Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einer Bodhrán handelt es sich um eine Rahmentrommel, die ursprünglich aus Irland stammt. Die meisten Bodhrán-Trommeln sind mit natürlichen Tierhäuten bespannt, die für eine breite Klangfarbe sorgen. In diversen Bodhrán-Tests im Internet sowie in Bodhrán-Foren lässt sich nachlesen, dass die besten Bodhráns ein weiches Fell haben, womit Sie bassige Tiefen, saubere Mitteltöne und punktgenaue Höhen gleichermaßen gut spielen können. Die Bodhrán können Sie mit einem Schlägel spielen oder mit der Hand. Unser Bodhrán-Vergleich zeigt: Einige Hersteller liefern einen zu ihrem Modell passenden Schlägel direkt mit.

1. Welche Konstruktion sollte ein Bodhrán aufweisen?

Der Rahmen der irischen Bodhrán-Trommel sollte aus massivem Holz sein. Häufig kommt hier das Holz des Maulbeerbaumes zum Einsatz. Besonders hochwertige Bodhráns sind aus Mahagoniholz. Das Trommelfell besteht aus Tierleder.

Einen großen Unterschied gibt es am Unterbau der Bodhrán. Bei den ersten Instrumenten gab es eine Querverstrebung, die die Bespannung mit dem Trommelfell stützen sollte. Auch gibt es Modelle mit einem flexiblen Haltekreuz aus Leder oder Stoff. Dieses sorgt dafür, dass Sie die Bodhrán bequem in der einen Hand halten und mit der anderen Hand spielen können. Die unflexible Alternative ist die T-Bar, das Holzkreuz oder eine Haltestrebe. Diese Haltevorrichtungen haben zwar denselben Effekt, sind aber weniger flexibel und können damit schnell unbequem werden.

2. Welches Zubehör braucht ein Bodhrán?

Idealerweise liefert der Hersteller der Bodhrán die Schlägel direkt mit. Viel weiteres Zubehör ist nicht nötig. Die meisten Bódhrans lassen sich ohne zusätzliches Werkzeug stimmen. Dazu braucht das Instrument lediglich Schrauben, an denen händisch gedreht werden kann. Eine Tasche ist praktisch, aber kein Muss, wenn Sie eine Bodhrán kaufen wollen.

3. Ist es schwer, Bodhrán spielen zu lernen?

Wer die Bodhrán spielen möchte, braucht vor allem ein gutes Rhythmusgefühl. Wer sich auf den Klang des Instruments eingestellt hat und gelernt hat, welche Schlagstärke nötig ist, um unterschiedliche Töne hervorzubringen, kann sich gezielt nach Lehrern umsehen, die Bodhrán-Unterricht anbieten. Auch tauschen sich Freunde des Instruments gerne im Bodhrán-Forum aus. Während sie häufig unterschiedliche Spieltechniken anwenden, haben sie meist alle ein Faible für irische Folk-Musik.

Bodhran Test