Wäschesammler Test 2016

Die 7 besten Wäschesammler im Vergleich.

AbbildungTestsiegerReisenthel OvalBasketReisenthel LoopLaundryPreis-Leistungs-SiegerRelaxdays 10016332Wenko 3440113100TempracellZeller 13226Kesper 89170
ModellReisenthel OvalBasketReisenthel LoopLaundryRelaxdays 10016332Wenko 3440113100TempracellZeller 13226Kesper 89170
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Kundenwertungnoch keine
59 Bewertungen
55 Bewertungen
271 Bewertungen
61 Bewertungen
noch keine
25 Bewertungen
geeignet für1-2 Personen Haushalt2-3 Personen Haushalt2-3 Personen Haushalt2-3 Personen Haushalt1-2 Personen Haushalt1-2 Personen Haushalt2-3 Personen Haushalt
Material (Sack)Polyester
luftig
Polyester
luftig
Leinen
umweltfreundlich, luftig
Polyester
luftig
Polyester
luftig
Polyester
luftig
Polyester
luftig
Material (Gestell bzw. Griff)Aluminium
leicht
Aluminium
leicht
Bambus
umweltfreundlich, stabil
Aluminium
leicht
PU-Schaum
luftig
Aluminium
leicht
Polyester
luftig
Stabilität
sehr stabil

sehr stabil

sehr stabil

stabil

stabil

sehr stabil

stabil
Fassungsvermögen55 l60 l120 l130 l100 l
k.A.
150 l
BelüftungDie Belüftung spielt insbesondere dann eine wichtige Rolle, wenn Sie in Ihrem Wäschesack regelmäßig feuchte Schmutzwäsche sammeln.

Staunässe und unangenehme Gerüche können sich entwickeln, wenn Ihr Wäschesack nicht aus luftdurchlässigen Materialien besteht.

sehr luftig

sehr luftig

sehr luftig

sehr luftig

sehr luftig

sehr luftig

sehr luftig
Maße (H x B x T)52 x 28 x 61 cm40 x 60 x 72 cm33 x 64 x 73 cm57 x 63 x 38 cm80 x 55 x 27 cm38 x 57 x 59 cm75 x 60 x 35 cm
Anzahl der Fächer1123123
waschbar
mit Mikrofasertuch

mit Mikrofasertuch

bei 40 °C

bei 40 °C

bei 40 °C

bei 40 °C

mit Mikrofasertuch
mit TragegriffenJaJaNeinJaJaJaJa
Vorteile
  • stabil verarbeitet: aufrechter Stand durch gepolsterte Wände
  • mit Magnetverschluss: schließt fest
  • besonders reißfestes Gewebe
  • große Griffe: einfacher Transport
  • auch in weiteren Farben erhältlich
  • zusätzl. mit Kordelzug verschließbar
  • stabil verarbeitet: aufrechter Stand durch gepolsterte Wände
  • mit Magnetverschluss: schließt fest
  • besonders reißfestes Gewebe
  • große Griffe: einfacher Transport
  • auch in weiteren Farben erhältlich
  • fester Boden: kann problemlos umhergetragen werden
  • praktische Fächereinteilung
  • multifunktional: Bambus-Abdeckung als Ablage-Fläche nutzbar
  • Naturmaterialien: umweltfreundlich
  • fester Boden: kann problemlos umhergetragen werden
  • praktische Fächereinteilung
  • zusammenklappbar: lässt sich platzsparend verstauen
  • auch in weiteren Farben erhältlich
  • mit Kordelzug verschließbar
  • stabil verarbeitet: aufrechter Stand durch gepolsterte Wände
  • einklappbare Tragegriffe: praktische Einwurf-Öffnung
  • große Griffe: einfacher Transport
  • auch in weiteren Farben erhältlich
  • fester Boden: kann problemlos umhergetragen werden
  • praktische Fächereinteilung
  • zusammenklappbar: lässt sich platzsparend verstauen
  • fester Boden: kann problemlos umhergetragen werden
  • praktische Fächereinteilung
  • zusammenklappbar: lässt sich platzsparend verstauen
Zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 11 Bewertungen

Wäschesammler-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Wäschesammler (auch: Wäschesack oder Waschsack) ist ein Behälter zum Sammeln und Aufbewahren von Schmutzwäsche bis zum nächsten Waschtag. Der Wäschesammler ist eine praktische Alternative zur Wäschetruhe, da er sich bei Nichtgebrauch oft platzsparend zusammenfalten lässt und sich aufgrund seines leichten Gewichts sowie der angebrachten Tragegriffe unkompliziert transportieren lässt.
  • Den größten Nutzen bietet der Wäschesammler Haushalten ohne Waschmaschine und Wäschetrockner, denn er ist ideal für den Transport Ihrer Schmutzwäsche zum Waschsalon. Zudem eignet sich der Wäschesammler für zuhause zum Transportieren Ihrer Schmutzwäsche vom Schlaf- oder Badezimmer zur Waschmaschine.
  • Frisch gewaschene Wäsche können Sie ebenfalls mit dem Wäschesammler (oder mit einem Wäschekorb), zur Wäschespinne auf die Terrasse oder zum Wandtrockner auf den Balkon tragen.
  • Wäschesammler gibt es in verschiedenen Ausführungen. Diese variieren in Größe, Leistung, Funktionen und Design. Besonders beliebt, weil zweckmäßig, sind Wäschesammler mit mehreren Fächern, anhand derer Sie Ihre zum Waschen bestimmte, gebrauchte Wäsche bereits in Bunt- und Feinwäsche sortieren können.

Wäsche bringen

Laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamts von 2015 besitzen 93,9 % der deutschen Haushalte eine eigene Waschmaschine und 39,5 % einen eigenen Wäschetrockner. Die üblichen 6,1 % bzw. 60,5 % haben die Möglichkeit, ihre Wäsche im Waschsalon zu waschen und zu trocknen. Ob übergangsweise zur Überbrückung der Zeit bei einer defekten Waschmaschine, oder als Dauerlösung: Je nach Wohnlage und Infrastruktur vor Ort kann der Transport der Schmutzwäsche von zu Hause zum Waschsalon recht umständlich sein.

Abhilfe schafft der Wäschesammler: Diskret, kompakt und praktisch sollte er sein, sodass Sie Ihre Schmutzwäsche darin sammeln und diese unkompliziert zum Waschsalon transportieren können. In unserem ausführlichen Wäschesammler Vergleich 2016 stellen wir Ihnen die derzeit besten Wäschesammler auf dem Markt vor.

1. Wozu ein Wäschesammler?

Wäschesammler Test

Der Wäschesammler erleichtert den Transport der Schmutzwäsche zum Waschsalon.

Unter einem Wäschesammler, der auch Wäschesack bzw. Waschsack genannt wird, versteht man einen Haushaltsgegenstand bzw. ein Badmöbel, in dem Sie (Schmutz-)Wäsche aufbewahren und sammeln sowie transportieren können.

Im Gegensatz zur klassischen Wäschetruhe (auch: Wäschebox oder Waschtruhe), die in Haushalten häufig zum Sammeln und Aufbewahren von Schmutzwäsche verwendet wird, lässt sich der praktische Wäschesammler zudem einfach transportieren. Dies ist dann von Bedeutung, wenn die Wäsche zur Reinigung in den Waschsalon gebracht werden muss.

Der Unterschied zum Wäschekorb, der sich ebenfalls leicht transportieren lässt, liegt darin, dass der Wäschesammler blickdicht und damit diskreter als der Wäschekorb ist.

Wäschesammler variieren in ihrer Form (z.B. rund, eckig), Größe bzw. Fassungsvermögen (z.B. 100 l) und Designs (z.B. mit Aufdruck). Das Material des Wäschesammlers besteht meist aus Polyester oder Leinen (Waschsack) sowie aus Aluminium oder Holz (Gestell). Die Tragegriffe sind aus Polyester, Leinen oder Kordel gefertigt, und manchmal aus Aluminium oder Holz.

Diese Vorteile bringt ein Wäschesammler für Ihren Haushalt:

  • ordnend: unansehnliche Kleiderberge auf dem Fußboden, Bett oder auf Stühlen werden vermieden
  • zeitsparend: das Vorsortieren der Schmutzwäsche im Wäschesammler (mit Fächern) spart Zeit
  • optisch ansprechend: dekoratives Design als Aufwertung des Schlaf- oder Badezimmers
  • funktional: einfacher Transport der Wäsche zum Waschsalon
  • einige Modelle können mit der Zeit an Stand verlieren

2. Wäschesammler oder Wäschetruhe? Dieses Modell eignet sich für Sie

Im Rahmen unserer Kaufberatung im Wäschesammler Test 2016 haben wir einen vergleichenden Überblick über Wäschesammler und Wäschetruhen für Sie zusammengestellt.

Sowohl Wäschesammler als auch Wäschetruhe eignen sich als praktische Haushaltshilfe, die es Ihnen erleichtert, Ordnung zu halten. Zudem stellen sowohl Wäschesammler als auch Wäschetruhe ein dekoratives Element für Ihr Schlaf- oder Badezimmer dar. In beiden Fällen haben Sie eine Auswahl an unterschiedlichen Designs.

Typ Beschreibung
Wäschesammler

Wäschesammler in der Vergleichstabelle

Wir empfehlen Ihnen den Kauf eines Wäschesammlers, wenn Sie:

keine eigene Waschmaschine besitzen und Ihre Wäsche im Waschsalon reinigen und trocknen

Ihre Wäsche innerhalb des Haushalts transportieren möchten, z.B. vom Badezimmer zur Waschmaschine oder in den Waschkeller

Ihre Schmutzwäsche ordnen und verstecken möchten.

Das sollten Sie beim Kauf des Wäschesammlers bedenken:

  • einige Modelle verlieren ggf. mit der Zeit an Stand
  • wenn Sie kein Modell mit Fächereinteilung wählen, lohnen sich 2 bis 3 Wäschesammler
Wäschetruhe

Wäschetruhe

Wir empfehlen Ihnen den Kauf einer Wäschetruhe, wenn Sie:

Ihre Schmutzwäsche ordnen und verstecken möchten

das Behältnis zusätzlich als Sitzgelegenheit (Sitztruhe) nutzen möchten.

Das sollten Sie beim Kauf der Wäschetruhe bedenken:

  • benötigt relativ viel Platz
  • eignet sich nicht zum Transport von Wäsche
  • achten Sie auf stabiles Material, wenn Sie auf der Truhe sitzen möchten
Fazit: Die Gemeinsamkeit der zwei Kategorien zur Aufbewahrung von Schmutzwäsche besteht in ihrer Funktionalität. Wir empfehlen Ihnen einen Wäschesammler in erster Linie dann, wenn Sie Ihre Wäsche platzsparend verstauen und diese von Ihrer Wohnung (blickdicht, im Gegensatz zum einfachen Wäschekorb) zum Waschsalon transportieren möchten.

3. Kaufkriterien für Wäschesammler: Darauf müssen Sie achten

3.1. Fächereinteilung: Wäschesammler als Wäschesortierer

Wäschesammler Fächer

Ordnungsliebhaber profitieren von einem Wäschesammler mit Fächereinteilung.

Ein Kriterium, das darüber entscheidet, wie praktisch Ihr Wäschesammler ist, ist die Fächereinteilung. Diese ist deshalb so nützlich, weil Schmutzwäsche oft in Bergen angehäuft wird und anschließend mühsam in Bunt- und Feinwäsche sortiert werden muss.

Ein Wäschesammler mit Fächereinteilung erleichtert Ihnen das Sortieren. Ein Wäschesammler mit 2 Fächern ist beispielsweise in helle und dunkle Wäsche aufgeteilt, ein Wäschesammler mit 3 Fächern unterscheidet beispielsweise zwischen heller, dunkler und bunter Wäsche.

Wenn Sie sich für einen Wäschesammler mit nur einem Fach entscheiden, lohnt sich die Anschaffung eines zweiten und dritten Wäschesammlers, idealerweise in unterschiedlichen Farben. So fällt es leicht, Ordnung zu halten.

Zur Orientierung: Im Durchschnitt verfügen Wäschesammler über ein Volumen von 100 Litern. Zum Vergleich: Eine Waschmaschine ab 5 kg Fassungsvermögen kann ca. 65 Liter Wäsche tragen.

3.2. Bunt und bedruckt: Diese attraktiven Designs gibt es

Wäschesammler Farbauswahl

Bunte Farbauswahl: Wäschesammler gibt es in zahlreichen Designs.

Beim Kauf des Wäschesammlers haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Designs und Farben. Optisch ansprechend und dabei ebenso praktisch sind Wäschesäcke mit Aufdruck, anhand dessen Sie den Inhalt zuordnen können (z.B. die Wäsche-Kategorie: 30 °C, 40 °C, 60 °C).

So wissen Sie sofort, welchen Wäschesack Sie mit welcher Wäsche befüllen und bringen beim Wäschewaschen nichts durcheinander.

3.3. Stabilität

Wichtig ist auch die Stabilität des Wäschesammlers. Der Stand des Sacks wird durch gepolsterte Wände und / oder ein Gestell aus Aluminium bzw. Holz gesichert.

3.4. Auf die Größe kommt es an: Fassungsvermögen

Eines der wichtigsten Kriterien ist die Größe des Wäschesammlers. Wie viel Fassungsvermögen benötigt wird, hängt davon ab, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben und wie oft Sie waschen.

Tipp: Eine rote Socke, die versehentlich im hellen Feinwaschgang landet, kann Ihre weiße Wäsche im Nu rosarot färben. Um derartige Missgeschicke gezielt zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen einen Wäschesammler mit mehreren Fächern, in dem Sie nach Fein- und Buntwäsche sortieren können. Seien Sie dennoch achtsam beim Befüllen der Waschmaschine: Wenn Sie jedes Stück einzeln in die Waschtrommel geben, laufen Sie nicht Gefahr, Fein- und Buntwäsche zu vermischen.

3.5. Material: Diese Materialien sind besonders funktional

Bambus Wäschesammler

Ein optisches Highlight: Der Relaxdays-Wäschesammler mit Ablagefläche.

Wäschesammler gibt es in unterschiedlichen Materialien. Die Beutel bestehen oft aus Polyester oder Leinen. Bei einigen Modellen bestehen Gestell und Griffe des Wäschesammlers aus Holz oder Aluminium.

Polyester und Leinen sind besonders luftdurchlässige Materialien. Dies ist wichtig für die Belüftung und damit auch die Hygiene Ihres Wäschesacks.

Holz als Gestell wirkt oft edel und überzeugt durch seine stabilen Eigenschaften. Ist das Modell aus Bambus gefertigt, so ist es besonders umweltschonend. Bambus wird oft als „Rohstoff der Zukunft“ bezeichnet. Das liegt daran, dass Bambus (botanisch betrachtet ein Gras) sehr schnell wächst, vielseitig verwendbar ist und damit als vielversprechende ökologische Alternative zu Holz gilt.

Aluminium ist besonders leicht, allerdings auch tendenziell anfällig für Dellen. Ein solches Modell empfehlen wir Ihnen in erster Linie dann, wenn Sie den Wäschesammler hauptsächlich zum Aufbewahren, nicht aber zum Transportieren Ihrer Wäsche nutzen.

3.6. Belüftung

Eng zusammen mit dem Material hängt auch die Belüftung des Wäschesammlers. Bewährt haben sich hier Wäschesammler aus atmungsaktiven Materialien wie Leinen oder Polyester.

Sammeln Sie in Ihrem Wäschesack regelmäßig feuchte Schmutzwäsche, raten wir Ihnen zu einem offenen Sack. Denken Sie daran, dass sich Staunässe bilden kann, wenn Sie einen mit feuchter Wäsche befüllten Wäschesack zu spät leeren. Kümmern Sie sich regelmäßig um Ihre Wäsche, um die Bildung von unangenehmen Gerüchen und Schimmelbefall zu vermeiden.

Ist der Wäschesammler waschbar? Meist ist die Reinigung und Pflege des Wäschesammlers ganz einfach. Zahlreiche Modelle sind in der Waschmaschine bei 40 °C waschbar. Sollte dies nicht vom Hersteller so angegeben sein, raten wir Ihnen dazu, Ihren Wäschesammler vorsichtig mit einem feuchten Microfasertuch abzuwischen. Im Normalfall verschmutzt der Wäschesammler ohnehin kaum.

4. Wichtige Hersteller und Marken im Überblick

Wussten Sie schon?

Einige Kunden beklagen sich, dass ihr Wäschesack nach einigen Monaten der Nutzung schlaff wird und an Standfestigkeit verliert. Wählen Sie ein Modell mit gepolsterten Wänden oder ein Modell mit Aluminium- bzw. Holzgestell – diese bleiben ihrer Form auch bei langem Gebrauch treu.

Wo kann man den besten Wäschesammler kaufen? Die größte Auswahl finden Sie online (z.B. bei Amazon) oder im Möbelhaus bzw. im Haushaltswarengeschäft.

Wenn Sie den Wäschesammler günstig kaufen möchten, können Sie hin und wieder ein Schnäppchen beim Discounter ergattern und z.B. Wäschesammler von Wenko bei Lidl finden.

Etabliert im Bereich der Waschsäcke hat sich der Hersteller Reisenthel, der besonders robuste Wäschesammler mit gepolsterten Wänden aus reißfestem Polyestergewebe produziert.

Einen Überblick über wichtige Hersteller und Marken erhalten Sie in unserem Wäschesammler Test 2016:

  • Kesper
  • Reisenthel
  • Relaxdays
  • Tempracell
  • Wenko
  • Zeller

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Wäschesammler

5.1. Welche Möglichkeiten zum Platzieren des Wäschesammlers gibt es?

Wäschesammler im Vergleich

Ein echter Hingucker im Badezimmer: Ihren Design-Wäschesammler müssen Sie nicht verstecken.

Der Wäschesammler kann auf vielfältige Weise im Haushalt eingesetzt werden. Sie können ihn entweder zum optischen Hingucker in Ihren Räumlichkeiten machen und z.B. im Badezimmer zentral neben der Dusche aufstellen (mit dem praktischen Nebeneffekt, dass Sie Ihre Kleidung beim Ablegen gleich ins richtige Fach sortieren können).

Sie können ihn aber auch diskret verstecken, sodass Besuch nicht auf Ihre Wäsche aufmerksam wird. Ein schmaler Wäschesammler lässt sich z.B. in eine Nische zwischen Schrank und Wand platzieren. Ebenfalls gut verstaut ist der Wäschesammler unter dem Waschbecken: Ein Waschbeckenunterschrank mit Wäschesammler ist besonders diskret, da Sie die Schrankschublade jederzeit verschließen können.

5.2. Gibt es einen Wäschesammler Testsieger der Stiftung Warentest?

Wäschesammler Vergleichstabelle

Platzsparend: Ist der Wäschesammler schmal, passt er zwischen Schrank und Wand.

Die Stiftung Warentest hat sich bisher noch nicht mit Wäschesammlern auseinandergesetzt und somit noch keinen Wäschesammler Testsieger gekürt.

In Ausgabe 10 / 2012 veröffentlichte die Stiftung Warentest allerdings einige nützliche Verbrauchertipps zum Thema Wäschewaschen, die wir für Sie zusammengefasst haben:

  1. Sortieren Sie Ihre Wäsche
  2. Wählen Sie das richtige Programm und die richtige Temperatur.
  3. Nutzen Sie die Trommelgröße aus.
  4. Verwenden Sie das richtige Waschmittel und dosieren Sie dieses korrekt.
  5. Pflegen Sie die Waschmaschine.

Beim Sortieren Ihrer Wäsche kann Ihnen der Wäschesortierer mit mehreren Fächern helfen. Laut Stiftung Warentest ist es nicht nur wichtig, weiße von farbigen Textilien, sowie dunkle von heller Wäsche zu trennen, um unliebsame Verfärbungen zu vermeiden.

Um die empfindlichen Fasern von Wolle, Seide und Feinwäsche zu schonen, sollten Sie diese nicht mit robusten Textilien wie Jeanswesten und Arbeitshosen waschen. Beachten Sie zudem grundsätzlich die Waschanweisung im Textil.

5.3. Welcher Wäschesammler eignet sich fürs Kinderzimmer?

Wäschesammler für Kinder

Macht sich gut im Kinderzimmer: Der Wäschesammler für Kinder.

Auch bei (Klein-)Kindern kann bereits ein beträchtlicher Wäscheberg anfallen, vor allem in Haushalten mit mehreren Kindern. Damit das Kinderzimmer nicht zur Wäsche-Wüste wird, empfehlen wir Ihnen für Ihren Nachwuchs einen eigenen Wäschesammler.

Es gibt schöne Wäschesäcke, die im kindgerechten Design gestaltet – so z.B. mit freundlichen Tiermotiven bedruckt – sind. So wird der Wäschesammler für Kinder zum dekorativen Blickfang neben Wickelkommode und Kinderbett.

5.4. Im Wäschesammler oder in der Waschmaschine? Wo gehen meine Socken verloren?

Wundern Sie sich hin und wieder über verschollene Socken? Gehen diese etwa im Wäschesammler verloren? In Ausgabe 10 / 2012 veröffentlichte die Stiftung Warentest die Ergebnisse einer Wasch-Umfrage unter rund 8.800 test.de-Nutzern.

Einer der häufigsten Gründe für verlorene Socken ist tatsächlich, dass die Waschmaschine diese „auffrisst“. Dies passiert am seltensten bei Topladern. Dennoch besitzen 88 % der Befragten einen Frontlader und nur rund 8,5 % einen Toplader. Die restlichen rund 2,7 % besitzen einen Waschtrockner.

Wie es dazu kommen kann, dass Socken in Ihrer Waschmaschine verschwinden, erklärt Ihnen das folgende YouTube-Video:

Unser Testsieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Wäschesammler.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Badezimmer

Badezimmer Badewannenlift

Mit einem Badewannenlift kommen auch körperlich eingeschränkte Personen weiterhin in den Genuss eines entspannenden Vollbads. Der Lift hilft ä…

zum Vergleich

Badezimmer Badewannensitz

Ein Badewannensitz unterstützt bewegungseingeschränkte Personen bei der täglichen Körperpflege. Ältere oder Verletzte können sich somit …

zum Vergleich

Badezimmer Badlüfter

Ein Badezimmerlüfter leitet feuchte Luft und schlechte Gerüche aus dem Badraum heraus. So kann eine Schimmelbildung optimal verhindert werden. Die …

zum Vergleich

Badezimmer Badradio

Das Gehäuse von einem Badradio oder Duschradio ist spritzwassergeschützt und es kann in Feuchträumen wie Bad und Küche für Musikuntermalung …

zum Vergleich

Badezimmer Dampfdusche

Eine Dampfdusche bietet neben der normalen Funktion einer Dusche noch zahlreiche Extras an. Neben atmosphärischen Lichtspielen und Aromatherapie kö…

zum Vergleich

Badezimmer Duschhocker

Duschhocker eignen sich für jeden, der eine unkomplizierte Sitzgelegenheit in seiner Dusche haben möchte. Ob zum Enthaaren oder Entlasten der Beine …

zum Vergleich

Badezimmer Duschkopf

Komfort und Funktionalität - das sind die beiden wichtigsten Eigenschaften eines zufriedenstellenden Duschkopfs für das Bad. Achten Sie daher darauf…

zum Vergleich

Badezimmer Duschpaneel

Duschpaneele sind Duschsysteme, die aus einer Überkopfbrause, einer Handbrause und mehreren Massagedüsen bestehen. So peppen sie das tägliche …

zum Vergleich

Badezimmer Händetrockner

Ein Händetrockner ist ein Elektrogerät, das neben den klassischen Papier- und Stoffhandtüchern in öffentlichen Waschanlagen, aber auch in Cafés …

zum Vergleich

Badezimmer Handtuchständer

Ein Handtuchständer (auch: Handtuchhalter, Handtuchtrockner) dient der Aufbewahrung und dem Trocknen von Handtüchern und steht frei im Raum. Wollen …

zum Vergleich

Badezimmer Handtücher

Handtücher aus dem Handtücher Test [year] kommen vor allem in Bad, Küche, Hotels, Wellness-Bereichen und Arztpraxen zum Einsatz. Je nach …

zum Vergleich

Badezimmer Infrarotkabine

Infrarotkabinen sind Alternativen zu Saunen und Dampfbädern. Anstelle von Heizern nutzen sie Flächenstrahler oder Keramikstrahler, die …

zum Vergleich

Badezimmer Körperfettwaage

Die Körperfettanalyse durch Körperfettwaagen wird als relativ genau angesehen. Dennoch können die Werte durch biologische Prozesse stark …

zum Vergleich

Badezimmer Mikrofaser-Handtuch

Ein Mikrofaser Handtuch ist der perfekte Begleiter auf Reisen, beim Wandern oder im Fitnessstudio. Es kann besonders platzsparend verstaut werden, ist…

zum Vergleich

Badezimmer Personenwaage

Moderne digitale Personenwagen verfügen mittlerweile über Schnittstellen für PC und Smartphone. Mittels Apps lassen sich persönliche Trainings- …

zum Vergleich

Badezimmer Seifenspender

Seifenspender gibt es als klassische Modelle mit einem organischen Pumpmechanismus oder aber als Elektro Varianten mit Infrarot-Sensoren. Es gibt auch…

zum Vergleich

Badezimmer Toilettenstuhl

Ein Toilettenstuhl ist ein mobiler Stuhl, mit dessen Hilfe Sie Ihre Notdurft an jedem beliebigen Ort verrichten können. Dabei stehen Bequemlichkeit …

zum Vergleich

Badezimmer Wäschetruhe

Das wichtigste Kriterium beim Wäschetruhe Vergleich [year] ist das Fassungsvermögen, d.h. wie viel Wäsche passt hinein. Oftmals werden zu kleine …

zum Vergleich

Badezimmer WC-Sitz

Toilettenbrillen gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Wenn Sie einen günstigen WC-Sitz aus Kunststoff kaufen, sollten Sie sich bewusst machen, …

zum Vergleich