Liforme Yogamatte Liforme Yogamatte
Bodhi Eco Pro Bodhi Eco Pro
Everletics Pro Everletics Pro
Manduka Eco Lite Mat Manduka Eco Lite Mat
Airex Calyana Prime Airex Calyana Prime
Jadeyoga Harmony Jadeyoga Harmony
Adidas Yogamatte Adidas Yogamatte
Abbildung Testsieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Liforme Yogamatte Bodhi Eco Pro Everletics Pro Manduka Eco Lite Mat Airex Calyana Prime Jadeyoga Harmony Adidas Yogamatte
TestergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
09/2017
Kundenwertung
bei Amazon
6 Bewertungen
72 Bewertungen
8 Bewertungen
29 Bewertungen
4 Bewertungen
40 Bewertungen
11 Bewertungen
Meinung des Testers
Die Liforme-Yogamatte glänzt mit exzellenter Rutschfestigkeit und Verarbeitung. Besonderer Clou ist das funktionale Muster, das wichtige Ausrichtungspunkte für die Stellungen angibt und so hilft, die Yogapraxis zu optimieren. Einziges Manko ist das recht hohe Gewicht.
Die Bodhi Eco Pro verfügt über eine ausgezeichnete Rutschfestigkeit. Die eher geringe Polsterung stützt den Körper bei fortgeschrittenen und viel Balance erfordernden Übungen besonders zuverlässig.
Die Everletics Pro vereint sehr gute Rutschfestigkeit und angenehme Polsterung und ist damit die ideale Anfängermatte. Durch ihr leichtes Gewicht ist sie sehr gut zu transportieren. Einzig die Strapazierfähigkeit lässt etwas zu wünschen übrig.
Die Manduka Eco Lite Mat sticht durch hervorragende Verarbeitung und ein originelles und edles Design hervor. Die Rutschfestigkeit ist exzellent, kann jedoch durch Nässe beeinflusst werden. Eine tolle Allround-Matte, außer für Menschen, die viel schwitzen.
Zwei verschieden gummierte Seiten ermöglichen bei der Airex Calyana eine besonders hohe Rutschfestigkeit. Auch Verarbeitung und Wasserfestigkeit sind top – eine hochwertige Matte.
Die Jadeyoga Harmony bietet durch ihre einzigartige Struktur eine extrem hohe Rutschfestigkeit. Der Kautschukgeruch ist sehr intensiv, aber nicht allzu unangenehm. Empfindliche Haut an Ellenbogen und Knien kann jedoch unter der recht kratzigen Oberfläche leiden.
Die Adidas Yogamatte kommt durch eine gute Polsterung vor allem den Bedürfnissen von Anfängern entgegen und eignet sich für ruhigere Yogaarten. Die Rutschfestigkeit für die Hände konnte jedoch nicht überzeugen. Dafür ist sie sehr strapazierfähig.
Komfort
Gewichtung: 40 % von Gesamtpunktzahl
Rutschfestigkeit der Hände und Füße bei Asanas
extrem rutsch­fest

extrem rutsch­fest

sehr rutsch­fest

sehr rutsch­fest

sehr rutsch­fest

extrem rutsch­fest

wenig rutsch­fest
Rutschfestigkeit auf dem Boden
extrem rutsch­fest

extrem rutsch­fest

sehr rutsch­fest

extrem rutsch­fest

extrem rutsch­fest

extrem rutsch­fest

sehr rutsch­fest
Liegekomfort ++
ange­nehm bei lie­genden Hal­tungen
+
eher ange­nehm bei lie­genden Hal­tungen
+++
sehr ange­nehm bei lie­genden Hal­tungen
-
weniger ange­nehm bei lie­genden Hal­tungen
++
ange­nehm bei lie­genden Hal­tungen
-
weniger ange­nehm bei lie­genden Hal­tungen
++
ange­nehm bei lie­genden Hal­tungen
Aufliegen der Matte auf dem Boden ++ ++ + +++ ++ +++ ++
Halt für den Körper +++ + +++ +++ ++ + +
Kälteisolation +++ + +++ ++ ++ - ++
Material und Qualität
Gewichtung: 50 % von Gesamtpunktzahl
Verarbeitungsqualität +++
sehr gute Ver­ar­bei­tung
+++
sehr gute Ver­ar­bei­tung
++
gute Ver­ar­bei­tung
+++
sehr gute Ver­ar­bei­tung
+++
sehr gute Ver­ar­bei­tung
+++
sehr gute Ver­ar­bei­tung
+
durch­schnitt­liche Ver­ar­bei­tung
Strapazierfähigkeit Um die Strapazierfähigkeit zu messen, wurden
(1) ein Scheuertest durchgeführt, der die Widerstandsfähigkeit des Materials gegenüber physischer Beanspruchung zeigen sollte,
(2) die Reißfestigkeit getestet.
+++ +++ + ++ + ++ +++
Abwischbarkeit und Wasserfestigkeit + ++ +++ ++ +++ ++ ++
Elastizität +++ +++ +++ +++ +++ +++ +
Polsterung des Materials ++ + +++ - - - +++
schadstoffgeprüft?
Geruch Wir haben die Geruchsqualität und die Geruchsintensität beurteilt. So rochen einige Matten aus Naturkautschuk zwar sehr intensiv, aber nicht unbedingt unangenehm. In solchen Fällen wurden weniger Punkte abgezogen als bei einem extrem chemischen Geruch.
eher starker Geruch

eher starker Geruch

eher starker Geruch

eher starker Geruch

eher ange­nehmer Geruch

eher ange­nehmer Geruch

eher ange­nehmer Geruch
Transport
Gewichtung: 10 % von Gesamtpunktzahl
Transporthilfe vorhanden Tra­ge­ta­sche keine Trans­port­hilfe Nylon-Tra­ge­gurt keine Trans­port­hilfe keine Trans­port­hilfe keine Trans­port­hilfe keine Trans­port­hilfe
Allgemeine Merkmale
Gewicht 2,38 kg 1,61 kg 0,78 kg 2,35 kg 2,13 kg 1,94 kg 1,13 kg
Maße 184,6 x 68,4 cm 184,0 x 59,7 cm 182,2 x 61,0 cm 181,0 x 60,7 cm 182,0 x 66,0 cm 172,5 x 60,6 cm 173,6 x 60,9 cm
Dicke 4 mm 4 mm 5 mm 4 mm 4 mm 4 mm 4 mm
Vor- und Nachteile
  • Rutsch­fes­tig­keit und Halt exzel­lent
  • äußerst hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • ink­lu­sive hoch­wer­tiger Trans­port­ta­sche
  • Mar­kie­rungen mit Kenn­zeich­nungen für kor­rekte Aus­füh­rung der Asanas
  • absor­biert Schweiß sehr sch­nell
  • anfangs unan­ge­nehmer Geruch
  • sehr gute Rutsch­fes­tig­keit
  • sehr hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • anfangs sehr starker Geruch
  • sehr gute Rutsch­fes­tig­keit
  • sehr gute Pols­te­rung
  • ink­lu­sive Tra­ge­gurt
  • weniger stra­pa­zier­fähig
  • sehr gute Rutsch­fes­tig­keit
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • weniger gute Pols­te­rung
  • sehr gute Rutsch­fes­tig­keit
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr gute Abwisch­bar­keit
  • Rutsch­fes­tig­keit und Halt exzel­lent
  • Kaut­schuk­ge­ruch trotz Inten­sität eher ange­nehm
  • stark struk­tu­rierte Ober­fläche kann emp­find­liche Haut an Knien und Ellen­bogen reizen
  • sehr gute Stra­pa­zier­fähig­keit
  • sehr gute Pols­te­rung
  • kaum unan­ge­nehmer Geruch
  • weniger gute Rutsch­fes­tig­keit
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Yogamatte bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Test gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Yogamatten-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Wichtigstes Kriterium für einen Yogamatten-Testsieger ist Rutschfestigkeit. Einige Modelle glänzen in dieser Kategorie, zum Beispiel die Matte der Marke Liforme. Modelle aus Schaumstoff überzeugen eher nicht.
  • Die beste Yogamatte vereint gute Polsterung mit ausreichendem Halt, damit Sie bei Balance-Yoga-Übungen das Gleichgewicht gut halten können. Anfänger sollten eine weichere Matte wählen, um die Gelenke zu schonen.
  • Qualitätsunterschiede zeigen sich häufig bei der Strapazierfähigkeit der Yogamatten. Viele Yogamatten verströmen zu Anfang einen unangenehmen Geruch, der sich jedoch mit der Zeit verflüchtigt.

yogamatten-test-2017

Yoga liegt im Trend: Fast neun Millionen Deutsche gaben im Jahr 2017 an, zumindest gelegentlich Yoga zu machen, wie diese Erhebung des IfD Allensbach zeigt. Im oftmals als stressig empfundenen Alltag zwischen Job, Familie, Freunden und Hobbys verspricht Yoga besseres Körperbewusstsein, seelisches Gleichgewicht und entspannendes Abschalten von alltäglichen Anforderungen.

Auf Yoga-Ausstattung und Zubehör wie Yogablock, Yogagurt, Yogakissen oder Yogarad können Anfänger erstmal  verzichten, doch an einer Yogamatte führt kein Weg vorbei, wenn Sie die indische Entspannungstechnik für sich entdeckt haben. Doch was macht eine gute Yogamatte aus? Worauf müssen Anfänger wie Fortgeschrittene achten, wenn sie eine Yogamatte kaufen wollen?

Weitere Tests und Vergleiche rund um das Thema Yoga:

Einen Yogamatten-Test der Stiftung Warentest gibt es bisher noch nicht. Wir von Vergleich.org haben deshalb in unserem Berliner Testlabor elf Yogamatten dem Härtetest unterzogen und zentrale Qualitätskriterien wie Rutschfestigkeit, Strapazierfähigkeit und Verarbeitungsqualität auf Herz und Nieren geprüft. Die Ergebnisse unseres Yogamatten-Tests 2017 stellen wir Ihnen im Folgenden in unserer Kaufberatung ausführlich vor.

yogamatte-rutschfest

Auf jeder Yogamatte haben wir den Sonnengruß durchgeführt und vor allem beim hier abgebildeten „herabschauenden Hund“ auf die Rutschfestigkeit geachtet. Die Jadeyoga Matte Harmony (hier im Bild) glänzt mit ausgeprägtem Profil und bombenfestem Halt.

1. So haben wir getestet: Der alltägliche Gebrauch als Prüfmaßstab

Um die Qualität der Yogamatten zu ermitteln, haben wir diese dem Test unterzogen und uns dabei an den Bedürfnissen einer üblichen Yogapraxis orientiert.

Wie haben wir getestet?

  • sonnengruss-yogamatte

    Mit dem Sonnengruß, der wohl bekanntesten Übungsabfolge des Yoga, haben wir die Matten dem Test unterzogen.

    Auf jeder Matte haben wir den Sonnengruß ausgeführt, eine Sequenz von Yogastellungen, die es erlaubt, die wichtigsten Qualitätskriterien zu beurteilen, die in der konkreten Yogapraxis wichtig sind: Rutschfestigkeit, Polsterung und Halt für den Körper bei der Durchführung der Yoga-Übungen (der sogenannten „Asanas“).

  • Gewicht und Abmessungen der Matten mit Waage und Maßband festgestellt
  • Die Strapazierfähigkeit wurde mithilfe von Scheuer- und Reißtests ermittelt.

In unserem Yogamatten-Test beantworten wir folgende praktisch relevante Fragen:

  • Ist die Matte rutschfest und bietet dem Körper genug Halt bei der Durchführung der Asanas?
  • Bietet die Matte guten Liegekomfort und angemessene Kälteisolation für entspannende Stellungen?
  • Ist die Matte weich gepolstert und gut für Anfänger geeignet oder ist sie eher hart und gut für fortgeschrittene Balanceübungen?
  • Ist die Matte strapazierfähig?
  • Lässt sich die Matte gut abwischen und einfach reinigen?
  • Ist die Matte geruchlos?
  • Verfügt sie über eine Transporthilfe und wenn ja, wie ist deren Qualität?
Yoga: Von der indischen Gesundheitslehre zum westlichen Fitnesstrend

bodhi-yogamatteYoga stammt ursprünglich aus Indien und war vornehmlich eine spirituelle Praxis. Im Westen ist Yoga zunehmend mit Idealen von körperlicher Fitness und Gesundheit verbunden. Entsprechend ist Hatha-Yoga, also die vor allem auf die Einübung körperlicher Übungen ("Asanas") abzielende Tradition, in Deutschland besonders verbreitet (Quelle: Statista-Umfrage).

Auch die Entspannungsfunktion von Yoga für ist für gestresste Westler ein entscheidender Faktor: Über die Hälfte der sportlich aktiven Befragten zwischen 18 und 69 Jahren in dieser Statista-Umfrage geben den Wohlfühlfaktor als Hauptgrund für ihre Yogapraxis an.

In folgender Tabelle sehen Sie noch einmal alle Testkriterien sowie deren Gewichtung für unsere Bewertung im Detail:

Testkriterium Gewichtung im Test Beschreibung
Komfort und Sicherheit  40 % der Gesamtpunktzahl
  • Rutschfestigkeit der Hände und Füße bei Asanas
  • Rutschfestigkeit der Matte auf dem Boden
  • Aufliegen der Matte auf dem Boden
  • Liegekomfort auf der Matte
  • Halt für den Körper bei Durchführung von Übungen
  • Kälteisolation
Material 50 % der Gesamtpunktzahl
  • Verarbeitungsqualität
  • Strapazierfähigkeit
  • Abwischbarkeit und Wasserfestigkeit
  • Elastizität
  • Polsterung des Materials
  • Schadstoffgeprüfte Qualität
  • Geruch
Transport 10 % der Gesamtpunktzahl
  •  Transporthilfe vorhanden?
  • Qualität und Praktikabilität der Transporthilfe (falls vorhanden)

yogamatte-natur

2. Zentrales Kriterium: Nicht alle Matten bieten hohe Rutschfestigkeit

rutschfeste-yogamatte

Einige der Yogamatten in unserem Test überzeugten durch hervorragende Rutschfestigkeit. Die hier abgebildete Jadeyoga Harmony ermöglicht diese durch eine besonders ausgeprägte Strukturierung und das Material Naturkautschuk.

Die Rutschfestigkeit der Yogamatte ist das wichtigste Kriterium in unserem Test. Getestet haben wir sie, indem wir den „Sonnengruß“ auf der Matte durchgeführt haben. So steht im „herabschauenden Hund“ der Körper mit Händen und Füßen auf der Matte, während das Körpergewicht von oben und von der Körpermitte aus dagegen drückt.

Bietet die Matte nicht genügend Rutschfestigkeit und Halt, kann diese Stellung nicht gut gehalten werden und die Hände gleiten langsam, aber stetig nach vorn. Das ist nicht nur ärgerlich und erschwert das Üben der teils komplizierten Yogastellungen ("Asanas"), sondern das kann sogar richtig gefährlich werden und zu Unfällen führen. Daher haben wir Matten, die hier schlecht abschnitten, relativ stark abgewertet.

schaumstoff-yogamatte

Die Lotuscrafts Mudra Studio teilt sich die recht geringe Strukturierung mit den anderen Schaumstoffmatten im Test. Diese wirkt sich leider nachteilig auf die Rutschfestigkeit aus.

Wenig strukturierte Modelle aus Schaumstoff konnten in diesem Bereich kaum punkten: Viel zu leicht rutschten hier die Hände nach vorn. Entsprechend weit hinten sind diese Typen auch in unserem Ranking gelandet: mehr als 2,2 war hier als Note nicht mehr zu erreichen. Dies trifft auf die Matten von Lotuscrafts, Adidas, Yogistar, Nike und AmazonBasics zu. Auch Tchibo-Yogamatten gehören zu dieser Kategorie. Dafür sind diese Yogamatten meist günstig.

Wenn die Hände in dieser Stellung dagegen auch nach einigen Atemzügen noch fest auf der Matte sitzen, spricht das für eine rutschfeste Yogamatte. Vor allem Yogamatten aus Naturkautschuk glänzten in dieser Kategorie. Top-Rutschfestigkeit bieten Matten wie die Jadeyoga Harmony, Bodhi Eco Pro und Liforme.

Hier ein Überblick über die Rutschfestigkeit einiger bekannter Yogamatten-Modelle:

Sehr hohe Rutschfestigkeit Normale Rutschfestigkeit Weniger hohe Rutschfestigkeit
+ Jadeyoga Harmony
+ Bodhi Eco Pro
+ Liforme Yogamatte Grün
Everletics Pro
Manduka Yogamatte Eco Lite Mat
Airex Calyana Prime
- Lotuscrafts Mudra Studio
- Adidas Yogamatte
- Yogistar Yogamatte Basic
- Nike Fundamental
- AmazonBasics Yogamatte

dicker-yogamatte

3. Polsterung oder Halt? Eine Frage des Übungsniveaus

Geruch: Der unangenehme Geruch von Natur-Matten verfliegt mit der Zeit

Bei den meisten Yogamatten in unserem Test fiel ein starker, teils richtig unangenehmer Geruch direkt nach dem Auspacken auf. Gerade Matten aus Naturkautschuk riechen anfangs sehr intensiv. Allerdings ist dieser Geruch bei den Naturmatten selten störend und vergeht auch mit der Zeit.

Tipp: Lüften Sie Ihre Matte immer wieder mal in ausgerolltem Zustand. So beugen Sie einer unangenehmen Geruchsentwicklung vor.

Bei diesem Kriterium hängt die Wahl vor allem von Ihrem persönlichen Trainingsniveau ab. Anfänger und eher entspannte Yogis fahren am besten mit einer gut gepolsterten Matte, die mindestens fünf Millimeter dick sein sollte.

Fortgeschrittene, die einen gewissen Ehrgeiz mitbringen und gern Übungen absolvieren, die Balance fordern, benötigen mehr Halt und sollten zu einer eher dünnen Yogamatte greifen. Eine zu weiche und dicke Matte stört hier eher, da sie für Balance-Übungen nicht genug Festigkeit mitbringt. Gute Beispiele für Halt bietende Matten sind z. B. die Bodhi Yogamatte Eco Pro oder Airex Calyana.

Yogamatten sind generell etwas dünner als Fitnessmatten, Gymnastikmatten, Turnmatten oder Sportmatten. Die meisten Yogamatten sind zwischen vier und fünf Millimetern dick, seltener finden sich auch Yogamatten mit sechs Millimetern Dicke.

Yogamatten eignen sich auch gut als Pilatesmatte. Auch für Kraftübungen zur Steigerung der allgmeinen Fitness können Sie die Matten verwenden; allerdings bieten Gymnastikmatten in der Regel mehr Polsterung. Dafür bestehen die meisten Yogamatten aus hochwertigeren und rutschfesteren Materialien als Gymnastikmatten.

4. Strapazierfähigkeit: Große Unterschiede bei Scheuer- und Reißfestigkeit

haltbare-yogamatte

Der direkte Yogamatten-Vergleich zeigt: Während die Oberfläche der Lotuscrafts Mudra Studio (links) nach 20 Mal Abreiben mit dem Küchenschwamm nur eine etwas mattere Oberfläche als davor hat, wurde die AmazonBasics Yogamatte (rechts) fast bis zur Hälfte durchgescheuert.

Yogamatten müssen im Laufe der Zeit einiges aushalten. Ein- bis mehrmals pro Woche rollen, stützen und schwitzen Sie auf der treuen Unterlage, und diese sollte das möglichst lange mitmachen, ohne allzu starke Abnutzungserscheinungen zu zeigen.

Zum Test der Strapazierfähigkeit der Matten wurden diese mit der harten Seite eines Küchenschwamms bearbeitet. Nach 20 Mal Hin- und Herscheuern zeigten sich deutliche Unterschiede in der Widerstandsfähigkeit der Materialien: Während viele Modelle hier exzellent abschneiden und kaum ein Unterschied im Vergleich zu vorher zu sehen war, waren andere Matten nach unserem Test fast bis zur Hälfte durchgescheuert.

Zur alllgemeinen Strapazierfähigkeit einiger bekannter Modelle:

Sehr hohe Strapazierfähigkeit Normale bis gute Strapazierfähigkeit Weniger hohe Strapazierfähigkeit
+ Lotuscrafts Mudra Studio
+ Liforme Yogamatte Grün
+ Manduka Eco Lite Mat
Everletics Pro Yogamatte
Manduka Eco Lite Mat
Airex Calyana Prime
Jadeyoga Harmony
 - AmazonBasics Yogamatte
reissfeste-yogamatte

Unser Reißtest: Die Everletics Pro (links) riss bereits nach zwei Mal Reißen ein, bei der Liforme Yogamatte blieben nur leichte Spuren von unserem Reißtest erhalten. Der Bodhi Eco Pro konnten auch 20 Mal Reißen nichts anhaben.

Außerdem haben wir die Reißfestigkeit getestet. Dazu wurde bis zu 20 Mal mit gleichbleibender Stärke die Matte an der Seite eingerissen.

Je schneller ein Riss entstand, desto schlechter schnitt die Matte in diesem Punkt ab. Hier zeigten die meisten Modelle Schwächen.

Wie gesund ist Yoga eigentlich?

yogamatte-schadstoffreiDass Yoga subjektiv positive Auswirkungen hat und zur Entspannung beitragen kann, ist unumstritten. Nicht umsonst übernehmen immer mehr Krankenkassen die Kosten für Yogakurse zumindest teilweise. Das Ärzteblatt weist jedoch darauf hin, dass verlässliche Studien zur gesundheitlichen Wirkung von Yoga immer noch Mangelware sind.

In jedem Fall ist Vorsicht geboten: Wie jeder Sport bietet auch das vermeintlich sanfte Yoga Potential für Verletzungen. Anfänger sollten sich bei den grundlegenden Übungen von einem qualifizierten Trainer unterstützen lassen. Auch falschen Ehrgeiz sollten Sie beim ersten Schritt auf die Matte hinter sich lassen: Wer sich überfordert, riskiert Zerrungen.

yogamatte-xxl

5. Abwaschbarkeit, Wasserfestigkeit und Schweißaufnahme

abwaschbare-yogamatte

Einige Matten, wie hier die Jadeyoga Harmony, zeigten sich im Test als 100 % wasserfest – die Flüssigkeit perlte ab.

Um die Abwaschbarkeit zu testen, haben wir alle getesteten Yogamatten

  1. mit einem gut ausgewrungenen Lappen abgewischt und die Wasseraufnahme getestet;
  2. Wasser aus dem Hahn direkt auf die Matte fließen lassen, um die Aufnahme größerer Wassermengen zu testen.
yogamatten-reinigung

Matten wie die Liforme Yogamatte saugten das Wasser direkt auf, was auch praktisch sein kann, wenn Schweiß schnell absorbiert werden soll, damit die Matte beim Üben nicht rutschig wird.

Einige Matten in unserem Test bieten absolute Wasserfestigkeit und sind somit sehr gut abwaschbar.

Allerdings kann das schnelle Aufnehmen von Wasser auch Vorteile haben. Wenn während des Übens viel geschwitzt wird, sollte der Schweiß schnell in der Matte verschwinden. Solche Matten eignen sich auch für spezielle Yoga-Formen wie Bikram- bzw. Hot Yoga, die unter erhöhten Temperaturen stattfinden.

Entsprechend häufiger und gründlicher muss die Matte in solchen Fällen dann auch gereinigt werden. Modelle wie eine Airex-Matte Calyana Prime und eine Yogistar Yogamat Basic können laut Herstellerangaben sogar in die Waschmaschine gegeben werden. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, Ihre Yogamatte per Hand zu reinigen.

Hier die Vor- und Nachteile schweißabsorbierender Matten im Vergleich zu geschlossenzelligen Matten:

  • Matte wird nicht rutschig
  • gut für Bikram- oder Hot Yoga geeignet
  • Matte sollte öfter gewaschen werden

6. Transport-Zubehör: Nette Dreingabe, aber nicht unbedingt notwendig

Bei einigen Yogamatten in unserem Test wird die Transportmöglichkeit gleich mitgeliefert.

Bei einer Liforme Matte ist eine recht hochwertige Yogatasche im Lieferumfang enthalten. Einige andere Matten verfügen über einen einfachen Transportgurt, der an beiden Seiten der Matte befestigt werden kann.

Allerdings ziehen es viele Yogis auch vor, eine extra Yogamatten-Tasche zu kaufen, die es mittlerweile in vielen Ausführungen und Designs im Handel gibt. Auch einen einfachen Tragegurt für die Yogamatte können Sie separat erstehen.

Entspricht die Yogamatte Ihrer Wahl ansonsten Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen, sollte eine fehlende Transportmöglichkeit also kein K.o.-Kriterium darstellen. Daher haben wir den Punkt „Transport“ insgesamt nur mit 10 % in die Gesamtbewertung einfließen lassen.

7. Welche Yogamatte ist schadstofffrei?

Matten aus Naturkautschuk sind nicht immer schadstofffrei, können es aber sein. Das trifft zum Beispiel auf eine Bodhi Eco Pro Matte zu.

Suchen Sie eine Öko-Yogamatte, können Sie auch auf eine Yogamatte aus Schaffell zurückgreifen.

Testsieger
Liforme Yogamatte
sehr gut (1,4) Liforme Yogamatte
6 Bewertungen
129,90 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Bodhi Eco Pro
gut (1,8) Bodhi Eco Pro
72 Bewertungen
46,95 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. yogafreak85 :

    Danke für diesen spannenden Test! Ich mache seit Jahren Yoga und habe mir mittlerweile auch die Liforme-Matte gegönnt. Und ich kann wirklich nur beipflichten: eine super Matte!

    Was mich etwas wundert, ist, dass die Jadeyoga Harmony so weit hinten gelandet ist. Habe einige Zeit im Studio mit dieser Matte geübt und fand sie toll. Wieso diese schlechte Bewertung?

    Mit freundlichen Grüßen
    Anna R.

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Liebe Anna,

      wir freuen uns, dass Ihnen der Yogamatten-Vergleich gefallen hat!

      Wir bewerten die von uns getesteten Produkte nach einem Punktesystem. Um wirklich weit vorne zu landen, muss ein Produkt in allen Kategorien gut bis sehr gut abschneiden.

      Die Jadeyoga-Matte punktet mit Strapazierfähigkeit, hat aber Mängel in Bereichen wie der Polsterung. Dennoch hat sie mit 2,0 eine gute Bewertung erhalten. Andere Matten waren aber noch stärker.

      Mit den besten Grüßen
      Das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Yoga

Jetzt vergleichen
Yoga Handtuch Test

Yoga Yoga Handtuch

Ein Yoga-Handtuch ist aus Ihrer Yogastunde nicht mehr wegzudenken, denn als Yogamattenauflage sorgt es für mehr Hygiene auf der vielbenutzten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Yoga Wheel Test

Yoga Yoga Wheel

Das Yoga-Wheel ist ein Hilfsmittel, das bei der Ausführung verschiedener Yoga-Übungen zum Einsatz kommen kann. Es hilft u.a. dabei, die Balance und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Yogablock Test

Yoga Yogablock

Ein Yogablock ist ein Hilfsmittel für Yoga-Anfänger sowie Fortgeschrittene und Profis. Zum einen unterstützt und vereinfacht er die Ausführung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Yogagurt Test

Yoga Yogagurt

Yogagurte sind Bänder mit einer Schnalle, die für Yoga und Pilates eingesetzt werden. Hier dienen sie als Verlängerung der Arme und erleichtern so …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Yogatasche Test

Yoga Yogatasche

Eine Yogatasche ist nichts anderes als ein praktisches Transportmittel für die Yogamatte. Zudem ist sie ein optischer Hingucker…

zum Vergleich