Das Wichtigste in Kürze
  • Welchen Bartkamm Sie kaufen sollten, hängt selbstverständlich von Ihrem Bart ab. Sie haben einen Oberlippenbart? Dann werden Sie vermutlich mit einem kleinen Kamm mit feiner Zahnung am besten zurechtkommen. Vollbart-Trägern empfehlen wir eine eher grobe Zahnung, vor allem wenn die Haare dick und robust sind. Die besten Bartkämme bieten beides: auf einer Seite wenige und auf der anderen Seite viele Zähne. Wer den Herrenkamm auch im Auto, auf Reisen oder einfach in der Hosentasche dabei haben möchte, für den ist ein klappbarer Bartkamm wohl die beste Wahl. Diese Modelle punkten auch mit einem praktischen, ergonomischen Griff.
  • Die meisten Bartkamm-Tests im Internet empfehlen einen Bartkamm aus Holz, einem natürlichen und antistatischen Material. Wer einen lockigen Bart hat und unbedingt einen glatten möchte, der kann natürlich auch zum elektrischen Bartkamm greifen. In unserem Vergleich schneiden die Modelle allerdings eher schlechter ab.
  • Ein Bartkamm muss nicht teuer sein. Der Bartkamm-Vergleich zeigt, dass es gute Bartkämme bereits für unter 10 € gibt. Das macht den Bartkamm zum idealen Geschenk für jeden Bartträger.

Bartkamm Test