Das Wichtigste in Kürze
  • In unserem Naturkautschuk-Yogamatten-Vergleich geht es ausschließlich um Matten aus Naturkautschuk, die keine anderen Stoffe wie zum Beispiel PU, PVC oder Silikon aufweisen. Ausgenommen sind auch Kautschuk-Yogamatten, die mit Polyester oder einem anderen Material beschichtet sind.

1. Wie dick sind Naturkautschuk-Yogamatten?

Es gibt zum Beispiel Yogamatten aus Naturkautschuk mit 6-mm- oder 1,5-mm-Stärke. Wie dick Ihre Matte sein sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Eine verhältnismäßig dicke Yogamatte aus Naturkautschuk mit 5-mm- oder 6-mm-Mattenstärke verfügt über mehr Dämpfung als eine dünne Matte und ist damit schonender für Ihre Gelenke.

Viele Naturkautschuk-Yogamatten-Tests im Internet geben aber zu bedenken, dass dünne Exemplare mit 1-mm- oder 2-mm-Stärke in der Regel leichter und besser transportierbar sind. Einen Kompromiss zwischen beiden Varianten bieten Ihnen Matten, die 3 mm oder 4 mm dick sind.

2. Wie viel wiegt eine Yogamatte aus Naturkautschuk?

Wenn Sie eine Yogamatte aus Naturkautschuk kaufen, achten Sie auch auf das Gewicht der Matte. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie Ihre Yogamatte auch auf Reisen nutzen oder zu Yoga-Kursen mitnehmen möchten. Für einen bequemen Transport sollte die für Sie beste Yogamatte aus Naturkautschuk nicht zu schwer sein. Die leichtesten Modelle wiegen unter 1.500 g.

3. Wie reinigt man Yogamatten aus Naturkautschuk?

Damit Ihre Naturkautschuk-Yogamatte nicht nur rutschfest, sondern auch sauber ist, sollten Sie Ihre Matte regelmäßig reinigen. In der Waschmaschine waschbar ist eine Naturkautschuk-Yogamatte nicht. Um eine Yogamatte aus Naturkautschuk zu reinigen, sollten Sie diese auch nicht in Wasser einweichen.

Oft reicht es aus, wenn Sie Ihre Yogamatte aus Naturkautschuk mit einem feuchten Tuch abwischen. Dabei können Sie handwarmes mildes Seifenwasser oder auch verdünnten Apfelessigreiniger zu Hilfe nehmen. Ist Ihre Matte sehr verschmutzt, können Sie sie auch in der Badewanne oder unter der Dusche abbrausen.

yogamatte-naturkautschuk-test