Osmoseanlage Vergleich 2018

Die 10 besten Umkehrosmoseanlagen im Überblick.

Egal, ob Sie Ihren Wasserverbrauch senken wollen oder kalkfreies Wasser einem Geschmackstest unterziehen: die Umkehrosmoseanlage befreit Ihr Wasser von Kalk, Chlor oder Bakterien und produziert das reinste Filterwasser.

Dank der Direct-Flow-Technologie benötigen Sie heutzutage keinen Speichertank mehr für Ihre Osmoseanlage. Entscheiden Sie sich jetzt für Ihre Osmoseanlage und lassen Sie Ihr Wasser ab heute von effektiven Filtern nach dem Vorbild der natürlichen Osmose wiederaufbereiten.
Aktualisiert: 04.09.2018
17 von 10 der besten Osmoseanlagen im Vergleich

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen
Osmoseanlage Vergleich
Retec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRORetec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRO
Directquell Umkehrosmose WasserfilterDirectquell Umkehrosmose Wasserfilter
RDL Group Ultimate PLUS SuperflowRDL Group Ultimate PLUS Superflow
Retec Osmoseanlage AquaflowRetec Osmoseanlage Aquaflow
Purway Direct flow OsmoseanlagePurway Direct flow Osmoseanlage
Osmotech Osmoseanlage ProfiOsmotech Osmoseanlage Profi
Osmotech UmkehrosmoseanlageOsmotech Umkehrosmoseanlage
Aquintos 3-stufige OsmoseanlageAquintos 3-stufige Osmoseanlage
Dennerle Osmose Professional 190Dennerle Osmose Professional 190
Frizzlife Osmoseanlage ProfessionalFrizzlife Osmoseanlage Professional
Abbildung Vergleichssieger Retec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRODirectquell Umkehrosmose WasserfilterRDL Group Ultimate PLUS SuperflowRetec Osmoseanlage Aquaflow Preis-Leistungs-Sieger Purway Direct flow OsmoseanlageOsmotech Osmoseanlage ProfiOsmotech UmkehrosmoseanlageAquintos 3-stufige OsmoseanlageDennerle Osmose Professional 190Frizzlife Osmoseanlage Professional
Modell Retec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRO Directquell Umkehrosmose Wasserfilter RDL Group Ultimate PLUS Superflow Retec Osmoseanlage Aquaflow Purway Direct flow Osmoseanlage Osmotech Osmoseanlage Profi Osmotech Umkehrosmoseanlage Aquintos 3-stufige Osmoseanlage Dennerle Osmose Professional 190 Frizzlife Osmoseanlage Professional

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
09/2018
Kundenwertung
bei Amazon
2 Bewertungen
10 Bewertungen
2 Bewertungen
noch keine noch keine
35 Bewertungen
16 Bewertungen
6 Bewertungen
120 Bewertungen
3 Bewertungen
Trinkwasser tauglich Das gefilterte Wasser eignet sich zur Verwendung als Trinkwasser
für Auf­­be­­rei­­tung von Aqua­ri­ums­­wasser

für Auf­­be­­rei­­tung von Aqua­ri­ums­­wasser

für Auf­­be­­rei­­tung von Aqua­ri­ums­­wasser

für Auf­be­rei­tung von Aqua­ri­ums­wasser

für Auf­be­rei­tung von Aqua­ri­ums­wasser
Schnelle Wasseraufbereitung
90 l/h

66 l/h

96 l/h

48 l/h

60 l/h

15,8 l/h

8 l/h

10 l/h

8 l/h

8 l/h
Filter
Filterwasser - Abwasserverhältnis
ca. 1:1,5

ca. 1:1

ca. 1:2

ca. 1:1

1:2

ca. 1:4

ca. 1:1

1:2,5

ca. 1:2,5

1:3
Anzahl der Filterstufen
6

3

3

5

7

3

3

3

3

3
Aktivkohlefilter
Sedimentfilter
Nachmineralisierung mit Miteralfilter Mineralfilter versetzen das Wasser mit wichtigen Mineralien wie Kalzium und Magnesium.
Gefilterte Schadstoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
  • grobe Rück­stände
  • Bak­te­rien, orga­ni­sche und anor­ga­ni­sche Ver­un­r­ei­ni­gungen
  • Chlor
  • Kalk
  • Schad­stoffe
Empfohlener Filterwechsel ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate ca. alle 6 Monate
Selbstreinigende Filter (Spülventil)
Anlage
Pumpe mitgeliefert In manchen Fällen wird eine zusätzliche Pumpe benötigt, wenn der Wasserdruck auf der Leitung zu gering ist.
24 V

36 V

36 V
Minimaler Wasserdruck Der Leitungsdruck Ihres Wassersystems sollte höher als dieser Wert sein. 2 bar ca. 5 bar keine Angabe 1 bar ca. 4 bar 1 bar ca. 3 bar keine Angabe 3 bar 3 bar
Wasserhahn anschließbar
Vorratstank anschließbar In den meisten Fällen wird kein Vorratstank benötigt, allerdings bieten einige Modelle zusätzlich die Möglichkeit eines Tankanschlusses.
kein Was­sertank benö­tigt

kein Was­sertank benö­tigt

kein Was­sertank benö­tigt

kein Was­sertank benö­tigt

kein Was­sertank benö­tigt

kein Was­sertank benö­tigt

kein Was­­sertank benö­­tigt

kein Was­­sertank benö­­tigt

kein Was­­sertank benö­­tigt

kein Was­­sertank benö­­tigt
Gewicht 15 kg keine Angabe 14,5 kg 6,5 kg 10 kg 2,8 kg 1,3 kg keine Angabe 2,28 kg 1,7 kg
Abmessungen 36 x 25,5 x 48 cm 35 x 20 x 50 cm 36 x 43,5 x 22 cm 35 x 18 x 45 cm 18,6 x 36,2 x 56,5 cm 37,2 x 17,6 x 16 cm 20 x 36 x 8 cm keine Angabe 40 x 33,5 x 13 cm 37,8 x 20 x 12 cm
Vorteile
  • strom­spa­rend dank inte­grierter Sen­sor­technik
  • gelie­fert mit kom­p­lettem Einbau- und Mon­ta­geset
  • Ver­wen­dung hoch­wer­tiger Mate­ria­lien ohne Weich­ma­cher
  • Ersatz-Mine­ral­filter im Lie­fer­um­fang ent­halten
  • geeignet für 1-Per­so­nen­haus­halte sowie Groß­fa­mi­lien
  • Aktiv­koh­le­filter aus Kokos­nuss­schalen ver­leiht dem Wasser einen fri­schen Gesch­mack
  • Was­s­er­hahn im Lie­fer­um­fang ent­halten
  • edles Außen­ge­häuse
  • Was­s­er­hahn im Lie­fer­um­fang ent­halten
  • Quick-Dreh­ver­schluss ermög­licht sch­nellen Wechsel der Filter
  • Was­s­er­hahn im Lie­fer­um­fang ent­halten
  • Lei­tungen sind bei Lie­fe­rung bereits kon­fi­gu­riert
  • Wand­mon­tage mög­lich
  • alle drei Stufen ein­zeln autauschbar
  • lässt sich sch­nell und ohne Werk­zeug mon­tieren
  • sehr kom­pakt und platz­spa­rend
  • Was­s­er­hahn im Lie­fer­um­fang ent­halten
  • System arbeitet kom­p­lett stromlos
  • Schläuche für leich­tere Benut­zung und Über­sicht farb­lich gekenn­zeichnet
  • für die art­ge­rechte und natur­nahe Auf­be­rei­tung von Süß­wasser in Aqua­rien geeignet
  • sofort anschluss­fertig
  • hohe Lebens­dauer
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Osmoseanlage bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Retec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRO
1,2 (sehr gut) Retec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRO
2 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    97
  • Überprüfte Produkte
    10
  • Investierte Stunden
    78
  • Überzeugte Leser
    81
Vergleich.org Statistiken

Osmoseanlagen-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Osmoseanlage Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Wir empfehlen Systeme, die eine Filterleistung von mindestens 60 Litern pro Tag aufweisen, um ungewollt lange Wartezeiten zu verhindern.
  • Über je mehr separate Osmosefilter Ihre Anlage verfügt, umso höher ist die Filterleistung und damit der Reinheitsgrad des Wassers.
  • Der Wasserdruck in Ihrer Leitung  sollte den Mindestdruckwert der Osmoseanlage übersteigen. Falls dies nicht der Fall ist, wählen Sie ein System, bei dem eine Druckpumpe im Lieferumfang enthalten ist.

Osmoseanlage Test

Wie eine Statistik des Bundesverbands für Energie- und Abwassertechnik zeigt, sind die Kosten für Abwasser in Deutschland sehr unstet. Von 2007 zu 2008 stiegen die Kosten für die Entsorgung von Abwasser um schwindelerregende 9,5 Prozent. Ganz besonders Haushalte mit einem hohen Wasserverbrauch kommen solche Preissteigerungen meist teuer zu stehen. Um dies zu verhindern, bietet sich die Verwendung einer Umkehrosmoseanlage an, die der Einfachheit halber von den meisten einfach nur als Osmoseanlage bezeichnet wird.

Diese Systeme funktionieren nach dem Vorbild der natürlichen Osmose in den Zellen, wo Wasserteilchen durch eine halbdurchlässige Membran aus dem Boden in die Wurzeln gelangen können, während andere Teilchen nicht durch diese Membran gelangen. Dieses Osmose-Prinzip wird von einer Umkehrosmoseanlage aufgegriffen und mithilfe von Druck umgekehrt. Dabei wird Ihr produziertes Abwasser durch mehrere Filterstufen gepresst, sodass am Ende der Filterung sehr reines Wasser, frei von Schadstoffen entsteht. So verbrauchen Sie auf der einen Seite weniger Wasser und sparen außerdem Abwasserkosten, da Sie weniger Abwasser produzieren. Erfahren Sie mehr über die effektivste Wasserfiltermethode in der Kaufberatung zu unserem Osmoseanlagen-Vergleich 2018.

Nicht alle Osmoseanlagen eignen sich für die Herstellung von Trinkwasser

Auch wenn die Funktionsweise der Anlagen dieselbe ist, so eignet sich das Filterwasser von einigen Anlagen nicht zur Verwendung als Trinkwasser, wie Sie in der Tabelle sehen können. Das kommt daher, dass einige Anlagen primär zur Filterung von Aquariumswasser entwickelt wurden. Während Osmoseanlagen zur Reinigung von Abwasser geeignet sind, gibt es sehr ähnliche Filteranlagen, die aber lediglich der Filterung und Entkalkung von Leitungswasser dienen. Diese Anlagen sind Hochleistungsfilter, werden aber oft fälschlicherweise für Osmoseanlagen gehalten.

1. Systeme filtern das Wasser unterschiedlich schnell

Umkehrosmoseanlagen werden häufig in der Aquaristik für Aquarien eingesetzt

Osmoseanlage Fische

Umkehrosmoseanlagen sind bei Aquaristikern sehr beliebt, um die generelle Wasserqualität des Aquariums zu verbessern. Viele Aquariumspflanzen und Tiere benötigen sehr weiches Wasser, was bei der Verwendung des harten und kalkhaltigen Leitungswassers in Deutschland oft zu Problemen führt. Deswegen sollten Sie das Leitungswasser filtern. Zudem schont kalkfreies Wasser die Systeme des Aquariums. Auch die Betriebskosten werden gesenkt, da dank der Wasseraufbereitung die Abwasserproduktion verringert wird.

Alle Osmoseanlagen in unserer Vergleichstabelle sind mit der effektiven Directflow-Technologie ausgestattet. Das Wasser wird dabei so schnell gefiltert, dass die Verwendung eines Wassertanks nicht mehr vonnöten ist. Die Funktionsweise lässt sich mit einem Durchlauferhitzer vergleichen, durch den das Wasser fließt und im Anschluss direkt warm aus dem Wasserhahn fließt. In diesem Fall fließt allerdings Abwasser in die Osmoseanlage hinein, während ein Teil des Abwassers wiederaufbereitet wird und als gefiltertes Wasser wieder zur Verfügung steht. Auf diese Weise sparen Sie viel Platz, da Sie keinen großen und sperrigen Tank verbauen müssen und eliminieren außerdem die Gefahr der Bildung von Bakterien, die in einem Wassertank immer besteht.

Je besser Ihre Anlage ist, umso mehr Wasser bereitet sie innerhalb eines bestimmten Zeitraumes auf. Während die Hersteller in den meisten Fällen aussageschwache Größen wie Liter pro Tag (international auch GPD für gallons per day) verwenden, wird die Leistungskraft erst klar ersichtlich, wenn Sie sich vor Augen führen, wie lange die Anlage zur Aufbereitung eines Glases Wasser (200 ml) benötigt.

Eine schnelle Rechnung ergibt, dass eine Osmoseanlage mit einer Filterleistung von 10 l/h etwa 72 Sekunden zur Filterung von 200 Millilitern Wasser benötigt, während eine Anlage mit einer Leistung von 90 l/h diese Menge bereits nach 8 Sekunden gefiltert hat. Wir empfehlen Systeme mit einer Filterleistung von 60 l/h oder mehr, damit Sie nicht über eine Minute auf ein Glas Wasser warten müssen.

2. Mehrere Filterstufen sorgen für reineres Wasser

2.1. Das Verhältnis zwischen Filterwasser und Abwasser beschreibt die Effektivität der Anlage

Osmoseanlage Filterstufen

Nahezu genauso wichtig wie die Filtergeschwindigkeit ist das Verhältnis zwischen Filterwasser und Abwasser, was bezeichnend für die Effektivität Ihrer Wasseraufbereitungsanlage ist. Bei einem Verhältnis von 1:1 erhalten Sie genauso viel wiederaufbereitetes Wasser, wie Sie Abwasser erzeugen. Wenn Sie also einen Liter Wasser durch die Osmoseanlage schicken, werden 500 ml wiederaufbereitet, während 500 ml Abwasser anfallen. Ein hervorragendes Ergebnis im Gegensatz zu weniger effektiven Geräten, die ein Verhältnis von beispielsweise 1:4 aufweisen (200 ml Filterwasser zu 800 ml Abwasser bei 1 Liter zu filterndem Wasser). Im Idealfall empfehlen wir Ihnen eine Anlage mit einem Filterwasser-Abwasserverhältnis von 1:1.

2.2. Je mehr Filterstufen das Wasser durchläuft, umso besser ist das Ergebnis

Osmosewasser aus einer directflow anlage

Je nach Qualität der Anlage durchläuft das Wasser bis zu 7 separate Filterstufen, bevor es als Filterwasser wieder zur Verfügung steht. Es gibt dabei verschiedene Filter-Typen, die unterschiedliche Funktionen erfüllen und die verschiedensten Schadstoffe aus dem Wasser herausfiltern.

Einer der wichtigsten Bestandteile der Osmoseanlage ist der Aktivkohlefilter. Er fungiert als Kalkfilter und dient dazu, das Wasser zu enthärten, also den Kalk zu entfernen. Das hat keinen gesundheitlichen Hintergrund, da kalkhaltiges Trinkwasser entgegen dem Volksglauben nicht schädlich für den menschlichen Organismus ist. Die Entkalkung des Wassers durch Aktivkohlefilter dient in erster Linie dem Schutz von Geräten und Wasserleitungen. Durch hartes Wasser bilden sich in Geräten und Wasserleitungen nämlich schnell Kalkablagerungen, die nicht selten Schäden im System zur Folge haben. Einige Menschen bevorzugen außerdem kalkfreies Trinkwasser wegen des Geschmackes.

Eine weitere wichtige Filterklasse sind die Sedimentfilter. In den meisten Fällen ist der Sedimentfilter die allererste Filterstufe, die das Wasser durchläuft, da sie grobe Verschmutzungen wie Rost, Sand oder organische Verunreinigungen entfernt.

Laut Osmoseanlagen-Tests verfügt jede Osmoseanlage über eine Hochleistungsmembran, die das Herzstück der Anlage ausmacht. Diese Membran filtert nicht nur kleinste Verunreinigungen wie Schwebstoffe aus dem Wasser, sondern entfernt auch Schadstoffe wie Arzneimittelrückstände, Pestizide, Chlor und störende Geschmacks- und Geruchsstoffe aus dem Wasser und schafft somit einen Reinheitsgrad, den keine andere Filteranlage leistet.

Nachmineralisierungsfilter werden am Ende der Wasserreinigung eingesetzt und reichern das Wasser mit wichtigen Mineralien an. Das ist besonders hilfreich, wenn Sie das gefilterte Wasser als Trinkwasser verwenden wollen, weil Sie auf diese Weise nicht auf die wertvollen Mineralien im Wasser wie Magnesium oder Kalzium verzichten müssen. Doch Vorsicht: Nicht alle Anlagen stellen Filterwasser her, das ohne weiteres also Trinkwasser verwendet werden kann. Auch Aquaristiker verwenden Nachmineralisierungsfilter, um das Aquariumswasser für die Tiere und Pflanzen mit Mineralien zu versorgen.

2.3. Wie oft Sie die Filter Ihrer Anlage wechseln sollten

Filterwechsel verwendete Filter

Die Hersteller großer Marken von Osmoseanlagen empfehlen einen Filterwechsel alle 6 Monate.

Für gewöhnlich empfehlen Hersteller Ihnen, die Filter Ihres Systems alle 6 Monate zu wechseln, um eine optimale Wasserqualität zu gewährleisten. Die Membranen hingegen müssen in den meisten Fällen nur alle 2 Jahre gewechselt werden. Hochwertige Systeme verfügen über ein Spülventil, mit dem die Membranen und die Filter gereinigt werden, was die Wartung des Systems deutlich erleichtert und die Betriebskosten senkt. Auch die Funktionsdauer der Filter wird erhöht, sodass Sie nicht so häufig für Ersatz sorgen müssen.

3. Manche Anlagen benötigen eine Pumpe zum Betrieb

3.1. Pumpen werden benötigt, wenn der Leitungsdruck zu niedrig ist

Während einige Osmoseanlagen komplett stromlos funktionieren, benötigen andere Systeme unterstützende Pumpen, um problemlos operieren zu können. Das hängt mit dem Druck zusammen, der auf Ihrer Wasserleitung liegt.

Der Grund, warum das Wasser aus dem Wasserhahn kommt, wenn Sie ihn aufdrehen, ist der Leitungsdruck. Dieser Wert kann stark variieren, liegt in Deutschland bei den meisten Systemen aber zwischen 2 und 10 bar. In Großstädten wie Berlin herrscht im Durchschnitt ein Wasserdruck von 4 bis 5 bar. Dieser Wert ist allerdings auch von äußeren Einflüssen, wie der Temperatur des Wassers oder dem Alter des Leitungssystems, abhängig.

Manche Anlagen benötigen einen gewissen Mindestdruck, damit das Wasser mit genügend Kraft durch die Filter und die Membranen gedrückt wird. Wird dieser Mindestwert nicht erreicht, ist eine zusätzliche Druckverstärkerpumpe vonnöten, um den benötigten Druck zu erzeugen. Falls in Ihrem Leistungssystem also ein niedriger Wasserdruck herrscht, sollten Sie darauf achten, dass der Wert für den Mindestdruck überschritten wird oder eine Pumpe im Lieferumfang enthalten ist. In welche Kategorie Ihre Leitung ungefähr fällt, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

So finden Sie ganz leicht den ungefähren Wasserdruck Ihres Leitungssystems heraus:

  • Sie benötigen einen handelsüblichen Wassereimer mit 10 Liter Fassungsvermögen und eine Stoppuhr.
  • Drehen Sie den Wasserhahn voll auf, stellen Sie den Eimer darunter und beginnen die Zeit zu stoppen.
  • Wenn der Wasserstand die 10 Liter Markierung erreicht, stoppen Sie die Zeit.
  • Alternativ können Sie auch ein Manometer erwerben. Diese sind schon für unter 10 Euro in Onlineshops wie Amazon erhältlich und werden einfach an den Wasserhahn angeschlossen, wo Sie den Druck genau messen und anzeigen können.
Ungefähre Zeit zum Befüllen eines 10 Liter-EimersUngefährer Wasserdruck auf der Leitung
12 Sekunden10 bar
25 Sekunden5 bar
40 Sekunden3,5 bar

3.2. Ein extra Wasserhahn für Osmosewasser ist von Vorteil

Wasserleitung Glas Wasser

Ein gesonderter Wasserhahn ist Ihr Wasserspender für Osmosewasser und versorgt Sie mit erstklassig gefiltertem Wasser aus der Leitung.

In einigen Fällen liefert der Hersteller mit der Osmoseanlage gleich einen separaten Wasserhahn mit. Dieser wird nur benötigt, wenn Sie komplett gefiltertes Wasser wünschen (beispielsweise zum Einsatz als Trinkwasser).

Falls Sie die Osmoseanlage lediglich zur Reduzierung des Abwassers einsetzen, benötigen Sie keinen zusätzlichen Wasserhahn und können das gefilterte Wasser einfach wieder dem Wasserkreislauf hinzufügen. Wünschen Sie beispielsweise komplett kalkfreies Wasser, so können Sie dieses aus dem mitgelieferten Wasserhahn beziehen, der leicht an die Osmoseanlage anschließen lässt.

Wollen Sie die beste Osmoseanlage unter der Spüle verbauen, achten Sie besonders auf die Größe.
Die Größe der Anlage spielt nur dann eine wichtige Rolle, wenn Sie planen, die Anlage an einem bestimmten Platz zu verbauen, beispielsweise unter der Küchenspüle oder im Schrank unter einem Aquarium. In solchen Fällen empfehlen wir eine kleine und kompakte Anlage, die ohne Probleme an die gewünschte Stelle passt.

4. So montieren Sie Ihre Osmoseanlage richtig

klempner

Die Montage einer Osmoseanlage ist trotz der leichten Stecksysteme an der eigentlichen Anlage kein leichtes Unterfangen, da Sie an den Wasserkreislauf Ihres Hauses angeschlossen werden muss. Als erfahrener Heimwerker ist der Anschluss des Systems keine große Herausforderung. Wenn Sie mit Wasserkreisläufen bisher noch keine Erfahrung gemacht haben, empfehlen Osmoseanlagen-Tests, die Arbeit besser von einem professionellen Klempner ausführen zu lassen. Für den Fall, dass Sie die Anlage selbst verbauen wollen, haben wir Ihnen die folgenden Tipps zusammengestellt, um sicherzustellen, dass Ihr System nach dem Anschluss einwandfrei funktionstüchtig ist:

  • Bei den Schlauchverbindungen mit der Osmoseanlage handelt es sich meist um einfache Steck- oder Schraubsysteme. Schließen Sie die Schläuche entsprechend der Bedienungsanleitung an der Anlage an.
  • Nun müssen die Zwischenstücke an den Eckventilen der Wasserzuläufe montiert werden. Schließen Sie dazu die Eckventile. Damit unterbrechen Sie die Wasserzufuhr und Verhindern eine Überflutung.
  • Denken Sie daran, die Gewinde der Eckventile bzw. der Zwischenstücke mit Teflonband zu umwickeln, um Sie abzudichten.
  • Nachdem Sie die Zwischenstücke angebracht haben, bringen Sie die Schläuche entsprechend der Anleitung an. Bedenken Sie, dass die Osmoseanlage Abwasser aufnimmt und gefiltertes Wasser abgibt. Aus diesem Grund muss der Zuflussschlauch an die Abwasserleitung angeschlossen werden, während der Abflussschlauch an die Frischwasserleitung (bzw. die Leitung des separaten Wasserhahns) angeschlossen werden muss.
  • Drehen Sie nun die Eckventile wieder auf und fluten Sie das System. Lassen Sie am besten erst ein paar Minuten Wasser laufen, um die Osmoseanlage einmal richtig durchzuspülen, bevor Sie das Wasser verwenden

Montage einer Osmoseanlage in der Küche an der Spüle

5. Herkömmliche Wasserfilter sind nicht empfehlenswert

Die Stiftung Warentest überprüfte im Jahr 2015 herkömmliche Wasserfilter und stellte fest, dass keines der getesteten Exemplare zufriedenstellende Ergebnisse lieferte. Kein Produkt kam über eine Gesamtwertung von 3,2 hinaus und der schlechteste Wasserfilter erhielt eine Gesamtnote von 5,5. Ein Osmoseanlagen-Test wurde noch nicht durchgeführt, daher gibt es auch keinen Osmoseanlagen-Vergleichssieger. Aus diesem Grund sollten Sie anstatt eines Wasserfilters lieber eine Osmoseanlage kaufen.

Vor- und Nachteile von herkömmlichen Wasserfilteranlagen:

  • günstiger als eine Umkehrosmoseanlage
  • hoher Preis für eine sehr begrenzte Filterleistung
  • Filter können verkeimen
  • Härtegrad des Wassers auch nach Filterung noch sehr hoch
Vergleichssieger
Retec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRO
1,2 (sehr gut) Retec Osmoseanlage Ultimate PLUS PRO
2 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Purway Direct flow Osmoseanlage
1,9 (gut) Purway Direct flow Osmoseanlage 0 BewertungenZum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbrechen

Kommentare (1) zum Osmoseanlage Vergleich
  1. Helmut
    29.08.2018

    Wir haben bei uns relativ geringen Wasserdruck da ist jetzt die Frage, welche Leistung die Pumpe haben sollte, um genügend Druck zu erzeugen?

    LG

    Antworten
    1. Vergleich.org
      29.08.2018

      Hallo Helmut,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Osmoseanlagen-Vergleich. Die meisten Druckerhöhungspumpen haben entweder 24 oder 36 Volt. Pumpen mit 36 Volt sind in der Lage in etwa 5 bar Druck zu erzeugen während 24 Volt-Motoren etwa 3 bar Druck erzeugen können.
      Wir hoffen, Ihnen mit unserer Antwort geholfen zu haben.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Haushaltszubehör

Jetzt vergleichen
Antistatik-Spray Test

Haushaltszubehör Antistatik-Spray

Antistatik-Sprays verhindern das Aufladen von Gegenständen, Kleidung oder Haaren. Nach dem Auftragen bildet sich auf dem Anwendungsgebiet eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Brennpaste Test

Haushaltszubehör Brennpaste

Brennpaste ist eine gallertartige Masse, die aus Ethanol und Calciumacetat besteht. Sie dient u. a. als Grillanzünder oder wird beim Fondue oder in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Briefkasten Test

Haushaltszubehör Briefkasten

Ein Briefkasten dient dazu, Postsendungen bei Anwesen- und Abwesenheit des Empfängers geschützt aufzubewahren. Dadurch kann eine schnelle Zustellung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Durchlauferhitzer Test

Haushaltszubehör Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer sind Geräte zur Warmwasseraufbereitung für Haushalte, die nicht an die zentrale Warmwasserversorgung angeschlossen sind…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einbau-Abfalleimer Test

Haushaltszubehör Einbau-Abfalleimer

Der Einbau-Abfalleimer (auch: Einbau-Mülleimer) ist ein Mülleimer für die Küche oder fürs Badezimmer, der direkt in einen Einbauschrank – meist unter …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einkaufstrolley Test

Haushaltszubehör Einkaufstrolley

Von wegen Einkaufstrolleys kaufen nur Senioren! Das altbackene Image haben die praktischen Shopper abgeschüttelt. Dank modernem Design und …

zum Test
Jetzt vergleichen
Fensterputzroboter Test

Haushaltszubehör Fensterputzroboter

Wer gerne klare Sicht hat, aber ungerne das leidige Fensterputzen übernimmt, darf in heutigen Zeiten aufatmen: Fensterputzroboter funktionieren …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fenstersauger Test

Haushaltszubehör Fenstersauger

In unserem Fenstersauger-Vergleich [year] haben wir die besten Haushaltshelfer für saubere Scheiben genau unter die Lupe genommen. Unser Fokus lag hierbei …

zum Test
Jetzt vergleichen
Fensterwischer Test

Haushaltszubehör Fensterwischer

Die universelle Einsetzbarkeit des Fensterwischers ist entscheidend. Ein idealer Wischer sollte für Fensterscheiben im Haushalt, am Auto und für das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Handdampfreiniger Test

Haushaltszubehör Handdampfreiniger

Handdampfreiniger sind kompaktere Dampfreiniger. Mit heißem Wasserdampf und hohem Druck lösen diese kleinen Geräte Schmutz von verschiedenen …

zum Test
Jetzt vergleichen
LED-Taschenlampe Test

Haushaltszubehör LED-Taschenlampe

LED-Taschenlampen besitzen eine höhere Leuchtkraft als herkömmliche Glühlampen - ihre Leuchtleistung ist bis zu viermal höher. Ein weiterer Vorteil …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mini-Taschenlampe Test

Haushaltszubehör Mini-Taschenlampe

Mini-Taschenlampen sind sehr kompakt und passen so an jeden Schlüsselbund…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mülleimer mit Sensor Test

Haushaltszubehör Mülleimer mit Sensor

Automatik-Mülleimer sind mit einem Bewegungsmelder ausgestattet. Wenn sich Ihre Hand dem Mülleimer nähert, öffnet dieser automatisch seinen Deckel…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mülleimer Test

Haushaltszubehör Mülleimer

Ein Mülleimer, auch Abfalleimer genannt, ist ein Behälter, in dem Abfall aus dem Haushalt so lange gelagert wird, bis er voll ist und der Müll samt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Müllsackständer Test

Haushaltszubehör Müllsackständer

Ein Müllsackständer eignet sich besonders zum Festhalten von großen Müllsäcken – je nach Modell können das bis zu 120 l sein. Dadurch kann er auch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlüsselfinder Test

Haushaltszubehör Schlüsselfinder

Mit einem Schlüsselfinder müssen Sie nie wieder lange nach Ihrem Haustürschlüssel suchen – einmal auf die Fernbedienung gedrückt und ein lauter …

zum Test
Jetzt vergleichen
Schmutzfangmatte Test

Haushaltszubehör Schmutzfangmatte

Die Schmutzfangmatte ist auch als Fußabtreter, Türvorleger oder Läufer bekannt. Viele Namen, ein Ziel: sie fängt effektiv Schmutz auf, um Ihren …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stufenmatten Test

Haushaltszubehör Stufenmatten

Stufenmatten sind Beläge, die mittig einer Treppenstufe befestigt werden, damit Sie auf der glatten Stufe nicht ausrutschen können…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Taschenlampen Test

Haushaltszubehör Taschenlampen

Die leistungsstärkste Taschenlampe im Test war die Fenix TK16. Sie weist hervorragende Qualitäten bei der Lichtstärke, der Beleuchtungsqualität und …

zum Test
Jetzt vergleichen
Ultraschallreiniger Test

Haushaltszubehör Ultraschallreiniger

Ultraschallreiniger arbeiten besonders intensiv und schonend, um auch den wertvollsten Erbschmuck nicht anzugreifen. Neben klassischem Silber lassen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Umzugskartons Test

Haushaltszubehör Umzugskartons

Umzugskartons gibt es in verschiedenen Stärken: Sie sollten mindestens doppelwellig sein und verstärkte Griffe und Böden aufweisen. Bücherkartons und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
UV-Taschenlampe Test

Haushaltszubehör UV-Taschenlampe

Eine UV-Taschenlampe kann Ihnen dabei helfen, Hygienemängel in Hotelzimmern oder Urin-Flecken von Haustieren aufzuspüren. Auch beim nächtlichen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Warmwasserspeicher Test

Haushaltszubehör Warmwasserspeicher

Elektro-Warmwasserspeicher oder Warmwasserboiler sollen ein bestimmtes Volumen an Wasser in relativ kurzer Zeit erwärmen. Dafür dient eine Heizspirale…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wasserenthärtungsanlagen Test

Haushaltszubehör Wasserenthärtungsanlagen

Zwar erhöht eine Wasserenthärtungsanlage auch die Qualität von Trinkwasser, sie soll jedoch in erster Linie einen hohen Kalkgehalt im Wasser senken. …

zum Vergleich