:

Kategorie Beschreibung
Anti-Cellulite-Cremes

anti-cellulite-lotion

  • verschiedene Darreichungsformen: Körperlotionen, Anti-Cellulite-Gels, Öle, Peelings etc.
  • Wirkstoffe wie Koffein, Caranin, Guarana, Birkenextrakt oder Retinol sollen das Fett spalten und eliminieren
  • Hersteller versprechen außerdem, dass ihre Cremes die Durchblutung anregen, was die betroffenen Stellen entwässern und die Haut straffen soll
  • Kostenpunkt: von etwa drei bis über 100 Euro – große preisliche Unterschiede
  • Risiken: mitunter kann es zu allergischen Reaktionen kommen (immer auf Inhaltsstoffe achten!)
Anti-Cellulite-Pflaster

anti-cellulite-pflaster

  • Pflaster, die ähnliche Wirkstoffe wie die Cremes enthalten: Koffein, Guarana, Vitamin A, Löwenzahn, Birke etc.
  • sollen die Durchblutung anregen und Fettzellen zerstören
  • werden in der Regel tagsüber oder nachts auf die betroffenen Stellen geklebt und nach 24 Stunden ausgewechselt
  • Kostenpunkt: zwischen 20 und 50 Euro (für eine Monatspackung)
  • Risiken: mitunter kann es zu allergischen Reaktionen kommen (immer auf die Inhaltsstoffe achten!)
Anti-Cellulite-Massagegeräte

massagegeraet-gegen-cellulite

  • verschiedene Typen: Cellulite-Bürste, Klopfer, Roller, Saugglocke etc. – manuelle und elektrische Varianten (bei Interesse sollten Sie auch einen Blick in unseren Massagegeräte Test werfen!)
  • sollen die Durchblutung anregen, das Bindegewebe stärken und die Haut straffen
  • Kostenpunkt: zwischen zehn und 100 Euro – große preisliche Unterschiede
  • Risiken: mitunter kann es zu blauen Flecken kommen

Zudem gibt es eine Reihe von Therapieverfahren, die von Ärzten oder Kosmetikern durchgeführt werden. Die wichtigsten Methoden haben wir in unserem Cellulite Creme Test für Sie aufgelistet:

Cellulite Behandlung

Lymphdrainagen sollen den Wasserabtransport begünstigen und die Haut glätten.

Lymphdrainage:

  • spezielle Massage, die den Lymphfluss wieder in Gang bringt
  • wird in der Regel von Physiotherapeuten oder Masseuren durchgeführt
  • begünstigt den Abtransport von Wasseransammlungen im Gewebe und soll Cellulite sichtbar glätten (nach etwa zehn Behandlungen bei zwei Lymphdrainagen pro Woche)
  • Kostenpunkt: etwa 20 bis 40 Euro pro Massage
  • Risiken: keine Nebenwirkungen bekannt

Endermologie:

  • elektrische Lymphdrainage
  • wird in der Regel von Physiotherapeuten oder Masseuren durchgeführt
  • elektrisches Vakuum-Massage-Gerät saugt die Haut ein und knetet sie zwischen zwei Rollen
  • Kostenpunkt: etwa 560 Euro für zehn Behandlungen
  • Risiken: mitunter kann es zu blauen Flecken kommen

Bodywrapping:

  • wird in der Regel von Kosmetikern durchgeführt
  • betroffene Körperteile (meist Beine, Gesäß, Arme oder Bauch) werden zunächst mit durchblutungsfördernden Mitteln eingerieben und dann mit Folie umwickelt
  • unter der Folie entsteht Wärme, die die Durchblutung anregt – das soll den Lymphfluss fördern und die Haut glätten
  • Kostenpunkt: etwa 40 Euro pro Sitzung
  • Risiken: nicht empfehlenswert bei Gelenkentzündungen, Kurzatmigkeit, Herz-Kreislauf-Schwäche
Cellulite Creme Apotheke

Bodywrapping soll die Durchblutung anregen.

Laser:

  • nicht zu verwechseln mit chirurgischen Lasern – es handelt sich um Bestrahlungsgeräte, die der Haut Energie aus verschiedenen Lichtquellen zuführen sollen
  • unterschiedliche Methoden, z.B. Infrarotlicht plus elektrische Schwingung und Saugmassage oder Diodenlaser plus Massage und lokale Kühlung
  • Gewebe soll besser durchblutet, die körpereigenen Reparaturprozesse aktiviert und die Haut geglättet werden
  • Kostenpunkt: etwa 1.100 Euro für 16 Anwendungen
  • Risiken: mitunter kann es zu blauen Flecken, Besenreisern und Schmerzen kommen

Cellulipolyse:

  • zwei Nadeln werden in die Haut gestochen, zwischen ihnen entsteht ein elektrisches Spannungsfeld
  • wird vereinzelt von Hautärzten oder plastischen Chirurgen durchgeführt
  • soll Unterhautfettgewebe zerlegen
  • Kostenpunkt: etwa 40 bis 80 Euro pro Anwendung
  • Risiken: Narben, Entzündungen, blaue Flecken, Schmerzen
Cellulite bekämpfen

Manche Frauen leiden so stark, dass sie eine Fettabsaugung in Betracht ziehen.

Liposuktion:

  • Fettabsaugung: Fett wird über Kanülen abgesaugt
  • wird von plastischen Chirurgen durchgeführt
  • während des Heilungsprozesses soll die Haut so fest mit dem Bindegewebe zusammenwachsen, dass sich keine Dellen mehr abzeichnen können
  • Kostenpunkt: etwa 2.500 bis 4.500 Euro
  • Risiken: Schmerzen, Infektionen, Blutungen – Eingriff mit den meisten Todesfällen in der Schönheitschirurgie

Subcision:

  • Abwandlung der Fettabsaugung, bei der mittels Kanülen oder Skalpell punktuell die Bindegewebsstränge im Fettgewebe zertrennt werden
  • wird von plastischen Chirurgen durchgeführt
  • soll den Druck auf die Zellen abbauen
  • Kostenpunkt: etwa 50 bis 120 Euro pro Sitzung
  • Risiken: Hautverziehungen, Blutergüsse, Schmerzen, Hyperpigmentierung

Achtung: Wer über einen chirurgischen Eingriff nachdenkt, der sollte sich vorher genau überlegen, ob er die Risiken wirklich in Kauf nehmen möchte. Gerade bei der Liposuktion kann es passieren, dass im Nachhinein kaum Verbesserungen sichtbar sind – Cellulite tritt in vielen Fällen sogar stärker auf als vorher! Zudem handelt es sich mitunter um sehr gefährliche Operationen. Falls Sie sich trotzdem für eine Fettabsaugung entscheiden, sollten Sie unbedingt zu einem gut ausgebildeten plastischen Chirurgen gehen.

3. Kaufkriterien für Cellulite Creme: Darauf müssen Sie achten

3.1. Darreichungsform

Parabenfrei?

Parabene werden als Konservierungsstoffe in Kosmetikartikeln eingesetzt und stehen seit geraumer Zeit unter Verdacht, gesundheitsschädigend zu sein. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sieht bislang aber keinen Grund, Parabene durch andere Stoffe zu ersetzen, da sie als besonders hautverträglich gelten (entsprechende Stellungnahmen finden Sie hier). Personen mit sehr empfindlicher Haut raten wir generell davon ab, Präparate zu nutzen, die Duft- und Konservierungsstoffe enthalten.

Anti-Cellulite Cremes kommen in den unterschiedlichsten Formen: So gibt es z.B. Öle, Gels, Lotionen, Sprays oder Peelings. Welche Darreichungsform die beste ist, lässt sich so pauschal nicht beantworten – hier entscheidet in erster Linie Ihr persönlicher Geschmack.

Prinzipiell gilt aber: Wer zu trockener Haut neigt, der sollte sich nach einem Produkt umsehen, dass besonders viel Feuchtigkeit spendet. Hier sind fetthaltige Cremes oder schwere, halbtrockene Öle eine gute Wahl.

Wer hingegen fettige Haut hat, der sollte sich für wasserhaltige Präparate entscheiden, die nicht fetten und die Haut trotzdem mit Feuchtigkeit versorgen – in diesem Fall empfehlen wir ein Gel oder ein trockenes Öl.

Personen mit sehr empfindlicher Haut sollten zu Produkten greifen, die auf Duft- und Konservierungsstoffe verzichten.

3.2. Inhaltsstoffe

gegen Cellulite

Viele Anti-Cellulite-Mittel enthalten pflanzliche Inhaltsstoffe.

Unser Cellulite Creme Test zeigt: Anti-Cellulite Cremes beinhalten in der Regel Substanzen oder Stoffe, die als besonders durchblutungsfördernd gelten und in den Fettstoffwechsel eingreifen sollen.

Gängige Inhaltsstoffe sind:

  • Xanthine: Koffein, Theophyllin, Theobromin und deren Derivate – sollen den Fettstoffwechsel auf zellulärer Ebene beeinflussen und dort die Fettaufspaltung (Lipolyse) anregen.
  • Hydroxysäuren: Milch-, Salicyl- und Glykolsäure – werden ebenfalls eingesetzt, weil sie eine zellteilende und stoffwechselfördernde Wirkung haben sollen.
  • Retinoide: Vitamin A und Retinol – werden eingesetzt, weil sie Einfluss auf Festigkeit und Elastizität des Gewebes haben sollen. Ihnen wird u.a. nachgesagt, eine epidermisverdickende und stoffwechselaktivierende Wirkung zu haben.
  • Pflanzenextrakte: Grüner Tee, Birke, Fenchel, Algen, Kolanuss, Zitrone, Efeu, Erdbeere, Eisenkraut, Majoran usw. – sollen die Haut kräftigen und straffen. Vielen Pflanzenextrakten wird aber auch eine stimulierende Wirkung zugeschrieben. So sollen sie z.B. venöse und lymphatische Kapillaren stärken und den Abbau zellulärer Giftstoffe ankurbeln.
  • Ätherische Öle: Rosmarin, Zitrone, Schwarzer Pfeffer, Salbei, Eukalyptus, Lavendel, Zypresse, Wacholder, Geranie usw. – sollen den Abbau von Giftstoffen anregen, die Blutzirkulation stimulieren und den Lymphfluss verbessern.
Anti Cellulite

Ob Cellulite Cremes wirklich helfen? Wissenschaftler sind sich uneinig.

Wie bereits erwähnt, ist die Forschung zur Wirkung kosmetischer Anti-Cellulite-Präparate noch recht überschaubar. Die oben genannten Wirkstoffe haben zwar im Reagenzglas gezeigt, dass sie die beschriebene Wirkung haben – ob sie diese allerdings auch am lebenden Organismus entfalten können, ist noch nicht endgültig klar.

Es gibt Studien (z.B. diese hier), die beweisen, dass bestimmte Cremes, die die oben genannten Inhaltsstoffe enthalten, tatsächlich zu Erfolgen führen können. Welche Substanzen aber in welcher Zusammensetzung genau für einen positiven Effekt verantwortlich sind, ist weitestgehend unbekannt. Immerhin: Die Dermatologin Dr. Tatjana Pavicic schreibt in einem Artikel für die Pharmazeutische Zeitung (PZ), dass bereits nachgewiesen werden konnte, dass zweiprozentiges, in Liposomen verkapseltes Koffein, einen signifikant positiven Effekt habe, wenn es über mindestens zwei Monate hinweg zweimal täglich aufgetragen werde.

Achtung: Beim Kauf einer Anti-Cellulite Creme ist es häufig schwer herauszufinden, in welcher Konzentration ein gewisser Stoff enthalten ist – genaue Mengenangaben werden in der Regel nicht gemacht. Ein kleiner Anhaltspunkt: Wenn Sie die Liste der Inhaltsstoffe betrachten, können Sie davon ausgehen, dass die Stoffe, die vorne stehen, in höherer Menge enthalten sind als die, die weiter hinten stehen.

3.3. Gute Nachrichten für alle Tierfreunde!

cellulite creme revoten

Es gibt auch Cellulite Cremes, die keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten.

Jahrzehntelang war es üblich, Kosmetikartikel an Kleintieren (z.B. an Mäusen, Kaninchen oder Meerschweinchen) zu testen. So sollte sichergestellt werden, dass die Präparate hautverträglich sind. Seit 2009 gelten Tierversuche nun EU-weit als illegal – das bedeutet, dass weder fertige Produkte, noch Bestandteile fertiger Produkte, an Tieren getestet werden dürfen.

Seit 2015 ist es zudem auch verboten, Produkte zu verkaufen, die zuvor an Tieren getestet wurden (unabhängig davon, ob die Tests außerhalb der EU stattfinden oder nicht). Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Achtung: Das bedeutet natürlich nicht automatisch, dass Präparate, die tierversuchsfrei sind, keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten können, also vegan sind. Viele Hersteller nutzen tierische Zusatzstoffe, z.B. Honig, Bienenwachs oder Milch. Als Veganer sollten Sie also immer einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen und sich gegebenenfalls vom Hersteller versichern lassen, dass das Produkt frei von tierischen Inhaltsstoffen ist.

4. D.I.Y. – Cellulite Creme selber machen!

Cellulite Creme selbst herstellen? Kein Problem! Wer Geld sparen und trotzdem etwas gegen die Dellen am Po unternehmen möchte, der kann auf ein paar einfache Hausmittel zurückgreifen, die gegen Cellulite helfen sollen. Wir stellen Ihnen in unserem Cellulite Creme Test zwei Rezepte für Peelings vor, die Sie ganz leicht nachmachen können.

4.1. Zucker-Olivenöl-Peeling

Cellulite Creme Apotheke

Schnelles Rezept für Zuhause: Aus Zucker und Olivenöl wird ein Peeling.

Für dieses Peeling benötigen Sie nur ein bisschen Olivenöl und etwas groben, braunen Zucker. Nehmen Sie eine Schüssel und mischen Sie die beiden Zutaten im Verhältnis 1:1 – fertig! Nun geht es ab unter die Dusche: Massieren Sie das Peeling mit runden Bewegungen in die Haut ein und waschen Sie es anschließend gut ab. Der Zucker sorgt dafür, dass abgestorbene Hautschüppchen gelöst werden, während das Olivenöl die Haut geschmeidig und weich macht. Durch die massierenden Bewegungen wird die Durchblutung angeregt.

4.2. Kaffee-Joghurt-Peeling

Auch dieses Anti-Cellulite-Peeling lässt sich sehr leicht selber machen. Sie benötigen: eine Tasse Kaffeesatz, ca. 60 g Naturjoghurt, zwei Teelöffel Honig und einen Teelöffel Traubenkernöl. Geben Sie den Honig und das Traubenkernöl in einen kleinen Topf und erhitzen Sie die Zutaten ganz kurz auf dem Herd. Dann fügen Sie den Kaffeesatz und den Joghurt hinzu und rühren alles um. Auch diese Mischung nehmen Sie mit unter die Dusche und massieren sie für etwa 10 Minuten ein. Dann spülen Sie alles gut ab!

Celulite

5. Hilft am besten gegen Cellulite: Sport

Wir haben es bereits mehrfach betont: Cellulite Creme allein wirkt keine Wunder! Wer wirklich etwas gegen seine Orangenhaut unternehmen möchte, der kommt nicht darum herum, sich sportlich zu betätigen. Der beste Sport gegen Cellulite an Beinen und Gesäß ist Ausdauersport: Wir empfehlen regelmäßiges Joggen, Schwimmen oder Radfahren.

Zusätzlich gibt es ein paar Anti-Cellulite-Übungen, die Sie ganz leicht zu Hause ausführen und in Ihren Trainingsplan integrieren können, z.B.:

Cellulite Ursachen

Übung gegen Cellulite: Der Ausfallschritt.

  • Kniebeugen an der Wand: Sie lehnen sich mit dem Rücken an eine Wand, die Beine schulterbreit geöffnet und fest auf dem Boden. Nun rutschen Sie an der Wand hinab, bis Unter- und Oberschenkel einen 90°-Winkel bilden. Mindestens 30 Sekunden lang halten, dann zurück in die Ausgangsposition. Mindestens fünf Mal wiederholen.
  • Ausfallschritt: Sie machen einen großen Schritt nach vorne und setzen den vorderen Fuß flach auf den Boden auf, der hintere Fuß steht nur auf dem Ballen. Dann senken Sie das Knie des hinteren Beins Richtung Boden ab, der vordere Oberschenkel steht parallel zum Boden. Für einen kurzen Augenblick halten, dann in die Ausgangsstellung zurückkehren.
Cellulite Oberarm

Auch Treppensteigen kann sehr effektiv sein.

  • Beinheber: Sie liegen mit dem Bauch auf dem Boden, Arme nach vorne gestreckt, Gesäß-, Bein- und Rückenmuskulatur angespannt. Heben Sie nun Ihre gestreckten Beine etwa fünf Zentimeter vom Boden ab und halten Sie die Position für ca. zehn Sekunden, dann senken Sie die Beine kurz ab und führen die Übung erneut aus.
  • Treppensteigen: Sie können die Übung gezielt als Training durchführen, aber auch im Alltag darauf achten, dass Sie statt Aufzug und Rolltreppe von nun an den Weg über die Treppe wählen. Gehen Sie die Stufen zügig hoch, machen Sie jeweils einen Schritt pro Stufe. Die Knie sollten Sie absichtlich höher heben als beim Joggen und den Fußabdruck verstärken.

Weitere Tipps gegen Cellulite erhalten Sie auch in folgendem Video – Fitnessmodel Sophia Thiel erklärt, was Sie tun können:

6. Fragen und Antworten rund ums Thema Cellulite bekämpfen

6.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Wie entsteht Cellulite

In einem sind sich alle einig: Am besten helfen Sport und eine gesunde Ernährung.

Auch die Stiftung Warentest hat sich bereits die Frage gestellt, ob es eine wirkungsvolle und gute Creme gegen Cellulite geben kann (zuletzt im test 05/2009).

Im Test: Zehn verschiedene Anti-Cellulite-Mittel, darunter acht Kosmetika, ein elektronisches Cellulite-Pflaster und ein Massageroller mit Vibrationsfunktion. Rund 300 Frauen versuchten, ihrer Orangenhaut Herrin zu werden. Das Ergebnis war aber leider relativ ernüchternd: Weder die Cremes noch das Massagegerät halfen gegen die Cellulite – die Dellen blieben.

Fazit des Prüfungsinstituts: Wer Cellulite loswerden bzw. vorbeugen möchte, der sollte vor allem viel Sport treiben und sich ausgewogen und fettarm ernähren. Einen Cellulite Creme Testsieger gab es damals übrigens nicht: die Produkte wurden durchweg mit „mangelhaft“ benotet.

6.2. Welche Marken und Hersteller sollte man kennen?

Auf der Suche nach der besten Cellulite Creme werden Sie über den einen oder anderen Herstellernamen stolpern. Die Wichtigsten haben wir im Folgenden einmal für Sie aufgelistet:

  • Kräuterhof
  • InstaNatural
  • Eveline Cosmetics
  • Novasan
  • artnaturals
  • Pullach Hof
  • Moroccon Treasures
  • Hot Body Slim
  • L’Oréal Paris
  • Weleda
  • Mammoth Cosmetics

6.3. Kann man Cellulite Creme während der Schwangerschaft nutzen, um unliebsame Streifen loszuwerden?

Cellulite was hilft

Einige Anti-Cellulite-Cremes sollen auch gegen Dehnstreifen helfen.

Genau wie Cellulite sind auch Dehnungsstreifen ein Anzeichen für Bindegewebsschwäche. Deswegen geben viele Hersteller von Anti-Cellulite-Präparaten an, dass diese auch zur Behandlung von Schwangerschaftsstreifen und Co. geeignet seien.

Der Prozess des Eincremens und Massierens soll den Stoffwechsel des Bindegewebes und die Durchblutung anregen – außerdem wird die strapazierte Haut am Bauch mit Feuchtigkeit versorgt. Ob die Cremes an sich in der Lage sind, Schwangerschaftsstreifen verschwinden zu lassen, ist fraglich. Mehrere Studien kommen zu dem Ergebnis, dass die Produkte wenig nützen, viele Anwenderinnen berichten aber, dass sie die Pflege und Massage der gespannten Haut als sehr angenehm wahrnehmen.

Achtung: Einige Inhaltsstoffe sollten Sie während der Schwangerschaft dringlichst vermeiden. Dazu zählt z.B. auch Retinol, das in vielen Anti-Aging- und Anti-Cellulite-Produkten enthalten ist. Retinol ist ein Vitamin A, das bei hochdosierter Einnahme in den ersten Schwangerschaftsmonaten das Ungeborene schädigen kann. Am besten greifen Sie zu Naturkosmetikprodukten.

6.4. Cellulite und Ernährung: Was nützen Nahrungsergänzungsmittel?

Was ist Cellulite

Es gibt Nahrungsergänzungsmittel, die gegen Cellulite helfen sollen – Weizengraspulver zum Beispiel.

Es gibt einige Nahrungsergänzungsmittel, die dabei helfen sollen, dass Cellulite weggeht. Empfohlen werden in der Regel die Aminosäuren Lysin, Prolin, Methionin und Arginin sowie Vitamin C und Zink. Sie sollen dazu führen, dass das Unterhautbindegewebe fester und straffer wird und länger jung bleibt.

Ein Nahrungsergänzungsmittel, auf das diese Eigenschaften zutreffen, ist z.B. Weizengraspulver – weitere Infos dazu finden Sie in unserem Weizengraspulver Test 2016.

Auch grüner Kaffee soll eine durchblutungsfördernde Wirkung haben und die Fettverbrennung ankurbeln – mehr dazu lesen Sie in unserem Grüner Kaffee Vergleich 2016.

Wie immer gilt natürlich: Erwarten Sie keine Wunder! Nichts hilft so gut wie Bewegung und eine Anti-Cellulite-Diät.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Cellulite Creme.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kosmetikprodukte

Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Aloe Vera Gel Test

Aloe Vera Gel wird aus dem Blattinneren der Aloe Vera Pflanze gewonnen, die vor allem für ihre entzündungshemmende und beruhigende Wirkung bekannt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Anti-Falten-Serum Test

Anti-Falten Serum, auch unter der Bezeichnung Anti-Aging Serum bekannt, ist ein hochkonzentriertes Fluid, das der Hautalterung vorbeugen soll. Wenn …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Antifaltencreme Test

Antifaltencremes sollten nicht vor dem 30. Lebensjahr verwendet werden. Die darin enthaltenen Wirkstoffe sind so hoch konzentriert, dass sie jü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Arganöl Test

In mehreren Produktionsschritten wird Arganöl aus den nussähnlichen Früchten der Arganbäume gewonnen. Diese sind nur im südwestlichen Teil des …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Augencreme Test

Das Wichtigste beim Kauf einer Augencreme ist, dass Sie vorab Ihren persönlichen Hauttyp bestimmen lassen. Die Cremes werden für reife Haut ab 50 …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte BB-Cream Test

BB-Cream steht für Beauty Balm oder Blemish Balm. Produkte mit dieser Bezeichnung vereinen die Eigenschaften einer Tagespflege und Foundation. Anders…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte CC-Cream Test

Eine CC-Cream wird wie die BB-Cream hauptsächlich dazu verwendet, um Unreinheiten, erste Fältchen oder kleine Narben abzudecken, ohne Makeup zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Concealer Test

Ein Concealer kann vielseitig eingesetzt werden. Rund um die Augen kaschiert er Schatten und Ringe, im Rest des Gesichts deckt er zuverlässig Rö…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Eyeliner Test

Ein Eyeliner, auch "Kajal" genannt, ist zumeist schwarze Schminke, die unter und um die Augen bzw. das Augenlid aufgetragen wird. Dadurch werden Augen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Gesichtscreme Test

Pflege für das Gesicht gibt es für Männer und für Frauen. Wichtig bei der Auswahl der Gesicht Cremes sind das eigene Alter, der Hauttyp, der pH-…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Gesichtsöl Test

Gesichtsöl ist der Newcomer in der Beauty-Welt. Es hilft, Hautprobleme wie trockene Haut, Akne oder Pigmentflecken zu mildern und langfristig …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Gesichtspeeling Test

Gesichtspeelings sorgen in erster Linie dafür, dass alte und abgestorbene Hautzellen entfernt werden. Dieses Vorgehen reinigt außerdem die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Gesichtswasser Test

Gesichtswasser kann als Teil einer auf den Hauttyp abgestimmten Pflegeroutine das Hautbild verbessern und somit zu unserem Wohlbefinden beitragen. Das…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Kosmetikspiegel Test

Kosmetikspiegel für zuhause haben viele Funktionen: sie werden als Rasierspiegel, Schminkspiegel und für die heimische Kosmetik eingesetzt. Ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Lidschatten Test

Lidschatten ist ein Kosmetikprodukt, das auf die Lidpartie aufgetragen wird, um die Augen optisch größer und strahlender wirken zu lassen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Lippenpflege Test

Der Griff zur Lippenpflege gehört für viele Frauen und Männer zum täglichen Ritual der Hautpflege. Ob trockene, spröde oder rissige Lippen, ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Lippenstift Test

Der Lippenstift zählt zu den beliebtesten Kosmetikprodukten. Er rundet das Tagesmakeup stilvoll ab und bildet den Blickfang des Abendmakeups. Neben …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Make-Up Test

Make-Up deckt im Gesicht Unebenheiten, Falten und Pigmentflecken ab. Das Kosmetikum wird auch Foundation (dt. ″Grundlage″) genannt und kann als…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Mandelöl Test

Pflegendes Mandelöl wird aus Früchten des Mandelbaums gewonnen (lat. Prunus dulcis), den man vor allem im Mittelmeerraum und in Kalifornien …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Mascara Test

Mascaras haben - wie viele andere Produkte aus der Kategorie Kosmetik auch - häufig sehr verheißungsvolle Namen: Von "Extreme Volume" ist da die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Nagelhärter Test

Der Nagelhärter ist ein Hilfsmittel zur Pflege von spröden, trockenen oder rissigen Fingernägeln. Er dient als eine Barriere, die Wasser und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Nagellack Test

Nagellack gibt es seit den 1920er Jahren. Und seit Karl Lagerfeld 2009 bei einer Fashionshow gleich noch den passenden Nagellack zur Kollektion …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Nagelöl Test

Nagelöl besteht aus einem Öl oder einer Mischung verschiedener Öle (z.B. Teebaum-, Orangen- und Jojobaöl) und spendet den Nägeln und der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Weizenkeimöl Test

Weizenkeimöl wird aus den Keimlingen des Weizens hergestellt, welche in der Regel bei der Produktion von Weißmehl anfallen. Für einen Liter …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Wimpernserum Test

Immer mehr Frauen benutzen ein Wimpernserum, um dem perfekten Lash Look näherzukommen. Effekte werden nur so lange erzielt, wie Sie das Serum …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kosmetikprodukte Wimpernzange Test

Mit einer Wimpernzange können Sie Ihre Wimpern nach oben formen, ohne sie mit Mascara zu verkleben. Nach der Anwendung sehen Ihre Wimpern voller aus …

zum Test