Das Wichtigste in Kürze
  • Kleiderständer besitzen oft zwei Stangen, an denen Sie Ihre Kleidung aufhängen können. Dadurch wird die Menge der Textilien, die Sie auf dem Kleiderwagen verstauen können, erhöht.
  • Besonders beliebt sind Kleiderständer aus Holz. Sie sind nicht nur sehr robust, sondern fügen sich optisch besser in verschiedene Wohnkonzepte ein als Garderobenständer aus Metall. Modelle aus Edelstahl können meist in der Größe verändert werden.
  • Kleiderständer mit Rollen sind mobil und beweglich. Sie können also auch vor einem Schrank oder einer Tür aufgebaut werden, da sie schnell und einfach von dort wegzubewegen sind.

kleiderständer test

Ist der Kleiderschrank nicht groß genug oder wollen Sie auf dem Flohmarkt Ihre alten Teile verkaufen, dann empfehlen wir Ihnen, einen Kleiderständer zu kaufen. Über die Hälfte der deutschen Männer (52,3 %) und Frauen (67,9%) kaufen sich laut einer Umfrage des Spiegels etwa alle zwei Monate neue Kleidung. Da kann es schnell passieren, dass der Schrank überfüllt wird.

Allerdings wird es auch immer beliebter, den Kleiderschrank ganz wegzulassen und die eigenen Klamotten offen im Schlafzimmer zu zeigen. Der benötigte Kleiderständer sollte dafür nicht nur groß genug sein, sondern auch die Last der Kleidung aushalten können. Warum auch die Beweglichkeit des Garderobenständers wichtig ist und wie Sie sich eine Kleiderstange selbst bauen können, erfahren Sie in unserem Kleiderständer-Vergleich 2020.

1. Verwendungszweck: Kann ein guter Kleiderständer mindestens 20 kg tragen?

Flohmärkte und Kleider

Kleiderständer Flur

Etwa 15 Millionen Deutsche gehen mindestens einmal im Monat auf einen Flohmarkt. Über den Ursprung des Namens ist man sich auch heutzutage noch nicht sicher. Unter anderem wird vermutet, dass durch die schlechte Hygiene im späten Mittelalter durchaus auch Flöhe in den Kleider saßen, die zum Kauf angeboten wurden.

Um die Kleider ansprechend präsentieren zu können, bietet sich die Nutzung eines Kleiderständers an, da er nicht nur mobil ist, sondern meist auch sehr schnell und einfach auf- und abgebaut werden kann.

Der Kleiderständer wird immer beliebter. Nicht nur als Erweiterung für den Kleiderschrank oder in Mode-Ateliers, sondern auch auf Flohmärkten und in Eingangsbereichen von Wohnungen hält die Kleiderstange Einzug. In der Industrie werden die mobilen Kleiderständer gern genutzt, um Kollektionen oder unfertige Kleidungsstücke in den nächsten Raum zu bringen. Der Profi-Kleiderständer wird hier nicht nur zum Lagern, sondern auch für den Transport genutzt, um die Arbeit zu erleichtern und besser den Überblick zu behalten.

Auch auf Flohmärkten ist der Industrie-Kleiderständer häufig anzutreffen. An Verkaufsständen mit viel Kleidung ist es für den Verkäufer unerlässlich, seine Ware übersichtlich anzubieten. Garderoben auf Rollen sind nicht sehr schwer (max. 6 kg) und können einfach auf- und abgebaut werden. Klappbare Kleiderständer sind zudem in der Wohnung einfach zu verstauen, sollten sie nicht gebraucht werden.

Im Haushalt wird der Kleiderständer auf Rollen vielfältig eingesetzt. So bietet er nicht nur neuen Stauraum für Blusen und Hemden, sondern kann auch als Aufhänger einiger nasser Kleidungsstücke genutzt werden. Das Gewicht dieser feuchten Textilien sollten Sie allerdings berücksichtigen, bevor Sie den Kleiderständer aus Rohren belasten. Das Material kann nur eine bestimmtes Gewicht tragen – meist liegt es zwischen 20 und 35 kg.

Vor und Nachteile eines Kleiderständers gegenüber einem Kleiderschrank:

    Vorteile
  • Kleidung kann sofort gesehen werden
  • mehr Platz, um Kleidung aufzuhängen
  • Kleidung kann schnell verstaut werden
  • zusätzliche Ablage für Schuhe oder ähnliches Zubehör
    Nachteile
  • keine Fächer und Laden für andere Kleidung
  • bietet ohne Schutzsack keinen Schutz vor Staub

1.1. Kleiderständer-Typen: Kleiderstangen mit Ablage sind besonders vielfältig einsetzbar

Vor dem Kauf eines Kleiderständers sollten Sie sich entscheiden, welche Kleiderständer-Art Sie benötigen. Garderobenständer, Gewerbekleiderständer oder Kleiderstange bezeichnen oft das selbe: Eine Stange an der man Textilien mit einem Kleiderbügel aufhängen kann. Allerdings unterscheiden sich Bezeichnungen wie Wandgarderobe, Kleiderstange oder Herrendiener (auch Stummer Diener oder Kleiderbutler) voneinander. Im Folgenden zeigen wir Ihnen verschiedene Kleiderständer-Typen und ihre unterschiedlichen Einsatzgebiete.

Typ Einsatzgebiet
Garderobenständer

Garderobe auf Rollen

  • steht meist im Eingangsbereich
  • häufig nur mit Kleiderhaken/ Garderobenhaken ausgestattet
  • Schirmständer optional
  • soll häufig das Gewicht der Jacken und Mäntel aushalten (Jackenständer)
Kleiderständer

kleiderständer

  • Aufhängen von Blusen, Kleidern, Hosen
  • steht in der Regel im Schlafzimmer
  • als Ergänzung zum Kleiderschrank nutzbar
  • auch in der Industrie genutzt, um Kleidung zur Schau zu stellen
  • meist Ablage für Schuhe
Herrendiener

stummer diener

  • Aufhängen von Anzügen, Hosen, Hemden und Blusen
  • Kleidung soll meist erneut getragen werden
  • meist klappbar
  • kleiner als ein Kleiderständer

2. Kaufberatung für Kleiderständer: Auf welche Kriterien sollte man achten?

Flurgarderoben oder Kleiderständer im Industrial Look sind zwar keine komplizierten Gegenstände, jedoch sollten Sie auf einige Kriterien achten, bevor Sie einen Kleiderständer kaufen. In verschiedenen Kleiderständer-Tests wird meist nur auf die Kategorien Optik und die maximale Belastbarkeit Wert gelegt. Doch auch weitere Faktoren wie Maße, Beweglichkeit und Material sollten berücksichtigt werden.

Möchten Sie Ihre Kleidung in einem Altkleider-Container an das Rote Kreuz spenden,
warnt die Stiftung Warentest vor illegalen Containern. Immer wieder werden diese Spenden-Container von Abzockern aufgestellt, die Ihre gespendete Kleidung teuer verkaufen, anstatt sie den Bedürftigen zu geben.

Kleiderständer rundEin klares Zeichen für einen illegalen Container gibt es leider nicht. Auf der Seite von fairwertung können Sie Ihre Postleitzahl eingeben und Ihnen wird der nächste offizielle Spenden-Container angezeigt.

Die Stiftung Warentest hat übrigens noch keinen Kleiderständer-Test durchgeführt.

2.1. Material: Modelle aus Metall sind robust und meist klappbar

Kleiderständer rollen

Kleiderständer mit Rollen sind beweglich und können auch vor anderen Objekten platziert werden, da sie einfach wegzuschieben sind.

Die Materialauswahl bei Kleiderständern ist nicht sehr groß. Die meisten Modelle werden aus Holz oder Metall gefertigt. Kleiderständer aus Edelstahl oder anderen Metallen sind bei guter Verarbeitung sehr robust und sehen eher schlicht aus. Diese Varianten sind auch meist verstellbare Kleiderständer. Durch den leichten Auf- und Abbau eignen sie sich auch gut für den Transport und den Einsatz auf dem Flohmarkt. Allerdings sind Garderoben aus Metall nicht immer rostfrei. Zudem können bei günstigen Kleiderständern die Stangen durchbiegen, wenn die Last der Kleidung zu hoch ist.

Der Kleidungsständer aus Holz ist ebenfalls sehr robust. Er kann zwar nicht rosten, allerdings kann er meist auch nicht vergrößert werden. Jedoch sieht eine Holz-Garderobe neben anderen Holzmöbeln (z.B. einem Schuhschrank im Flur) optisch besser aus. Durch die weichere und wärmere Optik fügt er sich besser in die meisten Wohnkonzepte ein. Wir empfehlen Ihnen daher nur rostfreie Modelle mit auf den Flohmarkt zu nehmen. Andere Kleiderständer sollten Sie eher für Flure, Schlafzimmer, Badezimmer oder begehbare Kleiderschränke nutzen.

2.2. Maße: Verstellbare Kleiderständer bieten mehr Platz für Kleidung

Kleiderständer mit Hülle

Um Hemden und Blusen besser trocknen zu lassen, können Sie die Kleidung an einem Kleiderständer aufhängen.

Die Ausgangsmaße der Rollgarderoben sind nicht immer die maximale Größe. Viele Modelle (meist aus Metall) können in der Höhe, Breite und Tiefe verstellt werden. Dadurch können auch längere Kleidungsstücke (z.B. Mantel, Kleid) auf die Kleiderstange gehängt werden, ohne dass sie auf dem Boden schleifen und dadurch dreckig werden.

Durch ausziehbare Stangen (verstellbare Breite) finden auf dem Rollkleiderständer noch mehr Kleidungsstücke Platz. Achten Sie nur darauf, dass Sie eine Seite nicht zu sehr belasten, da der Kleiderständer durch das Ungleichgewicht sonst umkippen könnte.

Kleiderständer mit Doppelstangen können zum Teil in der Tiefe verändert werden, sodass der Abstand der beiden Stangen vergrößert wird. Dadurch können Sie mehrere Kleiderbügel nebeneinander aufhängen. Die sperrigen Haken nehmen an der anderen Stange keinen Platz weg und Sie können mehr Hemden und Blusen an dem freistehenden Kleiderständer aufhängen.

Benötigen Sie den Kleiderständer als Ersatz oder als Erweiterung für einen Kleiderschrank, empfehlen wir Ihnen ein Modell, welches sich in alle Richtungen verstellen lässt, damit Ihre Kleider genügend Platz auf den Stangen finden.

2.3. Beweglichkeit: Kleiderständer auf Rollen sind flexibel

Kleiderstange Ikea

Weiße Kleiderständer sind meist lackiert. Achten Sie darauf, dass die Haken der Kleiderbügel den Lack nicht abschaben.

Kleiderständer in der Industrie sind meist auf Rollen unterwegs, damit die Kleider schnell und einfach transportiert werden können. Auch bei Ihnen zu Hause sind solche Garderoben auf Rollen von Vorteil, wenn Sie wenig Platz haben und der Kleiderständer vor anderen Möbeln oder Objekten steht. Sie können den Kleiderwagen dank der Rollen einfach beiseite schieben. Durch Bremsen an den Rollen hindern Sie den Garderobenständer daran, wegzurollen.

Soll Ihr Kleiderständer unbeweglich sein, empfehlen wir Ihnen, eine Standgarderobe zu kaufen. Sie hat einen festeren und stabileren Stand und kann nur durch Anheben bewegt werden. Besonders bei Flurgarderoben ist ein sicherer Stand durch das schwere Gewicht von Wintermänteln oft vorzuziehen.

2.4. Ablagefläche: Schuhe oder Zubehör bei der Kleidung lagern

Der beste Kleiderständer lässt sich nicht nur in der Größe verstellen, sondern bietet auch noch zusätzliche Ablageflächen für Schuhe oder anderes Zubehör. Meist sind diese Ablageflächen am Boden der Kleiderstange befestigt. Der Garderobenständer mit Schuhablage bietet Ihnen damit die Möglichkeit, Outfits einfacher zu planen oder Schuhe, die Sie täglich tragen nicht neben den Schuhschrank stellen zu müssen.

kleiderständer mit SpiegelTipp: Haben Sie viel Kleinkram, können Sie auch kleinere Kisten auf die Ablagefläche stellen und dort z.B. Schals sammeln. Bei einem üblichen Kleiderständer mit Ablage passen vier Schuhpaare auf die Fläche.

3. Warum sollte man vor Überfüllung aufpassen?

Kleiderständer mit Hülle

Ein potentieller Kleiderständer-Testsieger lässt sich wie auf diesem Bild in Höhe, Breite und Tiefe verstellen.

Beachten Sie bei der Nutzung des Kleiderständers unbedingt die angegebene maximale Belastbarkeit. Verschiedene Hersteller und Marken geben Belastbarkeitsgrenzen zwischen 15 und 50 kg an. Durch ein Ungleichgewicht auf der Stange oder bei Überschreitung des Gewichts besteht die Gefahr, dass der Ständer umkippt oder sich nicht mehr verschieben lässt.

Zwar wiegen die Kleiderstangen meist nicht viel (max. 6 kg), dennoch ist es besonders für Kinder gefährlich, wenn der Kleiderständer mit den Kleidungsstücken auf sie fällt. Ein Kinder-Kleiderständer ist meist kleiner und belastbarer, damit er nicht überfüllt werden kann.

Sollten Sie bemerken, dass sich die Stangen unter dem Gewicht der Kleider biegen, ist es ein klares Zeichen dafür, dass Ihr Kleiderständer zu viel Last trägt. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, könnten Sie zusätzliche Kleiderstangen erwerben oder sich eine Kleiderstange mit Wandmontage kaufen. Durch die Befestigung an der Wand ist diese Kleiderstange stabiler und kann auch mehr Gewicht tragen.

4. Fragen und Antworten rund um Kleiderständer im Test

4.1. Kann man einen Kleiderständer selber bauen?

Ja, Sie können eine Kleiderstange auch selbst bauen. Besonders, wenn Sie die verfügbaren Modelle auf dem Markt nicht ästhetisch finden, ist die eigene Fertigung eines Kleiderständers zu empfehlen. In dem unten stehenden Video sehen Sie eine einfache Anleitung für eine Ast-Kleiderstange. Dazu benötigen Sie ein kleines Wandregal, einen Ast und eine Kette.

4.2. Wo gibt es Kleiderständer?

Kleiderständer mit Ablage

Kleiderwagen von Ikea lassen sich mit anderen Produkten aus der Serie oft ergänzen.

In vielen Möbelhäusern wie Ikea, Poco oder Roller können Sie Kleiderständer, Garderobenpaneele und Kleiderschränke erwerben. Kleiderständer von Ikea sind dank des günstigen Preises sehr beliebt, jedoch berichten einige Kunden davon, dass sich die Stange schnell verbiegen kann. Aber auch viele Online-Portale stellen die Garderoben auf Rollen zur Verfügung. GERSO und Songmics bieten zwar etwas teurere Modelle an, jedoch sind diese auch stabiler und hochwertiger.

4.3.Wie teuer sind Kleiderständer?

Für Kleiderständer bezahlen Sie in der Regel zwischen 15 und 50 Euro. Holz ist hierbei meist teurer als Metall, jedoch sind bewegliche Modelle und mit einer Höhenverstellung noch teurer, da sie mehr Platz anbieten.

Bildnachweise: shutterstock/COLOR PHOTO, shutterstock/Snopek Nadia (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)