Das Wichtigste in Kürze
  • Bluetooth-Headsets überzeugen durch ihre zuverlässige Übertragungstechnologie und ihre Handlichkeit gegenüber „herkömmlichen“ Kopfhörern.
  • Sie sollten einen möglichst klaren Klang liefern und gleichzeitig sowohl ein Ohr als auch beide Hände freilassen: So sind Sie auch bei der Arbeit oder während des Autofahrens perfekt erreichbar, ohne Strafen für die unerlaubte Benutzung Ihres Mobiltelefons im Straßenverkehr befürchten zu müssen.
  • Für den Outdoor-Sport oder Videospiele können Sie auch auf Stereo-Sound setzen: Stereo-Bluetooth-Headsets für diese Einsatzgebiete liefern oft besseren Sound.
  • Beim Kauf sollten Sie besonders auf die Gesprächszeit und die Standby-Zeit achten, damit das Headset möglichst lange einsatzbereit ist. Wenn Sie häufig auf lauten Straßen unterwegs sind oder am Steuer sitzen und telefonieren, sollte das Headset über eine gute Rauschunterdrückung verfügen, damit der Gesprächspartner Sie möglichst gut versteht.

Mann am Steuer mit In-Ear-Bluetooth-Headset
Während Sitcom-Fans noch streiten, ob Sheldon Coopers Analyse „Alles ist besser mit Bluetooth“ ganz, halb oder überhaupt nicht ernstgemeint war, steht fest: Die Übertragungstechnologie ist vollends im Alltag angekommen. Laut der Allensbach ACTA 2015-Studie nutzen fast 40 Millionen Smartphone-Besitzer diese Funktion regelmäßig [Quelle: Statista.de].

Eines der Anwendungsgebiete ist, neben der Datenübertragung vom Computer zum Smartphone und andersherum, das Bluetooth-Headset. Mit einem solchen ausgestattet, lässt es sich bequem und losgelöst von Kabelgewirr telefonieren. Das beste: Auch die Hände bleiben weitestgehend frei. Zum Annehmen und Beenden von Telefonaten genügt ein kurzes Tippen am Ohr. So wird das Telefonat auch am Steuer oder bei der Arbeit weder zum Risiko noch zum Ärgernis.

Damit Sie das beste Bluetooth-Headset für Ihre Zwecke finden, stellen wir Ihnen in dieser Kaufberatung die wichtigsten Kriterien für Ihre Kaufentscheidung vor. So finden auch Sie Ihren persönlichen Bluetooth-Headset-Testsieger.

Weitere Vergleiche und Kaufratgeber finden Sie hier:

1. Was bedeutet Bluetooth?

Wieso eigentlich „Blauzahn“?

Bluetooth leitet sich vom dänischen König Harald Blauzahn (englisch Harald Bluetooth) ab. Im 10. Jahrhundert konnte er verfeindete Teile Dänemarks und Norwegens vereinen. Auch das BT-Logo ist von der Wikinger-Majestät inspiriert: Es besteht aus einer gestauchten Variante seiner Initialen in Runen-Schreibweise.

Das Wort ″Headset″ kommt natürlich aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie ″Sprechgarnitur″, ″Kopfsprechhörer″ oder ″Kopfhörersatz″. Es handelt sich bei dieser Produkt-Klasse um eine Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon. Durch den technischen Aufbau erfüllt das Headset die Aufgabe eines Telefonhörers.

Der Vorteil besteht in der Armfreiheit. Während ein Hörer während des Telefonats gehalten werden muss, kann man das Bluetooth-Gerät einfach am Kopf festklemmen. Aus diesem Grund erfreuen sich Headsets großer Beliebtheit am Rechner, Laptop, Tablet oder am Steuer.

Bluetooth-Headset Test

Sprechgarnitur zum Laufen und zum Hören von Musik von Platronics.

Im Gegensatz zu anderen Funknetzen (z. B. WLAN/Hi-Fi) verbraucht Bluetooth deutlich weniger Energie. Dies wirkt sich besonders gut auf die Akku-Leistung des Smartphones und des Headsets aus. Nutzungszeiten von bis zu 10 Stunden waren im Bluetooth-Headset-Vergleich 2020 keine Seltenheit.

Bevor wir Ihnen unsere Kriterien für das beste Bluetooth-Headset näher bringen, möchten wir an dieser Stelle kurz die Vor- und Nachteile eines Bluetooth-Headsets im Überblick aufzeigen:

    Vorteile
  • zuverlässige Funkverbindung (innerhalb eines Radius von ca. 10 m)
  • gute Kompatibilität mit den meisten Herstellern
  • Armfreiheit
    Nachteile
  • teilweise schlechter Klang
  • Akku muss oft nachgeladen werden (ca. 200 Stunden Standby oder 10 Stunden Gespräch)

Wichtige Hersteller und Marken:

  • Aukey
  • Anker
  • Bose
  • Beats by Dr. Dre
  • Hama
  • Harmann Kardon
  • Jabra
  • JBL
  • LG
  • Motorola
  • Nokia
  • Philips
  • Plantronics
  • TaoTronics
  • Samsung
  • Sennheiser
  • Sony

2. Welche Headset-Typen und Kategorien gibt es?

Jabra Bluetooth Headset

Ein Headset wie dieses von Jabra mit nur einem In-Ear-Bud eignet sich auch zum Autofahren. Nicht nur die Hände bleiben frei, auch ein Ohr ist für Umgebungsgeräusche reserviert.

Da es mittlerweile etliche Headset-Arten diverser Marken und Hersteller gibt, möchten wir Ihnen den Aufbau der verschiedenen Modelle möglichst kurz darlegen. Am Ende sollen Sie wissen, welches Ihr persönlicher Bluetooth-Headset-Testsieger ist.

2.1. Stereo-Kopfhörer mit Mikrofon am Bügel

Bei dieser Bauform des drahtlosen Headsets ermöglichen zwei Lautsprecher die Stereo-Wiedergabe von Gesprächen oder Musik. Ein solcher Bluetooth-Kopfhörer schränkt die Wahrnehmung der Umgebungsgeräusche naturgemäß relativ stark ein. Je nach Situation kann dies gut oder schlecht sein.

Die Bauform kommt im Hausgebrauch vor allem in Verbindung mit Notebooks, Computern und Tablets zum Einsatz. Auch als Gaming-Headsets oder PS3-Headsets finden Bluetooth-Stereo-Headsets bzw. Bluetooth-Kopfhörer Verwendung. Allerdings eignen sich spezielle Gaming-Kopfhörer bzw. Wireless-Headsets in der Regel besser zum „Daddeln“. In der Praxis kommen Bluetooth-Kopfhörer auch beim Amateurfunk zum Einsatz.

Achtung: Für den Unterwegs-Gebrauch sollten Bluetooth-Kopfhörer nur eingesetzt werden, wenn Sie Ihre Umgebung nicht wahrnehmen müssen.

keine Overears am SteuerDer Gebrauch eines Headsets mit ohrumschließenden Hörmuscheln ist am Steuer eines Pkws ausgeschlossen: Die Gefährdung des Straßenverkehrs durch die akustische Isolierung des Fahrers ist unbedingt zu vermeiden. Herannahende Fahrzeuge oder Sondersignale müssen wahrnehmbar bleiben. Im Zweifelsfall drohen empfindliche Strafen.

2.2. Mono-Kopfhörer mit Mikrofon am Bügel

Mono-Kopfhörer mit Mikrofon von LogiLink

Kabelloser Mono-Kopfhörer mit Mikrofon von LogiLink.

Bei dieser Bauform handelt es sich um einfache Kopfhörer mit nur einem Lautsprecher und einem schwenkbaren Bügel mit Mikrofon. Der Aufbau dieses Produktes führt dazu, dass die Wahrnehmung nur teilweise eingeschränkt wird.

Allerdings muss man sich auch deutlich stärker auf sein Gegenüber konzentrieren, um Gesprächsinhalte korrekt mitzubekommen. Von der Bauform selbst entspricht es am ehesten dem Telefonhörer und wird zum Beispiel in vielen Call-Centern als Telefon-Headset verwendet.

Einige Hersteller bieten zu diesem Zweck Telefone mit Bluetooth-Headsets an. In unserem Bluetooth-Headset-Vergleich kommen auch diese Modelle nur am Rande vor, da die meisten Menschen privat Headsets zum Telefonieren mit dem Smartphone nutzen. Dafür eignen sich In-Ear-Headsets deutlich besser.

2.3. Gehörganghörer mit Mikrofon: In-Ear Buds

Anker SoundBuds: In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth-Funktion.

Anker SoundBuds: In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth-Funktion. Perfekt für den Sport, zum Autofahren ungeeignet.

Im allerschönsten Behördendeutsch würde man die meisten gängigen Bluetooth-Headsets wohl so nennen: Gehörganghörer mit Mikrofon. Gut, dass dies niemand macht. Dennoch, an einer geeigneten Begriffsalternative mangelt es, und so nennen wir diese Geräte landläufig Bluetooth-Headset, wohlwissend, dass damit auch oben genannte Alternativen gemeint sein könnten.

Was wir tatsächlich meinen: einen In-Ear-Kopfhörer mit integriertem Mikrofonbügel.

Bei diesen Geräten ist der Lautsprecher in einen gummierten Stöpsel integriert (oft auch „In-Ear-Stöpsel“ genannt), der in den Gehörgang geschoben wird. Hier ist die Passgenauigkeit des Ohrhörers von besonderer Bedeutung, da sie für den Halt des Headsets sorgt.

Falls Sie Probleme mit der Passform von In-Ear-Kopfhörern haben, sollten Sie auf einen Clip achten, der ums Ohr gelegt werden kann und für einen besseren Halt sorgt. Diese Modelle eignen sich besonders für den Einsatz am iPhone oder Android-Handy. Auch im Straßenverkehr sind sie sehr nützlich, da die Wahrnehmung des Nutzers nur sehr gering eingeschränkt wird.

3. Welche Kaufkriterien für Funk-Headsets sind entscheidend?

Nachdem man sich zunächst für einen bestimmten Typus entschieden hat, darf es ans Eingemachte gehen. Die Kriterien für ein gutes Bluetooth-Headset sind mithin dieselben, die man zum Beispiel auch bei einem kabelgebundenen HiFi-Kopfhörer zugrunde legen würde: Auch hier geht es um die Klangqualität, die Übertragungsqualität und um den ergonomischen Sitz.

Platronics BackBeat Fit bei der Gymnastik

Auch bei der Gymnastik können Sprechanlagen genutzt werden. Wenn nicht zum Telefonieren dann aber zum Hören von Musik.

Nur wird die Messlatte anders angelegt. Es ist zum Beispiel klar, dass ein kleiner Ohrstöpsel keinen echten HiFi-Sound erreichen wird. Bei Preisen von deutlich unter 100 € ist dieses Manko jedoch leicht zu verschmerzen.

3.1. Bluetooth-Version

Seit der Einführung des Übertragungsstandards im Jahr 1999 wurde er bereits etliche Male überarbeitet. Aktuelle Geräte nutzen die Bluetooth-Versionen 2.0 bis 4.1.

In Bluetooth-Headset-Tests sind Bluetooth 3.0 und 4.0 am häufigsten vertreten. Eine kompakte Übersicht:

Bluetooth-Versionen Kurzbeschreibung
1.0 bis 1.2 Mittlerweile veraltete Versionen mit Übertragungsraten von bis zu 1 Mbit/s.
2.0 Die maximale Übertragungsrate wurde auf 2,1 Mbit/s gesteigert.
3.0 Eine im April 2009 eingeführte Technologie. Sie ermöglicht theoretische Geschwindigkeiten bis 24 Mbits/s.
4.0 Im Dezember 2009 wurde die Technologie vorgestellt. Eingeführt wurde der neue Bluetooth-Standard erst ein Jahr später. Er ist nicht abwärts kompatibel, da ein neues Protokoll mit verbesserter Fehlerkorrektur zum Einsatz kommt. Außerdem gibt es ein neues Low Energy/Smart System. Durch verschiedene Neuerungen wurde der Stromverbrauch gesenkt. Unter anderem wurde die Zeit für den Verbindungsaufbau beschleunigt.
4.1 – 4.2 Im Dezember 2014 wurde der Bluetooth 4.2 Standard vorgestellt. Hauptaugenmerk bei der Entwicklung waren erweiterte Sicherheitsmerkmale, eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit und ein sparsamerer Bluetooth Low Energy modus.
Verbreitet sind 2020 im Bereich Mobile Telefonie und Mobile Entertainment vor allem die Bluetooth-Varianten ab Version 4.0. Ältere Versionen sind mittlerweile selten anzutreffen und sollten zwecks längerfristiger Kompatibilität gemieden werden.

3.2. Gesprächszeit und Standby-Zeit

Die Gesprächszeit unserer Produkte im Vergleich variierte zwischen 6 und 11 Stunden, die Standby-Zeit zwischen 8 und 14 Tagen. Je geringer die Akku-Laufzeit, desto öfter müssen Sie Ihr Headset laden.

3.3. Weitere Funktionen

headset im ohrDer Wert einiger Funktionen ist vielleicht nicht immer unmittelbar offensichtlich. Als besonders nützlich erwiesen sich hier vor allem eine Windgeräuschreduzierung (auch ″Noise-Control″ genannt) sowie eine Echounterdrückung. Letztere freut vor allem den Gesprächspartner.

Für den besonders einfachen Verbindungsaufbau können wir eine Auto-Pairing-Funktion empfehlen. Dank Auto-Pairing (automatische Kopplung) können sich WLAN- oder Bluetooth-Geräte automatisch „finden“, ohne dass der Nutzer etwas dafür tun muss.

4. Gibt es einen Bluetooth-Headset-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hatte Bluetooth-Headsets im Test zuletzt im Heft 06/2012, legte damals aber noch einen Fokus auf den Musikgenuss durch Musikalität und Klang der Kopfhörer. Das mobile Telefonieren per kabellos gekoppeltem Bluetooth-Headset war zwar auch 2012 schon verbreitet, schien hier aber eher als zusätzliches Feature verstanden worden zu sein.

Die besten Bluetooth-Headsets im Vergleich

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Bluetooth-Headset

Für besonders eilige Nutzer möchten wir die wichtigsten Fragen an dieser Stelle möglichst kurz beantworten.

5.1. Wie verbinde ich ein Bluetooth-Headset mit der PS4?

Starten Sie Ihre PS4 und öffnen Sie das Einstellungs-Menü. Im Untermenü ″Geräte″ finden Sie den Punkt ″Bluetooth Devices″. Öffnen Sie dieses Untermenü. Aktivieren Sie dann die Pairing-Funktion Ihres Bluetooth-Headsets und warten Sie einen Moment. Ist Ihr Headset mit der PlayStation kompatibel, wird der „Name“, also die Bezeichnung Ihres Headsets in der Liste unter dem oder den Controller/n auftauchen. Wählen Sie es an und bestätigen Sie den Verbindungsaufbau.

5.2. Welches Bluetooth-Headset ist für die Samsung Galaxy Smartphones am besten geeignet?

schwarzes Headset von Sony

Gutes Modell von Sony Erricson, das mit eigenen Kopfhörer benutzt werden kann.

Das Samsung Galaxy S3 hat Bluetooth 4.0. Alle namhaften Hersteller wie BlueNext, Jawbone, LogiLink, Nokia, Plantronics, Motorola, Samsung, Sony Ericson, B-Speech, HTC, Huawei, Jabra, Logitech und Sennheiser bieten derzeit Produkte mit diesem Standard an. Folglich wird die Software des Samsung-Smartphones auch keine Probleme bei der Erkennung haben. Achten Sie auf die Bluetooth-Versionen bei neueren Smartphone-Modellen, um das passende Headset auszuwählen.

5.3. Welches Headset ist das beste für das iPhone?

Auch hier spielt die Bluetooth-Version eine wichtige Rolle. Für das iPhone 6, das iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 5 benötigen Sie ein Modell mit Bluetooth 4.0. Für ältere Versionen des iPhones sind Modelle mit Bluetooth 3.0 geeignet.

Wir empfehlen an dieser Stelle Produkte von Plantronics, Sony, Jabra oder Sennheiser. Bei den meisten Herstellern gibt es spezielle Apps, die auch den Akku-Stand des Mini-Bluetooth-Headsets anzeigen.

Die Software muss nach dem Kauf aus dem Netz geladen werden. Mitgeliefert wird die Software in der Regel nicht.

5.4. Welches ist das beste Bluetooth-Headset zum Motorradfahren?

Cardo Scala Rider Q3 Motorrad Kommunikationssystem

Bluetooth-Headset für Motorradfahrer: Hier wird das Empfangsteil außen am Helm angebracht, das Mikrofon entweder per Schwanenhals vor das Visier oder per Kabel ins Innere geführt.

Für Helmträger gibt es spezielle Motorrad-Headsets im Angebot. Diese bestehen entweder aus einer Manschette, die unter den Helm geklemmt wird und neben kompakten Lautsprechern die Bluetooth-Konsole sowie ein Mikrofon am Schwanenhals trägt, oder aus einem außen am Helm zu montierenden Konsolenteil. Hörer und Mikrofon werden dann über dünne Kabel durch die Helm-Polsterung ins Innere geführt.

Cardo Scala Rider Q3 Motorrad Kommunikationssystem

Headsets für Motorradfahrer werden mit umfangreichem Zubehör geliefert, damit die Montage an verschiedenen Helm-Modellen gelingt.

Eine Spezial-Funktion, die Helm-Headsets besonders interessant macht, ist eine Intercom-Funktion, über die sich beispielsweise mehrere Tour-Teilnehmer gleichzeitig unterhalten können. Einschlägige Hersteller sind hier Sena, Cardo Scala, Nolan oder Schuberth.

5.5. Wie kann ich über ein Bluetooth-Headset Musik hören?

Viele der Headsets verfügen über eine Musikwiedergabe-Funktion und können also normale Kopfhörer zumindest teilweise ersetzen.

Manchmal müssen Sie allerdings auch Abstriche bei der Qualität der Klangwiedergabe machen wenn Sie ein Bluetooth-Headset kaufen.

Vor allem die auf Telefonate – also Sprachübertragung – spezialisierten Hörer sind vom Klang her verhältnismäßig mittenbetont, weswegen die meisten Musikstücke recht nasal klingen können.

Bildnachweise: dollarphotoclub.com/Dangubic (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Bluetooth-Headsets-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Bluetooth-Headsets?

Unser Bluetooth-Headsets-Vergleich stellt 9 Bluetooth-Headsets von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Plantronics, Jabra, easy val.you, New Bee, Logitech, YAMAY, Logilink. Mehr Informationen »

Welche Bluetooth-Headsets aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Bluetooth-Headset in unserem Vergleich kostet nur 21,80 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger New Bee Wireless Headset gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Bluetooth-Headsets-Vergleich auf Vergleich.org ein Bluetooth-Headset, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Bluetooth-Headset aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das New Bee Wireless Headset wurde 6022-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Bluetooth-Headset aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Plan­tro­nics Explorer 55, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 4488 von 5 Sternen für das Bluetooth-Headset wider. Mehr Informationen »

Welches Bluetooth-Headset aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Bluetooth-Headsets aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 2-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Plan­tro­nics Voyager Legend UC und Plan­tro­nics BackBeat Fit Mehr Informationen »

Welche Bluetooth-Headsets hat die VGL-Redaktion für den Bluetooth-Headsets-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 9 Bluetooth-Headsets für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Plan­tro­nics Voyager Legend UC, Plan­tro­nics BackBeat Fit, Jabra Talk 45 Blue­tooth Mono Headset, easy val.you Busi­ness­way, New Bee Wireless Headset, Plan­tro­nics Explorer 55, Logitech H800, YAMAY Wireless Headset Over the Head und LogiLink BT0027 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Bluetooth-Headsets interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Bluetooth-Headset-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Headsets Bluetooth“, „Jabra-Headset“ und „Jabra Bluetooth-Headset“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Bluetooth-Version Vorteil des Bluetooth-Headsets Produkt anschauen
Plantronics Voyager Legend UC 164,25 Bluetooth 3.0 +EDR Präzise eingestelltes Dreifachmikrofon mit erweitertem DSP » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Plantronics BackBeat Fit 196,00 Bluetooth 3.0 Für sportlichen Einsatz geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Jabra Talk 45 Bluetooth Mono Headset 77,50 Bluetooth 4.0 Verbindung mit zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig möglich dank MultiUse » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
easy val.you Businessway 44,44 Bluetooth 4.1 Sehr leicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
New Bee Wireless Headset 24,99 Bluetooth 4.0 Hohe Reichweite » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Plantronics Explorer 55 88,00 Bluetooth 4.0 Kompakte Größe » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Logitech H800 99,95 Bluetooth 2.1 Weiche Ohrpolstern » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
YAMAY Wireless Headset Over the Head 39,99 Bluetooth 4.0 Hohe Gesprächszeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
LogiLink BT0027 21,80 Bluetooth 3.0 flexibles Bügelmikrofon » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen