Fenstersauger Test 2016

Die 7 besten Fenstersauger im Vergleich.

AbbildungTestsiegerKärcher WV 2 PremiumKärcher WV 5 PlusKärcher WV 50 plusPreis-Leistungs-SiegerLeifheit 51114Kärcher WV 2 PlusLeifheit  51113Kärcher WV75 Plus
ModellKärcher WV 2 PremiumKärcher WV 5 PlusKärcher WV 50 plusLeifheit 51114Kärcher WV 2 PlusLeifheit 51113Kärcher WV75 Plus
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
07/2016
Kundenwertung
151 Bewertungen
647 Bewertungen
3.299 Bewertungen
430 Bewertungen
2.151 Bewertungen
247 Bewertungen
512 Bewertungen
Gewicht0,6 kg0,65 kg0,70 kg1,4 kg0,6 kg1,2 kg0,66 kg
Wasserbehälter0,1 l0,1 l0,1 l0,1 l0,1 l0,1 l0,1 l
Arbeitsbreite28 cm28 cm28 cm28 cm28 cm28 cm28 cm
AkkuJaJaJaJaJaJaJa
Betriebsdauer20 Min35 Min20 Min30 Min25 Min30 Min20 Min
Besonderheiteninkl. Sprühflasche mit Mikrofaserwischbezuginkl. Sprühflasche mit Mikrofaserwischbezuginkl. 20 ml Glasreiniger-Konzentratinkl. 43 cm Click-Stielinkl. Sprühflasche mit MikrofaserwischerStandby-Funktion100 ml Schmutzwasserbehälter
Vorteile
  • streifenfreie Reinigung
  • gute Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • sehr leicht
  • streifenfreie Reinigung
  • gute Verarbeitung
  • Wechselakkusystem
  • schafft viele Fenster hintereinander
  • streifenfreie Reinigung
  • gute Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • streifenfreie Reinigung
  • Standby-Funktion
  • Teleskopstiel ermöglicht Reinigung von Dachfenstern & Co.
  • gute Reinigung
  • gute Verarbeitung
  • sehr leicht
  • streifenfreie Reinigung
  • Standby-Funktion
  • gute Reinigung
  • gute Verarbeitung
  • einfache Handhabung
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.1/5 aus 50 Bewertungen

Fenstersauger-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Fensterstaubsauger sind sozusagen Mini-Versionen von herkömmlichen Nass-Trockensaugern.
  • Neben dem Fenstersauger an sich beinhaltet der Lieferumfang meist noch eine Reinigungsflasche mit integriertem Schwamm zum Einseifen.
  • Der Akkubetrieb ist Standard bei Fenstersaugern. Es braucht also keine Steckdose in unmittelbarer Nähe der zu säubernden Oberfläche.

Fensterputzen

Bye, bye, Schlieren. Bye, bye, Streifen. Mit den Fenstersaugern von Leifheit, Kärcher und Co. kann der Traum von Fenstern ohne Schlieren und Streifen endlich wahr werden – zudem versprechen die Geräte saubere Finger und ein ordentliches Absaugen des verschmutzen Wassers. Alles nur ein Traum? Nein, sagen Nutzer von Fenstersaugern, die die Geräte beim Fensterputzen bereits auf den Prüfstand gestellt haben. Wie realistisch der Traum von streifenfreien Fenstern ist, zeigt der Fenstersauger Test 2016.

Doch bevor wir in diesem Fenstersauger Ratgeber unseren Fenstersauger Test vorstellen, beleuchten wir die verschiedenen Fensterputz-Typen:

  • Der Fan der gummierten Abziehlippe
    Das Einschäumen von Fenster oder Spiegel vollzieht der Fan des Abziehers ähnlich wie der Natur-pur-Fensterputzer, denn zunächst wird der Rahmen, dann die Fläche gereinigt. In punkto Reinigungsmittel greift der Fan des gummierten Abziehers – der sogar mit und ohne Stiel erhältlich ist – auch mal zu speziellen Fensterreinigern. Als Putzen mit Hilfsmitteln wäre dieser Typ wohl am treffendsten zu beschreiben.
  • Der Natur-pur-Fensterputzer
    Beim Reinigen des Fensters achtet er darauf, möglichst natürliche Reinigungsmittel (wie Wasser, Essigreiniger oder Spülmittel) zu verwenden. Erst wird der grobe Schmutz von den Fensterrahmen entfernt, dann vom Glas. Dann wird das Fenster von Schmutzwasser und Putzmitteln befreit – meist mittels einer Zeitung oder einem Fensterleder. Putzen möglichst ohne Chemie und nur mit manueller Putzkraft ist hier die Devise.
  • Der Putz-Muffel
    Ein Fleck auf dem Badspiegel oder am Fenster hält sich beim Putz-Muffel vergleichsweise lange. Wenn überhaupt wird dann kurz mit einem Fensterreiniger der Fleck angesprüht und oft auch nur mit einen Küchentuch darüber gewischt. Putzen – nein, danke. Fensterputzen ist vergeudete Zeit. Das sind die Worte des Putz-Muffels.

Tipp! Wer sich ganz und gar nicht mit der Reinigung der Fenster anfreunden kann, tut im Übrigen gut daran, eine Putzfrau zu engagieren. In unserem Putzfrau Ratgeber 2015 haben wir diverse Online-Portale getestet und zeigen, welche Leistungen beim Putzen in Anspruch genommen werden können und welche Aufgaben im Haushalt darüber hinaus von den Putzfees übernommen werden können. Viele bringen dann sogar ihre eigenen Haushaltsgeräte mit und sorgen für Glanz im Haus – und für streifenfreie Fenster.

Insbesondere beim Fan des Wasserabziehers liegt die Vermutung nahe, dass der Fensterstaubsauger eine praktische Alternative sein könnte. Welche Vorteile dieses Gerät im Haushalt bietet und welche Hersteller diese Haushaltsgeräte im Portfolio haben, wird in diesem Fenstersauger Test 2016 umfassend erläutert.

1. Wie passen Staubsauger und Fenstersauger zusammen?

Es klingt schon recht absurd, wenn man bedenkt, dass Fenstersauger, die doch mit Wasser und Fensterreiniger zu tun haben, in dieselbe Produktfamilie gehören sollen wie Staubsauger. Denn beim Staubsauger schweifen die Gedanken zu Handstaubsaugern, Akkusaugern oder vielleicht noch Staubsauger Robotern. Warum sie dennoch zur selben Gerätefamilie gehören, erklärt sich, wenn man bedenkt, dass in der Industrie schon seit Jahren sogenannte Nass Staubsauger (Aqua Staubsauger) zum Einsatz kommen. Diese können nämlich genau dasselbe wie Fensterstaubsauger: Wasser mit Luft ansaugen und damit von der glatten Oberfläche absaugen. Also: Schmutz durch Saugen entfernen. Das Resultat: Ein Fenster ohne Streifen und Schlieren. Und ein Haushalt der müheloser glänzt, als bei der manuellen Methode. Damit haben sich auch Fenstersauger ein Recht erkämpft, in diesem Fenstersauger Test unter die Lupe genommen zu werden.

Alle Fenstersauger haben eins gemeinsam: Sie sind handlich und klein - und nehmen das Schmutzwasser auf. Besonders beliebt sind die Modelle von Leifheit (links), Kärcher (Mitte) und Dirt Devil (rechts).

Alle Fenstersauger haben eins gemeinsam: Sie sind handlich und klein – und nehmen das Schmutzwasser auf. Besonders beliebt sind die Modelle von Leifheit (links) und Dirt Devil (rechts).

Exkurs in die Welt der Staubsauger – die wichtigsten Helfer im Haushalt in unterschiedlichen Preiskategorien

  • Zu den günstigsten Anbietern von Staubsaugern gehören Geräte von Black & Decker, Clatronic, Vileda und Grundig.
  • Etwas teurer sind die Staubsauger der Candy-Hoover Unternehmensgruppe und die das Markenemblem Dirt Devil tragen.
  • Im mittleren Preissegment finden Käufer Produkte von Dyson, AEG, Kärcher, Philips, Rowenta und Siemens.
  • Miele, Samsung und SEBO stehen mit ihren Produkten an der Schwelle zu den Geräten aus der oberen Preisklasse.
  • Zu den teuersten Staubsaugern zählen die Geräte von Bosch, iRobot, Rainbow, Kirby und Vorwerk.

 

Die gängigsten Marken im Fenstersauger-Bereich (Nass Fenstersauger) sind die Geräte von Kärcher und Leifheit. Nebst einigen Produkten ohne bedeutenden Markennamen haben sich Markenprodukte von Dirt Devil, Hoover und Vorwerk auf den Markt geschlichen. Jedoch reichten sie im Fenstersauger Vergleich nicht an die großen Riesen Leifheit und Kärcher heran. Diese sind aktuell die erste Wahl, wenn es um eine Hilfe beim Fensterputzen geht. Beim Saugen hingegen liegen sie meist zurück: Kärcher-Geräte, unsere Fenstersauger Testsieger, werden erst langsam zu klassischen Haushaltsgeräten und oft im Außenbereich genutzt. Stiftung Warentest weist daher darauf hin, dass sie eher für größere Fensterflächen geeignet sind als für kleinere. Leifheit hingegen hat sich stärker auf das Wischen fokussiert und weniger auf das Saugen.

Spartipp
Günstige Fensterstaubsauger gibt es online und im Fachhandel. Um einen Fensterstaubsauger zu kaufen, empfiehlt sich in erster Linie ein Online-Vergleich der Daten und Preise. Dadurch können Sie persönlich entscheiden, welcher der beste Fenstersauger für Sie ist. Selbst Supermärkte wie Lidl führen Markenprodukte – und sind vergleichsweise günstig. Den Fenstersauger von Leifheit mit Stiel und Einwascher gibt es bei Lidl für 59,99 €. Zum Vergleich: Amazon bietet das Produkt für 62,49 €.

2. Fenstersauger Test: Welche Technik steckt hinterm Fensterputzen?

Das erste Resultat in unserem Fenstersauger Test: Ein bis zwei Minuten pro Fenster brauchen die besten Fenstersauger. So schneidet er in punkto Zeit wirklich gut ab. Doch der Reihe nach: Zunächst einmal wird das Reinigungsmittel oder ein Gemisch aus Wasser und reinigenden Zusatzmitteln dazu verwendet, das Fenster zu reinigen. Wahlweise können Sie den groben Schmutz mit einem Lappen oder Schwamm entfernen oder ein spezielles Reinigungsfläschchen kommt dabei zum Einsatz.

Nachdem jeder schon einmal mit Schwamm und Lappen das Fenster oder den Spiegel gereinigt hat, sei kurz das Zubehörteil „Reinigungsflasche“ vorgestellt. Auf dem Flaschenkopf ist ein Wischbezug angebracht. Über kleine Löcher lässt sich der Fensterreiniger (ähnlich wie beim Scheibenwischer am Auto) auf die Scheibe spritzen. Der Wischbezug, der oft aus Mikrofaser besteht, hilft dabei, das Fenster mit dem Reinigungsmittel einzuseifen und den festen Schmutz zu entfernen. Alles eingeseift?

Dann kommt als nächstes der Sauger zum Einsatz: Er wird – wie der manuell zu verwendende Abzieher – in einer Ecke angesetzt und schon kann das Start-Knöpfchen gedrückt werden. Nun wird das verschmutzte Wasser Bahn für Bahn mit Luft angezogen und abgezogen. Und jetzt wird auch der Unterschied zum manuellen Abzieher deutlich: Während nämlich jetzt schnell zugesehen werden muss, wie das nach unten rinnenden Schmutzwasser aufgefangen wird, ohne auf dem Boden oder dem Fensterbrett hässliche Wasserflecken zu hinterlassen, entfällt genau dieser Teil bei der Anwendung eines Nassstaubsaugers oder Aqua Staubsaugers. Denn dieser zieht das Wasser mit Luft an, nimmt es auf und sammelt es in einem Schmutzwasserbehälter.

Das Ergebnis ist ein klarer Blick auf ein Fenster, einen Spiegel oder eine andere gereinigte, glatte Oberfläche – ohne Streifen und Schlieren. Auf Kabelsalat wird beim Akku Fenstersauger natürlich verzichtet. Der Akku reicht in aller Regel für die Fenster in der Wohnung bzw. im Haus. Ein Vergleich der Daten insbesondere im Hinblick darauf, wie leistungsfähig der Akku Fenstersauger ist, empfiehlt sich aber dennoch.

2.1.Der Fenstersauger Vergleich – Kaufberatung

Fenstersauger Test

Auf was kommt es bei der Wahl des richtigen Fensterputzgerätes an? Auf den Preis, aber auf auch technische Daten und Zubehör.

2.1.1. Hersteller/Marke/Produktreihe

Kärcher und Leifheit sind die einsamen, großen Riesen bei Fenstersaugern und unsere persönlichen Fenstersauger Testsieger. Wie eingangs erwähnt gibt es noch diverse sogenannte „no name“-Produkte, die aber im Rahmen dieses Fenstersauger Vergleichs nicht näher beleuchtet werden sollen.

Wichtig

Beim Fenstersauger ist das Reinigen bzw. das Entleeren des Schmutzwasserbehälters noch wichtiger als bei anderen Saugern, denn sonst besteht Schimmelgefahr. Tipp: Reinigen Sie Ihren Fensterstaubsauger nach jedem Gebrauch. D.h. Wasser entleeren, Gummilippe und Schmutzwasserbehälter von Schmutz entfernen und – idealerweise an der Luft – gut trocknen lassen.

2.1.2. Technische Daten
  • Schmutzwasser Tankinhalt (in l): 100 ml sind eine praktische Größe. Der Tank muss ohnehin regelmäßig geleert werden und je mehr Schmutzwasser darin ist, desto schwerer wird das Gerät auch.
  • Gewicht (in kg): 1,5 Kilogramm sollte ein Fenstersauger nicht überschreiten, denn schließlich muss noch manuell am Fenster entlang gezogen werden.
  • Akkuladezeit, Akkulaufzeit: 30 Minuten Akkulaufzeit klingt war wenig, ist aber ausreichend, denn der Akku wird nur beim Abziehen benötigt, nicht beim Putzen. Eine Ladezeit von zwei bis drei Stunden ist gängig.
2.1.3. Fensterstaubsauger Zubehör

Der Standard-Lieferumfang kann je nach Angebot stark variieren. Oft liefert der Hersteller ein eigenes Reinigungsmittel mit. Dieses ist dann auch nachbestellbar. In der Sprühflasche mit Wischervorrichtung kann aber auch jedes andere Fenstereinigungsmittel eingefüllt werden. Mindestens eine, je nach Angebot aber manchmal auch zwei Absauglippen bzw. -düsen mit unterschiedlicher Länge sind als Zubehör, aber auch als Ersatzteil erhältlich. Daneben ist ein Lithium-Ionen-Akku nebst Akkuladegerät im Lieferumfang des Akku Fenstersaugers enthalten. Ein Modell mit Kabel hat sich indes nicht durchgesetzt.

2.1.4. Eignung von Fensterstaubsaugern

Grundsätzlich können diese Sauger auch als Oberflächenreiniger verwendet werden, denn sie sind für alle Oberflächen geeignet, die glatt sind und im Normalfall nass gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt hier nach demselben Muster wie bei Fenstern und Spiegeln: Die zu reinigende Oberfläche wird mit Reinigungsmitteln behandelt. Grobe Schmutzpartikel werden entfernt. Das Schmutzwasser wird dann mit dem Fenstersauger abgezogen und vom Gerät aufgenommen.

Tipp
Zwischen industriell genutzten Nasssaugern und einem Aqua Staubsauger für glatte Oberflächen liegen die größten Unterschiede in der Größe des Geräts und im Preis. Deswegen gibt es mittlerweile Anbieter, die Nasssauger ausleihen. Damit sind aber in der Regel industrielle Geräte gemeint, denn Nasssauger ausleihen kann auch bedeuten, dass beispielsweise ein Kellerraum geflutet wurde. Da dies doch nicht so oft vorkommt, haben sich Baumärkte darauf eingestellt, Nasssauger auszuleihen. Übrigens gibt es Nass Sauger auch als Kombigerät. Nass Trocken Staubsauger können ebenfalls ausgeliehen werden.

  • streifenfreies und sauberes Putzen
  • überschüssiges Wasser wird aufgesaugt
  • schneller Erfolg
  • kleine Flächen schwierig zu putzen
  • auf Dauer schwer zu halten

3. Der Fenstersauger Test: Die beliebtesten Modelle im Fenstersauger Vergleich

3.1. Leifheit 51114

Leifheit 51114

Der Leifheit 51114 Fenstersauger ist vielseitig einsetzbar und ermöglicht auch das Putzen an entlegenen Stellen.

Hersteller/Marke/Serie Leifheit produziert bereits seit dem Jahr 1984 Haushaltswaren. Der Firmensitz ist in Deutschland.
Technische Daten/Filter
  • Batterie: Lithium-Ionen-Akku, Laufleistung: 30 Minuten
  • Größe: 28,5 x 10,5 x 47,5 cm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Absaugbreite: 28 cm
Ausstattung/Zubehör/Funktionen Der Nassstaubsauger, der Leifheit 51114, saugt das schmutzige Wasser direkt von der Fensterscheibe ab. Der Leifheit 51114 ist auf allen glatten Oberflächen anzuwenden. Ein Stiel erleichtert die Reinigung von Wintergärten oder Dachfenstern. Neben Fenstern ist auch die Reinigung von Spiegeln und Duschkabinen mit dem Leifheit 51114 möglich.
Bewertungen Nutzer freuen sich über die Form des Leifheit 51114 Fensterstaubsaugers, denn diese ist leicht zu greifen und liegt gut in der Hand. Über Muskelkater wird nicht geklagt, obwohl dies bei der manuellen Variante wohl oft der Fall gewesen sein muss. Abzüge in der Wertung gibt’s von einigen Nutzern dafür, dass gerade der Fensterabschluss nicht ordentlich abzusaugen ist. Zudem sei ausgerechnet die Gummilippe nicht als Ersatzteil erhältlich.
Preis Der Leifheit 51114 liegt preislich zwischen 39 und 93 €.

3.2. Kärcher WV 50 Plus

Auch der Kärcher WV 50 Plus ist für verschiedene Untergründe geeignet.

Auch der Kärcher WV 50 Plus ist für verschiedene Untergründe geeignet.

Hersteller/Marke/Serie Gelb-schwarz sind die Produkte von Kärcher. Der deutsche Anbieter hat sich insbesondere bei Nass Saugern einen Namen gemacht. Für die meisten Kärcher Fensterstaubsauger Modelle ist das Kärcher Verlängerungsset aus zwei Stielen kompatibel. Das Set ist als Zubehör- bzw. Ersatzteil erhältlich und besteht aus zwei Teleskopstangen.
Technische Daten/Filter
  • Batterie: Lithium-Ionen-Akku, Ladezeit: 2 Stunden, Laufzeit: 20 Minuten
  • Größe: 13 x 9 x 35,5 cm
  • Gewicht: 700 g
  • Absaugbreite: 28 cm
  • Schmutzwasserbehälter: 100 ml
Ausstattung/Zubehör/Funktionen Der Kärcher WV 50 Plus saugt ebenso wie andere Fensterstaubsauger das Schmutzwasser direkt von der glatten Oberfläche. Gereinigt wird diese mit einem Glasreiniger-Konzentrat, welches im Lieferumfang enthalten ist.
Bewertungen Nutzer schwärmen vom Putzvergnügen mit dem Kärcher WV 50 Plus. Er funktioniere tadellos und sei mühelos handzuhaben. Kritiker führen an, es sei schwierig, die Gummilippe in die Fensterecken zu manövrieren. Zudem wäre der Zeitvorteil beim Putzen wieder schnell durch das Reinigen des Geräts passé. Denjenigen, die sich dennoch über Streifen ärgern, sei geraten: Der Kärcher WV 50 Plus arbeitet am besten, wenn die Scheibe richtig nass ist. Aber Beeilung beim Putzen, denn die Stiftung Warentest kritisiert den schwachen Akku.
Preis Der Kärcher WV 50 Plus liegt preislich zwischen 44 und 95 €.

3.3. Kärcher WV 2 plus

Der Kärcher WV 2 plus ist eine Weiterentwicklung des WV 50 Modells.

Der Kärcher WV 2 Plus ist eine Weiterentwicklung des WV 50 Modells.

Hersteller/Marke/Serie Ebenfalls in gelb-schwarz erscheint das Kärcher-Modell WV 2 plus des Familienunternehmens aus Baden-Württemberg.
Technische Daten/Filter
  • Batterie: Lithium-Ionen-Akku, Ladezeit: 140 Minuten, Laufzeit: 25 Minuten
  • Größe: 12 x 28 x 32 cm
  • Gewicht: 600 g
  • Absaugbreite: 28 cm
  • Schmutzwasserbehälter: 100 ml
Ausstattung/Zubehör/Funktionen Auch der Kärcher WV 2 plus Nass Sauger ist für die Reinigung von glatten Oberflächen geeignet. Das Resultat ist ein streifenfreier Durchblick und eine überaus hygienische Art der Reinigung, denn der Besitzer kommt nie mit dem Schmutzwasser in Berührung. Als Ersatzteil bzw. Sonderzubehör erhältlich sind eine besonders schmale Düse sowie ein Stiel im Verlängerungsset.
Bewertungen Der Kärcher WV 2 plus Fenstersauger ist simpel zu bedienen, einfach zu reinigen und erfüllt die gewünschte Funktion – so der Tenor der Nutzer. Lobende Worte gibt’s für den Hersteller, der die Modelle WV 50 und WV 75 zum WV 2 weiterentwickelt habe. Dieser sei nun noch leichter, noch kürzer und noch besser zu bedienen. Doch auch kritische Stimmen seien ins Feld geführt: Streifen gebe es trotzdem. Tipp: Je besser das Fenster eingeschäumt ist, desto streifenfreier wird’s.
Preis Der Kärcher WV 2 plus liegt preislich zwischen 50 und 180 €.
Kommentare (4)
  1. showit sagt: 05. August 2015, 16:52 Uhr

    ich persöhnlich finde den den Fenstersauger WV 5 Plus von Kärcher wirklich am besten. Er ist zwar etwas teuere, allerdings kommt wirklich eine streifenfreie Fensterscheibe dabei raus.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 05. August 2015, 17:08 Uhr

      Lieber Leser, liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Fenstersauger Vergleich.

      Es freut uns zu hören, dass auch Sie mit einem Kärcher Modell so gute Erfahrungen gemacht haben. Auch wir waren von den beiden getesteten Kärcher Fensterputzern so überzeugt, dass Sie einen Platz in unserer Produkttabelle erhalten haben. Ihre Nachricht bestätigt noch einmal die Qualität der Produkte dieses Herstellers.

      Wir wünschen Ihnen weiterhin ein gutes Gelingen beim Fensterputzen,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
  2. sabrina sagt: 24. August 2015, 19:54 Uhr

    Also ich habe den Dirt Devil DD400 schon seit längerem im Gebrauch und der Kraftaufwand ist wirklich nicht sehr hoch. Geht eigentlich sehr gut und leicht von der Hand.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 25. August 2015, 8:37 Uhr

      Liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Fenstersauger Vergleich.

      In unserem Test berichteten einige der Nutzer des Geräts, dass das Gerät ein wenig unhandlich und auch nur unter einem größeren Kraftaufwand zu bedienen sei. Natürlich können die Erfahrungen bei der Nutzung des Geräts auseinander gehen. Ihre Nachricht ist aus diesem Grund natürlich durchaus berechtigt. Trotz allem möchten wir auch betonen, dass das Gerät bei unserem Test gut abgeschnitten und es bis auf den 3. Platz geschafft hat.

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Seite,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Haushaltsgeräte

Haushaltsgeräte Einkaufstrolley

Ein Einkaufstrolley, Shopping Trolley oder Carrycruiser sind kleine Rollkoffer für den Alltag. Sie machen schwere Lasten rollbar und leichter, …

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Elektrische Fliegenk…

Als Nachfolger der einfachen Handklatsche arbeitet eine elektrische Fliegenklatsche über Batterien, welche das Spanngitter des Schlägerkopfes per …

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Handdampfreiniger

Dampfreiniger lösen Schmutz mittels heißen Wasserdampfs: Wasser wird erhitzt und verdampft in hohem Druck durch eine Düse…

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Mausefalle

Eine Mausefalle stellt die effektivste Art der Schädlingsbekämpfung bei Nagetieren dar - neben Mäusegift und Ultraschall-Geräten…

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Nähmaschine

Nähmaschinen sind kleine und praktische Helfer im Alltag. Neben dem einfachen Nähen von Stoffen, können einige Computernähmaschinen inzwischen …

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Overlock-Nähmaschine

Eine Overlock Nähmaschine ist an sich kein Ersatz für eine herkömmliche Nähmaschine (z.b. eine Bernina Nähmaschine, Pfaff Nähmaschine) oder eine…

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Schuhputzmaschine

Schuhputzmaschinen sind elektrisch angetriebene Geräte, die die Schuhe von grobem Schmutz befreien und polieren. Damit machen sie den Schuhputz per …

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Schuhtrockner

Schuhtrockner arbeiten mit Wärme und Luftzirkulation, um die Entfeuchtung von Schuhen zu beschleunigen. Sie eignen sich sowohl bei schweißbedingter …

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Ultraschallreiniger

Ultraschallreiniger arbeiten besonders intensiv und schonend, um auch den wertvollsten Erbschmuck nicht anzugreifen. Neben klassischem Silber lassen …

zum Vergleich

Haushaltsgeräte Wischroboter

Sie möchten sich einen Wisch Roboter kaufen? Dann bestimmen Sie zunächst, wie groß die zu reinigende Fläche bei Ihnen daheim in Etwa ist. Danach w…

zum Vergleich