Das Wichtigste in Kürze
  • Die Kapazität, die in Tests von Solarspeichern im Internet zu finden ist, reicht von weniger als 100 l bis zu einem Vielfachen im Bereich von 1.000 l und mehr. Wenn Sie einen Solarspeicher kaufen, muss dieser mit seiner Kapazität zu Ihrer Solaranlage und der dort befindlichen Menge Solarflüssigkeit passen. Typischerweise wird ein Solarspeicher mit 200 l für kleinere Anlagen ausreichen. Da zumeist auch die Erwärmung per Strom vorgesehen ist, kann unter Umständen auch ein Solarspeicher mit 300 l Fassungsvermögen durchaus passen. Speicher für große Solaranlagen können auch eine Kapazität von 1.000 l aufweisen, sind aber eher für Mehrfamilienhäuser oder die gewerbliche Nutzung gedacht.

Tipp: Lassen Sie sich beim Einbau von einem Fachmann unterstützen, kann dieser im Normalfall auch wichtige Hinweise für eine sinnvolle Dimensionierung des besten Solarspeichers für Ihre Bedürfnisse geben.

1. Was bedeutet die Schüttleistung für mein Bad?

Bei Tests zu Solarspeichern im Internet kommt der Schüttleistung eine hohe Bedeutung zu. Sie sagt aus, wie viel warmes Wasser auf Dauer bereitgestellt werden kann. Wenn Sie einen Solarspeicher nachrüsten, muss dieser zum typischen Verbrauch in Ihrem Haus passen. Ein kleiner Solarspeicher, der pro Stunde 500 l bereitstellen kann, reicht oftmals schon für eine vierköpfige Familie aus. Für ein großes Badezimmer oder mehrere Bäder muss die Schüttleistung entsprechend höher angesetzt werden.

2. Weshalb haben viele Solarspeicher in Tests im Internet mehrere Wärmetauscher?

Beim Vergleich der Solarspeicher finden sich Modelle mit einem oder zwei Wärmetauschern. Manche Modelle besitzen sogar noch mehr Wärmetauscher. So lässt sich das Wasser im Solarspeicher aus verschiedenen Quellen heizen. Während die Wärme der Sonne den Solarspeicher bei Tag auf Temperatur hält, kann bei Bewölkung, bei Nacht und einem höheren Bedarf der zweite Wärmetauscher mit Strom aus der Steckdose betrieben werden. Damit steht zu jeder Gelegenheit warmes Wasser zu Verfügung.

3. Was gibt es für Spezialtypen von Solarspeichern?

Im Normalfall handelt es sich bei Solarspeichern um Warmwasserspeicher, die über die solar betriebene Warmwasseranlage auf dem Dach aufgeheizt werden. Bei einigen wenigen Modellen wird das Warmwasser im Solarspeicher auch mit Gleichstrom aus einer Photovoltaikanlage aufgeheizt. So lässt sich der Strom besonders einfach für eine spätere Nutzung im Badezimmer speichern. Wesentlich effektiver für einen solchen Aufbau dürfte allerdings ein Stromspeicher aus Akkumulatoren sein, da der Strom auf diese Weise vielseitiger eingesetzt werden kann.

solarspeicher-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Solarspeicher Tests: