Das Wichtigste in Kürze
  • Wie bereits viele Glockenspiel-Tests im Internet feststellen, richten sich die Anforderungen an ein geeignetes Kinderglockenspiel nach Alter und Entwicklungsstand Ihres Nachwuchses. Modelle mit acht Klangstäben bieten sich im Schnitt vor allem für Zweijährige zum Klimpern an, während sich Instrumente mit elf Klangstäben und mehr für Kinder ab einem Alter von vier Jahren eignen.
  • Insbesondere bei Glockenspielen für Kinder ist zwischen wirklichen Instrumenten und Spielzeugen zu unterscheiden. Die besten Glockenspiele sind durchweg korrekt gestimmt und können von Kindern sowie Erwachsenen gleichermaßen gespielt werden. Außerdem bieten diese die Erweiterung um die Halbtonklänge Fis und B, die entweder im Rahmen fest integriert oder anstelle anderer Klangplatten einzusetzen sind. Bunte Spielzeuge schneiden grundsätzlich im Glockenspiel-Vergleich etwas schlechter ab, sind hingegen für Kleinkinder zum Spielen und für die Einführung ins Musikmachen ideal.
  • In Sachen Materialien beim Unterbau haben Sie die Wahl zwischen Holz und Kunststoff, wobei Holz einen wärmeren Klang bietet, aber Kunststoff pflegeleichter ist. Die Klangplatten sind hingegen immer aus Metall bei einem Glockenspiel, während Holzstäbe bei Xylophonen anzutreffen sind. Zwei Schlägel zum Musizieren sind zudem in den meisten Sets enthalten, in Einzelfällen sogar eine Aufbewahrungs- bzw. Transporttasche.

Glockenspiel Test