Das Wichtigste in Kürze
  • Als Putzkörperchen in Zahnpasta ohne Fluorid kommen meist Kieselerde oder Schlämmkreide zum Einsatz. Das sind natürliche Mineralien, die zuverlässig Plaque von Ihren Zähnen entfernen.
  • Zink ist ein häufiger Bestandteil von Zahnpasten ohne Fluorid für Erwachsene. Dieser wirkt antibakteriell und beugt Zahnstein sowie Zahnfleischentzündungen vor.
  • In gänzlich natürlichen Zahnpasten ohne Fluorid wird auf weitere chemische Stoffe wie Parabene, Tenside, Triclosan und Polyethylenglykol verzichtet.

Zahnpasta ohne Fluorid Test

Zahnpasta muss im Wesentlichen zwei Grundfunktionen erfüllen. Sie soll Plaque zuverlässig entfernen und die Zähne remineralisieren, um sie so vor Karies zu schützen. Diese Funktionen erfüllen Zahnpasten ohne Fluorid ebenso gut wie die mit Fluorid.

Es ist also nicht verwunderlich, dass Zahnpasten ohne Fluorid immer beliebter werden. Meist sind in diesen Zahncremes keine chemischen Stoffe enthalten, denn die Hersteller setzten auf eine rein natürliche und biologische Zusammensetzung.

Es wird empfohlen, die Zähne nach jeder Mahlzeit zu putzen. So setzt das auch ein Großteil der deutschen Bevölkerung um, denn laut einer Umfrage der VuMA benutzten im Jahr 2017 rund 43,81 Millionen Personen mehrmals täglich Zahnpasta.

1. Was bewirkt das Fluorid in Zahnpasten?

Produkte in Zahnpasta-ohne-Fluorid-Tests enthalten meist nur natürliche Inhaltsstoffe.

Zahnpasta ohne Fluorid enthält häufig nur natürliche Inhaltsstoffe.

Zahnpasten ohne Fluorid können Sie gut für die tägliche Zahnpflege nutzen.

Der Unterschied liegt lediglich in der Kariesprophylaxe, für die das Fluorid eingesetzt wird.

Um Ihnen zu verdeutlichen, warum Sie Zahnpasta ohne Fluorid nutzen können, erklären wir Ihnen zunächst, was im Mundraum passiert und wie Karies entstehen kann.

Der durch die Nahrung aufgenommen Zucker wandelt sich durch Plaque-Bakterien im Mund in Säure um. Diese Säure löst Mineralien aus dem Zahnschmelz heraus und die Zahnsubstanz wird porös. Dadurch wird die Ablagerung von Bakterien, die den Karies verursachen, begünstigt.

Wann gab es die erste Zahnpasta?

1850 wurde von Washington W. Sheffield in den USA die erste Zahnpasta hergestellt. Sie wurde in Blech- oder Keramikdosen angeboten, in denen sie aber schnell austrocknete. Um die Zahnpasta davor zu schützen, hatte sein Sohn 1876 die Idee, die Paste in Metalltuben zu füllen.

Der Speichel sorgt in der Regel für eine ausreichende Remineralisierung des Zahnschmelzes, schafft wieder einen ausgeglichenen pH-Wert im Mundraum und verringert die Ablagerung von Bakterien. Lediglich, wenn zu viel Zucker durch die Nahrung aufgenommen wird, schafft es der Speichel nicht mehr in ausreichendem Maße, den Zahnschmelz zu remineralisieren.

Laut Zahnpasta-ohne-Fluorid-Tests kann diese benutzt werden, wenn Sie sich zuckerarm ernähren.

Tipp: Achten Sie auf Ihre Ernährung und nehmen Sie nicht zu große Mengen Zucker zu sich, dann schafft der Körper beziehungsweise der Speichel die Remineralisierung des Zahnschmelzes selbst. Sie müssen also nicht unnötig Fluorid über die Zahnpasta zuführen.

Sind Sie auf der Suche nach Zahnpasta ohne Fluorid, dann sehen Sie sich im Segment der Naturkosmetik um. Die meisten Zahncremes ohne Fluorid enthalten auch sonst keine chemischen, sondern rein natürliche und biologische Stoffe.

Welche Inhaltsstoffe bei fluoridfreien Zahncremes verwendet werden und welche chemischen Inhaltsstoffe neben Fluorid außerdem nicht enthalten sein sollten, erläutern wir Ihnen in Kapitel 3.

2. Welche fluoridfreien Zahnpasta-Typen gibt es?

Universal-Zahnpasta ohne Fluorid

Universal-Zahnpasta ohne Fluorid gibt es auch für empfindliche Zähne.

Im Allgemeinen werden drei Arten von Zahnpasten ohne Fluorid unterschieden. Das sind die gleichen wie bei Zahncremes mit Fluorid. Es gibt Universal-Zahnpasten, Zahnpasten mit Whitening-Effekt und Kinder-Zahnpasten.

2.1. Universal-Zahnpasta ohne Fluorid

Universal-Zahnpasten ohne Fluorid sind vornehmlich für Erwachsene geeignet. Es gibt Hersteller, die angeben, dass die Zahncreme auch von Kindern ab 6 Jahren benutzt werden kann. Allerdings mögen viele Kinder diese Zahnpasten nicht, da sie einen etwas schärferen Geschmack haben.

Haben Sie sehr empfindliche Zähne oder Zahnfleisch, dann gibt es im Bereich der Universal-Zahnpasten ohne Fluorid auch sensitive Varianten, die genau dafür entwickelt wurden.

2.2. Whitening-Zahnpasta ohne Fluorid

Auch im Bereich der Zahnpasta ohne Fluorid finden sich Produkte für weiße Zähne. Meist enthalten diese Aktivkohle, welche der Zahncreme eine schwarze Farbe verleiht. Lassen Sie sich von der Farbe aber nicht abschrecken, denn auch, wenn die schwarze Farbe etwas gewöhnungsbedürftig ist und es erst mal nicht vermuten lässt, so hat Aktivkohle doch eine aufhellende Wirkung.

Aktivkohle-Zahnpasta ohne Fluorid

Nutzen Sie zur Zahnreinigung eine zusätzliche Zahnpasta neben der Aktivkohlezahnpasta.Achten Sie bei diesen Zahncremes aber besonders auf die weiteren Inhaltsstoffe, denn teilweise werden diese nur zur zusätzlichen Nutzung zu einer Universal-Zahncreme ohne Fluorid empfohlen. Einige Produkte sind rein für den Aufhellungseffekt entwickelt und zur täglichen Zahnreinigung nicht geeignet.

2.3. Kinderzahnpasta ohne Fluorid

Zahnpasta ohne Fluorid für Kinder

Achten Sie bei Zahnpasta ohne Fluorid für Kinder darauf, dass kein Zink enthalten ist.

Kinderzahnpasta wird unterschieden in Zahnpasta für Kleinkinder und Babys und Junioren-Zahnpasta für Kinder, die schon älter als 6 Jahre sind.

Bei Produkten der Kategorie fluoridfreie Kinderzahnpasta achten die Hersteller besonders darauf, einen kindgerechten Geschmack zu erzeugen. Sie schmecken sehr süß und oft fruchtig. Das erleichtert es Ihnen, Ihr Kind an die tägliche Zahnpflege zu gewöhnen.

Bei Kinderzahnpasta wird meist auf Zink verzichtet, da der Tagesbedarf viel geringer ist als bei einem Erwachsenen. Gerade weil die Zahnpasta so gut schmeckt, schlucken Kinder diese auch gerne herunter und das Zink würde direkt in den Organismus gelangen.

3. Kaufkriterien: Welche Inhaltsstoffe hat Zahnpasta ohne Fluorid?

Wie viel Zahnpasta verbraucht eine Person pro Jahr?

Laut Stiftung Warentest (12/2017) verbraucht eine Person in Deutschland im Schnitt 5 Tuben Zahnpasta pro Jahr.

Zahnpastatube

Die meisten Hersteller von Zahncremes ohne Fluorid setzen bei Ihren Produkten darauf, dass diese gänzlich aus natürlichen Mineralien und Pflanzenextrakten bestehen.

Sind Sie auf der Suche nach einer Zahnpasta ohne Fluorid und wollen eine möglichst natürliche Zahnpasta, dann finden Sie in den nächsten Abschnitten unserer Kaufberatung Informationen zu biologischen Stoffen, die Hersteller anstelle der chemischen Stoffe nutzen und wie diese bei der Zahnreinigung wirken.

Außerdem erläutern wir Ihnen in diesem Kapitel, welche Inhaltsstoffe Zahncremes ohne Fluorid ebenfalls nicht enthalten sollten.

3.1. Diese Inhaltsstoffe sind natürliche Alternativen

Viele bekannte Naturkosmetik-Marken stellen auch Zahnpasta ohne Fluorid her. Dabei setzen Sie gänzlich auf biologische und natürliche Inhaltsstoffe.

Zahncremes mit Xylit schneiden in Zahnpasta ohne Fluorid Tests gut ab.

Häufig ist Zahnpasten ohne Fluorid der Stoff Xylit zur Kariesprophylaxe zu finden. Das ist ein natürlicher Zuckeralkohol und gibt der Zahncreme einen süßlichen Geschmack. Es verhindert, dass Zucker im Mundraum zu zahnschädlicher Milchsäure verstoffwechselt werden kann. Bei regelmäßiger Benutzung wird die Remineralisierung der Zähne angetrieben und somit hat dieser Stoff eine karieshemmende Wirkung.

Als Putzkörperchen zur sanften Reinigung des Zahnes kommen oft Kieselerde oder Schlämmkreide zum Einsatz. Sie befreien Ihre Zähne von Belägen, ohne den Zahnschmelz zu beschädigen.

In Zahnpasta ohne Fluorid für Erwachsene ist Zink ebenfalls ein häufiger Bestandteil. Es wirkt antibakteriell und verhindert die Bildung von Zahnstein. Außerdem reduziert es das Entstehen von Mundgeruch und beugt Zahnfleischentzündungen vor.

Vor allem in Zahnpasten ohne Fluorid für weiße Zähne wird häufig Aktivkohle als Bleichmittel verwendet. Alle Informationen zu Zahnpasta mit Aktivkohle finden Sie in unserem Schwarze-Zahnpasta-Vergleich.

3.2. Diese Inhaltsstoffe sollte eine Zahnpasta ohne Fluorid nicht enthalten

In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen die chemischen Stoffe vor, die in den meisten Zahncremes neben dem Fluorid verwendet werden. Legen Sie Wert auf rein natürliche Inhaltsstoffe, dann achten Sie bei der Wahl Ihrer Zahnpasta ohne Fluorid darauf, dass diese Inhaltsstoffe nicht enthalten sind.

Inhaltsstoff Besonderheit und Wirkung
Natriumlaurylsulfat

Tenside in Zahnpasta

  • ist ein Tensid
  • sorgt für die Schaumbildung
  • setzt die Oberflächenspannung herab, sodass andere Stoffe intensiver wirken können
  • kann die Mundschleimhaut austrocknen und zu Entzündungen führen
  • gilt als allergieauslösend
Parabene

Parabene zur Konservierung in Zahncremes

  • sind synthetische Konservierungsstoffe
  • sorgen für lange Haltbarkeit (bis zu 12 Monate)
  • beeinflussen den Hormonhaushalt
  • gelten als allergieauslösend
Triclosan

Triclosan in Zahnpasta

  • ist ein Desinfektionsmittel
  • wirkt antibakteriell und schützt vor Zahnfleischentzündungen
  • reduziert die Zahnsteinbildung
  • gilt als möglicher Allergieauslöser
  • beeinflussen den Hormonhaushalt
Polyethylenglykol

PEG in Zahncreme

  • ist ein Emulgator
  • oft kurz mit PEG bezeichnet
  • verleiht der Zahncreme eine einheitliche Konsistenz
  • macht die Mundschleimhaut durchlässiger für Keime und Bakterien

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Zahnpasta ohne Fluorid

Haben Sie noch Fragen zum Thema Zahnpasta ohne Fluorid, dann finden Sie in den nächsten Abschnitten vielleicht die passende Antwort. Ist dies nicht der Fall, dann schreiben Sie uns einfach ein Kommentar unter diesen Beitrag und wir werden Ihnen weiterhelfen.

Fragen und Erfahrungen zu Zahnpasta ohne Fluorid

4.1. Welche ist die beste Zahnpasta ohne Fluorid?

Die beste Zahnpasta ohne Fluorid kann so pauschal nicht benannt werden.

Viele Hersteller setzen auf gänzlich natürliche Inhaltsstoffe und gerade in diesem Bereich ist viel Variation durch die Verwendung verschiedenster Kräuter und Mineralien möglich. Es kommt also ganz auf Ihre Vorlieben an, welche Inhaltsstoffe Ihnen wichtig sind. Es gibt auch Produkte, die nicht gänzlich auf den Zusatz von chemischen Stoffen verzichten.

Um Zahnpasta-ohne-Fluorid-Testsieger-Potenzial zu haben, sollte das Produkt aber rein aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen.

Sammeln Sie am besten selbst Erfahrungen mit Zahnpasta ohne Fluorid und testen Sie verschiedene Produkte, um Ihren Favoriten zu finden.

4.2. Wo kann man Zahnpasta ohne Fluorid kaufen?

Zahnpasta ohne Fluorid im Drogeriemarkt kaufen

Zahnpasta ohne Fluorid gibt es online in großer Auswahl.

In unserer Produkt-Tabelle des Zahnpasta-ohne-Fluorid-Vergleichs von 2020 finden Sie zu jedem Produkt auch einen Button, der Sie direkt weiterleitet und Sie können das Produkt online bestellen.

In den meisten Drogeriemärkten, Reformhäusern und Apotheken können Sie natürlich auch Zahnpasta ohne Fluorid kaufen. Im Vergleich zum stationären Handel haben Sie online allerdings eine größere Auswahl an Produkten und die Zahnpasta wird bequem zu Ihnen nach Hause geliefert.

4.3. Was sind die bekanntesten Marken im Bereich Zahnpasta ohne Fluorid?

Besonders im Bereich der Naturkosmetik-Marken findet man viele, die auch Zahncreme ohne Fluorid herstellen. Bekannt sind hier vor allem SANTE, Lavera oder TERRA Naturkosmetik. Weitere Hersteller von Zahnpasta ohne Fluorid sind Himalaya, Dr. Wolff’s und neobio.

Zu den beliebtesten Produkten gehören übrigens die Biorepair sensitiv Zahncreme von Dr.Wolff’s. Im Bereich der Whitening-Zahnpasta ohne Fluorid ist besonders die Splat Blackwood Whitening Zahncreme ein häufig gekauftes Produkt.

4.4. Ist Fluorid schädlich für die Zähne?

weiße Flecken auf Zähnen

Fluorose verursacht weiße Flecken auf den Zähnen.

Fluorid ist ein Spurenelement und darf nicht mit dem giftigen Stoff Fluor verwechselt werden. Schädlich für die Zähne sind Fluoride nicht direkt.

Empfohlen wird eine Tagesmenge von 0,05 Milligramm Fluorid pro Kilogramm Körpergewicht. Das Spurenelement kann durch Wasser, Salz oder Zahnpasta aufgenommen werden. Die wenigsten Personen erreichen aber überhaupt diese Gesamtmenge an Fluorid pro Tag, sodass es in der Regel nicht zu einer Überdosierung kommt.

Bei Kindern sollten Sie, vor allem wenn Fluoridtabletten eingenommen werden, darauf achten, dass die Zahnpasta fluoridreduziert oder -frei ist. Aufgrund des geringeren Körpergewichts und weil Kinder die Zahnpasta gerne herunterschlucken, kann es dann leichter zu einer Überdosierung kommen.

Kommt es zu einer Überdosierung bei Kindern, dann besteht ein ästhetisches Risiko. Das Fluorid wird bei der Entwicklung der Zähne direkt im Zahnschmelz eingelagert und verursacht bei großen Überschussmengen Fluorosen. Das sind weiße Flecken oder Streifen in der Zahnsubstanz.

Gesundheitliche Risiken für Knochen und Zähne entstehen nur, wenn Sie Ihrem Körper über 10 Jahre eine zu große Menge Fluorid (10 bis 12 Milligramm pro Tag) zuführen. Mit Zahnpasta schaffen Sie es kaum, diesen Grenzwert zu erreichen.

Bei Zahnpasten für Erwachsene liegt der Fluoridanteil bei maximal 0,15 Prozent und bei Kinder-Zahnpasten bei maximal 0,05 Prozent. Sie müssten den Inhalt mehrerer Tuben Zahnpasta verschlucken, um Gefahr zu laufen, eine Überdosis an Fluorid zu sich zu nehmen.

5. Wie lässt sich Zahnpasta ohne Fluorid selber machen?

Zahnpasta ohne Fluorid selber machen

Theoretisch können Sie aus verschiedenen Mitteln eine natürliche Zahnpasta ohne Fluorid selbst herstellen.

Wir geben Ihnen ein Rezept an die Hand, nach dem Sie sich mit etwas Geschick und Übung die beste Bio-Zahnpasta ganz nach Ihrem Geschmack zusammenmischen können.

Das Grundrezept für 35 g Zahnpasta:

Zutaten:

  • 15 g Calciumcarbonat oder Schlämmkreide
  • 5 ml Glycerin
  • 12 g Kieselsäure-Gel
  • 4 Gramm Xylit
  • 3 Tropfen Kokosöl
  • 3 Tropfen eines ätherischen Öles

Zubereitung:
Vermengen Sie alle Zutaten in einer Schüssel und füllen Sie die Paste anschließend in eine gut verschließbare Tube oder Dose.

Das Calciumcarbonat oder die Schlämmkreide wirken als sanftes Scheuermittel und entfernen zuverlässig Plaque. Das Glycerin hilft gegen ein zu schnelles Austrocknen der Zahnpasta. Das Kieselsäure-Gel ist ein Aufbaustoff für Zähne und Zahnfleisch. Xylit wirkt antikariös und gibt der Zahnpasta eine leichte Süße. Das Kokosöl wirkt wie ein schwaches, natürliches Antibiotikum.

ätherisches Minzöl

Mischen Sie sich mit ätherischen Ölen zum Beispiel Ihre eigene Teebaumöl-Zahnpasta ohne Fluorid an.

Welches ätherische Öl Sie verwenden, hängt ganz von Ihrem Geschmack ab und welche Wirkung Sie dadurch erzielen wollen. Öle, die Sie hervorragend nutzen können, sind zum Beispiel:

  • Teebaumöl: wirkt stark desinfizierend
  • Salbeiöl: wirkt entzündungshemmend
  • Pfefferminzöl: gibt einen tollen Geschmack
  • Myrteöl: wirkt desinfizierend, antibakteriell und entzündungshemmend

Desinfizieren sie alle Utensilien vor der Herstellung der Zahnpasta ohne Fluorid.
Achten Sie darauf, dass alle Utensilien, die zur Herstellung der Zahnpasta benutzt werden, desinfiziert sind. Sie können diese dafür einfach vorab in kochendes Wasser legen und sie gut trocknen lassen.

Die meisten Zutaten bekommen Sie in einer Apotheke, dem Reformhaus oder online. Achten Sie beim Glycerin auf die Lebensmittelqualität, damit dieses auch zum Verzehr geeignet ist.

Die selbstgemachte, natürliche Zahnpasta ohne Fluorid wird kaum Schaum entwickeln. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken, denn in den herkömmlichen Zahncremes geschieht die Schaumbildung durch Tenside, auf die hier verzichtet wird. Der Reinigungseffekt wird dadurch aber nicht eingeschränkt.

    Vorteile
  • Inhaltsstoffe können selbst gewählt werden
  • Geschmack durch ätherische Öle kann individuell gestaltet werden
    Nachteile
  • schäumen nicht
  • Konsistenz ist nicht so cremig wie bei gekauften Präparaten

Bildnachweise: shutterstock.com/VGstockstudio, shutterstock.com/Salvomassara, shutterstock.com/Alla Vasylenko, shutterstock.com/Africa Studio, shutterstock.com/joannawnuk, shutterstock.com/Artco, shutterstock.com/Evgeny Atamanenko, shutterstock.com/Visual Generation, shutterstock.com/CuteCute, shutterstock.com/nadisja, shutterstock.com/nadisja, shutterstock.com/Fascinadora, shutterstock.com/ADragan, shutterstock.com/Iakov Filimonov, shutterstock.com/Paladjai, shutterstock.com/Sylfida (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Zahnpasten ohne Fluorid-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Zahnpasten ohne Fluorid?

Unser Zahnpasten ohne Fluorid-Vergleich stellt 13 Zahnpasten ohne Fluorid von 11 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Sante, Himalaya Herbals, Lavera, NATURAL COSMETICS, Karex, Nenedent, Ajona, Splat, Dr. Wolff's Biorepair, TERRA NATURA, ZeolithMED Naturkosmetik. Mehr Informationen »

Welche Zahnpasten ohne Fluorid aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Die günstigste Zahnpasta ohne Fluorid in unserem Vergleich kostet nur 1,29 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Himalaya HERBALS Gra­nat­ap­fel Zahn­pas­ta gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Zahnpasten ohne Fluorid-Vergleich auf Vergleich.org eine Zahnpasta ohne Fluorid, welche besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Eine Zahnpasta ohne Fluorid aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Die Splat Black­wood Whi­ten­ing Zahn­pas­ta wurde 1159-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welche Zahnpasta ohne Fluorid aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt die KAREX Zahn­pas­ta, welche Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 2 von 5 Sternen für die Zahnpasta ohne Fluorid wider. Mehr Informationen »

Welche Zahnpasta ohne Fluorid aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Zahnpasten ohne Fluorid aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 7-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: SANTE Zahn­pas­ta, Himalaya HERBALS Gra­nat­ap­fel Zahn­pas­ta, Lavera Complete Care, neobio Zahn­pas­ta, Lavera Zahn­pas­ta, KAREX Zahn­pas­ta und Nenedent Kinder-Zahn­pas­ta Mehr Informationen »

Welche Zahnpasten ohne Fluorid hat die VGL-Redaktion für den Zahnpasten ohne Fluorid-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 13 Zahnpasten ohne Fluorid für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: SANTE Zahn­pas­ta, Himalaya HERBALS Gra­nat­ap­fel Zahn­pas­ta, Lavera Complete Care, neobio Zahn­pas­ta, Lavera Zahn­pas­ta, KAREX Zahn­pas­ta, Nenedent Kinder-Zahn­pas­ta, AJONA Zahn­pas­ta, SPLAT Kinder-Zahn­pas­ta, Bio­re­pair sensitiv Zahn­pas­ta, Bio Dent Vital Zahn­pas­ta, Splat Black­wood Whi­ten­ing Zahn­pas­ta und Zeolith MED Zahn­pas­ta Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Zahnpasten ohne Fluorid interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Zahnpasta ohne Fluorid-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „KAREX Zahnpasta“, „Lavera-Zahncreme“ und „Propolis Zahncreme“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Geschmack Vorteil des fluoridfreien Zahnpasta Produkt anschauen
SANTE Zahnpasta 3,66 Minze Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Himalaya HERBALS Granatapfel Zahnpasta 5,80 Pfefferminze Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lavera Complete Care 2,39 Pfefferminze Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
neobio Zahnpasta 1,87 Pfefferminze Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lavera Zahnpasta 11,49 Pfefferminze Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
KAREX Zahnpasta 9,99 Menthol Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Nenedent Kinder-Zahnpasta 7,62 Apfel-Banane Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
AJONA Zahnpasta 1,29 Anis Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SPLAT Kinder-Zahnpasta 5,42 Frucht-Eiscreme Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Biorepair sensitiv Zahnpasta 4,76 Limone Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bio Dent Vital Zahnpasta 7,93 Pfefferminze Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Splat Blackwood Whitening Zahnpasta 6,66 Wacholder Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Zeolith MED Zahnpasta 9,00 Pfefferminze Beugt Mundgeruch vor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen