Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Paraffinbad ist ideal, um rissige Hände und Füße, aber auch Ellenbogen zu Hause mit Paraffinwachs weich und geschmeidig zu pflegen.
  • Ein ideales Paraffinbad-Set sollte nicht nur umfangreiches Zubehör mitliefern, sondern vor allem sicher sein. Ein Schutzgitter ist das A und O.
  • Aufwärm- und Einwirkzeit von Gerät und Wachs bestimmen den Aufwand: Je kürzer die Dauer in beiden Fällen, desto mehr Freizeit hat der Betroffene.

Paraffinbad Test
Wenn Ihre Haut durch Wettereinflüsse sowie andere Umstände trocken wird und einreißt, ist schnelle und vor allem sanfte Hilfe gefragt. Geschmeidige Haut muss her, und zwar am besten mit einem Paraffinbad, das sich der Haut an Händen, aber auch Füßen und Ellenbogen intensiv widmet und diese bei dieser Wachskur ohne Nebenwirkungen weich sowie geschmeidig pflegt. Welches Paraffinbad-Set Sie aber kaufen sollten, unterliegt einigen Aspekten: optischen wie sicherheitstechnischen und effizienzbedingten.

In unserem Paraffinbad-Vergleich 2020 erfahren Sie, wie sicher ein Paraffinbad-Set ist und welches Zubehör es idealerweise enthalten sollte. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Effizienz dieser Bäder unter anderem der Hersteller Beurer, Lavany, Pulox und Sunzze. Vielleicht ist der obige Paraffinbad-Vergleichssieger auch das beste Paraffinbad für Sie? Gepflegte Hände sind schließlich das Aushängeschild eines jeden Menschen.

Achtung: Ein Paraffinbad-Set erhitzt sich im angeschalteten Zustand auf bis zu 65 Grad Celsius, damit sich das harte Paraffinwachs verflüssigen kann. Für die Anwendung sollte es auf 55 Grad abgekühlt sein.

1. Paraffinbad-Set: Warum sind gerade Aufwärmzeit und Temperaturregulierung so wichtig?

Da das Wachs zunächst fest ist, muss man es im Paraffinbad erst einmal verflüssigen. Dann heißt es: Knöpfchen an und Temperatur hoch. Ab 55 Grad Celsius beginnt das Paraffinwachs, seinen Aggregatzustand zu ändern und flüssig zu werden. Bis dahin kann schon eine Weile ins Land gehen. Manche Geräte schaffen den Vorgang schon in 20 Minuten, manche benötigen aber auch mehrere Stunden.

Bei etwa 65 Grad Celsius hat das Paraffinwachs in der Regel die ideale Konsistenz erreicht, ist aber zu heiß. Daher muss es sich dann ein wenig abkühlen. Hilfreich sind hier Temperaturregler etwa mit den Stufen Low und High bzw. Warm und Hot, die Ihnen die ideale Schmelztemperatur (High bzw. Hot) und Anwendungstemperatur (Low bzw. Warm) anzeigen. Die Bedienung ist hier besonders einfach, da es lediglich diese zwei Stufen gibt.

Einige Geräte haben abgesehen davon auch stufenlose Temperaturregler, die Sie ganz individuell Ihren persönlichen Wärmevorlieben anpassen können. Sie können sie über stufenlose Temperaturregulierungen individuell konfigurieren, zudem können Sie per Heizanzeige – sofern vorhanden – die aktuelle Temperatur ablesen.

Außerdem eignet sich ein Paraffinbad nicht nur für zu Hause, sondern auch in der Ergotherapie. Denn es ist nicht nur zur Hautpflege ideal, sondern auch für Rheumatiker, mehr dazu in dieser Kaufberatung unter Kapitel sechs.

Paraffinbad Test

2. Welches Zubehör sollte ein Paraffinbad-Testsieger enthalten?

Wo gibt es Paraffinbad-Sets zu kaufen?

Günstige Paraffinbad-Sets verschiedener Marken, Typen und Kategorien gibt es mitunter bei Discountern, in Drogeriemärkten und online, etwa bei Amazon.

Ein Paraffinbad-Set sollte bestimmtes Zubehör enthalten, um Kosten hinsichtlich der Anschaffung zu sparen. Haben Sie ein Angebot auf seinen Lieferumfang gecheckt, können Sie guten Gewissens das Paraffinbad kaufen.

2.1. Wachs – mit oder ohne Duft

Ein bedeutsamer Kosten- und Zubehörpunkt beim Kauf eines Paraffinbad-Sets ist das Wachs als wichtigster Bestandteil der Behandlung. Ist es bereits vorhanden, müssen Sie es nicht hinzukaufen. Hier sparen Sie mit integrierten Wachsblöcken im Paraffinbad-Set-Angebot. Allerdings können Sie ein günstiges Paraffinbad auch selber machen: etwa mit einem Kochtopf und gekauftem Wachs.

Wer zarte Düfte bevorzugt, kommt bei Paraffinwachs mit verschiedenen Aromen auf seine Kosten. Ob Orangennuancen oder Rosenduft – manche Paraffinbad-Sets liefern das Paraffinwachs gleich inklusive Aroma.

2.2. Einweg-Plastikbeutel/-folien/-handschuhe

Nicht ganz unwichtig für ein Handbad in Paraffin sind schützende Plastiküberzieher. Nachdem Sie die betroffenen Körperpartien in das flüssige Paraffinwachs getaucht haben, sind es die Plastikhandschuhe, -füßlinge oder Folien, die Ihre Hände, Füße oder Ellenbogen während der Einwirkzeit umschließen.

Die kann übrigens unterschiedlich lang sein. Einige Geräte versprechen Wirksamkeit bereits nach 15, manche auch erst nach 20 Minuten. Doch zurück zu den Plastiküberziehern. Sie sorgen dafür, dass das Paraffin auf Ihrer Haut besser wirken kann.

Sind sie bereits als Zubehör im Set der gekauften Marke enthalten, erspart man sich zusätzliche Ausgaben. Je mehr von ihnen außerdem mitgeliefert werden, desto weniger müssen Sie sich zunächst Gedanken um einen Nachkauf machen.

2.3 Thermohandschuhe/-füßlinge

Noch idealer sind während der Einwirkzeit des Paraffinwachses Thermo-Paraffinbad-Handschuhe bzw. -füßlinge. Durch sie bleibt die Wärme, die durch das erhitzte Wachs entstanden ist, auf Ihrer behandelten Hautpartie erhalten.

Das warme, flüssige Paraffin hat die Eigenschaften, die Poren Ihrer Haut zu öffnen, die auf diese Weise Feuchtigkeit und Nährstoffe besser aufnehmen kann. Im Ergebnis wird Ihrer Haut an Händen, Füßen und Ellenbogen weich und geschmeidig gepflegt. Obendrein wird zusätzlich die Durchblutung angekurbelt, wodurch Schlack- und Schadstoffe aus der Haut abtransportiert werden.

2.3. Schutzvorrichtung

Nicht ganz unwesentlich ist außerdem der Schutz. Denn Sicherheit sollte in jedem Fall vorgehen. Hier bieten die meisten Geräte ein Sicherheitsgitter an, das Sie vor Verbrennungen am Boden des Gerätes schützt.

Denn dort sitzt der Heizbereich und dem will man lieber nicht zu nahe kommen. Zugleich dient solch ein Schutzgitter als Ablagefläche für die Hände, Füße sowie Ellenbogen. Schließlich möchte man die Behandlung entspannt durchführen können.

Paraffinbad Test

3. Weitere Kaufkriterien für Paraffinbad-Sets: Darauf müssen Sie achten

Neben der Temperaturregulierung und dem Zubehör gibt es bei einem Paraffinbad-Test noch ein paar andere Kriterien, die Sie unter die Lupe nehmen sollten, um das für Sie passende Paraffinbad-Gerät zu finden.

3.1. Maße

Hierbei geht es weniger um die Außenmaße des Gerätes und ob es nahtlos in Ihren heimischen Beauty-Schrank passt. Nein, viel wichtiger sind bei diesem Kriterium die Innenmaße. Denn damit wird klar, welche Körperpartien sich mit dem Gerät wirklich pflegen lassen.

Prinzipiell gilt: Je größer das angegebene Innenmaß, desto mehr Fläche haben Sie für Ihre Hände, aber auch für Ihre Füße, die weitaus größer sind. Auch genügend Platz für die Ellenbogen sollte bedacht werden, immerhin möchte man ein erholsames und keine anstrengende Anwendung erleben, bei dem man sich verrenken muss.

3.2. Füllmenge

Die Kapazität ist entscheidend, wenn es um die Körperpartie geht, die Sie mit Paraffin behandeln wollen. Je geringer die Füllmenge, desto weniger Wachs haben Sie für die Anwendung zur Verfügung. Für eine flache Hand könnte es reichen. Aber auch für einen Fuß oder Ihre Ellenbogen? Das gilt es vor dem Kauf zu bedenken und abzuwägen.

Hierbei sollten Sie außerdem das Thema Schmelzzeit im Auge behalten. Denn eine kleinere oder größere Kapazität bedeutet nicht automatisch auch eine kürzere bzw. längere Schmelzdauer.

3.3. Gewicht

Letztlich ist auch das Gewicht entscheidend. Schließlich müssen Sie das Paraffinbad-Gerät vom Lager- zum Einsatzort, also etwa von einem Schrank oder Regal zu einem Tisch tragen.

Je leichter es ist, desto weniger anstrengend ist seine Installation. Und desto größer ist dann mit Sicherheit auch die Vorfreude auf Ihre anstehende Behandlung, für die verschiedene Paraffinbad-Geräte in der obigen Tabelle verglichen wurden.

Paraffinbad Test

4. Wie funktioniert ein Paraffinbad für Hände, Füße und Ellenbogen?

Schritt Durchführung
Vorbereitung Damit Feuchtigkeit und Nährstoffe entsprechend gut in die zu behandelnde Hautpartie eindringen können, muss sie optimal vorbereitet werden. Daher sollten Sie die Haut intensiv reinigen und von Schmutz, Schweiß sowie Nagellack befreien. Gelnägel und spezielle Nageldesigns können, müssen Sie aber nicht entfernen. Wenn Sie möchten, machen Sie ein Peeling und tragen damit trockene Hautschüppchen ab. Ebenso ratsam ist eine vorherige Fußpflege, Pediküre bzw. Maniküre. Dann kann Ihre Kosmetik für Hände wie Füße und damit Ihr persönlicher Paraffinbad-Test beginnen.
Schritt 1 Ideal ist es, wenn das Paraffinbad-Wachs flüssig ist und die richtige Paraffinbad-Temperatur, also um die 55 Grad Celsius, erreicht hat. Dann können Sie die Hand bzw. den Fuß mit leicht gespreizten Fingern bzw. Zehen oder den Ellenbogen in das Paraffinbad-Wachsbad eintauchen. Je empfindlicher Sie auf solch hohe Temperaturen reagieren, desto langsamer sollten Sie die Körperregion eintauchen.
Schritt 2 Nachdem die Partie ein paar Sekunden im Paraffin-Wachsbad war, nehmen Sie sie wieder heraus. Diesen Schritt wiederholen Sie mehrfach, bis eine dicke, wohltuend warme Paraffinschicht auf der Haut entsteht.
Schritt 3 Hüllen Sie nun Ihre Hände, Füße oder Ellenbogen in Plastiktüten bzw. -folien, damit die Schicht warm bleibt und die Pflegestoffe gut in die Haut eindringen können. Manche Geräte liefern hier Thermo-Paraffinbad-Handschuhe bzw. -füßlinge mit, die die Wärme zusätzlich isolieren.
Schritt 4 Warten Sie je nach Gerät und Herstellervorgabe 15 bis 20 Minuten. Diese Zeit können Sie vielleicht gut vor dem Fernseher verbringen, zum Schauen einer Serie brauchen Sie die Hände während dieser Zeit gewiss nicht.
Schritt 5 Am Ende der Einwirkzeit können Sie die Paraffinhülle förmlich abziehen. Nun dürfte sich nach der Paraffinbehandlung der Füße, Hände bzw. Ellenbogen die Haut wieder weicher, glatter und geschmeidiger anfühlen. Wenn Sie mögen, tragen Sie zusätzlich eine Handcreme auf.

Paraffinbad Set

5. Was sind die Vor- und Nachteile eines Paraffinbads?

Im Vergleich zur klassischen Hand- bzw. Fußpflege weist ein einsatzbereites, bestellbares Paraffinbad-Set einige Vorzüge auf.

    Vorteile
  • Die Haut wird ohne Anstrengung geschmeidig weich gepflegt.
  • Die Haut fühlt sich nur durch Einlegen in die Paraffinbad-Wanne im Anschluss glatter an.
  • Ein vielseitiger Einsatz an Händen, Füßen und Ellenbogen ist mit minimalem Aufwand und vergleichsweise geringeren Kosten möglich. Lediglich die Anschaffung des Gerätes und seines Zubehörs muss berücksichtigt werden. Jedoch lässt sich beides mehrfach wiederverwenden.
  • Es bietet eine wohltuende Behandlung für Rheumatiker, bei Gelenkschmerzen etwa durch Arthrose etc.
  • Meist ist die Bedienung des Gerätes sehr einfach.
    Nachteile
  • Oft muss man mit langen Schmelzzeiten zum Verflüssigen des Wachses rechnen.
  • Im Lieferumfang mancher Geräte ist kein Zubehör beigelegt.

Paraffinbad-Set

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Paraffinbad-Set

Zusätzlich zu den Kriterien sind allerdings auch drei weitere Fragen wesentlich, da erst sie zum Gelingen erfolgreicher Paraffinbad-Behandlungen beitragen. Von der Stiftung Warentest liegen bislang noch keine Paraffinbad-Tests bzw. Ergebnisse vor.

6.1. Wie oft kann man ein Paraffinbad anwenden?

Da ein Paraffinbad nicht nur wohltuend für Ihre Haut, sondern auch für die Gelenke, etwa bei Arthrose ist, richtet sich die Häufigkeit der Anwendung nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und individuellen Wünschen. Wenn Sie unter trockener, rissiger Haut leiden, können Sie jede Woche solch ein Handbad für trockene Hände machen, alle 14 Tage ist für normale Haut ideal.

Für Menschen mit Gelenkschmerzen kann ein Paraffin-Wachsbad mehrmals wöchentlich Linderung bringen, zu Hause wie auch im Rahmen einer Ergotherapie. Zwei bis vier Anwendungen pro Woche sind möglich, allerdings auch zeitaufwändig angesichts der Schmelzzeit des Wachses.

6.2. Wie oft sollte man das Wachs eines Paraffinbads wechseln?

Wird das Paraffinbad-Gerät nur von einer Person verwendet, kann das Wachs mehrfach genutzt und verflüssigt werden. Jedoch sollte es regelmäßig ausgetauscht werden – spätestens nach 40 Anwendungen. Dabei sollte dann auch gleich das Paraffinbad gereinigt werden.

Nutzt eine andere Person das Gerät, muss das Wachs schon allein aus hygienischen Gründen ausgetauscht werden. Prinzipiell kann ein Paraffinbad auch ohne Gerät durchgeführt werden, etwa in einem Kochtopf. Jedoch sollten Sie hierbei entsprechende Vorkehrungen treffen, um das Paraffinbad ohne Gerät sicher durchführen zu können.

6.3. Gibt es Alternativen zum Paraffinwachs?

Paraffinwachs ist umstritten, da es als Abfallprodukt in der Erdölindustrie entsteht und aus Gesundheitssicht kritisch betrachtet wird. Zudem ist es nicht biologisch abbaubar, gelangt in Abwässer und damit in den Wasserkreislauf, wodurch es auch aus Umweltsicht bedenklich sein kann. Es gibt durchaus Alternativen wie Bienen- oder Sojawachs, was für ein Paraffinbad verwendet werden kann. Jedoch gibt es hierzu bislang ungenügende Erfahrungsberichte.

6.4. Wie reinigt man das Paraffinbad?

Das Paraffinbad-Gerät ist einfach und sicher. Sie sollten Sie spätestens nach 40 Behandlungen reinigen. Zeit dafür ist es, wenn das Paraffinbad-Wachs nicht mehr klar bleibt oder sich Ablagerungen am Boden gesammelt haben. Zur Reinigung sollten Sie keine Scheuermittel oder spitzen Gegenstände benutzen, etwa um das erhärtete Wachs aus dem Bad zu entfernen. Sie würden das Gerät beschädigen. Geben Sie außerdem niemals Wasser in das Bad oder tauchen es gar in Wasser.

Erster Schritt der Reinigung ist, das Wachs bei entnommenem Schutzgitter erstarren zu lassen. Den Netzstecker sollten Sie dafür aus der Steckdose ziehen. Stecken Sie dann den Stecker kurz ein und schalten das Paraffinbad-Gerät ein, bis sich das harte Paraffinbad-Wachs von der Behälterwand löst. Ziehen Sie den Netzstecker wieder. Den Wachsblock entnehmen Sie am besten, indem Sie ihn auf einer Seite nach unten drückt, dann hebt er sich auf der anderen an und kann herausgenommen werden. Wachsreste lassen sich leicht mit einem weichen Papiertuch aus dem Paraffinbad-Gerät entfernen. Innen wie außen können Sie es dann mit einem Allzweckreiniger säubern.

Bildnachweise: Adobe Stock/lester120, Adobe Stock/Oleksandr Kovalchuk, Adobe Stock/alexeg84, Adobe Stock/Denis Vyalov, Adobe Stock/EKG911, Adobe Stock/bertys30 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Paraffinbäder-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Paraffinbäder?

Unser Paraffinbäder-Vergleich stellt 7 Paraffinbäder von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Forever Speed, PULOX, nd24, Beurer, CS-KOSMETIKVERTRIEB, Medeo, Therabath. Mehr Informationen »

Welche Paraffinbäder aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Paraffinbad in unserem Vergleich kostet nur 40,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Forever Speed Starter-Set 150W gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Paraffinbäder-Vergleich auf Vergleich.org ein Paraffinbad, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Paraffinbad aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Beurer MP 70 wurde 443-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Paraffinbad aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das ND24 Paraffin Wachsbad, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 64 von 5 Sternen für das Paraffinbad wider. Mehr Informationen »

Welches Paraffinbad aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Das VGL-Team konnte sich vor allem für ein Paraffinbad aus dem Vergleich begeistern und hat daher das Forever Speed Starter-Set 150W mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Mehr Informationen »

Welche Paraffinbäder hat die VGL-Redaktion für den Paraffinbäder-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 7 Paraffinbäder für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Forever Speed Starter-Set 150W, Pulox Par­af­fin­bad, ND24 Paraffin Wachsbad, Beurer MP 70, CS-Kos­me­tik­ver­trieb Par­af­fin­bad 3L Digital, Medeo Par­af­fin­bad 502041 und Ther­abath PRO Par­af­fin­bad Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Paraffinbäder interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Paraffinbad-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Beurer MP 70“, „Beurer MP 70 Paraffinbad“ und „Therabath PRO Paraffinbad“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Füllmenge Vorteil des Paraffinbades Produkt anschauen
Forever Speed Starter-Set 150W 40,99 +++ Kurze Einwirkzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Pulox Paraffinbad 42,90 ++ Schnelle Aufwärmzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ND24 Paraffin Wachsbad 49,90 ++ Kurze Einwirkzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer MP 70 63,35 + Schützendes Gitter » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
CS-Kosmetikvertrieb Paraffinbad 3L Digital 155,95 Noch keine Angabe des Herstellers Viel Zubehör » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Medeo Paraffinbad 502041 59,90 +++ Hohes Fassungsvermögen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Therabath PRO Paraffinbad 214,27 +++ Schützendes Gitter » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen