Triangel Test 2016

Die 7 besten Triangeln im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellMeinl Percussion TRI20B TriangelNino Percussion NINO551 TriangelTRIXES Musik-TriangelClub Salsa F835500 TriangelGoki 61981TriangelVoggenreiter 781 TriangelXDrum Triangel
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Kundenwertung
1 Bewertungen
6 Bewertungen
3 Bewertungen
1 Bewertungen
3 Bewertungen
19 Bewertungen
noch keine
Griffmaterial TriangelHolzHolzKunststoffKunststoffHängebandHolzHalteschnur
Griffmaterial SchlägelKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffnicht vorhandenHolzKunststoff
kinderfreundlich
Seitenlängeca. 23 cm16,5 cm13 cm10 cm15 cm10 cm25 cm
Vorteile
  • angenehme Holzgriffe
  • schöne Klangqualität
  • Gummigriff am Stab
  • Verbindungsschnur geflochten
  • schöne Klangqualität
  • Gummigriff am Stab
  • Griffe als Haltehilfen
  • passt sowohl Kindern als auch Erwachsenen
  • hochwertiger Edelstahl als Material
  • verchromter Stahl wirkt edel
  • schöne Klangqualität
  • klassische Triangel dank Band
  • schöne Klangqualität
  • angenehme Holzgriffe
  • schöne Klangqualität
  • bequemer Griff am Stab
  • schöne Klangqualität
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 24 Bewertungen

Triangel-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Das Triangel-Instrument ist ein Musikinstrument aus der Gruppe der Schlaginstrumente. Es handelt sich beim Triangel um ein Instrument aus Stahl, das die Form eines gleichseitigen Dreiecks hat.
  • Eine Ecke des Triangels ist offen. Auf mittelalterlichen Darstellungen war der Triangel allerdings noch ein geschlossenes Dreieck.
  • Umgangssprachlich wird auch „die Triangel“ gesagt; „das Triangel“ ist ebenso möglich. Im Triangel Test wird vorrangig „der Triangel“ verwendet.

Triangel Titelbild

“Im Klang einer hochwertigen Triangel finden sich alle Tonlagen, sodass sie zu jeder Tonalität eines Ensembles passt.”

Eric Hopkins, professioneller Triangelspieler, in einem Interview

Der (umgangssprachlich eher die) Triangel – jeder kennt ihn, wenige respektieren den gebogenen Klangstab jedoch als vollwertiges Musikinstrument. Ja, im Prinzip bringt ein Triangel nur wenige, sehr hohe Töne hervor, aber wenn man ihn im Rahmen der Möglichkeiten von Schlaginstrumenten betrachtet, ist mit ihm in puncto Rhythmus einiges machbar – schließlich gehört der Triangel zu den sehr praktischen Rhythmusinstrumenten, zu denen z.B. auch Maracas, Tamburin und Zimbeln zählen. Durch seine Einzigartigkeit ist der Triangel trotz weniger Einsätze auch heute noch ein Muss in jedem Orchester, um dem musikalischen Erlebnis noch das Sahnehäubchen aufzusetzen.
Gerade für Kinder bietet sich das Instrument Triangel an, um Rhythmusgefühl, gruppendynamisches Musizieren und Klangwahrnehmung zu schulen. Unser Triangel Test zeigt, dass sich gerade kleinere Modelle für Kleinkinder sowie auch Schulkinder eignen. Was Sie noch wissen müssen, um den für Ihre musikalischen Gewohnheiten besten Triangel zu finden, und worauf Sie achten sollten, wenn Sie dieses Musikinstrument online kaufen, lesen Sie im Triangel Vergleich 2016.

1. Was ist ein Triangel?

Welchen Durchmesser hat ein Triangel?
  • Triangelseiten: 2 – 9 mm
  • Metallstab: 7 – 16 mm

Ein Triangel-Instrument ist ein recht kleines und daher sehr handliches Schlaginstrument, das in der Regel als gleichseitiges Metall-Dreieck mit einer Öffnung in einem der Winkel sowie einem Metallstab, auch Schlägel genannt, angeboten wird. Durch das geringe Gewicht können Sie es überall mit hinnehmen, sodass es beispielsweise für Ihre Kinder auch bei Oma und Opa oder im Kindergarten zum Einsatz kommen kann. Die Seitenlänge eines Triangels kann – je nach Einsatzgebiet – zwischen 10 und 30 cm variieren. Ein Schlägel ist in der Regel zwischen 15 und 25 cm lang.
Waren die ersten Triangeln aus dem Mittelalter laut bildlichen Darstellungen noch eher trapezförmig, komplett geschlossen und gar mit Klirrringen behangen, ist heutzutage ein Winkel durch eine Lücke „unterbrochen“ – ein optimierter Klang ist dadurch möglich. Angebracht sind inzwischen auch keine klirrenden Ringe mehr, sondern höchstens ein Bändchen, mit dem Sie das Instrument an einem Ständer aufhängen können. Alternativ halten Sie das Band mit Ihren Fingern fest.

2. Welche Triangel-Typen gibt es?

Je nach Besatz am Griff des Schlägels und an der Halterung des Triangels kann so in verschiedene Kategorien unterschieden werden. So gibt es folgende Arten: den Holz-Typ, den Kunststoff-Typ sowie den Bändchen-Typ. Wie bei anderen einfachen Rhythmusinstrumenten gibt es allerdings nicht übermäßig viele Ausführungen.

Halterung Sinn und Zweck
Holznino_2 Ein Holzgriff ist gerade für Kinderhände gut geeignet, da er etwas Klobiges an sich hat und somit gut für alle geeignet ist, bei denen die Feinmotorik zum Halten der dünnen Triangel oder des dünnen Bändchens noch nicht so starkt ausgeprägt ist. Holz ist überdies ein beliebtes Material und wird Kunststoff vorgezogen. Bei manchen Triangel-Sets hat auch der Metallstab einen Holzgriff.
KunststoffTriangel Test Ein Kunststoffgriff ist direkt am Triangel angebracht. Somit gehen Sie hier den Mittelweg – Sie fassen das Instrument nicht direkt am oberen Winkel an, sind aber auch nicht so weit vom Triangel entfernt wie bei der Befestigung durch ein Bändchen, sodass Sie einen ganz guten Halt haben dürften. Wer große bzw. umfangreiche Finger hat, passt nicht unbedingt in alle Modelle eines Triangel Tests. Egal, in welcher Form der Hauptteil des Instruments daherkommt – der Schlägel hat in den meisten Fällen einen Plastikgriff, was ihn rutschfest und angenehm zu händeln macht.
Bändchenbändchen Für die Anwendung eines Triangels mit einem Bändchen gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie halten das obere Ende des Bändchens (das untere ist dabei am Triangel angebracht) oder Sie hängen den Triangel an einem Musikständer auf. So kann er frei schwingen und entwickelt gute Klänge. Allerdings ist in beiden Fällen eine größere Koordinationsfähigkeit beim Triangel spielen gefordert, da es sich leicht drehen kann und immer wieder in einem Winkel steht, der gerade nicht zu Ihrem Anschlagwinkel passt.
direkt per Hand Auch das ist möglich – das Triangel-Instrument zwischen Daumen und Zeigefinger halten. Fortgeschrittene wenden diese Technik an, da sie so einen Rhythmus durch Umklammern und Lösen eines Triangel-Schenkels kreieren und aus dem Instrument alles herausholen, was in ihm steckt. Dafür muss der Triangel groß genug sein, da sonst Ihre Hand nicht hineinpassen würde. Wenn Sie also professionell Triangel spielen wollen, nehmen Sie besser keine Triangel, die unter Kinder-Instrumente läuft.

3. Kaufberatung für Triangeln: Darauf können Sie achten

3.1. Die Größe des Triangels

Der kleinste Triangel hat eine Schenkellänge von 10 cm, medium Triangeln zwischen 15 und 25 cm, Orchester-Triangeln hingegen haben häufig Maße von 30 x 30 x 30 cm und zählen damit zu den größten Triangeln, die es gibt. Für Kinder eignen sich kleine Triangeln, da sie leicht zu handhaben sind und von den Proportionen her am besten zu Kinderhänden passen. Die besten Klänge bringen die ganz großen Klangdreiecke hervor – daher auch der Einsatz im Orchestergraben. Wenn Sie Ihre Hand beim Triangel spielen aktiv einsetzen wollen, empfiehlt es sich, sich deren Breite anzuschauen und in Relation zur Seitenlänge des Triangels zu setzen. So können Sie dieses Musikinstrument online kaufen, ohne Probleme mit der Passform zu haben.

3.2. Die Länge des Schlägels

Beim Schlägel sind die Unterschiede zwischen dem längsten, etwa 25 cm, und dem kürzesten Stab, etwa 25 cm, nicht ganz so groß. Ein kleinerer Stab macht das Spielen spielerischer, das heißt, Sie können sich flinker auf dem Instrument Triangel von Seite zu Seite, innen nach außen oder beim Wirbeln in einem Winkel bewegen. Der Klang wird leichtfüßiger, zarter und heller ausfallen, aber auch leiser. Wenn Sie also musikalisch für ein wenig Brimborium sorgen möchten, empfiehlt sich ein längerer ebenso wie dickerer Schlägel.

Tipp: Wenn Sie in einer Band Triangel spielen oder einer Orchester-Performance den letzten Schliff verleihen möchten, sollten Sie einen relativ schweren Stab auswählen. Denn: Je schwerer der Stab, desto lauter der Klang.

3.3. Kunststoffgriffe

Kunststoffgriffe am Schlägel zählen sicherlich zu den am weitesten verbreiteten Griffkategorien. Sie sind bequem, das heißt, sie hinterlassen kaum bis keine Abdrücke im Finger, und abrutschen können Sie damit auch nicht vom Stab. Allerdings werden in Kunststoffmaterialien immer wieder Weichmacher und andere gesundheitshinderliche Stoffe gefunden. Wenn Sie also ganz besonders Wert auf Ihre oder die Gesundheit Ihres Kindes legen, empfiehlt sich ein Triangel mit Bändchen oder Holzgriff, um auf Nummer sicher zu gehen.

4. Pflege und Reinigungstipps

Abhängig davon, in welcher Verfassung Ihre Hände oder die Ihres Kindes beim Musizieren sind, müssen Sie Ihren Triangel reinigen. So gewährleisten Sie, dass der Kontakt zwischen Schlägel und Triangel zu dem Klangerlebnis führt, das Sie sich optimalerweise wünschen. Wenn Sie Ihren Triangel pflegen möchten, sollten Sie ihn gut geschützt aufbewahren. Gerade, wenn er im Kinderzimmer zum Einsatz kommt, wird durch eine angemessene Aufbewahrung störenden Kratzern vorgebeugt. Die besten Hersteller und Marken bieten Triangeln an, die aus hochwertigem Edelstahl gefertigt oder mit Chrome ummantelt sind.

5. Triangel Nutzung – so kommt keine Langeweile auf

Im Folgenden verrät Ihnen ein amerikanischer Professor für Schlag- und Rhythmusinstrumente ausführlich Tipps und Tricks für Ihre Triangel-Musik-Session. So brauchen Sie keine Angst vor Langeweile haben, wenn Sie eine Triangel kaufen wollen. Anschlagen können Sie die Seiten von außen oder im Innenbereich des Triangels. Durch einen Handgriff, mit dem Sie eine der Seiten komplett umfassen, bringen Sie die Schwingungen, die gerade im Gange sind, zum Erliegen. Durch Wiederholen des Vorgangs entsteht je nach Belieben ein langsamer oder schneller Rhythmus. Unterschiede im Klang werden zudem ausgelöst, indem Sie den Stab entweder im 90- oder 45°-Winkel halten.

6. Einsatz des Triangels in der Pädagogik

Auch wenn für Sie der persönliche Kontakt mit dem Triangel-Instrument vielleicht schon etwas zurückliegt, sofern sich aktuell nicht gerade Ihre Kinder damit vergnügen, hat er doch mit Sicherheit schon stattgefunden – zu Schulzeiten im Musikunterricht. Zugrunde liegt dem häufigen Einsatz dieses hell klingenden Instruments in der Schule das musikpädagogische Konzept von Carl Orff, der dieses Anfang des 20. Jahrhunderts begründete. Demnach gehören Musizieren und Tanzen ganz selbstverständlich zum Menschsein bzw. sind Ausdruck unseres Wesens. Zudem kann sich eine frühkindliche musikalische und rhythmische Erziehung wiederum positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung eines jungen Menschen auswirken. Eine Reihe recht simpler und vor allem leicht zu bedienender Instrumente gehört zu den Orff-Instrumenten. Empfehlenswerte Klangerzeuger aus dieser Sparte sind u.a.

Das Schöne gerade am Triangel ist, dass selbst Kinder mit eher wenig ausgeprägter musikalischer und koordinativer Begabung mit diesem Musikinstrument am gemeinsamen Musizieren teilnehmen können und ihren Spaß haben werden. Weiterhin erzieherisch wertvoll sind für Kinder Musikinstrumente, weil an ihm gezeigt werden kann, wie man behutsam mit etwas umgeht und wie die richtige Dosierung der Einsatzkräfte entscheidend sein kann.

Sehen Sie hier zusammengefasst die Vor- und Nachteile eines Triangels zum Thema Musikinstrumente für Kleinkinder:

  • schult Rhythmus- und Gemeinschaftsgefühl
  • fördert einen behutsamen Umgang mit Klängen
  • im Musikunterricht auch für Klanganalphabeten geeignet
  • günstiger Triangel-Anschaffungspreis
  • recht nervenstrapazierende Töne für die Umgebung
  • Instrument aus dem Land der begrenzten Möglichkeiten

Sollten Sie für Ihr Kind auf der Suche nach einem Instrument mit einem Tonspektrum anstatt des Triangel-Tons sein, empfehlen wir Ihnen die Gitarre oder auch das vielseitig einsetzbare und ebenso transportable Keyboard. Im Zuge dessen ist dann zum Üben auch ein Notenständer sehr praktisch.

7. Triangel bei der Stiftung Warentest

Wie fast nicht anders zu erwarten war, hat sich die Stiftung Warentest bislang einer Untersuchung von Triangeln noch nicht angenommen und hat somit auch noch keinen Triangel Testsieger küren können. Die beste Triangel erzeugt natürlich in jedem Fall angenehme Töne. Aber weitere Punkte sind ebenso zu beachten: Ist der Holzgriff gut verarbeitet, sofern einer angebracht ist? Riecht der Kunststoffgriff streng? Immer wieder wird im Zusammenhang mit Plastikspielzeug über gesundheitsgefährdende Stoffe gesprochen, daher wäre interessant zu wissen, wie diesbezüglich die Griffe abschneiden.
Egal, ob Sie einen Triangel günstig erwerben oder etwas mehr investieren: die produzierten Töne sind immer schrill und relativ laut. Passend zum Thema Lautstärke hat die Stiftung Warentest Spielzeug und Musikinstrumente für Kleinkinder getestet und sich den Lärmpegel genauer angeschaut. Sollte Ihr Kind wie wild drauf los trommeln, ist möglicherweise in Erwägung zu ziehen, ob Sie ihm während des Musizierens einen Ohrenschutz aufsetzen.

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Triangel-Musik

  • 8.1. Wer hat die Triangel erfunden?

    Genaue Angaben darüber sind leider nicht bekannt. Erste bildliche Darstellungen mit einer Variante des Triangels datieren aufs Mittelalter. Vielleicht ist ja der Triangel ebenso wie zahlreiche andere Erfindungen der Menschheit auf eine zufällige Entdeckung zurückzuführen, nachdem ein Schmied aus Versehen oder auch aus Spaß einen Metall-Stab in ein Dreieck gebogen hat und schließlich probierte, damit Töne zu produzieren?
  • 8.2. Triangel – Instrument oder Nervensäge?

    Für diejenigen, die sich schon mal an einem Triangel experimentell und kreativ ausgetobt haben, dürfte feststehen, dass es sich um ein durchaus vielfältiges Instrument handelt. Bei Triangel-Musik handelt es sich um die Produktion sehr hoher Töne. Da der Triangel dabei nur über ein begrenztes Klangrepertoire verfügt, ist es gerade für Eltern aufstrebender und energischer Triangelspieler nicht immer leicht. Gehörschutz oder verschlossene Türen können gegen einen bevorstehenden Nervenzusammenbruch Abhilfe schaffen.
  • 8.3. Wie viele Töne hat eine Triangel?

    Einer für alle, alle für einen – so in etwa könnte man den Klang von Triangel-Musik beschreiben. Letztlich handelt sich es um einen Ton, der allerdings zahlreiche Höhen und Klänge in sich vereint, sodass der Triangel wunderbar mit anderen Instrumenten harmoniert und zu den jeweils gespielten Tönen passt. Wenn Sie für Kinder Musikinstrumente suchen, die nicht überfordern, sind Sie beim Triangel an der richtigen Adresse.
  • 8.4. Wie spielt man Triangel?

    Nehmen Sie einen Metall-Stab und schlagen mit einer gewissen Vorsicht eine der Dreiecksseiten an. Durch Umfassen einer Seite mit der Hand werden schwingende Töne abrupt beendet. Wiederholt man den Prozess in regelmäßigen Abständen, entsteht ein Rhythmus. Wirbel nennt man das Hin-und-herschlagen zwischen zwei Seiten in einem der Winkel.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Triangel.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Musikinstrumente

Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Cajon Test

Eine Cajon, zu Deutsch Kistentrommel, ist ein perkussives Holz-Musikinstrument aus Peru. Es wird entweder mit der Hand oder gelegentlich auch mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Didgeridoo Test

Das Didgeridoo ist ein mindestens 3.000 Jahre altes Blasinstrument aus Australien, das für seine tiefen, dröhnenden Töne und bunten Verzierungen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente E-Gitarre Test

Anders als bei akustischen Gitarren wird der Klang nicht durch einen hohlen Korpus geformt. Die Tonwandlung geschieht über die magnetischen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente E-Piano Test

E-Pianos sind den akustischen Pianos nachempfunden. Bei ihnen wird aber anders als bei den klassischen Modellen der Klang elektrisch erzeugt. Durch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Gitarren Test

Die Gitarre ist ein beliebtes Musikinstrument. Man unterscheidet zwischen Akustikgitarre und E-Gitarre. Wir stellen Ihnen hier ausschließlich …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Keyboard Test

Ein Keyboard ist, wenn es sich nicht gerade um die Tastatur eines Computers handelt, ein elektronisches, transportables Tasteninstrument, genauer eine…

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Metronom Test

Wenn Sie sich als Pianist wie Bach, Vivaldi, Mozart oder Tschaikowsky vorkommen möchten, empfehlen wir Ihnen ein antik wirkendes, mechanisches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Notenständer Vergleich

Ein Notenständer ist ein nützliches Musikzubehör, wenn Sie ein Instrument privat oder beruflich, zuhause, solo, in einer Band oder in einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Schlagzeug Test

Häufig wird der englische bzw. eingedeutschte Begriff "Drumset" oder "Drums" statt dem deutschen "Schlagzeug" verwendet. Die synonym verwendeten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Tamburin Test

Unter einem Tamburin versteht man im deutschsprachigen Raum eine einfellige Rahmentrommel, die entweder mit oder ohne Schellen daher kommt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Ukulele Test

Die Ukulele ist ein kleines Zupfinstrument, das im Gegensatz zur Gitarre nur 4 Saiten aufweist, wobei die vierte und oberste Saite oktaviert ist. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Musikinstrumente Xylophon Test

Ein Xylophon gehört zur Gruppe der Stabspiele. Seine Ursprünge liegen in Asien und Afrika…

zum Test