Sandkasten mit Dach Test 2016

Die 7 besten Sandkästen mit Dach im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellGaspo Sandkasten MickeyPro-Manufactur Sandkasten mit verstellbarem DachGaspo Spielhaus mit SandkastenGartenpirat Sandkasten TONIKidKraft Sandkasten PiratenschiffImpag SandkastenDeuba Sandkasten mit Veranda
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
11/2016
Kundenwertung
14 Bewertungen
33 Bewertungen
19 Bewertungen
13 Bewertungen
9 Bewertungen
10 Bewertungen
24 Bewertungen
Altersempfehlungab 3 Jahrenab 3 Jahrenab 3 Jahrenab 3 Jahrenab 3 Jahrenab 3 Jahrenab 3 Jahren
Material KastenHolzHolzHolzHolzHolzHolzHolz
Material DachKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffk.A.Kunststoff
Maße Kasten
(L x B x H)
140 x 140 x 130 cm118 x 118 x 118 cm138 x 138 x 144 cm153 x 153 x 180 cm200 x 113 x 151 cm120 x 120 x 120 cm95 x 95 x 143 cm
Dachhöhe verstellbar
Dach neigbar
Dach wasserdicht
mit Sitzfläche
kindgerechte EckenUm die Verletzungsgefahr zu senken, sind kindgerechte Ecken entweder aus Kunststoff gefertigt, abgerundet oder beides.
inkl. Abdeckung
Dach wird zur Abdeckung

Dach wird zur Abdeckung

Veranda wird zur Abdeckung

Dach wird zur Abdeckung

zusätzliche Abdeckplane

Dach wird zur Abdeckung

Veranda wird zur Abdeckung
Vorteile
  • Dach lässt sich stufenlos absenken – automatische Bremse sorgt für Schutz
  • TÜV/GS-geprüft
  • Dach sehr stabil
  • solide Verarbeitung
  • Bodenplane wasserdurchlässig und wurzelfest
  • TÜV/GS-geprüft
  • mit umweltfreundlicher Lasur
  • solide Verarbeitung
  • leichte Montage
  • dank Transportrollen mobil und einfach zu verschieben
  • TÜV/GS-geprüft
  • Sandkasten und Spielhaus in einem
  • UV-Schutz 50
  • Zeltplane mit Fenstern
  • TÜV/GS-geprüft
  • viel Platz
  • Planen lassen sich als Sonnensegel nutzen
  • solide Verarbeitung
  • cooles Piratenboot-Design
  • mit drehbarem Steuer
  • viel Stauraum
  • leichte Montage
  • auch mit rot-weißem Dach erhältlich
  • inkl. Folie gegen Unkraut
  • leichte Montage
  • dank Transportrollen mobil und einfach zu verschieben
  • Sandkasten und Spielhaus in einem
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 14 Bewertungen

Sandkästen mit Dach-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Das Spielen im Sandkasten macht nicht nur Spaß, es ist auch pädagogisch wertvoll. Beim Burgenbauen und Kuchenbacken lernen Kinder sich selbst und ihre Umwelt kennen und erlangen Kompetenzen, die von großer Bedeutung für die spätere Entwicklung sind.
  • Ein Sandkasten mit Dach schützt vor Sonne: Die Haut von Kindern ist besonders dünn und empfindlich und muss vor zu hoher UV-Strahlung geschützt werden. Umso besser ist es, wenn die Kleinen beim Spielen im Sand im Schatten sitzen.
  • Ihren Sandkasten sollten Sie, wenn er nicht in Benutzung ist, unbedingt abdecken. Sonst kann es schnell passieren, dass die Nachbarskatzen ihn als Toilette nutzen. Viele Sandkästen mit Dach werden bereits mit Abdeckung geliefert – eine Schutzplane können Sie aber auch nachträglich kaufen.

Sandkasten mit Dach Test
Burgen bauen, Bagger fahren und Kuchen backen – ein Sandkasten bietet Kindern unzählige Möglichkeiten, sich auszutoben und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Und das Beste: die Kleinen bewegen sich an der frischen Luft. Das ist nicht nur im Sinne der Eltern, sondern gefällt auch dem Nachwuchs selbst: Laut einer Umfrage zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten von Kleinkindern in Deutschland spielen etwa 73 Prozent der Kinder im Alter zwischen vier und fünf Jahren am liebsten draußen.

Wer einen eigenen Garten oder einen großen Balkon hat, der hat vielleicht schon mal darüber nachgedacht, seinen Kindern einen eigenen Sandkasten zu schenken. Besonders praktisch: ein Sandkasten mit Dach und Bank. Hier können die Kleinen auch dann spielen, wenn draußen die Sonne scheint – ohne, dass Sie sich Sorgen über einen möglichen Sonnenbrand machen müssen. Warum Sandkästen außerdem pädagogisch wertvoll sind und worauf Sie beim Kauf besonders achten sollten, erfahren Sie in der Kaufberatung zu unserem Sandkasten mit Dach Test 2016.

1. Burgen bauen bildet!

Sandmuschel

Im Sandkasten haben Kinder nicht nur Spaß – sie lernen auch viel.

Ein Sandkasten (auch Buddelkasten oder Sandkiste genannt) ist ein abgegrenzter, mit Spielsand gefüllter Bereich, in dem Kinder sich austoben können. Sandkästen findet man in der Regel in Parks oder auf Spielplätzen. Sie können Ihren Kindern aber auch eine Freude bereiten und den Spielplatz nach Hause holen – mit einem eigenen Sandkasten im Garten.

Das Matschen im Sand macht übrigens nicht nur Spaß, es trägt auch dazu bei, dass Kinder ganz bestimmte Kompetenzen erlangen, die für die spätere Entwicklung von großer Bedeutung sind.

Für Kleinkinder ist das Spiel ein Medium, durch das sie sich selbst, ihre materielle und ihre soziale Umwelt erschließen. Im Sandkasten lernen sie unter anderem Folgendes:

  • Körper, Bewegung und Gesundheit: Beim Matschen im Sand stärken Kinder ihre Eigenwahrnehmung – sie lernen ihren Körper mit allen Sinnen kennen. Mit Augen und Händen sehen und ertasten sie unterschiedliche Formen, Farben und Konsistenzen. Und auch gustatorischen Reizen sind sie ausgesetzt – etwa, wenn sie ihren selbstgebackenen Sandkuchen probieren. Zudem fördern das Durchkneten von Matsch und das Malen in den Sand die feinmotorischen Fähigkeiten, während beim Hüpfen oder Transportieren von Wassereimern die grobmotorischen Bewegungen angeregt werden.
Sandkasten mit Dach Baumarkt

Sehen, Tasten, Schmecken – die Stunden im Sandkasten werden zur Sinnesreise.

  • Kommunikation und Sprache: Beim gemeinsamen Spielen im Sandkasten kommunizieren Kinder mit Gleichaltrigen (verbal und non-verbal) oder kommentieren ihr eigenes Handeln sprachlich. Sie üben sich darin, Absprachen zu treffen und lernen Konfliktsituationen kennen – etwa, wenn sie genau mit dem Sandspielzeug spielen möchten, das gerade ein anderes Kind benutzt.
  • Bildnerisches Gestalten: Das Spielen im Sandkasten ermöglicht es Kindern, Spuren zu hinterlassen. Gleichzeitig müssen sie lernen, dass diese Spuren vergänglich sind, denn beim Formen des Sands geht es nicht darum, etwas Dauerhaftes zu erschaffen.
  • Mathematische, naturwissenschaftliche und technische Grunderfahrungen: In der Sandmuschel machen Kinder Erfahrungen mit verschiedenen Temperaturen, Gewichten, Widerständen und sich verändernden Konsistenzen –insbesondere, wenn sie neben dem Sand auch Wasser zur Verfügung haben. Beim Kuchenbacken lernen sie außerdem etwas über Zahlen und Mengenangaben.

Damit die Spiel- und Lernerfahrungen Ihrer Kinder in einem sicheren Umfeld stattfinden können, erklären wir Ihnen in unserem Sandkasten mit Dach Vergleich, worauf Sie beim Kauf besonders achten sollten!

2. Welche Sandkasten-Typen gibt es?

Unser Sandkasten mit Dach Test zeigt: Es gibt verschiedene Arten von Sandkästen bzw. Spielgeräten für den Garten. Diese möchten wir Ihnen in folgender Tabelle etwas näher erläutern:

Kategorie Beschreibung
Einfacher Sandkasten

Sandkasten mit Dach Aldi

  • gibt es in den unterschiedlichsten Formen – rund, quadratisch, rechteckig, als Schiff etc.
  • in der Regel aus Holz – es gibt aber auch Sandkästen aus Kunststoff (oft in Muschel-Form), die sich wahlweise mit Wasser füllen lassen
  • mit Dach oder ohne Dach erhältlich (Sandkästen ohne Dach finden Sie übrigens auch in unserem Sandkasten Vergleich 2016)
  • Kostenpunkt: zwischen 30 und 300 Euro
Sandkasten mit Veranda

Big Sandkasten

  • wird häufig auch als „Spielhaus mit Sandkasten“ bezeichnet
  • in der Regel aus Holz
  • das Häuschen lässt sich – dank Transportrollen – ganz einfach über den Sandkasten ziehen und dient dann als Abdeckung und Schutz vor Witterung und Tieren
  • Nachteil: Dach bedeckt die Veranda, nicht den Sandkasten selbst
  • Kostenpunkt: zwischen 70 und 200 Euro
Spielturm mit Sandkasten

spielturm-mit-sandkasten

  • meist nur auf Spielplätzen anzutreffen – gibt es aber auch fürs Eigenheim
  • besteht in der Regel aus verschiedenen Elementen, z.B. aus Sandkasten, Stelzenhaus mit Dach, Kletterwand, Schaukel, Rutsche, Leiter etc.
  • im öffentlichen Bereich gelten striktere Sicherheitsvorkehrungen als Zuhause: Pfosten und Ketten sind dicker; jedes Jahr Abnahme des Aufbaus durch Zertifizierungsstelle
  • Kostenpunkt: zwischen 300 und mehreren Tausend Euro

Hier einmal die Vor- und Nachteile eines Sandkastens mit Dach:

  • Schutz vor Sonne
  • Schutz vor Witterung
  • häufig inkl. Abdeckplane zum Schutz vor Tieren
  • nicht zu groß – einige Modelle passen auch auf den Balkon
  • mitunter hohe Anschaffungskosten

3. Kaufkriterien für Sandkästen mit Dach: Darauf sollten Sie achten!

3.1. Das Material

Sandkasten mit Dach Obi

Davon träumt jeder kleine Pirat: Ein Sandkasten-Boot.

Ob Sie sich für einen Sandkasten aus Holz oder für einen Sandkasten aus Plastik entscheiden, ist vor allem auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Holzsandkästen sehen optisch sehr schön aus, es gibt sie wahlweise sogar als Sandkasten-Schiff im Piraten-Design. Dafür lassen sich Modelle aus Kunststoff in der Regel leichter transportieren, nehmen weniger Platz weg und sind wahlweise auch mit Wasser befüllbar. Sandkästen aus Holz lassen sich, einmal aufgebaut, nur schwer wieder auseinanderbauen und verstauen. Sie bieten allerdings den Vorteil, dass sie (bei guter Verarbeitung) besonders stabil sind – Kunststoff kann bei sehr starker Belastung schnell zerbrechen.

Sandkästen mit Dach sind für gewöhnlich aus Holz gefertigt. Achten Sie zum Schutz Ihrer Kinder darauf, dass es sich um geschliffenes Holz handelt – ansonsten ist die Splitter-Gefahr groß. Das Holz sollte außerdem imprägniert bzw. mit einer speziellen Lasur behandelt sein, damit es wetterfest ist und nicht morsch wird oder anfängt zu schimmeln.

3.2. Die richtige Größe

Sandkasten mit Dach gebraucht

In einem Kunststoff-Sandkasten finden häufig nicht mehr als zwei Kinder Platz.

Bevor Sie einen Sandkasten kaufen (oder bauen), sollten Sie sich überlegen, wo genau Sie diesen platzieren möchten. Dann sollten Sie die Stelle ausmessen. Der beste Sandkasten mit Dach passt genau in ihren Garten oder auf den Balkon! Behalten Sie beim Kauf also die Maße im Blick.

Wichtig ist auch, dass die Kinder genug Platz zum Spielen haben. Ein kleiner Kunststoff-Sandkasten mag für ein oder zwei Kleinkinder ausreichend sein, sobald es aber mehrere Kinder sind, könnte ein solches Modell etwas eng werden. Sandkästen mit Dach weisen in der Regel eine Seitenlänge von zwischen 120 und 160 cm auf. Wer bereits weiß, dass hier mehrere Kinder spielen werden, sollte sich für die größere Variante entscheiden.

3.3. Ausstattung und Zubehör

Sandkästen mit Dach haben eines gemeinsam: sie alle sollen die spielenden Kinder vor der Sonne schützen. Abgesehen davon kann es – je nach Modell – zu erheblichen Unterschieden kommen, was die Ausstattung betrifft.

Unser Sandkasten mit Dach Test zeigt: Dach ist nicht gleich Dach. So gibt es z.B. Dächer, die höhenverstellbar sind, Dächer, die neigbar sind, und Dächer, die als Abdeckung für den Kasten genutzt werden können. Sandkästen mit höhenverstellbarem und/oder neigbarem Dach bieten den Vorteil, dass Sie sie (je nach Sonneneinstrahlung) individuell einstellen können – so befindet sich die Sandkiste stets im Schatten.

Sandkasten mit Dach gebraucht

Höhenverstellbarer Sonnenschutz: Ein Sandkasten mit Dachlift.

Auch hinsichtlich des Materials gibt es Unterschiede – einige Modelle haben ein Dach aus Holz, bei anderen besteht das Dach aus Kunststoff. Wichtig ist vor allem eins: dass das Dach die Sonne abblockt und zudem relativ wetterbeständig ist – für beides kann sowohl ein wasserfester und robuster Kunststoff als auch imprägniertes Holz sorgen.

Achten Sie beim Kauf auch darauf, ob eine Abdeckung mitgeliefert wird und ob Ihr persönlicher Sandkasten mit Dach Testsieger kindgerecht gestaltet ist, also abgerundete Ecken und Kanten hat. Einige Hersteller liefern als Extra gleich das passende Sandkasten-Spielzeug mit.

4. Sonnenschutz für Kinder – Das A und O gesunder Haut

Sandmuschel

In der Sonne sollte Ihr Kind stets einen Hut tragen, der Kopf und Nacken schützt.

Die Haut von Kleinkindern ist besonders dünn und daher sehr empfindlich, wenn es um UV-Strahlung geht. Der UV-Eigenschutz der Haut entwickelt sich erst über die Jahre –deswegen sollte Ihr Kind in den ersten Monaten gar keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein.

Im Vorschul- und Grundschulalter können Sie dann mit den richtigen Schutzmaßnahmen dafür sorgen, dass die schädlichen Einflüsse der Sonne so weit wie möglich abgewendet werden, z.B. durch:

  • Sonnengerechte Kleidung: Vor allem der Kopf (insbesondere Gesicht, Nacken, Ohren) ist sehr empfindlich, ihr Kind sollte also stets einen Hut oder ein Tuch mit Schirm und Nackenschutz tragen. Die Kleidung sollte luftig und nicht zu eng, aber möglichst lang sein (mittlerweile gibt es auch Shirts mit UV-Schutz).
  • Sonnenschutzmittel: Verwenden Sie spezielle (am besten wasserfeste) Kinder-Sonnencreme und reiben Sie alle unbedeckten Stellen ein, bevor Ihr Kind das Haus verlässt. Achtung: Trotz regelmäßigen Eincremens sollte Ihr Kind nicht in der prallen Sonne spielen.

Mehr zum Thema Sonnenschutz und Kinder erfahren Sie auch auf der Webseite der Stiftung Warentest. Diese hat im test 07/2010 verschiedene Lichtschutzmittel getestet.

Achtung: Ein Kinder-Sandkasten mit Dach sorgt dafür, dass die Kleinen draußen spielen können, ohne direkter Sonneneinstrahlung ausgeliefert zu sein. Gleichzeitig bedeutet die Tatsache, dass Ihr Sandkasten ein Dacht hat, aber nicht, dass auf andere Schutzmaßnahmen verzichtet werden sollte!

Sandkasten mit Dach Lidl

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Sandkasten

5.1. Welche Marken und Hersteller sollte man kennen?

Zu den beliebtesten Herstellern von Sandkästen mit Spielhaus oder Dach zählen unter anderem:

  • Deuba
  • Gaspo
  • Gartenpirat
  • Infantastic
  • Impag
  • dobar
  • Coemo
  • TecTake
  • Pro-Manufactur
  • Habau
  • Wickey

5.2. Wie kann man einen Sandkasten mit Dach selber bauen?

Wer etwas handwerkliches Geschick mitbringt, der kann einen Sandkasten mit Dach auch selber bauen. Bedenken Sie aber, dass Material- und Zeitaufwand groß sind und Sie einen Sandkasten mit Dach auch günstig kaufen können. Gleichzeitig ist es für Ihre Kinder natürlich etwas ganz Besonderes, wenn der Lieblingsspielort von Mama oder Papa selbst gebaut wurde!

In folgendem Video finden Sie beispielhaft eine Bauanleitung für einen Sandkasten aus Europaletten:

5.3. Kann man eine Sandkastenabdeckung auch nachträglich kaufen?

Kinderschaukel

Im besten Sandkasten mit Dach bleibt der Sand keimfrei – mit der richtigen Abdeckung.

Ja, das ist möglich. Sollte Ihr Sandkasten nicht mit Abdeckung geliefert worden sein, so können Sie eine Abdeckung auch im Nachhinein im Baumarkt kaufen oder online bestellen.

In der Regel handelt es sich um Planen aus besonders robustem, UV-beständigem und luftdurchlässigem Material, z.B. aus Polyethylen, die sich sehr leicht über den Kasten spannen lassen und vor Tieren und Verschmutzung schützen.

Es gibt auch Sandkasten mit Deckel – diese bieten bei starkem Wind besseren Schutz als Abdeckplanen.

5.4. Was ist der beste Sandkastensand?

In Ihren Sandkasten füllen Sie am besten speziellen Spielsand. Dieser ist besonders leicht formbar und stabil – damit die Sandburgen nicht sofort wieder einstürzen. Außerdem sollte der Sand für den Sandkasten weich sein, damit Ihr Kind keine rauen Hände bekommt.

Dass keine Schadstoffe enthalten sein dürfen, ist selbstverständlich. Deswegen wird Spielsand – im Gegensatz zu herkömmlichem Sand – mehrfach behandelt, bevor er auf den Markt kommt. Kaufen können Sie ihn in jedem Baumarkt oder online.

Achtung: Der anfangs saubere Spielsand kann schnell verunreinigt werden, z.B., wenn die Nachbarskatze in Ihre Sandkasten-Muschel schleicht und dort ihr Geschäft verrichtet. Wurmeier und gesundheitsschädliche Bakterien können dann zum echten Problem werden. Wir empfehlen Ihnen also einen Sandkasten mit Dach und Boden, der sich ordentlich abdecken lässt.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Sandkasten mit Dach.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenmöbel

Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Ampelschirm Test

Ampelschirme unterschieden sich von anderen Sonnenschirmen durch die veränderte Anbringung ihres Mastes. Der Standfuß bei Ampelschirmen ist seitlich…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Bierzeltgarnitur Test

Holz ist schön, aber aufwändig. Wer die Festzeltgarnitur nur auf- und wieder abbauen möchte, wählt im Festzeltgarnitur Test die Sitz- und Tischfl…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Campingtisch Test

Ein Campingtisch ist einem Gartentisch ähnlich und lässt sich daran erkennen, dass er ein Falttisch und Klapptisch ist. Durch verschiedene …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Faltpavillon Test

Schutz vor Sonne, Regen und Wind: Mit einem Faltpavillon sind Sie während Ihrer Gartenfete für alle möglichen Wetterereignisse gerüstet. Achten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Gartenbank Test

Die Gartenbank ist ein beliebtes Gartenmöbel für Garten oder Balkon, weshalb es sie in allen möglichen Farben, Formen und Materialien gibt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Gartentisch Test

Gartenmöbel sind sehr unterschiedlich, besonders in ihren Anschaffungskosten. So auch der Gartentisch: Der Klapptisch aus Kunststoff und der stabile …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Gartentrampolin Test

Beim Kauf eines Gartentrampolins sollten Sie auf die Sicherheit achten. Ein Sicherheitsnetz und eine Randabdeckung gehören zum notwendigen Zubehör…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Gasheizstrahler Test

Ein Gasheizstrahler wird für den Außeneinsatz genutzt. Als Terrassenheizstrahler macht er eine gute Figur und sorgt für warme Abende. Durch den …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Geräteschuppen Test

Geräteschuppen bieten im Garten zusätzlichen Stauraum und müssen daher mindestens regendicht sein. Einige überstehen sogar Frost und Sturm…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Hängematte Test

Hängematten gibt es in verschiedenen Kategorien mit und ohne Gestell, je nachdem wo Sie diese aufhängen möchten. haben Sie keine Bäume oder eng …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Heizpilz Test

Der Heizpilz ist ein Heizstrahler in Pilzform und sorgt im Freien, sowohl in der Gastronomie als auch zuhause im Garten und auf Terrassen, für Wärme…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Heizstrahler Test

Gas-Heizstrahler verbrauchen finanziell gesehen zwar etwas mehr als Elektro-Heizstrahler und sind teurer in der Anschaffung, dafür bieten sie eine h…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Hollywoodschaukel Test

Beim Kauf einer Hollywoodschaukel gilt – billig ist oft auch schlechter. Achten Sie deshalb auf hohe Qualität und gute Verarbeitung der Materialien…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Nestschaukel Test

Die Nestschaukel ist eine Kinderschaukel mit einem großen Korb als Sitzfläche…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Pavillon Test

Ein mobiler Pavillon für Garten, Terrasse, Strand und Co. ist ein effektiver Schutz vor Sonne, Wind und Regen. Er ist bei Bedarf schnell aufgebaut …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Sandkasten Test

Ein Sandkasten aus Kunststoff ist besonders leicht und kann ohne großen Aufwand transportiert werden. Ein Sandkasten aus Holz sieht schöner aus und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Sonnenliege Test

Sonnenliegen aus Rattan und Holz sind sehr stabil und witterungsbeständig. Stehen Ihre Gartenmöbel die meiste Zeit draußen, eignen sich diese …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Sonnenschirme Test

Stabile Sonnenschirme gibt es schon für 60 Euro. Bei windgeschützten Terrassen und Balkonen erfüllen sie alle Anforderungen an eine solide …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Sonnensegel Test

Ein Sonnensegel kann nicht nur vor zu viel Sonneneinstrahlung schützen, es ist gleichzeitig auch häufig ein guter Windschutz und Regenschutz. Soll …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Strandkorb Test

Ob im Urlaub am Strand auf Sylt oder im heimischen Garten - den Strandkorb gibt es in zwei verschiedenen Designformen: Nordseeform und Ostseeform. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Strandkorbhülle Test

Strandkörbe gibt es nicht nur am Strand, sondern auch im Garten und sie ähneln einer Sonnenliege mit Dach. Um vor Wettereinflüssen gefeit zu sein…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenmöbel Trampolin Test

Trampoline eignen sich zum Fitnesstraining, da mehr als 400 Muskeln beim Springen und Hüpfen benutzt werden…

zum Test