Das Wichtigste in Kürze
  • Granitspülen bieten nicht nur eine edle Optik. Das Material zeichnet sich auch durch Kratzfestigkeit, Hitzebeständigkeit sowie UV-Beständigkeit aus. Lassen Sie sich nicht irritieren, dass einige Hersteller das Material Fragranit oder Silgranit nennen.
  • Erhältlich sind Granitspülen in unterschiedlichen Formen. Die meisten Modelle sind rechteckig mit Abtropffläche. Es gibt aber auch runde Modelle sowie Spülen ohne weitere Flächen oder zweites Becken. Wählen Sie, was am besten zu Ihrer Küche passt.
  • In der Regel wird eine Granitspüle mit Excenterbedienung und Ablaufgarnitur geliefert. Achten Sie aber dennoch in der Vergleichstabelle auf diese Punkte, falls Ihr Wunschmodell von der Norm abweicht.

granitspüle-test

Sie möchten keine klassische Spüle aus Edelstahl oder Keramik in Ihrer Küche installieren? Eine Granitspüle ist eine langlebige und robuste Alternative. Es gibt sie in vielen verschiedenen Formen und Ausführungen sowie diversen Farben.

Welche Punkte gilt es bei der Kaufentscheidung zu beachten? Diese und viele weiteren Fragen klärt die nachfolgende Kaufberatung von Vergleich.org. Zusammen mit der oben eingebundenen Tabelle unseres großen Granitspüle-Vergleichs 2020 finden Sie so das beste Spülbecken aus Granit für Ihre Küche.

granitspüle-unterbau

1. Wird zwischen Unterbau- und Einbauspülen unterschieden?

Granitspülen gibt es, genauso wie Spülbecken aus anderen Materialien, in zwei verschiedenen Formen: Spülbecken zum Einbauen sowie Becken zum Unterbauen. Die nachfolgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die beiden verschiedenen Arten.

Kategorie Eigenschaften
Einbau-Granitspüle
franke-strata-stg-614
  • werden in die Arbeitsplatte eingesetzt
  • meist mit Abtropffläche
  • teilweise mit zweitem Becken bzw. Multifunktionsschale

Vor- und Nachteile:
+ große Auswahl verschiedener Modelle
+ optional mit Abtropffläche und mehr
+ in vielen verschiedenen Größen erhältlich
- optisch auffälliger

Unterbau-Granitspülen
blanco-subline-500-u
  • werden unter die Arbeitsplatte geschraubt

Vor- und Nachteile:
+ unauffälliger
+ edle Optik
- keine Abtropffläche etc.
- geringere Auswahl

Fazit: Möchten Sie auf jeden Fall eine Granitspüle mit Abtropffläche, entscheiden Sie sich für ein Einbaumodell. Deren Integration in die Küche ist zwar weniger unauffällig, aber einfacher. Möchten Sie die Spüle hingegen bestmöglich integrieren, ist die Unterbau-Variante die perfekte Wahl. Allerdings verzichten Sie dann auf Komfortausstattungen wie eine Abtropffläche und mehr, die Granitspüle muss zudem abgedichtet werden.

granitspüle-kaufen

2. Sind die meisten Granitspülen rechteckig?

Klassischerweise ist eine Granitspüle von Franke, Blanco und den anderen Herstellern rechteckig. Es handelt sich meist um ein Einzelbecken mit einer Abtropffläche, auf der Sie gerade abgewaschenes Geschirr ablegen können.

Diese klassische Form passt in viele Küchen, zumal diese Granitspülen in verschiedenen Größen erhältlich sind. Wichtig ist, dass der Unterschrank, über dem die Spüle eingebaut wird, die für das jeweilige Modell erforderlichen Mindestmaße hat (siehe Tabellenzeile „Unterschrank ab“). Kleine Spülbecken erfordern mindestens einen 45 cm breiten Unterschrank, große Modelle 60 cm. Achten Sie zudem auf die Außenabmessungen und das dafür notwendige Platzangebot in Ihrer Küche.

Suchen Sie eine Alternative abseits der klassischen rechteckigen Form, bieten Hersteller wie Blanco auch Granitspülen in alternativen Formen. Gängig ist unter anderem die Eckspüle, die über Eck in eine Küche integriert werden kann. So kann eine Ecke in einer Küche, die oft mehr oder weniger toter Raum ist, ideal genutzt werden.

Weitere Alternativen sind ovale sowie runde Granitspülen. Diese versprühen individuellen Charme und kommen weitaus seltener in Küchen vor. Daher ist auch die Auswahl an Granitspülen in runder Form bedeutend geringer. Diese weisen zudem keine Abtropffläche auf, während sie bei ovalen Küchenspülen meist vorhanden ist.

Für welchen Typ und welche Form Sie sich bei Ihrer neuen Granitspüle von Schock und Co am Ende entscheiden, sollten Sie abhängig vom Platzangebot und Ihrem Geschmack machen. Die rechteckigen Modelle sind aufgrund ihrer Größe und Ausstattung meist praktischer, die runden dafür individueller.

granitspüle-vergleich

3. Bieten die meisten Granitspülen eine Abtropffläche?

Auch ein Blick auf die sonstige Ausstattung der Granitspülen lohnt sich, da sich diese je nach Modell unterscheiden. Wichtig ist vor allem die Größe des Spülbeckens. Dieses sollte ausreichend groß sein, damit auch größere Töpfe und Pfannen problemlos darin gereinigt werden können.

Große Spülbecken sind ca. 40 x 35 cm groß und rund 19 cm tief. Dies ist eine ausreichende Größe für einen typischen Abwasch in einem Haushalt mit mehreren Personen.

Einige Granitspülen weisen links oder rechts vom Hauptbecken noch ein weiteres kleines Becken auf. Dieses ist z. B. praktisch, um die Spülbürste darin abzulegen oder Getränkereste aus Gläsern beim Abwaschen zu entsorgen. Allerdings gehören diese Zusatzbecken bzw. Restebecken wahrlich nicht bei allen Modellen zur Standardausstattung. Legen Sie Wert auf diese Zusatzausstattung, achten Sie unbedingt beim Kauf darauf.

Deutlich größer ist die Auswahl bei den Küchenspülen aus Granit mit Abtropffläche. Entscheidend ist hier vor allem die Größe. Je größer die Fläche ausfällt, desto mehr Geschirr können Sie zwischen Spülen und Abtrocknen dort lagern. Wenige Modelle weisen zudem einen Ablauf in der Abtropffläche auf.

Hinweis: Wissen Sie noch nicht, wie herum Sie die Granitspüle einbauen wollen, achten Sie auf ein reversibel einsetzbares Modell. Bei diesen ist die Abtropffläche sowohl links als auch rechts neben dem Becken einbaubar, indem die Spüle komplett gedreht wird.

granitspuele-guenstig

4. Drehexcenter für einfachen Ablauf und Ablaufgarnitur für problemlosen Einbau

Viele Granitspülen sind mit einem Drehexcenter ausgestattet. Das bedeutet, dass sie am Rand des Beckens einen Knopf aufweisen. Drehen Sie diesen, verschließt bzw. öffnet sich der Abfluss unten am Becken.

Damit alles passgenau montiert werden kann, gehört die Ablaufgarnitur bei den meisten Granitspülen zum Lieferumfang dazu. Einige Modelle haben zudem einen Siphon als Zubehör dabei, sodass Sie die Spüle gleich nach dem Kauf einbauen können, ohne weitere Teile kaufen zu müssen.

Was hingegen so gut wie nie mit dabei ist, ist eine Armatur. Die Auswahl an Granitspülen mit Armatur ist äußerst gering. In der Regel wird der Wasserhahn separat erworben. So können Sie diesen entsprechend Ihres Geschmacks und Ihrer Wünsche auswählen und losgelöst vom Becken erwerben. Voraussetzung ist nur, dass dieser passt, wenn es bereits eine Vorbohrung für die Armatur im Waschbecken gibt. Teilweise muss diese bei einer Granitspüle von Franke und Co aber noch selbst gemacht werden.

granitspüle-beige

5. Stimmen Sie die Spüle auf Ihre Küche ab

Um ein möglichst harmonisches Bild zu schaffen, sollten Sie die Farbe des Spülbeckens auf die restliche Küche abstimmen. Bringen Sie diese also mit den Küchenschränken, Arbeitsplatten und Einbaugeräten in Einklang.

Da viele Hersteller wie Franke und Schock ihre Granitspülen in vielen verschiedenen Farben anbieten, ist die farbliche Abstimmung kein Problem. Wie verschiedene Granitspülbecken-Tests im Internet zeigen, sind vor allem anthrazitfarbene und schwarze Modelle gängig.

Haben Sie eine helle Arbeitsfläche, bietet sich eine weiße Granitspüle oder eine beige Granitspüle an. Bei dunklen Arbeitsplatten kommen hingegen eher Granitspülen in Schwarz oder Anthrazit zum Einsatz. Dazwischen gibt es zudem noch viele verschiedene Abstufungen und Farbnuancen, z. B. Granitspülen in Grau, Brauntönen und mehr.

Ob Sie sich nun für eine weiße Granitspüle, eine graue Granitspüle oder eine schwarze Granitspüle entscheiden, ist abhängig von Ihrem Geschmack und der jeweiligen Küche. Sind Sie auf der Suche nach außergewöhnlichen Farben wie einer beigen Granitspüle, wird die Auswahl beim Granitspüle kaufen in der Regel aber bereits deutlich kleiner.

granitspüle-pflegen

6. Granit ist ein langlebiges und widerstandsfähiges Material

Vorteile im Überblick
  • strapazierfähig
  • kratz- und bruchfest
  • hitzebeständig bis 280 Grad Celsius
  • säureresistent und UV-beständig
  • pflegeleicht und langlebig

Beim Wort „Granitspüle“ könnte der Eindruck entstehen, dass es sich hierbei um ein aus einem Granitblock gemeißeltes Spülbecken handelt. Dies ist aber keineswegs der Fall.

Stattdessen werden diese aus einem speziellen Verbundmaterial hergestellt, das sich durch seine besonders harte Oberfläche auszeichnet. Hierbei kommen vor allem Quarz (bis zu 80 Prozent), dem härtesten Bestandteil des Granits, sowie weitere Materialien wie Acryl, Keramik sowie Farbpigmente zum Einsatz.

Das Ergebnis ist ein sehr festes Material, das ideal für den Einsatz in der Küche geeignet ist. Die Spülbecken sind aus einem Guss gefertigt sowie komplett durchgefärbt. Das Material ist unter anderem kratzfest und sehr strapazierfähig.

Hitze erträgt das Material bis zu einer Temperatur von 280 Grad Celsius. Auch Säure und UV-Strahlen können den Granitspülen nichts anhaben. Somit sind Granitspülen, wie die Erfahrung sowie diverse Granitspüle-Tests im Internet zeigen, eine sehr gute Wahl. Voraussetzung ist, dass Sie sich für ein hochwertiges Modell entscheiden und keine günstige Granitspüle kaufen.

Lassen Sie sich nicht irritieren, dass einige Hersteller andere Materialbezeichnungen verwenden. So heißt der Werkstoff bei Franke Fragranit, bei Blanco trägt er den Namen Silgranit. Auch Komposit oder Reginox Regi-Granit sind von einigen Herstellern verwendete Namen.

Zu den bekanntesten Marken gehören Blanco und Franke. Aber auch viele weiteren Hersteller wie Schock und Teka stellen Granitspülen her. Die nachfolgende Übersicht gibt einen Einblick in bekannte Markenhersteller:

  • Blanco
  • Elleci
  • Franke
  • Lindbergh
  • Pyramis
  • Quellmalz
  • Schock
  • Victory

granitspüle-reinigen

7. Wie Sie eine Granitspüle reinigen und pflegen

Auch wenn die aus verschiedenen Materialien zusammengesetzten Granitspülen hart im Nehmen sind, lassen sich in der täglichen Nutzung Gebrauchsspuren nicht immer verhindern. In der Regel können die allermeisten Flecken problemlos wieder entfernt werden.

Für die regelmäßige Reinigung einer Granitspüle reichen handelsübliche Reiniger, z. B. von dm oder einer anderen Drogerie. Diese können Sie mit einem Reinigungsschwamm oder Putztuch auf die Flächen aufbringen, um die Granitspüle zu reinigen. So können Sie problemlos die üblichen Flecken und Rückstände beseitigen.

Entdecken Sie beim Pflegen der Granitspüle hartnäckigere Verschmutzungen, mag ein über Nacht im gefüllten Becken eingeweichter Geschirrspül-Tab helfen. Gegen Kalkflecken an der Küchenspüle helfen Entkalker oder Essigessenz. Metallabrieb, der beim Abwaschen von Töpfen und Pfannen entstehen kann, lässt sich mit Scheuermilch und einem Scheuerschwamm beseitigen.

granitspüle-einbauen

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Granitspülen

Es ist noch eine Frage rund um den Kauf und die Verwendung von Granitspülen offen geblieben? Dann lesen Sie einfach weiter. Es besteht eine gute Chance, dass wir diese in unserem den Vergleich auf Vergleich.org abschließenden FAQ-Bereich beantworten.

  • 8.1. Empfiehlt Stiftung Warentest bestimmte Produkte basierend auf einem Granitspüle-Test?

    Derzeit hat das Testinstitut noch keinen Test von Granitspülen durchgeführt. Somit gibt es auch noch keinen Granitspüle-Testsieger bzw. eine Kaufempfehlung von Stiftung Warentest.

    Auch sonst gibt es kaum Granitspüle-Tests im Internet zu finden. Als Alternative bietet sich der große Vergleich von Vergleich.org an, mit dem Sie ebenfalls die beste Granitspüle für Ihre Küche ausfindig machen.

  • 8.2. Wie empfindlich sind Granitspülen?

    Entscheiden Sie sich für ein hochwertiges Modell aus Granit, zieht eine sehr widerstandsfähige Spüle in Ihre Küche ein. Das Material ist kratzfest und strapazierfähig. Zudem sind Granitspülen bis zu 280 Grad Celsius hitzebeständig, säureresistent, UV-beständig und bruchfest. Zusammengefasst ist eine Granitspüle also sehr widerstandsfähig und langlebig.