Das Wichtigste in Kürze
  • XQD-Karten sind durch extrem hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s besonders für Nutzer großer Datenmengen attraktiv. Dazu gehören vorwiegend Fotografen und Filmer, die durch Aufnahmen in hoher Auflösungen, wie beispielsweise bei 4K-Aufnahmen, in kurzer Zeit viel Speicherplatz benötigen. Da die meisten Computer und Laptops noch keinen internen XQD-Kartenleser aufweisen, ist ein externer XQD-Kartenleser ein unersetzliches Gadget. Wie XQD-Kartenleser-Tests im Internet zeigen, ist dabei eine USB-Typ-A Schnittstelle üblich. Wer den XQD-Kartenleser am Mac der neuesten Generation oder am Smartphone nutzen möchte, sollte einen XQD-Kartenleser mit USB-C-Schnittstelle aus der Vergleichstabelle wählen.
  • Die Datenübertragungsrate wird durch die unterstützte USB-Generation bestimmt. Üblich sind hier XQD-Kartenlesegeräte mit USB 3.0, welches Übertragungsraten von bis zu 5 Gbit/s ermöglicht. USB 3.0 ist in nahezu allen Fällen auch abwärtskompatibel, sodass das langsamere USB 2.0 ebenfalls genutzt werden kann. Im XQD-Kartenleser-Vergleich unterstützen einige wenige Modelle auch das aktuelle USB 3.1, welches bis zu 10 Gbit/s möglich macht. Wer es kompakt mag, kann sich ein Lesegerät im Hosentaschenformat zulegen. Dazu zählt beispielsweise der XQD-Kartenleser von Lexar. Praktisch sind auch Modelle mit USB-Kabel, da diese ein flexibleres Arbeiten ermöglichen. Die besten XQD-Kartenleser weisen hier Kabellängen von bis zu 20 cm auf.
  • Wenn Sie einen XQD-Kartenleser kaufen wollen, dann ist ein wichtiges Kaufkriterium, welche XQD-Karten das Gerät auslesen kann. Hier zeigt sich, dass die aktuell gängigen Modelle unterstützt werden, dazu zählen Karten der Sony Generation M und G sowie die verbreiteten Lexar-Modelle 1400x und 2933x. Achten Sie darauf, dass beim XQD-Kartenleser Sony-Karten älterer Generationen wie zum Beispiel M nicht immer unterstützt werden. Viele Marken bieten ihre Kartenleser gleich als Multifunktionsgeräte an, die auch andere Kartentypen unterstützen. Hierzu zählen SD-Karten sowie SDHC, TF bzw. MicroSD und MMC.

xqd-kartenleser-test