Das Wichtigste in Kürze
  • Die Tischkreissägen von Scheppach unterscheiden sich unter anderem aufgrund der maximalen Schnitttiefe, der Kraft des Motors sowie der Arbeitshöhe. Wenn Sie eine Scheppach-Tischkreissäge kaufen möchten, sollte diese einen Quer- sowie Parallelanschlag haben, um besonders effizient arbeiten zu können. Wichtig ist zudem ein Sägeblattschutz, der Sie und andere nach Verwendung der Tischkreissäge schützt.

Scheppach-Tischkreissäge-Test

1. Wie stark sollte der Motor der Tischkreissäge sein?

Die Produkte des Scheppach-Tischkreissägen-Vergleichs haben im Schnitt eine Leistungsaufnahme von 2.000 Watt. So zum Beispiel die Scheppach-Tischkreissäge HS110 wie auch die Scheppach HS105S. Bei der Motorkraft können Einsteiger sowie Heimwerker laut gängiger Scheppach-Tischkreissägen-Tests im Internet auf eine Maschine mit 2.000 Watt setzen, da diese für den heimischen Gebrauch ausreiche. Profis hingegen profitieren von einem stärkeren Motor, der die Arbeit nochmals deutlich beschleunigt. Die Leerlaufdrehzahl hingegen gibt an, wie schnell sich das Blatt der Kreissäge dreht. Eine hohe Drehzahl ermöglicht besonders leichtes Sägen.

Die Schnittkapazität hingegen gibt an, wie stark bzw. dick ein Holzstück maximal sein sollte. So erreicht die Scheppach HS100S mit 250-mm-Sägeblatt eine Schnittkapazität von 65 Zentimetern. Im Gegensatz hierzu schafft die Scheppach HS115 eine Schnitttiefe von ganzen 114 Zentimetern. In Abhängigkeit davon, ob Sie vermehrt dickes Holz oder dünneres Parkett zuschneiden müssen, sollten Sie daher eine Tischkreissäge mit passender maximaler Schnittkapazität wählen, die zu Ihrem Vorhaben passt.

2. Was sagen gängige Scheppach-Tischkreissägen-Tests im Internet zur Arbeitshöhe und zum Bedienkomfort?

Gängige Scheppach-Tischkreissägen-Tests im Internet raten zu einer Arbeitshöhe von mindestens 80 Zentimetern. Die ideale Arbeitshöhe variiert hier je nach Körpergröße. Modelle mit einer geringeren Arbeitshöhe, wie die Scheppach-Tischkreissäge HS110S, sollten zusätzlich erhöht werden, um bequem mit der Maschine arbeiten zu können.

Besonders wichtig ist, dass die Tischkreissäge einen festen Stand hat, um die Sicherheit während des Sägevorgangs zu gewährleisten. Zudem sollten Sie bitte immer eine Schutzbrille und Handschuhe tragen.

Aus diesem Grund sollten Sie eine Tischkreissäge wählen, die bereits eine ausreichende Arbeitshöhe hat. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie planen, regelmäßig Zuschnitte anzufertigen. Darüber hinaus kann eine Staubabsaugung den Arbeitskomfort erhöhen, da so stets ein freier Blick auf das Werkstück möglich ist. Weiter kann die Scheppach-Tischkreissäge mit einem Schiebeschlitten kombiniert werden. Dieser optimiert den Abstand von den Händen zum Werkstück und zum Sägeblatt. Sollte dieser der Maschine nicht beiliegen, kann er separat erworben werden, da dieser zu den Scheppach-Tischkreissägen-Ersatzteilen bzw. zum optionalen Zubehör zählt.

3. Wofür wird ein Parallelanschlag gebraucht?

Der Parallelanschlag der Scheppach-Tischkreissägen lässt sich mit einer variablen Führungsschiene einstellen. Diese verläuft parallel zum Sägeblatt. Besonders praktisch ist, dass so mehrere Holzstücke auf das voreingestellte Maß zugeschnitten werden können. Ebenso wichtig wie der Parallelanschlag ist auch der Winkel- bzw. Queranschlag, über den die besten Scheppach-Tischkreissägen verfügen. Dieser ermöglicht schräge Schnitte von bis zu 45 Grad. Diese Schrägschnitte werden zum Beispiel beim Zuschnitt von Eckverbindungen gebraucht.

Bauforum24 sagt zu unserem Vergleichssieger

Scheppach HS105
Scheppach HS105 Derzeit ab 245,95 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Arbeitshöhe -
Schnittkapazität ++
In welcher Höhe befindet sich die Arbeitsfläche der Scheppach HS105 Tischkreissäge? Die Scheppach HS105 Tischkreissäge hat eine Arbeitshöhe von 71 cm. In unserem Scheppach-Tischkreissäge-Vergleich ist sie damit eins der niedrigeren Modelle.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Scheppach-Tischkreissäge Tests: