Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einem Teppichklopfer handelt es sich um einen Ausklopfer für Teppiche und Polstermöbel. Ein Polsterklopfer besteht aus einem Stiel mit einer flachen Klopffläche. Ein Endstück aus Metall, Kunststoff oder Naturmaterial hält das Flechtwerk am Stielende zusammen. Wählen Sie jetzt einen Teppichklopfer mit abgesetztem Handgriff aus der Vergleichstabelle, wenn Sie einen besseren Haltekomfort wünschen!

1. Welches Material ist laut verschiedener Online-Tests für Teppichklopfer am besten geeignet?

Die besten Teppichklopfer sind robust genug, um einem kräftigen Schlag standzuhalten. Laut unterschiedlichen Online-Tests von Teppichklopfern sollten die Klopfer zudem flexibel sein, um beim Ausklopfen nicht zu zerbrechen.

Der Teppichklopfer-Vergleich zeigt, dass die meisten Hersteller traditionell auf Naturmaterialien setzen. Teppichklopfer aus Weide sowie Rattan-Teppichklopfer gehören zu den verbreitetsten Modellen, da das natürliche Geflecht ideale Eigenschaften aufweist.

Während die Korbweide auf der westlichen Erdhalbkugel präferiert wird, wird Rattan eher im asiatischen Raum verwendet. Wählen Sie einen Teppichklopfer aus Bambus bzw. mit Bambusanteil, wenn Sie einen Naturstoff wünschen, der als besonders langlebig und bruchsicher gilt.

Teppichklopfer aus Holz sowie auch Teppichklopfer aus Metall sind ebenfalls erhältlich, bilden jedoch eher die Ausnahme. Alternativ können Sie einen Teppichklopfer aus Kunststoff kaufen. Allerdings ist deren Schlagwirkung begrenzt und der Kunststoff kann bei kräftigen Schlägen schnell brechen.

2. Kann ein Teppichklopfer brechen?

Wie bereits erwähnt ist die Bruchsicherheit maßgeblich abhängig vom Material. Wenn Sie einen Teppichklopfer kaufen, empfiehlt sich jedoch auch der Blick auf die Stärke des Materials.

Teppichklopfer aus natürlichem Materialgeflecht unterscheiden sich vor allem darin, aus wie vielen Flechtstriemen das Geflecht besteht. Üblich sind zwei- oder drei-fädige Geflechte. Bei Kunststoffmodellen sind hingegen ein oder zwei Speichen die Regel.

Das Geflecht ist am Stiel umeinandergewickelt. Der Kopf hat meist die Form einer Sonne. Am Kopf lässt sich die Anzahl der Flechtstriemen am einfachsten ablesen. Wählen Sie einen Klopfer mit 3-fädiger Flechtstärke, wenn Sie einen möglichst stabilen Klopfer wünschen.

Übrigens: Vereinzelt finden sich auch elektrische Teppichklopfer auf dem Markt. Insbesondere auf Flohmärkten und bei Online-Auktionshäusern kann man alte Modelle aus der DDR erstehen. Modernere Geräte ähneln eher einem Staubsauger und kosten ein Vielfaches der einfachen Hand-Teppichklopfer.

3. Welche Unterschiede weisen Teppichklopfer hinsichtlich Länge und Breite auf?

Diverse Tests von Teppichklopfern aus dem Internet kommen zu dem Ergebnis, dass sich Länge und Breite von Teppichklopfern in der Regel nur marginal von Modell zu Modell unterscheiden.

Die meisten Geräte haben eine Gesamtlänge von etwa 70 bis 80 cm. Vereinzelt finden sich auch kurze Versionen von 50 Zentimetern Länge oder weniger. Entscheiden Sie sich für einen Klopfer mit möglichst großer Gesamtlänge, um eine bessere Schlagwirkung zu erzielen.

Auch bei der Breite des Schlagkopfes sind nur geringe Unterschiede festzustellen. Der Schlagkopf liegt gewöhnlich bei etwa 25 cm Breite. Größen unter 20 cm sollten Sie möglichst vermeiden, da ein kleiner Klopfer mehr Schläge benötigt, um eine Teppichfläche zu reinigen.

polsterklopfer-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Teppichklopfer Tests: