ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Die besten Produkte aus der Kategorie Wohnungsreinigung im Vergleich

Tests & Vergleiche aus der Kategorie Wohnungsreinigung

Die Deutschen mögen es sauber. Laut einer Umfrage gab es im Jahr 2012 rund 13,8 Millionen Menschen, die der Aussage „Ich lege Wert darauf, dass bei mir zu Hause immer alles blitzt und blinkt“ voll und ganz zustimmten. Nur: Putzen tut niemand so gern. Es ist aufwändig und kostet Zeit – oder Geld: zumindest diejenigen, die sich eine Haushaltshilfe leisten können, die die Reinigungsarbeiten übernimmt.

Um Ihnen den Hausputz zu erleichtern, wurden in den letzten Jahren immer mehr Hilfsmittel entwickelt. In unseren Vergleichen rund ums Thema „Wohnungsreinigung“ stellen wir Ihnen einige dieser Geräte vor. Damit es am Ende blitzt und blinkt – und Sie trotzdem genug Zeit für die schönen Dinge im Leben haben.

Sie suchen das richtige Werkzeug zum Wischen Ihrer Böden? Werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Kategorie „Bodenreinigung“

Für den kleinen Schmutz zwischendurch: Der Handstaubsauger

Handstaubsauger eignen sich besonders gut für kleinere, eng möblierte Räume. Sie kommen meist ohne Kabel daher und sind deswegen besonders flexibel einsetzbar. Dank ihrer kompakten Größe und Wendigkeit lassen sich hiermit auch die kleinsten Ecken der Wohnung putzen.

Als besonders nützlich erweisen sie sich auch in der Küche: Schnell griffbereit, lassen sich mit dem kleinen Akkusauger lästige Krümel oder Haustierhaare entfernen, ohne, dass das ganze Zimmer einer Grundreinigung unterzogen werden müsste. Worauf Sie bei der Reinigung mit einem Handstaubsauger achten sollten, erfahren Sie in den Ratgebertexten zu folgenden Vergleichen:

Die volle Reinigungskraft: Staubsauger mit oder ohne Beutel

Staubsauger gibt es mit und ohne Beutel. Die Variante mit Beutel mag den meisten Menschen geläufiger sein, aber beutellose Staubsauger holen auf. Kein Wunder: Staubsaugerbeutel sind in der Regel nicht gerade günstig – diese Kosten entfallen, wenn Sie sich für einen Sauger entscheiden, der ohne Beutel auskommt.

Auch in der Anschaffung sind die beutellosen Bodenreiniger kaum teurer als herkömmliche Modelle. Nachteil: Staubsaugerbeutel landen in der Tonne, sobald sie voll sind – der Auffangbehälter eines Staubsaugers ohne Beutel muss entleert und gereinigt werden. Dabei können mitunter riesige Staubwolken entstehen, die einen Teil der zuvor geleisteten Putzarbeit wieder zunichte machen.

Auch für Allergiker kann die Entleerung und Reinigung des Behälter problematisch sein. Zum Glück haben wir uns beide Varianten genauer angesehen – Sie haben also die freie Wahl:

Die richtige Kaufentscheidung treffen

In unseren Vergleichen erfahren Sie alles, was Sie schon immer über Staubsauger wissen wollten. Außerdem verraten wir Ihnen, was die Stiftung Warentest in ihren Tests zum Thema Wohnungsreinigung herausgefunden hat und geben Ihnen nützliche Tipps und Tricks mit auf den Weg – so werden Boden- und Teppichreinigung zum Kinderspiel. Und ganz vielleicht möchten Sie anschließend doch freiwillig auf die Putzfrau verzichten.