Das Wichtigste in Kürze
  • Nicht nur das Bettlaken sollte regelmäßig gewaschen werden. Die besten 140×200-cm-Taschenfederkernmatratzen haben einen Bezug, der bei mindestens 60 °C gewaschen werden kann.

1. Warum ist eine Matratze mit Tonnentaschenfederkern besser?

Standard-Taschenfederkernmatratzen haben nach innen gewölbte Taschen. Tonnentaschenfederkernmatratzen hingegen haben tonnenförmige, also nach außen gewölbte Taschen. Wie in verschiedenen Tests von 140×200-cm-Taschenfederkenmatratzen im Internet bestätigt wird, haben die Modelle mit Tonnenntaschenfederkern durch ihre Form eine höhere Flexibilität und Punktelastizität. Wie im Vergleich der 140×200-cm-Taschenfederkernmatratzen auffällt, sind die qualitativ hochwertigeren Tonnentaschenfederkernmatratzen nicht unbedingt teurer.

2. Wie viele Liegezonen hat eine gute 140×200-cm-Matratze mit Taschenfederkern?

Taschenfederkernmatratzen haben meist 5, 7 oder 9 Liegezonen. Viele Kunden denken, eine Matratze mit mehr Liegezonen sei besser als eine mit weniger. Tatsächlich sind aber 140×200-cm-Taschenfederkernmatratzen mit 7 Zonen die beste Wahl für alle, die zwischen 160 und 200 cm groß sind. 7 Liegezonen sorgen zum Beispiel dafür, dass der Rücken gut gestützt ist, während Schultern und Hüfte im richtigen Grad in die Matratze einsinken können.

3. Aus welchem Material sollte der Matratzenbezug sein?

Günstige 140×200-cm-Taschenfederkernmatratzen haben meist einen Bezug aus Kunstfasern. Bezüge aus Naturfasern wie Baumwolle sind hautfreundlicher. Der Gewinner unter den Bezugsmaterialien ist jedoch eine Mischung aus Kunst- und Naturfasern. Diese Kombination vereint die Pflegeleichtigkeit und Atmungsaktivität von Kunstfasern mit dem angenehmen Hautgefühl von Naturfasern. Das biologisch abbaubare Tencel bzw. Lyocell ist auch sehr gut geeignet, da es ähnliche Eigenschaften aufweist.

4. Was sagen 140×200-cm-Taschenfederkernmatratze-Tests über den Härtegrad aus?

Der Härtegrad lässt sich am besten vom Körpergewicht ableiten.

Die meisten Deutschen benötigen eine 140×200-cm-Taschenfederkernmatratze im Härtegrad H3. Sie ist ideal geeignet für alle, deren Körpergewicht zwischen 80 und 100 kg liegt. Sie wiegen weniger als 80 kg? Dann wählen Sie, laut gängigen Online-Tests, eine 140×200-cm-Taschenfederkernmatratze im Härtegrad H2. Eine H4-140-200-cm-Taschenfederkernmatratze sollten Sie kaufen, wenn Sie mehr als 100, aber weniger als 120 kg wiegen. Personen mit höherem Gewicht brauchen eine härtere Matratze als solche mit geringem Gewicht, um nicht zu stark in diese einzusinken. Einige Hersteller bieten auch 140×200-cm-Taschenfederkernmatratzen im Härtegrad H5 für Personen mit einem Gewicht zwischen 120 und 140 kg an.

Taschenfederkernmatratze 140 x 200 Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Taschenfederkernmatratze 140 x 200 Tests: