Das Wichtigste in Kürze
  • In Reise-Yogamatten-Tests im Internet wird in der Regel immer das Gewicht der verschiedenen Matten genau angeschaut. Denn eine Reise-Yogamatte sollte leicht sein. Schließlich haben Sie in den meisten Fällen auch noch anderes Gepäck dabei, welches Sie ebenfalls tragen müssen. Die leichtesten Modelle wiegen lediglich bis 1.000 Gramm.

1. Was ist der Unterschied zwischen einer Reise-Yogamatte und einer gewöhnlichen Yogamatte?

Viele bekannte Hersteller von Yogamatten, wie zum Beispiel Bhodi und Manduka, haben Reise-Yogamatten in Ihrem Sortiment. Im Grunde handelt es sich bei diesen Modellen um gewöhnliche Yogamatten, die über bestimmte Eigenschaften verfügen, die sie zum Reisen besonders qualifizieren.

Zu diesen Eigenschaften gehört neben einem geringen Gewicht auch die Möglichkeit, die Yogamatte für die Reise möglichst platzsparend verstauen zu können. Wird eine Yogamatte aufgerollt, sollte Sie möglichst eng rollbar sein. Trotzdem ist sie dann meistens aufgrund der Länge der Rolle recht sperrig.

Praktischer sind deshalb faltbare Reise-Yogamatten. Diese können ähnlich wie ein großes Handtuch klein zusammengelegt werden und dann zum Beispiel in einer Reisetasche oder einem Koffer verstaut werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, wenn Sie eine Reise-Yogamatte kaufen, ist die Mattenstärke. Je dünner die Matte ist, desto platzsparender kann Sie zusammengelegt oder auch zusammengerollt werden. Aber nur eine gute Transportmöglichkeit macht eine Yogamatte nicht zur besten Reise-Yogamatte. Denn auch auf Reisen soll die Yogamatte auf harten und unebenen Untergründen Komfort beim Üben der Asanas und Entspannen in Savasana bieten. Deshalb haben wir die dickeren Modelle mit 2 mm in unserem Reise-Yogamatte-Vergleich besser bewertet als dünnere mit nur 1 mm.

2. Aus welchem Material bestehen Reise-Yogamatten?

Die meisten Reise-Yogamatten werden aus Naturkautschuk gefertigt. Dabei handelt es sich um ein natürliches Material, welches besonders rutschfest ist, sodass Ihnen die Yogamatte auf glatten Böden nicht wegrutscht. Zudem sind solche Reise-Yogamatten besonders nachhaltig, da diese Art von Gummi aus einem nachwachsenden Rohstoff und ohne Erdöl hergestellt wird.

Teilweise sind die Reise-Yogamatten aus Naturkautschuk noch mit einer Oberfläche aus einem anderen Material versehen. Zum Einsatz kommen zum Beispiel Wildleder, Mikrofaser und Kork.

reise-yogamatte-test